Problem mit 486VL-Board

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten

Problem mit 486VL-Board

Beitragvon 128er-Man » Sa 2. Sep 2017, 13:35

Hallo Leute,

hab´ ein 486-Board in meinem Fundus gefunden, der mich zur Verzweiflung bringt.

Eigentlich wollte ich das Ding kurz in Betrieb setzen, um zu sehen, ob es noch funktioniert.

Es ist ein AL486 Rev.1.0 mit AMD AM486 DX5-133V16BGC-Prozessor.

Testweise wurden 20MB PS2-Speicher verbaut.

Dieses Board besitzt einen ALI M1429G-Chipsatz mit einem Phoenix 486ISA-Bios.

Desweiteren 1x 8Bit-Steckplatz und 6x 16Bit-Steckplatz, wobei 3x als VLB ausgelegt.

Ich habe das Board mit und ohne Steckkarte ausprobiert, wobei es mal mit Ton gestartet ist mal nicht.
Danach habe ich eine Grafikkarte V7 Mercury/VL-15, ali ALG2201 beides VLB und einer Chips F82C451 als ISA ausprobiert.

Leider immer ohne Erfolg. Speicher ist recht zickig. Wenn er durchstartet zeigt er mir Real Time Clock Error an und die Tastatur funktioniert nicht.

Ach ja, die CPU wird als DX4 100MHz erkannt.

Ich habe das Board als Bundle mit der V7 und einer Schnittstellenkarte auf VLB-Basis bekommen und habe seitdem die Jumper nicht umgesteckt.

Vielleicht weis jemand Rat oder kann mir sagen, ob das Board Schrott ist.

Gruß, 128er-Man
128er-Man
CONFIG.SYS-Autor
 
Beiträge: 274
Registriert: So 9. Jan 2011, 12:10

Re: Problem mit 486VL-Board

Beitragvon 128er-Man » Sa 2. Sep 2017, 13:48

Board ist hier mal behandelt worden, ohne Erfolg: http://www.motherboards.org/forums/viewtopic.php?t=2048
128er-Man
CONFIG.SYS-Autor
 
Beiträge: 274
Registriert: So 9. Jan 2011, 12:10

Re: Problem mit 486VL-Board

Beitragvon matze79 » Mo 11. Sep 2017, 14:33

Hast du 100% sicher FPM Ram drauf ?
Natürlich haben wir nichts zu verbergen, dennoch machen wir auf dem Klo die Türe zu!
matze79
DOS-Gott
 
Beiträge: 7770
Registriert: So 9. Sep 2012, 19:48

Re: Problem mit 486VL-Board

Beitragvon wretch » Mi 13. Sep 2017, 05:52

Also ich würde den Speicher erstmal auf ein - einwandfreies - Modul reduzieren und dann weiter ausprobieren.
Dann nur noch eine ISA-Grafikkarte drauf und sehen ob Bild kommt und es einwandfrei arbeitet.
Erst dann würde ich weitere RAM-Module einbauen oder VLB testen.
Immer noch auf der Suche nach einem Roland MPU-401/AT
und Spiele: STUNTS / 4D SPORTS DRIVING, HERETIC
Benutzeravatar
wretch
DOS-Guru
 
Beiträge: 598
Registriert: So 5. Jul 2009, 12:09
Wohnort: Sachsen

Re: Problem mit 486VL-Board

Beitragvon 128er-Man » So 17. Sep 2017, 14:49

Danke für die Hilfe.

Der Error kam von dem Speicher. Mit nur 4MB (der ist auf alle Fälle ein FP gewesen) funktioniert es einwandfrei.

Leider habe ich keine Unterlagen zu dem Board. Habe auch keine weiter Zeit, mich mit dem Board zu beschäftigen.

Vielleicht hat jemand Lust darauf. Werde es im Marktplatz anbieten.
128er-Man
CONFIG.SYS-Autor
 
Beiträge: 274
Registriert: So 9. Jan 2011, 12:10


Zurück zu Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: matze79, Yahoo [Bot] und 7 Gäste