ATX Netzteil 24-pin auf 20-pin auf P8/P9

Hier dürfen auch unregistrierte Gäste posten.
Antworten
Chris

ATX Netzteil 24-pin auf 20-pin auf P8/P9

Beitrag von Chris »

Hallo miteinander,

aus Nostalgiegründen habe ich die Komponenten meines ersten PC aufbewahrt, und würde sie jetzt nach vielen Jahren gerne wieder einmal in Betrieb nehmen. Es ist ein Pentium 90 von Mitte 90er Jahre, mit AT-Netzteilanschluss auf dem Mainboard. Das frühere Netzteil war jedoch defekt und ist längst entsorgt.

Mittlerweile habe ich im Internet entsprechende Adapter von ATX auf AT (P8/P9) samt Schalter gefunden. Eine Frage ist aber noch offen. Praktisch alle gefundenen Adapter sind von ATX 20-Pin auf AT ausgelegt. Ich habe jedoch ein Netzteil mit 24-PIN ATX. Brauche ich daher noch zusätzlich einen Adapter von 24-PIN auf 20-PIN ATX?

Oder kann ich einfach die 4 zusätzlichen Pins des Netzteils ignorieren. Folgenden Adapter habe ich herausgesucht: https://www.e-tec.at/details.php?artnr=237518
Wenn ich bei diesem Adapter die seitliche Plastikklammer an der 20-poligen ATX-Buchse wegschneide, müsste der 24-polige ATX-Stecker des Netzteils draufpassen. 4 Pins stehen dann halt darüber hinaus. Meine Frage deshalb, weil ich gelesen habe, dass 20-polige ATX-Stecker auf 24-polige ATX-Mainboards gesteckt werden dürfen. In meinem Fall wäre es dann einfach der umgekehrte Fall.

Danke für jede Hilfe und LG,
Chris
Benutzeravatar
Dark_Lord
Kommandozeilenfetischist
Beiträge: 173
Registriert: So 25. Mai 2008, 19:44
Wohnort: Nähe Köln
Kontaktdaten:

Re: ATX Netzteil 24-pin auf 20-pin auf P8/P9

Beitrag von Dark_Lord »

Das passt schon. Die meisten ATX-Netzteile, die ich kenne, haben ohnehin, auch heute noch, die 4 Extra-Pins einfach abgetrennt, sodass man die beim Reinstecken zusammenpopeln muss. Selbst wenn es ein 24-Pin großer monolithischer Block ist, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es auch mit den 4 Zusatz-Pins überstehend läuft.

Allerdings wurde bei ATX irgendwann die -5V Leitung wegrationalisiert. In den meisten Fällen ist das kein Problem, vereinzelte Mainboards und Erweiterungskarten (ich meine, da war was mit dem Soundblaster 2.0) könnten dann aber nicht oder nur fehlerhaft laufen. Kaputtgehen sollte aber nichts. Nur die erste ATX Netzteile hatten noch -5V, das heißt bei alten Netzteilen würde der Adapter sogar 1:1 alles liefern, was du auch auf P8/P9 erwartest, bei neueren ist halt auf -5V nix los.

Und denk beim Anschließen von P8/P9 immer dran: Schwarz auf schwarz erweckt das Herz, rot auf rot, das Board ist tot.
Arbeitspferde: Xeon E5-2683v3 und Q6600

Retro:
P2-450
Commodore PC20-II/Tandy Sound
286/ET3000/Aztech NX-II
Amiga 500/Gotek/Vortex AT-once Plus 286
Pentium 166/FAST Video Machine

Projekt-PCs: C64, Dual Pentium MMX 233, 486 VLB, 486 PCI, K6, Athlon 64
Projekte: USB RetroArduInput
Chris

Re: ATX Netzteil 24-pin auf 20-pin auf P8/P9

Beitrag von Chris »

Danke! Die 4 Pins lassen sich tatsächlich abstecken, das ist mir vorher nie aufgefallen. Das Netzteil ist von 2009 und auf dem Etikett ist sogar -5V angegeben: https://ibb.co/SX33S5w Müsste also passen, oder ist die Angabe auf dem Etikett etwas anderes?

LG,
Chris
Benutzeravatar
Dark_Lord
Kommandozeilenfetischist
Beiträge: 173
Registriert: So 25. Mai 2008, 19:44
Wohnort: Nähe Köln
Kontaktdaten:

Re: ATX Netzteil 24-pin auf 20-pin auf P8/P9

Beitrag von Dark_Lord »

Läuft! Mit dem Ding müsstest du problemlos alles auch aus der AT-Welt betreiben können.
Arbeitspferde: Xeon E5-2683v3 und Q6600

Retro:
P2-450
Commodore PC20-II/Tandy Sound
286/ET3000/Aztech NX-II
Amiga 500/Gotek/Vortex AT-once Plus 286
Pentium 166/FAST Video Machine

Projekt-PCs: C64, Dual Pentium MMX 233, 486 VLB, 486 PCI, K6, Athlon 64
Projekte: USB RetroArduInput
Chris

Re: ATX Netzteil 24-pin auf 20-pin auf P8/P9

Beitrag von Chris »

Super, danke!
Chris

Re: ATX Netzteil 24-pin auf 20-pin auf P8/P9

Beitrag von Chris »

Wollte nur noch Rückmeldung geben. Der Stromadapter wurde gestern geliefert, und die alten Teile laufen nach 25 Jahren wieder wie am ersten Tag. Nur die PS2-Maus, die mittels Adapter am COM-Port hängt, wird nicht erkannt. Nach kurzer Recherche hier im Forum ist aber auch klar, weshalb.

LG Chris
Antworten