Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitragvon Shockwav3 » Mi 26. Jan 2011, 20:18

Inspiriert durch das VOGONS Forum, hab ich mir gedacht, dass uns so ein Thread noch fehlt ^^

Sprich jedes mal, wenn ihr neuen alten Kram kauft/findet/bekommt postet ihr hier entsprechend.
Das mag im ersten Augenblick was von reinem Posing haben, kann aber auch den anderen Usern hier dabei helfen produktspezifische Fragen/Requests zu stellen (Aufnahmen von Soundkarten, org. Treiber Images, erwähnenswerte Ausschnitte aus Anleitungen, Bilder von seltener Hardware, interessante Coverarts, etc). Zum anderen kann man so auf kurz oder lang ggf. auch "moderne Marktpreise" diverser alter Hard-/Software ableiten, so dass man in Zukunft nicht unnötig auf eBay Wucher oder ähnliches reinfällt.

Da ich heute einen aussergewöhnlich guten Tag hatte, was alte Hardware angeht, fang ich mal an.

- Core Dynamics Dynasonix 3-D in OVP (AMD Interwave [GUS kompatibel] basierte Soundkarte mit bis zu 8MB RAM, SRS und einem dicken DSP ... wahrscheinlich die Feature-reichste GUS die's gibt) - 30€
- AdLib MSC 32 Wave PnP (eine von den späteren [billigen] Crystal basierten Karten, die mit der alten 8Bit Karte nur den Namen gemein haben) - 1€
- IBM PC Music Feature Card (ISA Variante vom Yamaha FB-01 mit voller Baulänge, fast zeitgleich zur AdLib erschienen. Dank mangelndem Software Support und einem Preis von $600 damals ein ziemlicher Ladenhüter) - Für Lau
SYS1: Asus VL/I-486SV2GX4, DX2 @ 66MHz, 32MB RAM, 1GB CF HDD, Cirrus Logic 542X, GUS CD3, SB16, Stereo Covox, DOS 6.22 + Win 3.11
SYS2: Gigabyte GA5HX512, P1MMX @ 233MHz, 128MB RAM, <div. sich ständig wechselnde Hardware>, Win98SE
Benutzeravatar
Shockwav3
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1359
Registriert: Mi 9. Mai 2007, 15:42
Wohnort: Berlin XBerg

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitragvon CptKlotz » Mi 26. Jan 2011, 22:58

- IBM PC Music Feature Card (ISA Variante vom Yamaha FB-01 mit voller Baulänge, fast zeitgleich zur AdLib erschienen. Dank mangelndem Software Support und einem Preis von $600 damals ein ziemlicher Ladenhüter) - Für Lau


Nett... So eine hat der Lennart auch (er hat auch die Aufnahmen für unsere Soundkartenseite gemacht). Hier im Forum postet er seltener, weil er Deutsch besser lesen als schreiben kann.

Soweit ich's verstehe, benutzen FB-01 und IMFC auch FM-Synthese, können aber teilweise durchaus besser klingen als OPL2/3. Aber die haben sich eben nicht durchgesetzt.

Den Roland LA-Synthis (die meines Erachtens auch meistens besser klingen als IMFC) und Adlib hat ja wahrscheinlich Sierra (später dann Origin und LucasArts) zum Durchbruch verholfen. Zumindest das MT-32 war ja eigentlich nicht unbedingt für Zocker gedacht (war ja auch reichlich teuer dafür). Obwohl... einige alte Sierra-Titel unterstützen ja die IMFC.

Die GUS PnP ist auch cool, aber wie's aussieht leider nicht 100% GUS-Classic-kompatibel (ich hab' selbst aber keine).


Mein letzter "Schnapp" war die geschenkte SW60XG, die einem Soundkartenkauf beilag, weil sie leicht defekt war. Das Erhitzen der Lötstellen eines Chips hat anscheinend geholfen und jetzt spielt sie seit ein paar Wochen einwandfrei (ich hatte die Karte schon im X-Wing-Thread einmal kurz erwähnt).

Man sollte nur nach Möglichkeit per SysEx den Synthesizer lauter drehen und die Analog-Eingänge stummschalten - das gibt eine drastisch bessere Signal/Noise-Ratio und Karaoke machen bei uns wohl die wenigsten mit der Karte :-)

Blöd an der SW60XG ist, daß sie leider keine MIDI-Ein- oder Ausgänge hat. Man kann sie also nicht wie die SCC-1 ohne PC betreiben (Eingangsspannung vorausgesetzt) und auch nicht direkt von einem anderen Gerät per MIDI-Kabel ansteuern. Das geht dann nur über ein zusätzliches MPU-Interface im Rechner + Software.

Klanglich ist sie bekanntermaßen super und hat immerhin den Vorteil, daß man nicht auf das MIDI-Interface einer anderen Soundkarte angewiesen ist. Dafür "frißt" sie natürlich einen ISA-Slot.

Ich hab' mich ziemlich gefreut, nachdem ich den Fehler behoben hatte :-)
“It is impossible to defeat an ignorant man in argument.” (William G. McAdoo)
Benutzeravatar
CptKlotz
Site Admin
 
Beiträge: 3002
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:36
Wohnort: Dorsten

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitragvon elianda » Fr 28. Jan 2011, 16:24

Hmm, kann es sein, dass eine GUS PnP Pro, unabhaengig wieviel Speicher man gesteckt hat, fuer Spiele, die GUS classic native support haben wie eine 512 kB GUS classic aussieht?
(und nicht wie eine 1 MB GUS classic)
Diverse Retro-Computer vorhanden.
elianda
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1140
Registriert: Mi 31. Jan 2007, 19:04
Wohnort: Halle

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitragvon Shockwav3 » Fr 28. Jan 2011, 19:22

elianda hat geschrieben:Hmm, kann es sein, dass eine GUS PnP Pro, unabhaengig wieviel Speicher man gesteckt hat, fuer Spiele, die GUS classic native support haben wie eine 512 kB GUS classic aussieht?
(und nicht wie eine 1 MB GUS classic)
Jau ... gibt halt die GUS PnP und die GUS PnP Pro, welche sich nur darin unterscheiden, dass auf der Pro direkt ein Chip mit 512kb RAM verlötet ist, welcher für GUS Classic Kompatibilität sorgt.
SYS1: Asus VL/I-486SV2GX4, DX2 @ 66MHz, 32MB RAM, 1GB CF HDD, Cirrus Logic 542X, GUS CD3, SB16, Stereo Covox, DOS 6.22 + Win 3.11
SYS2: Gigabyte GA5HX512, P1MMX @ 233MHz, 128MB RAM, <div. sich ständig wechselnde Hardware>, Win98SE
Benutzeravatar
Shockwav3
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1359
Registriert: Mi 9. Mai 2007, 15:42
Wohnort: Berlin XBerg

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitragvon elianda » Fr 28. Jan 2011, 20:29

Shockwav3 hat geschrieben:
elianda hat geschrieben:Hmm, kann es sein, dass eine GUS PnP Pro, unabhaengig wieviel Speicher man gesteckt hat, fuer Spiele, die GUS classic native support haben wie eine 512 kB GUS classic aussieht?
(und nicht wie eine 1 MB GUS classic)
Jau ... gibt halt die GUS PnP und die GUS PnP Pro, welche sich nur darin unterscheiden, dass auf der Pro direkt ein Chip mit 512kb RAM verlötet ist, welcher für GUS Classic Kompatibilität sorgt.


Ich meinte aber etwas anderes:
Die GUS PnP wird soweit ich weiss auch GUS classic kompatibel sobald man Speicher aufsteckt.
Angenommen ich habe 8 MB gesteckt, egal ob PnP oder PnP Pro.
Ist die GUS PnP dann auch zu einer GUS Classic mit 1 MB Speicher kompatibel oder trotzdem nur zu einer GUS Classic mit 512 kB ?
Diverse Retro-Computer vorhanden.
elianda
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1140
Registriert: Mi 31. Jan 2007, 19:04
Wohnort: Halle

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitragvon CptKlotz » Fr 28. Jan 2011, 20:45

Du könntest das mal mit Death Rally testen. Das besteht auf einer GUS mit 1MB.

Ist natürlich keine Garantie dafür, daß die Karte dann per Definition (nicht) kompatibel mit einer echten GUS ist.
“It is impossible to defeat an ignorant man in argument.” (William G. McAdoo)
Benutzeravatar
CptKlotz
Site Admin
 
Beiträge: 3002
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:36
Wohnort: Dorsten

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitragvon Shockwav3 » Fr 28. Jan 2011, 20:48

elianda hat geschrieben:
Shockwav3 hat geschrieben:
elianda hat geschrieben:Hmm, kann es sein, dass eine GUS PnP Pro, unabhaengig wieviel Speicher man gesteckt hat, fuer Spiele, die GUS classic native support haben wie eine 512 kB GUS classic aussieht?
(und nicht wie eine 1 MB GUS classic)
Jau ... gibt halt die GUS PnP und die GUS PnP Pro, welche sich nur darin unterscheiden, dass auf der Pro direkt ein Chip mit 512kb RAM verlötet ist, welcher für GUS Classic Kompatibilität sorgt.
Die GUS PnP wird soweit ich weiss auch GUS classic kompatibel sobald man Speicher aufsteckt.
Deckt sich nicht mit meinen Erfahrungen :/
Letzteres werd ich bei Zeiten mal validieren, die DynaSonix/Compaq Ultra-Sound hat nämlich 512kb onboard.
SYS1: Asus VL/I-486SV2GX4, DX2 @ 66MHz, 32MB RAM, 1GB CF HDD, Cirrus Logic 542X, GUS CD3, SB16, Stereo Covox, DOS 6.22 + Win 3.11
SYS2: Gigabyte GA5HX512, P1MMX @ 233MHz, 128MB RAM, <div. sich ständig wechselnde Hardware>, Win98SE
Benutzeravatar
Shockwav3
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1359
Registriert: Mi 9. Mai 2007, 15:42
Wohnort: Berlin XBerg

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitragvon elianda » Sa 29. Jan 2011, 23:44

Ich bin gerade nochmal dazu gekommen es auszuprobieren:
GUS PnP Pro mit 8 MB RAM:
GUSDrive II reported 1024 kB
XTC-Play reported auch 1024 kB

Death Rally kann ich nochmal auf diesem 386er-System hier nicht testen. Soweit ich mich erinner gibt es jedoch mit einer GUS PnP keinen Ton von sich.

Nochmal was direkt onTopic:

HighScreen 386SX-16 Series III im Desktop Gehaeuse:
Mit VIA Chipset basierten 386er Mainboard, 4x 1 MB 80ns
8 Bit OTI 037C Grafikkarte
Kalok AT-Controller KL03F
I/O Controller Karte (Man beachte nicht Mutli-) mit 1x seriell (1x nachruestbarer DIL-Sockel), Game und Parallel
Kalok Octagon KL343
5.25" HD und 3.5" HD

Laeuft prinzipiell, jedoch hat das Board einen DS1287 Clock/Battery Chip eingeloetet -> Leer
Dadurch steht es fest auf Default BIOS settings und ich somit nicht ueber das BIOS drueberrauskomme.
Ich habe das ersetzen dieses Bausteins zunaechst auf spaeter verschoben, da ich ihn komplett aus dem Board loeten muss.

Das Gehaeuse habe ich derweil genutzt, um ein anderes AT-Mainboard einzubauen:
Tyan (i430HX) mit Dual P233MMX und 256 MB RAM (128 MB EDO / 128 FPM)
128 MB EDO in den letzten Bänken geben Speicherfehler, wenn die 2te CPU darauf zugreift, was unter anderem mit Memtest86+ nicht herauszufinden ist. Daher die Teilung
Dazu V3 2000, Realtek 8139C, AWE64 Gold
Win XP 32 Bit.

Ich hatte das alles mal zusammengestellt, um DVD Playback zu testen. Nun ist es in einem Gehaeuse.
Diverse Retro-Computer vorhanden.
elianda
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1140
Registriert: Mi 31. Jan 2007, 19:04
Wohnort: Halle

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitragvon Shockwav3 » So 30. Jan 2011, 02:01

Ich überprüfs bei Zeiten wie gesagt nochmal ... hab ja inzwischen 5 unterschiedliche Inkarnationen der GUS hier (2 davon PnP).

Zwischenstand: Die IBM Music Feature Card hab ich gestern Abend abgeholt.
Bis auf einen einzigen abgrissenen Elko (Die Karte wurde wohl von der Person mit der ich getauscht hab aus 'ner Recycling Box gerettet!) ist die Karte in einem blendenden Zustand. Elko grade getauscht und die Karte ist wieder voll funktionsfähig.
Als besonderes Extra gabs gleich noch die original Midi Breakout Box von IBM mit dazu.
On a sidenote: mit 337mm ist die Karte echt ein Monster.

Fotos folgen morgen.
Gibt's irgendwelche Aufnahmen/Tests die euch interessieren würden?
SYS1: Asus VL/I-486SV2GX4, DX2 @ 66MHz, 32MB RAM, 1GB CF HDD, Cirrus Logic 542X, GUS CD3, SB16, Stereo Covox, DOS 6.22 + Win 3.11
SYS2: Gigabyte GA5HX512, P1MMX @ 233MHz, 128MB RAM, <div. sich ständig wechselnde Hardware>, Win98SE
Benutzeravatar
Shockwav3
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1359
Registriert: Mi 9. Mai 2007, 15:42
Wohnort: Berlin XBerg

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitragvon Shockwav3 » Di 1. Feb 2011, 03:12

Tonights grab:
- Roland SCD-15/SCB-55 komplett in OVP - 30€
- Soundblaster 16 MCD als kostenlose Beigabe mit dazu
SYS1: Asus VL/I-486SV2GX4, DX2 @ 66MHz, 32MB RAM, 1GB CF HDD, Cirrus Logic 542X, GUS CD3, SB16, Stereo Covox, DOS 6.22 + Win 3.11
SYS2: Gigabyte GA5HX512, P1MMX @ 233MHz, 128MB RAM, <div. sich ständig wechselnde Hardware>, Win98SE
Benutzeravatar
Shockwav3
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1359
Registriert: Mi 9. Mai 2007, 15:42
Wohnort: Berlin XBerg

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitragvon CptKlotz » Di 1. Feb 2011, 10:33

Nett...

Ich meine, daß ich auch so 'ne MCD rumliegen habe. Die hatten wir mal getestet und sie scheint keine hängenden Noten am MPU zu haben. Dafür rauscht sie leider wie ein Wasserfall :-/
“It is impossible to defeat an ignorant man in argument.” (William G. McAdoo)
Benutzeravatar
CptKlotz
Site Admin
 
Beiträge: 3002
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:36
Wohnort: Dorsten

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitragvon Mystery » Di 1. Feb 2011, 14:56

Endlich wieder einen Eintrag auf meiner Suchliste weniger.
Bild

Uploaded with ImageShack.us

Und direkt passend ist auch gleich noch ein neues Regal für die Sammlung die sich langsam stapelte *g*
Benutzeravatar
Mystery
DOS-Guru
 
Beiträge: 670
Registriert: Sa 6. Mär 2010, 17:56
Wohnort: NRW

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitragvon CptKlotz » Di 1. Feb 2011, 15:00

Hui... war bestimmt nicht billig, oder?

Der Zustand sieht jedenfalls ziemlich gut aus und die Ultima-Serie ist bestimmt ziemlich begehrt :-)
“It is impossible to defeat an ignorant man in argument.” (William G. McAdoo)
Benutzeravatar
CptKlotz
Site Admin
 
Beiträge: 3002
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:36
Wohnort: Dorsten

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitragvon Shockwav3 » Di 1. Feb 2011, 15:01

Mystery hat geschrieben:Endlich wieder einen Eintrag auf meiner Suchliste weniger.
Netter Fang :)
Magst/Kannst du bei Zeiten mal gucken, ob die Version von Ultima VI Support für den "Innovation Sound Standard" hat?
Ist wohl eines der wenigen Spiele, welches jene Soundkarte unterstützt.
SYS1: Asus VL/I-486SV2GX4, DX2 @ 66MHz, 32MB RAM, 1GB CF HDD, Cirrus Logic 542X, GUS CD3, SB16, Stereo Covox, DOS 6.22 + Win 3.11
SYS2: Gigabyte GA5HX512, P1MMX @ 233MHz, 128MB RAM, <div. sich ständig wechselnde Hardware>, Win98SE
Benutzeravatar
Shockwav3
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1359
Registriert: Mi 9. Mai 2007, 15:42
Wohnort: Berlin XBerg

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitragvon Mystery » Di 1. Feb 2011, 15:20

Ich habe relativ lange nach dem Spiel gesucht. Nicht dass es wirklich schwierig ist es zu bekommen, aber wie CptKlotz bereits sagte...in der Regel ist es nicht gerade billig. Daher habe ich recht lange dem Sofortkauf-Impuls widerstehen müssen. Geschenkt war es jetzt auch nicht, aber auf jeden Fall ein gutes Stück unter meiner Schmerzgrenze.

Bezüglich der Soundfrage:
Das Spiel unterstützt Roland (MT-32 nehme ich an, werd ich bei Gelegenheit anklemmen), AdLib, GameBlaster (CMS), Covox und Innovation. Sieht nach einem Treffer aus.
Über den ISS weiß ich nicht viel, kann der was?
Benutzeravatar
Mystery
DOS-Guru
 
Beiträge: 670
Registriert: Sa 6. Mär 2010, 17:56
Wohnort: NRW

Nächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast