Wer braucht eigentlich Turrican 2 für DOS?

Benutzeravatar
Apollonios
Kommandozeilenfetischist
Beiträge: 187
Registriert: Mo 4. Mär 2013, 19:36

Re: Wer braucht eigentlich Turrican 2 für DOS?

Beitragvon Apollonios » So 10. Jul 2016, 22:32

ach so kann es also sein das es nicht jede awe64 betrifft?
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3131
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Wer braucht eigentlich Turrican 2 für DOS?

Beitragvon drzeissler » Mo 4. Sep 2017, 20:01

So, also am PIII600 oder CEL533 mit D1215 und ESS-SOLO1 (sbpro) kann ich dem Game leider nur "Geknase" entlocken, werde das noch mal an einer anderen Maschine testen.
Diese Soundtreiber OSD/MSD werden auch bei dem PSM-Player für Dos genutzt. Da gibt es auch einiges an Musikstücken zum DL. Leider versagt der TFMX-DosPlayer auch mit
dem ScenicXS (D1215) mit ESS-Solo. Unter Windows gehen die Songs zwar mit "jam" aber so richtig überzeugen die mich da auch nicht.

Ich werde mal den PCD4L darauf loslassen, der hat eine Audician32plus drin, da sollte was mit gehen. Die kann glaube ich auch WSS.
Eine GUS braucht's für das Game auch nicht, da die sogar noch diese Nebengeräusche produziert...

Mal sehen...

http://dhp.com/~sloppy/tfmx.html
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
Benutzeravatar
Keldrim
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 38
Registriert: So 5. Mär 2017, 12:24

Re: Wer braucht eigentlich Turrican 2 für DOS?

Beitragvon Keldrim » Fr 8. Sep 2017, 16:18

Alte Freundschaft rostet nicht :D

Turrican 2 PC.jpg
Turrican 2 PC.jpg (65.61 KiB) 1486 mal betrachtet
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3131
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Wer braucht eigentlich Turrican 2 für DOS?

Beitragvon drzeissler » Fr 8. Sep 2017, 17:31

Was ist das für ein Rechner? CPU/Sound?
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
Benutzeravatar
Keldrim
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 38
Registriert: So 5. Mär 2017, 12:24

Re: Wer braucht eigentlich Turrican 2 für DOS?

Beitragvon Keldrim » Fr 8. Sep 2017, 17:43

Pentium Classic mit 200 MHZ und ner originalen SB16 Karte ISA, kein PNP. Genaue Specs habe ich hier gepostet:

http://www.dosforum.de/viewtopic.php?f=29&t=11659
Benutzeravatar
Apollonios
Kommandozeilenfetischist
Beiträge: 187
Registriert: Mo 4. Mär 2013, 19:36

Re: Wer braucht eigentlich Turrican 2 für DOS?

Beitragvon Apollonios » Sa 9. Dez 2017, 19:52

Wieso ist Turrican so ein dauer Brenner? wäre es nicht möglich das jemand das spiel einem update verpasst so das es auf jedem DOS Rechner ohne Probleme läuft?
Benutzeravatar
Keldrim
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 38
Registriert: So 5. Mär 2017, 12:24

Re: Wer braucht eigentlich Turrican 2 für DOS?

Beitragvon Keldrim » Sa 9. Dez 2017, 21:59

Apollonios hat geschrieben:Wieso ist Turrican so ein dauer Brenner? wäre es nicht möglich das jemand das spiel einem update verpasst so das es auf jedem DOS Rechner ohne Probleme läuft?



Wenn noch Jemand tatsächlich den Source Code hat könnte man die Coda Basis ev. Hardware freundlicher machen aber selbst dann wäre es eine Menge arbeit. Das Spiel ist extrem speziel Programmiert Vorteil wenn es läuft dann läuft es in voller pracht auf ner Kartoffel, Nachteil es ist sehr wählerich mit der System Konfiguration.

Einfacher wäre es da eher die Art Assets zu nehmen und ne komplett neue Code Basis zu nehmen, wie dem auch sei wird wohl eher nicht passieren.

Aber wer Turrican 2 spielen möchte und es unter DOS nicht schafft, da gibt es immer noch die Möglichkeit über die Amiga Version und WinUAE oder der Original Hardware.
DOSferatu
DOS-Übermensch
Beiträge: 1112
Registriert: Di 25. Sep 2007, 12:05
Kontaktdaten:

Re: Wer braucht eigentlich Turrican 2 für DOS?

Beitragvon DOSferatu » So 10. Dez 2017, 06:24

Keldrim hat geschrieben:Aber wer Turrican 2 spielen möchte und es unter DOS nicht schafft, da gibt es immer noch die Möglichkeit über die Amiga Version und WinUAE oder der Original Hardware.

Und C64 wäre auch noch eine Option.
elianda
DOS-Übermensch
Beiträge: 1141
Registriert: Mi 31. Jan 2007, 19:04
Wohnort: Halle
Kontaktdaten:

Re: Wer braucht eigentlich Turrican 2 für DOS?

Beitragvon elianda » So 10. Dez 2017, 07:46

DOSferatu hat geschrieben:
Keldrim hat geschrieben:Aber wer Turrican 2 spielen möchte und es unter DOS nicht schafft, da gibt es immer noch die Möglichkeit über die Amiga Version und WinUAE oder der Original Hardware.

Und C64 wäre auch noch eine Option.


Nun, auf C64 waere sogar die urspruengliche Version von Turrican II. Ich wuerd aber nicht soweit gehen zu sagen, dass die Amiga Version eine Konversion ist, da sie zeitlich parallel entwickelt wurden.
Diverse Retro-Computer vorhanden.
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3131
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Wer braucht eigentlich Turrican 2 für DOS?

Beitragvon drzeissler » Mo 1. Jan 2018, 17:40

elianda hat geschrieben:576 Dezimal ist 240 Hexadezimal.
entsprechend fuer
220 Hex -> 544 Dezimal
260 Hez -> 608 Dezimal
edit: Wenn deine GUS auf 260 ist, dann sollte dort also 608 stehen.


Also mit der SBpro-Emulation der ESS-Solo1 steht das Game auf Kriegsfuss. Leider kein Sound :(
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
DOSferatu
DOS-Übermensch
Beiträge: 1112
Registriert: Di 25. Sep 2007, 12:05
Kontaktdaten:

Re: Wer braucht eigentlich Turrican 2 für DOS?

Beitragvon DOSferatu » Di 2. Jan 2018, 19:09

Ich hatte auch mal 'ne ESS, Modell weiß ich nicht mehr. (Eigentlich hab ich die noch - muß hier irgendwo sein...)
Bei mir gings.
Mit meiner SB AWE 64 läufts auch.
(Eigentlich hab ich noch kein DOS-Spiel erlebt, das ich auf meiner Kiste nicht zum Laufen gekriegt hätte.)
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3131
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Wer braucht eigentlich Turrican 2 für DOS?

Beitragvon drzeissler » Di 2. Jan 2018, 19:30

Aber keine PCI ESS, ich denke mit den ISA-ESS wird es sicher auch gehen.
Zu Schade, dass die nicht alle das MIDAS Soundsystem genutzt haben,
da wird ESS PCI zu 100% als SBPro erkannt und funktioniert somit auch.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3131
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Wer braucht eigentlich Turrican 2 für DOS?

Beitragvon drzeissler » Sa 6. Jan 2018, 00:20

T2002 DX7 ist echt gut, leider nicht ganz ruckelfrei mit Celeron533. Schade, dass man nicht weniger als 800x600 fahren kann.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
Benutzeravatar
Apollonios
Kommandozeilenfetischist
Beiträge: 187
Registriert: Mo 4. Mär 2013, 19:36

Re: Wer braucht eigentlich Turrican 2 für DOS?

Beitragvon Apollonios » Mi 14. Mär 2018, 19:00

Keldrim hat geschrieben:
Apollonios hat geschrieben:
Aber wer Turrican 2 spielen möchte und es unter DOS nicht schafft, da gibt es immer noch die Möglichkeit über die Amiga Version und WinUAE oder der Original Hardware.



Naja es geht ja um die PC Version! Ich besitze Turrican 1-3 Amiga, Turrican 1-2 C64, Super Turrican 1-2 SNES, Turrican 2 PC und Mega Turrican Megadrive. Alle im Original! :) bin halt ein Turrican Fan die PC Version hat den vorteil das sie als einzige Version echte VGA 256 Grafik hat was wiederum echt cool aussieht!
Es wäre ein Traum einen einfachen Installer zu schreiben wie der von Doom z.B. so das Turrican 2 PC auf fast jedem Dos und 9x Rechner läuft! Der einzige rechner bei dem ich das game zum laufen bekomme ist ein pentium 2 233mhz mit Intel LX Chip Riva TNT(1) und Sound-blaster 64. Das ist auch mein langsamster Rechner, Pentium 1 oder 486 besitze ich nicht.
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3131
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Wer braucht eigentlich Turrican 2 für DOS?

Beitragvon drzeissler » Mi 14. Mär 2018, 19:30

Das liegt ja nicht am Installer, das Programm ist spitz auf knapp programmiert damit es volle Frames schon am 386DX liefert, daher ist es entsprechend wählerisch.
Die DosVersion läuft in DosBox besser als auf einer echten Maschine (vorausgesetzt man hat genug CPU-Power).

Grafisch am Besten ist die T2002 (Win9x) in 800x600. Ab PIII 600 ist das flüssig.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast