Brainstorming: Drucker an Win95 und Win10

Spiele, Software, Hardware, etc. zum Thema Windows 9x bis Me
WolfgangK
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 30
Registriert: So 21. Aug 2022, 05:51

Re: Brainstorming: Drucker an Win95 und Win10

Beitrag von WolfgangK »

His_Cifnes hat geschrieben: Mo 29. Aug 2022, 13:27 Wir sehen also, daß die PDF-Lösung sich herauskristallisiert.
Wie ich oben schon schrieb, ist das die einzig gangbare Lösung, die auch nachhaltig ist. (Wenn auch ein wenig umständlich, aber hilft ja nichts.)

Das mit "gebrauchte Drucker kaufen" haben wir auch durch, als ich das voriges Mal machen mußte.
Die gebrauchten Drucker waren genau so alt wie der, den ich ersetzen mußte, und so hatten alle dasselbe Problembild, und TROTZDEM die Leute schreiben "geht 1a", waren praktisch alle Schrott.

Kann ich nur von abraten. Man müßte ggf. vor Ort gehen und sich persönlich davon überzeugen, daß die Dinger noch laufen. Ansonsten ist das alles Betrug und die Leute entsorgen ihre schrottige Althardware auf Ebay, wo Leute noch Geld für bezahlen, damit andere es entsorgt kriegen.
Stichwort "gebrauchter Drucker": da muss ich leider zustimmen. Obwohl ich ebay jetzt nicht pauschal verurteilen möchte (ausser bei den lachhaften preisvorstellungen mancher Anbieter). Aber Drucker is wirklich oft problematisch. Ohne test würde ich keinen grbrauchten kaufen.

Zum thema: ich denke ebenfalls dass ohne einbindung der beiden rechner in ein netzwerk nichts geht.
Ich kenn mich da nicht so aus, aber es müsste doch möglich sein ein dokument auf dem win95/98 rechner zu schreiben, dann auf das dokument vom win10 rechner aus zuzugreifen und dieses dann auf dem wlan/lan rechner auszudrucken. Oder liege ich da ganz falsch?
Benutzeravatar
His_Cifnes
Kommandozeilenfetischist
Beiträge: 162
Registriert: Mi 31. Jul 2019, 22:06

Re: Brainstorming: Drucker an Win95 und Win10

Beitrag von His_Cifnes »

Was er damit sagen will ist, daß *irgendwie* das PDF auf den Win10-Rechner muß. Über welches Medium ist egal. Wie es beliebt. : ]
Benutzeravatar
schubl
LAN Manager
Beiträge: 227
Registriert: So 17. Mär 2019, 19:14

Re: Brainstorming: Drucker für Win9x und Win10

Beitrag von schubl »

Win311Freak hat geschrieben: Mo 29. Aug 2022, 14:45 Diese Lösung finde ich noch umständlicher, weil du immer wieder mit einem Zusatzprogramm arbeiten musst.
Das Zusatzprogramm kann einfach eine Batchdatei sein, die alle Dateien in einem bestimmten Ordner per FTP hochlädt.
Kann man manuell bei Bedarf ausführen (z.B. Start -> "Upload Printjobs") oder regelmäßig jenen Ordner auf neue Dateien überprüfen und dann hochladen.
Die PDF muss halt logischerweise im richtigen Ordner gespeichert werden, was man auch automatisch erledigen kann.
Win311Freak hat geschrieben: Mo 29. Aug 2022, 14:45 Lan- WLan egal?
Sehe ich nicht so. Musst doch erst mal eine WLan Karte für den Windows 98SE erst mal bekommen. Und dann kommt noch das installieren und einrichten.
Da biste mit LAN schneller, und die meisten alten LAN Karten werden bei Windows 98SE von hausaus schon erkannt, was eine menge Arbeit und Kopfzerbrechen einspart.
Und dann muss captaincomic nur einen aktuellen Drucker an sein Win10 Rechner hängen, und fertig ist der Lack.
Deshalb sage ich ja, dass es egal ist ob LAN oder WLAN.
Win10-Notebook hat WLAN
Win98-Rechner bekommt LAN
Beide sind im selben Netz und sehen sich -> das Medium ist egal

Ändert nichts daran, dass man SMB1 auf dem Win10-Rechner aktivieren muss (Siehe viewtopic.php?t=12736 ) was aber auch jederzeit wieder durch ein Windows-Update abgedreht oder auch komplett entfernt werden kann und dann funkt das auch nicht mehr.
WolfgangK hat geschrieben: Mo 29. Aug 2022, 14:46 Stichwort "gebrauchter Drucker": da muss ich leider zustimmen. Obwohl ich ebay jetzt nicht pauschal verurteilen möchte (ausser bei den lachhaften preisvorstellungen mancher Anbieter). Aber Drucker is wirklich oft problematisch. Ohne test würde ich keinen grbrauchten kaufen.
Vielleicht hab ich bisher auch Glück gehabt, aber diverse Drucker um 20-50€, die im Bekanntenkreis seit Jahren top funktionieren sprechen schon eher dafür.
Preis/Leistung ist da halt schwer zu schlagen.
WolfgangK hat geschrieben: Mo 29. Aug 2022, 14:46 Zum thema: ich denke ebenfalls dass ohne einbindung der beiden rechner in ein netzwerk nichts geht.
Ich kenn mich da nicht so aus, aber es müsste doch möglich sein ein dokument auf dem win95/98 rechner zu schreiben, dann auf das dokument vom win10 rechner aus zuzugreifen und dieses dann auf dem wlan/lan rechner auszudrucken. Oder liege ich da ganz falsch?
Natürlich ist das möglich, aber für eine genaue Beurteilung der Sinnhaftigkeit und des einfachsten/günstigsten Weg fehlt mir noch der genaue Einsatzzweck.
Welche Daten werden da aus welchem Programm gedruckt und warum muss es unbedingt der Win98 Rechner sein?

Ich drucke auch gerne mal vom C128 unter GEOS erstellte Dokumente auf einem alten Laser oder 9-Nadler, aber nicht produktiv sondern nur als Hobby aus nostalgischen Gründen und dafür ist ein gebrauchter Drucker mehr als ausreichend.

Den automatischen FTP-Transfer von oben hatte ich in meinem alten Job eingerichtet, damit CTs von einem NT4.0-Rechner auf einen aktuellen PC zur Weiterverarbeitung transferiert werden.
Bei einem CT um ein paar Mio € kannst nicht einfach so mal gach nen Rechner austauschen. ;-)

schubl
Soviel Retro und nur sowenig Zeit... laufender WIP...
8086, 286, 386, 486, P1, P2, P3, P4 und dann noch Amiga, Atari, C64/128,...
Benutzeravatar
captaincomic
DOS-Übermensch
Beiträge: 1064
Registriert: So 9. Mai 2010, 09:29

Re: Brainstorming: Drucker an Win95 und Win10

Beitrag von captaincomic »

Ok, Danke für eure Gedanken. Ich geh jetzt noch mal ins Gespräch mit dem Anwender.
MiroM
Solitärspieler
Beiträge: 10
Registriert: Mi 5. Mai 2021, 09:38

Re: Brainstorming: Drucker an Win95 und Win10

Beitrag von MiroM »

Hallo,
es muss kein neuer alter Drucker sein. Wenn der Drucker Standard-Druckersprachen wie PostScript (PS) oder PCL kann, kannst Du einen generischen bzw. Standard PCL/PS Druckertreiber nehmen. Das müsste gehen.
Bei GDI Druckern geht das nicht...
Antworten