AMD K6 III+ System aufbauen (Zeitmaschine)

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten

Re: AMD K6 III+ System aufbauen (Zeitmaschine)

Beitragvon philscomputerlab » Mi 21. Jan 2015, 17:05

Also UDMA33 ist doch völlig ausreichend. Das sind ja nur theoretische Werte. Alte , Zeit korrekte, IDE Platten können da ja gar nicht mithalten und selbst mit neuen SATA Platten ist der echte Fortschritt die niedrigen Zugriffszeiten.
Benutzeravatar
philscomputerlab
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1275
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 09:40
Wohnort: Australien

Re: AMD K6 III+ System aufbauen (Zeitmaschine)

Beitragvon matze79 » Fr 23. Jan 2015, 15:45

Was gibts den alternativ wenn SETK6 nicht funktioniert ? Krieg die MTRRs nicht gesetzt.
Natürlich haben wir nichts zu verbergen, dennoch machen wir auf dem Klo die Türe zu!
matze79
DOS-Gott
 
Beiträge: 7767
Registriert: So 9. Sep 2012, 19:48

Re: AMD K6 III+ System aufbauen (Zeitmaschine)

Beitragvon Dosenware » Fr 23. Jan 2015, 16:02

K6Dos.sys
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
 
Beiträge: 3529
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 19:29

Re: AMD K6 III+ System aufbauen (Zeitmaschine)

Beitragvon matze79 » Fr 23. Jan 2015, 16:12

Weisst du ob z.B. Win98 das automatisch erledigt ?

Ok für Chomper XT braucht man K6speed.
Das von Dosenware vorgeschlagene Programm geht nur mit K6 II/III+
Natürlich haben wir nichts zu verbergen, dennoch machen wir auf dem Klo die Türe zu!
matze79
DOS-Gott
 
Beiträge: 7767
Registriert: So 9. Sep 2012, 19:48

Re: AMD K6 III+ System aufbauen (Zeitmaschine)

Beitragvon Dosenware » Fr 23. Jan 2015, 16:16

hmm, glaube nicht - kannst da aber z.b. K6Speed nehmen (erlaubt auch die Multiplikatoränderung im laufendem Betrieb)

EDIT: lol, Überschneidung beim Posten/Editieren ;-)
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
 
Beiträge: 3529
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 19:29

Re: AMD K6 III+ System aufbauen (Zeitmaschine)

Beitragvon drzeissler » Di 24. Feb 2015, 20:16

So, die K6-III+ Zeitmaschine wurde in Rente geschickt.
Derzeit ist ein SNI-Pro-M6 (D981) mit P2-333 meine Hauptmaschine.

Gründe:
Erstaunlicherweise ist der P2-333 mit Ct4170 wesentlich weniger anfällig bei alten Dostitieln.
Wo ich beim dem K6-III+ ständig die Caches abschalteten musste, muss ich hier gar nix
abschalten und die Spiele laufen dennoch einwandfrei.

Ob großteils die CT4170 die Kompatibilität herstellt kann ich nicht sagen, aber ich kann diese Soundkarte uneingeschränkt
empfehlen. Damit laufen selbst die alte Demos (286er) einwandfrei.

Doc
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: AMD K6 III+ System aufbauen (Zeitmaschine)

Beitragvon matze79 » Di 24. Feb 2015, 20:17

Naja K6-2 ist ja ein Clone von daher wundert mich das nicht.
Natürlich haben wir nichts zu verbergen, dennoch machen wir auf dem Klo die Türe zu!
matze79
DOS-Gott
 
Beiträge: 7767
Registriert: So 9. Sep 2012, 19:48

Re: AMD K6 III+ System aufbauen (Zeitmaschine)

Beitragvon drzeissler » Mo 28. Dez 2015, 16:34

Mal ne ganz blöde Frage. Es gibt ja Software, die eigenständig den CPU-Cache aktiviert.
Könnte man sich das nicht zu nutze machen und generell die Caches im Bios abschalten
und bei dem Booten von Dos unberührt lassen und bei dem Starten von Windows ein
Programm in den Bootvorgng integrieren, welches die Caches aktiviert?
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: AMD K6 III+ System aufbauen (Zeitmaschine)

Beitragvon S+M » Di 29. Dez 2015, 13:55

drzeissler hat geschrieben:Mal ne ganz blöde Frage. Es gibt ja Software, die eigenständig den CPU-Cache aktiviert.
Könnte man sich das nicht zu nutze machen und generell die Caches im Bios abschalten
und bei dem Booten von Dos unberührt lassen und bei dem Starten von Windows ein
Programm in den Bootvorgng integrieren, welches die Caches aktiviert?

Ich würde es umgekehrt machen, damit der Start schnell durch läuft ;-)
D.h. Cache nachträglich deaktivieren!

Allerdings hab ich es bisher quasi nie gebraucht und immer nur den Multi verstellt.
S+M
DOS-Guru
 
Beiträge: 703
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 16:04
Wohnort: BW

Re: AMD K6 III+ System aufbauen (Zeitmaschine)

Beitragvon drzeissler » Di 29. Dez 2015, 16:02

Ich meine das aber für einen PII/Celeron NICHT für einen K6-III+
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: AMD K6 III+ System aufbauen (Zeitmaschine)

Beitragvon S+M » Fr 5. Feb 2016, 21:19

Auch da müsste man nachträglich den Cache deaktivieren können ;-)
(Throttle macht das glaube ich)
S+M
DOS-Guru
 
Beiträge: 703
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 16:04
Wohnort: BW

Re: AMD K6 III+ System aufbauen (Zeitmaschine)

Beitragvon drzeissler » Mi 4. Mai 2016, 07:04

Bei etlichen K6-III+ fähig gepatchten Boards wird auch das 32GB HDD Limit mit gepatcht.
Gab es bei den älteren Pentium-Chipsätzen (Triton) auch einen Patch für das 8,4GB Limit?
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: AMD K6 III+ System aufbauen (Zeitmaschine)

Beitragvon FGB » Mi 4. Mai 2016, 13:03

Ja, gab es. Zum Beispiel gibts bei Gigabyte sogar von offizieller Seite BIOS-Updates mit 36GB HDD Limit, selbst für Trition FX Boards.
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1807
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: AMD K6 III+ System aufbauen (Zeitmaschine)

Beitragvon drzeissler » Mi 4. Mai 2016, 13:35

Interessant, ich habe ein D943, konnte aber keinen Patch dafür bisher finden. http://www.eastcomp.de/fsc/d943.html
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: AMD K6 III+ System aufbauen (Zeitmaschine)

Beitragvon drzeissler » Fr 3. Jun 2016, 08:22

Ein coder aus der DBF-Truppe hat mich auf die Idee gebracht ggf. auch mal bei einem Slot-System den Multi zu verändern.
Diese Tabelle scheint zwar nicht ganz zu stimmen, da mein Celeron-A eben nicht mit einem kleinern Multi will, aber dennoch
sollte es möglich sein, einen alten PII-300 auch mit 2x66, also 133Mhz fahren zu können. Hat das jemand schon mal probiert?
Dateianhänge
Overclocking_Multi.png
Overclocking_Multi.png (66.8 KiB) 2042-mal betrachtet
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

VorherigeNächste

Zurück zu Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 128er-Man und 5 Gäste