Was habt ihr Heute so gebastelt ? "Thread"

Benutzeravatar
Duke_Nukem
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 28
Registriert: Fr 10. Jan 2020, 17:28

Re: Was habt ihr Heute so gebastelt ? "Thread"

Beitrag von Duke_Nukem »

S+M hat geschrieben:Du solltest "industrial CF" Karten verwenden. Die sind in der Regel dafür ausgelegt und wurden auch produktiv in Computern eingesetzt.
Ist es nicht eher so, dass die sonst üblichen Einsatzgebiete (Foto, Video) fast mehr Schreibvorgänge umfassen als der Einsatz im Retro-Computer? Wenn man einen server betreibt, der ständig Daten von A nach B schiebt, dann wäre ich vielleicht vorsichtig, aber wenn man einmal sein DOS mit apps und Spielen installiert hat, dann passiert ja nicht mehr soviel.
S+M
DOS-Guru
Beiträge: 912
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 17:04
Wohnort: BW

Re: Was habt ihr Heute so gebastelt ? "Thread"

Beitrag von S+M »

Auslagerungsdatei ist da so ein Stichwort.
Und ein Fotoapperat macht gar nicht so viele Schreibvorgänge, er schreibt dafür immer gleich ein paar MB.

Ein weiterer Punkt ist die Ausfallsicherheit. Wen interessiert's schon, wenn die CF Karte im Fotoapperat kaputt geht? Sicher ärgerlich, aber harmlos gegenüber einem Steuerungsrechner, wegen dem womöglich ein teurer Prüfstand steht.

Ich würde eine normale CF-Karte von den Auslegungskriterien her eher mit einer SD-Karte vergleichen, eine industrial CF-Karte hingegen mit einer SSD. Natürlich kann man auch SD-Karten als Festplattenersatz verwenden (selbst schon getestet), allerdings gibt es hier einfach häufiger Ausfälle.
S+M
DOS-Guru
Beiträge: 912
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 17:04
Wohnort: BW

Re: Was habt ihr Heute so gebastelt ? "Thread"

Beitrag von S+M »

Habe heute mein -5V Schaltwandler zusammengebaut. Damit hat der P4 Stecker endlich einen Sinn im Retro-PC!

Der Ausgang wird direkt über eine Leitung und einen Krimpkontakt in den 20-Pin ATX Stecker integriert. Am Ende steht ein modernes Netzteil mit -5V Unterstützung. Ein Test mit einer Opti-Soundkarte verlief erfolgreich, kurzschlussfest ist der Adapter auch.

Größe ca. 25x45mm
N5V0_Addon.jpg
N5V0_Addon.jpg (41.45 KiB) 1661 mal betrachtet
€dit: Eine kleine Vermessung ergab eine schön glatte Ausgangskurve, die mit zunehmender Belastung von -5V bis auf -4,5V (@350mA) steigt.

Wirklich interessant ist aber, was die verwendete Polyfuse ab einer Belastung von ca. 30mA macht:
Polyfuse.png
Polyfuse.png (22.34 KiB) 1601 mal betrachtet
Die blaue Spannung ist am Ausgang der Sicherung (im Bild mit Offset). Am Eingang ist eine konstante Spannung von ca. 12V. D.h. die Sicherung selbst scheint zu oszillieren und das wird bei steigender Belastung noch heftiger. Das ist eine ganz neue Art einen Oszillator zu bauen :???:

Fazit: Die Polyfuse fliegt raus und wird durch eine normale ersetzt, die keine Faxen macht.
S+M
DOS-Guru
Beiträge: 912
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 17:04
Wohnort: BW

Re: Was habt ihr Heute so gebastelt ? "Thread"

Beitrag von S+M »

Nun ist das -5V PSU-Addon endlich komplett fertig und ins Netzteil integriert. Ein Schrumpfschlauf schützt die Platine. Ich hab's direkt am ATX-Strang des Netzteils befestigt.

Die Gerber Files / Schematic / BOM findet ihr bei Bedarf hier:
https://www.dropbox.com/s/q8ualouizo7uv ... n.zip?dl=0
IMG_20200622_202903.jpg
IMG_20200622_202903.jpg (99.98 KiB) 1257 mal betrachtet
Benutzeravatar
b20a9
LAN Manager
Beiträge: 207
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 23:54

Re: Was habt ihr Heute so gebastelt ? "Thread"

Beitrag von b20a9 »

Für meine selbstgebaute Testbench habe ich mir heute ein kleines Anschlussmodul gebastelt. Ganz simpel aufgebaut aber mit Allem, was ich brauche: Power und HDD LED, Ein/Aus und Reset sowie ein kleiner Pieper.
Dateianhänge
IMG-20200622-WA0011_crop_46.jpeg
IMG-20200622-WA0011_crop_46.jpeg (84.91 KiB) 1248 mal betrachtet
IMG-20200622-WA0009_crop_7.jpeg
IMG-20200622-WA0009_crop_7.jpeg (90.87 KiB) 1248 mal betrachtet
SNI PCD-4VL 486 DX2/66 , 32MB RAM, Miro PCM12, 3com Etherlink III , FDD + HDD. DOS 6 + WIN 95
Antworten