PS/2-Maus an RS232-Schnittstelle?

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten
Benutzeravatar
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7836
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: PS/2-Maus an RS232-Schnittstelle?

Beitragvon matze79 » Sa 15. Aug 2015, 11:27

Die Schnittstelle ist nicht für Hot Plugging, also Stecken im laufenden Betrieb, vorgesehen, weder das Protokoll noch die Steckverbinder erlauben das.[2] In vielen Fällen funktioniert es zwar (eher bei Tastaturen als bei Mäusen), theoretisch könnten aber Mainboard oder Tastatur beziehungsweise Maus dabei zerstört werden – zumindest aber einfach nicht erkannt. Gerne hängte sich früher auch beim Einstecken einer PS/2-Maus das Betriebssystem auf.


https://de.wikipedia.org/wiki/PS/2-Schn ... nittstelle
Benutzeravatar
hofinger
DOS-Guru
Beiträge: 520
Registriert: Sa 22. Nov 2014, 22:56
Wohnort: BA

Re: PS/2-Maus an RS232-Schnittstelle?

Beitragvon hofinger » Sa 14. Nov 2015, 22:14

http://www.pollin.de/shop/dt/MTgwOTcyOT ... apter.html
Wichtiges Bauteil falls es mal ne Neuauflage gibt ;-) :mrgreen:
Power to the pixel!
Darius

Re: PS/2-Maus an RS232-Schnittstelle?

Beitragvon Darius » Sa 14. Nov 2015, 22:50

Hi hofinger,

Perfekt, ... Pollin FTW (und nochmal wiederhol: For The Win!!!) ...

Gruß
Benutzeravatar
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7836
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: PS/2-Maus an RS232-Schnittstelle?

Beitragvon matze79 » Di 17. Nov 2015, 12:23

ja eigentlich sollte es ja schon lang weiter gehen, leider komme ich nicht mehr weiter dazu.
Meine Arbeit lastet mich gut aus.
So dass ich Prioritäten setzen muss.
PCB hab ich schon, allerdings komm ich erstmal nicht weiter vieleicht nach Weihnachten da ist's dann ruhiger.
Vorher ist mit Urlaub erstmal nix.
Nach 9-10 Stunden Nachtarbeit is nimmer viel mit anspruchsvolleren Dingen.

Genial das es doch Zwischenstecker gibt, allerdings hab ich ja jetzt keine DC Büchse auf dem Adapter.
Darius

Re: PS/2-Maus an RS232-Schnittstelle?

Beitragvon Darius » Di 17. Nov 2015, 12:51

Hi Matze,

das altbekannte Sprichwort "Don't stress it" gilt mal richtig schwergewichtig, ja.
Logisch, dass man nach 10 Stunden + Hin- und Rückreise keinen Bock mehr hat, völlig verständlich.

Dann sehen wir die Neuigkeiten halt im Jahr 2016 :-)

Gruß
Benutzeravatar
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7836
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: PS/2-Maus an RS232-Schnittstelle?

Beitragvon matze79 » So 3. Jul 2016, 11:36

smd.jpg
smd.jpg (86.22 KiB) 1521 mal betrachtet


Überarbeitete Version, kein KVM Support, da nicht stabil/zeitverzögert etc...

Nun mit Büchse für Netzteil, ISP Header.. PCB kleiner, Quarz auf Unterseite..
Maybe vieleicht änder ich noch bisschen was, eigentlich wären Elkos billiger, Kerkos halten aber länger.
Vorläufig erstmal.
Felmar Loyd
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 78
Registriert: Do 5. Mär 2015, 17:17
Wohnort: Magdeburg

Re: PS/2-Maus an RS232-Schnittstelle?

Beitragvon Felmar Loyd » Mo 4. Jul 2016, 14:27

Hi Matze,

was meinst du mit
"kein KVM Support, da nicht stabil/zeitverzögert etc..." ?

Hast du etwa eine eine Firmware geschrieben?
Benutzeravatar
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7836
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: PS/2-Maus an RS232-Schnittstelle?

Beitragvon matze79 » Mo 4. Jul 2016, 16:16

Neu geschrieben, geht trotzdem nicht gescheit, es ist immer ein delay drin und die Dinger zicken teils heftig wegen dem Timing.. (Was aber wohl auch meinen grauenvollen Fähigkeiten als Programmierer zuzuschreiben ist.. :O)
Hab auch kommerzielle Konverter zum testen hier gehabt für die Industrie, die haben ebenfalls Zeitverzögerung.
(Was an einer Maschinensteuerung völlig wurscht ist.)
Also Quake kann man mit sowas nicht mehr spielen.
Es bleibt also vorerst Simons Software die Qual der Wahl.

Mein KVM verursacht übrigens selbst einen Delay, dieser ist aber sehr klein.
MIt dem D-Link DC-OC12A hab ich einen Testaufbau laufen, welcher auch funktioniert aber eben um einige ms verzögert.

Ich hab noch eine andere Variante auf Vogons aufgegabelt welche mit PIC arbeitet und erwarte in den nächsten Tagen die Teile, mal sehen wie diese abschneidet.

Es geht weiter, aber nur sehr langsam.. :O
Felmar Loyd
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 78
Registriert: Do 5. Mär 2015, 17:17
Wohnort: Magdeburg

Re: PS/2-Maus an RS232-Schnittstelle?

Beitragvon Felmar Loyd » Mo 4. Jul 2016, 19:07

Ich fragte deshalb, weil auch ich an einer neuen Firmware arbeite. ^^
Ich habe bei mir 2 verschiedene KVM-Switches. Beide funktionieren mit der alten Firmware nicht,
können Sie auch nicht. Die alte Firmware ruft die Mausbewegungen von der Maus im Remote-Modus ab.
Meine beiden KVM-Switches senden aber im Remote-Modus keine Daten. Sie funktionieren nur im
Stream-Modus. Ich denke mal, das Problem dürfte bei einigen KVM-Switches existieren, da der Remote-Modus
ansonsten so gut wie nie benutzt wird. Es wurde deshalb einfach im KVM nicht implementiert.

Meine Firmware nutzt deshalb den Stream-Modus. Delay-Probleme habe ich keine, dafür aber noch
ein anderes Problem, welches ich noch lösen muss.
Benutzeravatar
struuunz
DOS-Übermensch
Beiträge: 1208
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 15:15
Wohnort: Pfalz
Kontaktdaten:

Re: PS/2-Maus an RS232-Schnittstelle?

Beitragvon struuunz » Di 5. Jul 2016, 09:37

Ich hab zum Glück einen KVM ergattert, der PS/2 Mäuse wunderbar an RS232 konvertiert. :-)
Ritter der DOSianer
-- http://www.dos-reloaded.de --
Benutzeravatar
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7836
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: PS/2-Maus an RS232-Schnittstelle?

Beitragvon matze79 » Di 5. Jul 2016, 13:47

Würdest du deine Erkenntnisse dann mit uns teilen ? :)
Sieht so aus als wärst du wesentlich weiter als ich :> hab die letzte Zeit kaum dran weiter gemacht.
Mein Job der aus Manueller Arbeit besteht lässt mir hier nicht soviel Freiraum, meistens bin ich dann zu Müde.

Wollte auch die Kosten für die HW noch weiter drücken, das kleinere PCB kann man jetzt für ~1 $ herstellen lassen.
Mit Elkos kommt man auf etwa 5$. Mit Kerkos etwas drüber.
Felmar Loyd
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 78
Registriert: Do 5. Mär 2015, 17:17
Wohnort: Magdeburg

Re: PS/2-Maus an RS232-Schnittstelle?

Beitragvon Felmar Loyd » Di 5. Jul 2016, 18:39

Natürlich wird die Firmware hier zur Verfügung gestellt, wenn sie fertig ist. Inklusive Assembler-Sourcecode.
Der aktuelle Stand ist der folgende:
PS2/Maus Abfrage funktioniert komplett. Unterstütz wird das Protokoll der 3-Tasten Logitech-Maus.
Ich habe auch mit dem Microsoft-Wheel-Maus Protokoll rum gespielt. Leider funktioniert die Erkennung
der Wheel-Maus nicht zuverlässig, daher weis ich noch nicht, ob es die Mausrad-Unterstützung in die finale Version schafft. Wäre aber meiner Meinung nach nicht so schlimm, da es nur ganz wenig DOS-Software mit Mausrad-Unterstützung gibt. Auch das senden der Mausdaten über rs232 funktioniert bereits. Ich habe bereits eine Maus an meinem KVM betreiben können, die sowohl unter DOS als auch unter Windows funktionierte.

Was noch nicht geht, ist das folgende. Wenn der Maustreiber geladen wird, wird vom Treiber eine Flanke über den RTS-Pin erzeugt. Dann muss meine Firmware einen ID-String senden. Das Senden geht zwar, aber das erkennen der Flanke funktioniert nicht so, wie es soll. Komischerweise wird bei mir eine fallende Flanke erkannt, wenn ich die angeschlossene PS2-Maus bewege, obwohl die Pins ja an anderen Ports angeschlossen sind. Da muss ich wohl noch einen Bug irgendwo drinnen haben. Aber den finde ich schon noch. Allerdings habe auch ich zur Zeit nicht viel Zeit zum basteln, könnte
also noch etwas dauern.

Was die Kosten für die Hardware angeht. Ich fand den alten Preis für den Adapter absolut gerechtfertigt. Statt die Platine kleiner zu machen, würde ich mir lieber 2 Schraub-Löscher in der Platine an der Seite mit der PS2-Buchse wünschen, um Sie besser an einer Slotblende befestigen zu können. Leider war auch auf der alten Platine dafür schon keine Platz mehr.
Ich habe meine Platine jetzt mit Haißkleber an einer Slotblende befestigt, aber sehr stabil ist das nicht gerade. :wink:
Gut fand ich auch, das die alte Platine ohne SMD auskahm. SMD-Löten fällt mir sehr schwer.
Benutzeravatar
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7836
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: PS/2-Maus an RS232-Schnittstelle?

Beitragvon matze79 » Mi 6. Jul 2016, 13:18

Ich hab versucht Bracklets zu kriegen.. :( allerdings könnte man eine eigene Slotblende herstellen.
Auch eine ISA Karte mit UART und dem Adapter direkt drauf kam mir schon in den Sinn.

Ich hab mir auf Lochraster eine Version gebastelt die 3 Tranistoren statt den MAX232 benutzt und direkt auf den RS232 Header gesteckt wird. Der PS/2 Anschluss ist dann an einen Kabel.
Leider konnte ich bisher keine PS/2 Bracklets bekommen.
Die Andere Idee war wie Faegear die Bracklets direkt aus PCB Material zu machen und dann zusammenzulöten.
Der Adapter wird dann per Kabel mit dem Multi I/O oder Mainboard intern verbunden und ist mit der Slotblende verschraubt.

Bin wirklich sehr gespannt, hätte nicht gedacht das sonst noch jemand dran sitzt!!! :)
Darius

Re: PS/2-Maus an RS232-Schnittstelle?

Beitragvon Darius » Mi 6. Jul 2016, 20:41

Weil es eben ein sehr tolles Projekt ist :like: :-)
Ich mein serielle Mäuse sind ja nun wirklich schwer zu bekommen und es gibt doch nichts besseres als die billigsten optischen
PS/2 Mäuse für unsere XTs etc. zu verwenden. Die Genauigkeit inkl. Gewicht ist unschlagbar!

Eine 8 Bit ISA Karte mit PS/2 Maus-Port, das ist ja wirklich mal eine Ansage.

Toll, dass sich nun zwei gefunden haben :like: :like: :like:

Gruß
Benutzeravatar
wretch
DOS-Guru
Beiträge: 608
Registriert: So 5. Jul 2009, 13:09
Wohnort: Sachsen

Re: PS/2-Maus an RS232-Schnittstelle?

Beitragvon wretch » Mi 6. Jul 2016, 21:46

Darius hat geschrieben:Eine 8 Bit ISA Karte mit PS/2 Maus-Port, das ist ja wirklich mal eine Ansage.

Wer sagt denn sowas?
Ich lese hier nur von einem Seriell zu PS/2 Konverter.
Immer noch auf der Suche nach einem Roland MPU-401/AT
und Spiele: STUNTS / 4D SPORTS DRIVING, HERETIC

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste