FreeDOS auf Asus Eee PC

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten
Benutzeravatar
Rofang
Windows 3.11-Benutzer
Beiträge: 6
Registriert: Di 14. Aug 2018, 20:09

FreeDOS auf Asus Eee PC

Beitragvon Rofang » Do 16. Aug 2018, 15:33

Halo zusammen,

wie in meinem Vorstellungspost bereis erwähnt, habe ich mit tricksen FreeDOS auf einem Asus Eee PC 1201 HA installiert. Da diese Netbooks kein internes CD-ROM haben, bin ich auf ein externes USB-DVD-Laufwerk angewiesen - das war auch der Grund für die nicht so einfache Installation von FreeDOS.

Feintuning an Autoexec.bat und (fd)config.sys habe ich noch nicht vorgenommen, möchte erst das alles sauber läuft. Dann gibt es auch ein entsprechendes Bootmenü. Zu meinem Glück fehlen mir aktuell ein paar Dinge: Sound, DVD Laufwerk und Netzwerk.

CD-ROM

Das Lufwerk ist ein DVD Writer SE-S084D (DVD könnte das ganze noch mal schwieriger machen, bin ich mir aber nicht sicher)

Habe dazu schon einiges gesucht und gefunden z.B. hier. Die Treiber dort muss ich noch testen, ob da was passendes dabei ist.
Falls jemand Erfahrung mit USB-Laufwerken hat, wäre ich für jeden Tipp dankbar.

Sound

Sound auf einem aktuelleren Laptop scheint wohl das größte Problem zu sein.

Ein Emulator wie dort beschrieben wäre perfekt, habe aber leider noch nichts funktionierendes gefunden.

Ein anderer interessanter Ansatz wäre mittels HX DOS Extender Dosbox laufen zu lassen . Dazu gibt es wohl einen eine Erweiterung die mit Sound wäre. Jedoch läuft mein Antivir amok bei dem Link wegen eines Trojaners. Falls hier jemand eine „saubere“ Version oder Link hätte, wäre das prima.

Netzwerk

Dazu habe ich einen Treiber von Intel hier gefunden, aber auch noch nicht testen können. Eventuell hat von euch jemand schon Erfahrungen damit machen können.

So viel erstmal zu meinem aktuellen Stand.
Fortschritte werde ich natürlich hier Posten.

Kommentare, Hinweise und Anregungen sind gerne Willkommen.

Viele Grüße

Rofang

Edit:
Merke gerade, das Thema wäre wohl in der Rubrik Software besser aufgehoben :oops:
Bitte verschieben -.-
Benutzeravatar
ziagl
Solitärspieler
Beiträge: 11
Registriert: Do 26. Jul 2018, 10:30
Wohnort: Mank
Kontaktdaten:

Re: FreeDOS auf Asus Eee PC

Beitragvon ziagl » So 19. Aug 2018, 16:16

sehr interessant, was ist das Ziel von dem Projekt? Was soll auf dem Gerät mal laufen?
Mein vintage computing Blog https://technology-blog.net/
Disruptor
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 64
Registriert: Do 2. Nov 2017, 12:59

Re: FreeDOS auf Asus Eee PC

Beitragvon Disruptor » Mo 20. Aug 2018, 00:08

Ich hab DOS mal auf einer 16 MB SD-Karte in meinem Asus EEE 1000H zum Laufen bekommen.
Benutzeravatar
Rofang
Windows 3.11-Benutzer
Beiträge: 6
Registriert: Di 14. Aug 2018, 20:09

Re: FreeDOS auf Asus Eee PC

Beitragvon Rofang » Mo 20. Aug 2018, 09:49

Ursprünglich wollte ich mal wieder die alten Spiele spielen.
Dann kam ich auf die Idee, dieses Netbook zu verwerten. Da lief weder Windows noch Ubuntu in annehmbarer Geschwindigkeit drauf, nahm aber an dass DOS darauf rennen müsste.

Mittlerweile ist aber auch meine Knobellust geweckt worden, gerade weil nicht alles so super einfach ans laufen zu bekommen ist.
Auch hat mich das Interesse an Assembler gepackt.

Finde es auch total interessant was die „Szene“ über die Jahre noch alles auf die Beine gestellt hat.

Mittlerweile sehe ich das Netbook als Alternative zum großen 17“ Laptop zum Surfen usw - sofern alles mal läuft ;-) Ist halt schon handlich und ohne Windows das einen Rechner bremst echt zu gebrauchen.

Zur Installation:
Konnte FreeDOS nicht direkt installieren, da der installer immer wieder abstürzte. Lösung für mich war, Festplatte in den anderen Laptop einzubauen und dort ohne Probleme zu installieren. Seitdem läuft das Netbook und ich kann weiter daran rumspielen.

Gruß
Rofang
Gamepower
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 51
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 19:49

Re: FreeDOS auf Asus Eee PC

Beitragvon Gamepower » Mo 27. Aug 2018, 11:56

Wenn ich hier mal reinfunken darf....:

Ich hatte vor einigen Tagen FreeDOS 1.2 auf einem Asus Eee PC 701 4G (den evtl. ersten NetBook) installiert. Alles lief gut, ich bekam aber nicht den Soundchip am start. Midi, bzw. MPU401 (Emulation) klappte auch nicht. Ich bekam auch kein Netzwerk, bzw. Paket basiertes System zum laufen. daher richte ich mir, zu diesem Zeitpunkt, ein Debian 9.x.x ein. Der kleine bekommt also eine andere Aufgabe. Für neueres, z.B. Surfen ist dieser ja kaum mehr geeignet...
Benutzeravatar
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7885
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: FreeDOS auf Asus Eee PC

Beitragvon matze79 » Di 28. Aug 2018, 20:19

Was ist der Sinn davon Maschinen die für DOS nicht taugen mit DOS zu betreiben ?

Wenn du magst kannst du ein geeignetes Notebook von mir gegen Versandkosten haben.
https://dosreloaded.de - Die Deutsche Community rund um DOS/9x und Co
Benutzeravatar
Rofang
Windows 3.11-Benutzer
Beiträge: 6
Registriert: Di 14. Aug 2018, 20:09

Re: FreeDOS auf Asus Eee PC

Beitragvon Rofang » Mi 29. Aug 2018, 08:06

Hi,
ich mag die Herausforderung.

Finde aber, nur weil es diese Hardware noch nicht gab als MS-DOS erschien, ist sie nicht ungeeignet.
64-Bit ist da ein anderes Thema.

Die „alte“ Hardware wird ja auch nicht jünger und mittlerweile gibt es recht viel um neuere Hardware zu unterstützen. Eben nur noch keine adäquate Soundunterstützung. Das, bisher, noch nicht funktionierende DVD Laufwerk, könnte ich im Zweifel gegen eins tauchen das funktioniert. Bin aber aktuell dau übergegangen mir Images von benötigten CDs anzufertigen und diese bei Bedarf zu Mounten. Platz ist ja auf aktuellen Festplatten genug und USB läuft ja tadellos.

Gruß Rofang

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste