Bios-Update (awdflash)

DOS-Konfiguration, Anwendungen, Treiber und TSRs
Sack84
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 48
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 23:10

Bios-Update (awdflash)

Beitragvon Sack84 » Mo 13. Jul 2020, 18:52

Hi mal wieder,
zwecks "Reparaturversuch" meines Tyan Trinity 100AT (S1590), wollte ich das Bios updaten.
Zur Zeit ist es die Version 1.14.

Gibt ein Mod-Bios der Version 1.16c.

http://web.inter.nl.net/hcc/J.Steunebrink/k6plus.htm

Nur funktioniert es einfach nicht. Je nach awdflash Version bekomme ich unterschiedliche Fehler:
Source file not found, Size doesnt match und ein freeze....

Awdflash Versionen 6.03 wie der Typ vom Mod-Bios, und neuere Versionen.

Gibt es hier irgendeinen "Großmeister" der davon Ahnung hat. Ist ja nicht so so das ich schon früher das eine aoder andere mal ein Bios geflashed hätte.

Hilfe! Danke und Gruß!
GMBigB
Norton Commander
Beiträge: 139
Registriert: Fr 5. Mär 2010, 13:30

Re: Bios-Update (awdflash)

Beitragvon GMBigB » Di 14. Jul 2020, 01:39

Das eine oder andere BIOS von der Seite habe ich auch im Einsatz. Awdflash hat bei mir auch manchmal Probleme gemacht und ein BIOS nicht akzeptiert. Bei mir liegt die ganze Problematik aber schon 10 Jahre zurück - entsprechend wenig weiß ich noch darüber. Vielleicht liegt's an der irgendeiner falschen Checksumme? Ich habe es aber auch schon erlebt, dass ein BIOS einfach "kaputt" war und sich einfach nicht mehr neu flashen ließ.

Ich bin damals dazu übergangen das BIOS in einem Programmiergerät zu überschreiben, bzw. gleich ein "frisches" zu verwenden. Das hat immer funktioniert. Der Chip ist beim Tyan doch bestimmt gesockelt, oder? Vielleicht kennst du ja jemanden in deiner Nähe, der ein entsprechendes Gerät hat.
Sack84
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 48
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 23:10

Re: Bios-Update (awdflash)

Beitragvon Sack84 » Di 14. Jul 2020, 06:18

Danke.
Hab den Fehler gefunden. Mein EEPROM ist nur 64 kb groß. Da passt logischwerweise kein 128 KB Bios.
Warum die anderen Tyan 1590 Boards größere Bios Chips haben erschließt sich mir nicht wirklich.

Liegt vielleicht an der Revision des Boards.

Somit ist der letzte Versuch mein Board instand zu setzen gescheitert.

Bleibt aber ein toller DOS PC!
S+M
DOS-Guru
Beiträge: 901
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 17:04
Wohnort: BW

Re: Bios-Update (awdflash)

Beitragvon S+M » Di 14. Jul 2020, 23:48

Wieviele Beine hat denn das EEPROM? Eigentlich sollten 128kByte große EEPROMS eine andere Pinanzahl haben und daher problemlos unterscheidbar sein. Ein spätes SS7 Board mit nur 512kByte kommt mir komisch vor.
Ein 1.14 Bios konnte ich auch nicht finden, hast du ein Bild vom Board?
Sack84
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 48
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 23:10

Re: Bios-Update (awdflash)

Beitragvon Sack84 » Mi 15. Jul 2020, 13:16

Keine Ahnung ob man auf dem Bild was erkennen kann an der Stelle. Werde es versuchen zu fotografieren.

Ich habe außer dem gepatchten Bios Version 1.16C nur das originale 1.16c gefunden.
In der Readme zur zum Patch-Bios wird aber Bezug zur Version 1.14 genommen.

Da ich das ewig icht mehr so gemacht hatte, habe ich jeden Hinweis der alten Bios Seiten berücksichtigt.
Das S1590 verfügt über keinerlei Bios Schreibschutz, da fiel diese Fehlermöglichkeit schon mal weg.

Es gibt noch einen Haufen alter Tools. Das eine hat dann auch ein Backup vom Bios erstellt. Und so kam ich darauf, dass das Bios bei mir nur 64 kb groß ist.

Alles sehr seltsam.
Sack84
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 48
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 23:10

Re: Bios-Update (awdflash)

Beitragvon Sack84 » Mi 15. Jul 2020, 13:58

Bild

Bild

Sorry für die schlechte Qualität, liegt am Handy.

Also kein neuer Erkenntnisgewinn meinerseits: Vielleicht liegt es an dem einen Buchstaben.
Ich habe ein S1590S Das S am Ende macht es vielleicht zu einer sehr frühen Version, oder zu einer OEM Variante, keine Ahnung.

Der Bios EEPROM hat insgesamt wohl 32 Beinchen und ist wie folgt beschriftet:
AWARD
PCI PNP 586
S/N 158893364 1998
S+M
DOS-Guru
Beiträge: 901
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 17:04
Wohnort: BW

Re: Bios-Update (awdflash)

Beitragvon S+M » Mi 15. Jul 2020, 22:29

Du hast das Backup nicht zufällig mit NSSI erstellt? Denn damit geht das leider gerne schief und zwar dahingehend, dass dann nur 64kByte gespeichert werden, klingt sehr nach deinem Fall.
Sack84
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 48
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 23:10

Re: Bios-Update (awdflash)

Beitragvon Sack84 » Do 16. Jul 2020, 02:18

Sag mir nichts. Ich finde die Seite nicht mehr. Es war eine Seite mit einem Haufen kleiner DOS Tools.
Hab zwei Bios Tools von dort geladen. Ein Tool hat dann automatisch ein Bios Backup (Bios.bin) erstellt.

So oder so, es ist mir nicht möglich das Bios zu flashen. Entweder die Größe stimmt wirklich nicht, mein Bios oder Board ist anders. Oder jede Version des Bios und der Flashsoftware ist korrupt.

Alles wegen dem L2 Cache. Die Chips sehen perfekt aus. Immer noch unglaublich für mich, da das Board ja seit 1998 nicht mehr das Gehäuse verlassen hat, dass da irgendwas mechanisch kaputt sein soll.

Mit dem Mod-Bios hätte ich halt die Augen nach einem K6-2+ oder gar K6-III offen gehalten. Dann wäre das Thema L2 Cache erledigt gewesen.

Keine Ahnung warum ich so an dem Board hänge... Älteste noch vorhandene Hardware... AT? Ich weiß es nicht. ;)
Sack84
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 48
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 23:10

Re: Bios-Update (awdflash)

Beitragvon Sack84 » Sa 1. Aug 2020, 18:47

Mit Uniflash hat es endlich funktioniert. Absolute Empfehlung von mir.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste