Außergewöhnliche bzw. kuriose Hardware-Erlebnisse

Re: Außergewöhnliche bzw. kuriose Hardware-Erlebnisse

Beitragvon drzeissler » Mi 22. Mär 2017, 14:50

elianda hat geschrieben:...Um vielleicht mal auf ein aktuelles Hardware Erlebnis zu kommen. Ich habe in einem Rechner gerade eine DVD Beschleunigerkarte von Creative ausprobiert, die Encore PC-DVD Dxr2.
Laut Creative soll sie Mpeg2 Videos von NTSC und PAL DVD abspielen können. NTSC DVD ist 720x480 bei 30fps und PAL DVD 720x576 bei 25 fps. Nach etwas herumprobiere kam raus, dass die maximale vertikale Auflösung, die die Karte wiedergibt irgendwo bei 520 liegt. Und somit schneidet die DVD-Beschleunigerkarte bei PAL-DVDs immer unten ca. 50 Zeilen ab, was besonders gut bei Untertiteln kommt. Das heisst aber auch, dass die Karte die beworbenen Eigenschaften gar nicht erfüllt.


Das ist interessant. Ich plane einen P1 und einen P2 mit einem Hardware-Encoder zur Wiedergabe von DVD's auszustatten. Kannst Du da was empfehlen?

Danke!
Doc
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Außergewöhnliche bzw. kuriose Hardware-Erlebnisse

Beitragvon elianda » Mi 22. Mär 2017, 17:05

Quadrant Cinemaster C 3.0 oder Matrox Marvel G200 TV mit DVD Beschleuniger Erweiterung.
Siehe auch http://www.vogons.org/viewtopic.php?f=4 ... celerators
Diverse Retro-Computer vorhanden.
elianda
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1140
Registriert: Mi 31. Jan 2007, 19:04
Wohnort: Halle

Re: Außergewöhnliche bzw. kuriose Hardware-Erlebnisse

Beitragvon drzeissler » Mi 22. Mär 2017, 17:32

Super, Danke sehr!
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Außergewöhnliche bzw. kuriose Hardware-Erlebnisse

Beitragvon drzeissler » Mi 22. Mär 2017, 18:02

ich glaube so ein decodermodul für eine g200 wird SEHR schwer zu bekommen sein. Es gibt aber wohl auch eine G400 Lösung, die aber keine stabilen Win2k Treiber hat. Vermutlich werde ich wohl die Sigma-Lösung gar nicht in Betrieb nehmen und nach einer Matrox-Lösung Ausschau halten.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Außergewöhnliche bzw. kuriose Hardware-Erlebnisse

Beitragvon drzeissler » Do 23. Mär 2017, 13:46

Hab mir jetzt ne G400-Marvel gekauft, mal sehen, was man damit machen kann.

Aus einem alten ebay-Angebot:

Es gibt PC-Steckkarten, die machen deinen Computer ganz schnell zum Allround Multimedia- Center.
Die Kombikarte Marvel G400-TV ist so eine Karte.
Sie bietet für einen Preis von ca. 600 Mark 4 verschiedene Einsatzmöglichkeiten.

Welche Einsatzmöglichkeiten sind das?
1. Sie eignet sich zum Spielen
2. Ihr könnt DVD-Videos betrachten
3. Videokomprimierung im JPEG-Format
4. TV-Karte

Desweiteren gibt es beim Kauf dieser Karte auch reichlich Software dazu.
Dazu gehören:
1. DVD-Player
2. Avid Cinema ( eigene Filme auf dem PC bearbeiten und präsentieren )
3. LSX-MPEG2 Transcoder ( Umwandlung von MJPEG- und AVI-Dateien ins MPEG1 bzw. MPEG2- Format
4. PC-VCR Remote ( Software- Fernbedienung )
5. Ulead Photo Express ( Gestaltung von Fotoprojekten, Bildbearbeitungstools, Spezialeffekte )
6. 2 Spiele
* Wild Mateal Country
* Tonic Trouble

Was bietet diese Grafikkarte im Einzelnen:
* AGP All-In-One Grafik- und Video-Solution mit 16 MB SGRAM
* Preisgekrönter Matrox G400 256-Bit DualBus-Grafikchip mit 300 MHz RAMDAC
* Hardware-basierende MJPEG-Videoerfassung und -bearbeitung
* Vollständig programmierbarer TV-Tuner
* DVD Wiedergabe, Matrox Software-DVD-Player im Lieferumfang enthalten
* Revolutionäre TV-Ausgabe unterstützt unabhängige Bildwiederholraten, Auflösungen und Farbtiefen
* Schnelle 3D-Spiele in Fotoqualität durch echtes DirectX6 Environment Mapped Bump Mapping
* Herausragende Funktionalität und Bildqualität durch die exklusive DualHead Technologie
* Überragende 2D-Performance
* Konvertierung von MJPEG in MPEG2 Format
* Externe Anschlußbox (Audio/Video/TV)

Fazit:
Eine Grafikkarte, die für mich fast keine Wünsche offen gelassen hat.
Sie bietet zum einen eine gute 2D-Performance und auch eine hohe Qualität des dargestellten Fernsehbildes.
Auch als Videokarte war sie überzeugend.
Das Software-Paket ist mehr als ausreichend.
Für sehr anspruchsvolle Spiele ist sie allerdings nicht geeignet. Dafür ist sie schon etwas veraltet.
Trotz allem ist die G400 eine der vielseitigsten Grafikkarten auf dem Markt
Für diejenigen, die 600 Mark locker machen können und die sich einige Steckplätze im PC sparen wollen, kann ich diese Karte nur empfehlen. Aber wie gesagt, diese Karte ist für spezielle Einsatzzwecke gedacht und für normale PC-Nutzer nicht unbedingt relevant.
Bei dieser Gelegenheit möchte ich euch auch noch darauf hinweisen, dass es schon eine Weiterentwicklung dieser Grafikkarte gibt. Es handelt sich um die G450-eTV.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Außergewöhnliche bzw. kuriose Hardware-Erlebnisse

Beitragvon drzeissler » Do 23. Mär 2017, 14:29

@elianda
was meinst Du zur G400-TV, ich glaube das von dir verlinkte DVD-Addon der G200 könnte das Bessere sein, bin da aber nicht sicher.
Ne G400 Marvel war das einzigste was aktuell zu bekommen war.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Außergewöhnliche bzw. kuriose Hardware-Erlebnisse

Beitragvon unglaublich » Do 23. Mär 2017, 19:00

hallo Doc!
oben schreibst du was von >> p1 vmtl ala p54c ?
da kommt evtl auch eine PCi Karte in Betracht:
müsste da noch "irgendwo" eine Matrox mit Aufsatz haben,
ist sowas interessant für dich ?

enjoyIT :like:
Benutzeravatar
unglaublich
DOS-Guru
 
Beiträge: 589
Registriert: Do 4. Sep 2014, 18:18
Wohnort: Mittelfranken

Re: Außergewöhnliche bzw. kuriose Hardware-Erlebnisse

Beitragvon drzeissler » Do 23. Mär 2017, 19:47

Matrox mit Aufsatz klingt gut. Wenn die dann MPEG Hardwarebeschleunigung auf LowEnd PC's erlaubt, wäre das was für mich :)

Doc
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Außergewöhnliche bzw. kuriose Hardware-Erlebnisse

Beitragvon S+M » Do 23. Mär 2017, 20:46

Komische Dinge habe ich auch schon erlebt, insbesondere mit IDE-Kanälen.

Haben früher einfach ein zweites CD-Laufwerk eingebaut, ohne den Master/Slave Jumper zu beachten. Das ging eine ganze Weile gut (es wurde einfach nur ein Laufwerk und zwar das Neue, erkannt). Doch dann eines Tages ging nichts mehr, immer Bluescreens, warum aber nicht schon davor?
Nach Korrektur am Jumper hatte sich der Spuk erledigt.

Ach und dann wäre da nochmal was zum IDE-Kanal: Als ich bei einem alten Via-Board von einer Festplatte am 2ten Kanal WinNT starten wollte gab es nur Probleme, andere Systeme (wars win2k?) liefen aber auch vom zweiten Kanal.

Und dann natürlich noch ein anderes Problem, wieder IDE und wieder VIA: Je nach installierter Chipsatztreiber-Version wurden in Windows 95 einmal die CD-Laufwerke erkannt und einmal nicht. Brauchte lange, bis ich das herrausfand.

Passt hier auch rein: Meine Erfahrung mit dem nforce3!
Unter winXP alles okay, aber sobald man win98 und eine 6800GT verwendete, blieb der Monitor nach dem Beenden von Dos-Spielen einfach schwarz! Tauschte man die Karte gegen eine ATI oder eine 5800XT, so lief plötzlich wieder alles, wie es sollte.

Mein neuer Monitor mit 2560*1440 Auflösung bringt alte Grafikkarten so richtig durcheinander. Die 5500FX-PCI versuchte per Single-Link DVI die volle Auflösung anzusteuern und scheiterte natürlich. Selbst mit abgesichertem Modus kam ich dem Problem nicht wirklich bei.
Interessant: Auch die Radeon 9200 PCI weißt dieses Problem auf, allerdings habe ich es hier in den Griff bekommen.

Ich könnte die Liste noch lange fortschreiben, alleine die ganzen VIA-Bugs die mir im Laufe der Zeit untergekommen sind...

Ah, einen habe ich noch! Nicht wirklich Retro, aber echt kurios!
Bei einem AM3-Sempron konnte ich den 2. Kern unlocken, sodass ich ihn als Dual-Core nutzen konnte. Das lief wunderbar, bis ich den Arbeitsspeicher tauschte, plötzlich kamen Bluescreens! Ein Verändern der Ram-Spannung, der Frequenz usw. brachte alles nichts, immer Bluescreens, egal ob belastet oder nicht. Mit dem alten Speicher lief es wieder wunderbar, es waren beide Male zwei Speichermodule im Einsatz.
Danach wusste ich aber: AMD hat den einen Kern wohl zu Recht deaktiviert, auch wenn ich mir nicht erklären kann, warum das die Ram-Kompatibilität dermaßen beeinflusst.
S+M
DOS-Guru
 
Beiträge: 703
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 16:04
Wohnort: BW

Re: Außergewöhnliche bzw. kuriose Hardware-Erlebnisse

Beitragvon SimpleMan » So 26. Mär 2017, 10:31

Aus purer Dummheit habe ich mal ein Netzteil zerstört. Früher konnte man dort noch zwischen 230V und 150V per Schalter wechseln.

Auf der Realschule hatten wir als Test einen einfachen Dosrechner mit mathematischen Programmen. Wir haben dort natürlich nicht viel mathematisches gemacht, sondern Spiele installiert und in der Pause gezockt...

Jedenfalls ist mir da ein Schalter aufgefallen. Ich weiß nicht, liegt wohl in meiner Natur, jedenfalls habe ich ohne zu überlegen einfach während des Betriebs diesen Schalter betätigt. Gab kurz einen Knall, einiges an Rauch und viele erstaunte Gesichter. Ich wusste in dem Moment selbst nicht, was eigentlich passiert war. Irgendwie waren wir alle geschockt, war ja Eigentum der Schule. Die Schuld einem anderen zuzuschieben hat auch nicht funktioniert (wenn man jünger ist macht man das noch irgendwie so...).

Von einem Klassenkameraden habe ich dann ein Netzgerät bekommen. Der Rechner lief nach 4 oder 5 Tagen wieder. Verpetzt wurde ich trotzdem, von den hübschen Mädchen in der Klasse, die mich nicht mal ansatzweise beachtet haben. Blöde Hühner... Oh man, was diese Menschen wohl heute machen?
Benutzeravatar
SimpleMan
Windows 3.11-Benutzer
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 22. Feb 2017, 15:13
Wohnort: Australien

Re: Außergewöhnliche bzw. kuriose Hardware-Erlebnisse

Beitragvon unglaublich » Mi 7. Jun 2017, 13:49

drzeissler hat geschrieben:Matrox mit Aufsatz klingt gut. Wenn die dann MPEG Hardwarebeschleunigung auf LowEnd PC's erlaubt, wäre das was für mich :)

Doc


wow! ich hab sie gefunden - mit Rainbow Runner Modul - noch interessiert?

dann siehe hier >> viewtopic.php?f=16&t=8588&p=82894&hilit=rainbow#p82894

enjoyIT :like:
Benutzeravatar
unglaublich
DOS-Guru
 
Beiträge: 589
Registriert: Do 4. Sep 2014, 18:18
Wohnort: Mittelfranken

Vorherige

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste