4 Achsen und 4 Button Joysticks

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten
Antworten
Langer Don
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 39
Registriert: Di 11. Jun 2019, 15:39

4 Achsen und 4 Button Joysticks

Beitrag von Langer Don »

Hallo zusammen,

was meinen DOS Setup noch fehlt, ist ein Joystick für den Gameport der Aureal Vortex. Deswegen würde ich gerne Euren Rat einholen, um zu entscheiden, welcher Typ der Beste für mich ist.

Er soll sich gut für Flugsimulatoren eignen, daher habe ich an einen analogen mit 4 Achsen und 4 Buttons gedacht. So, dass man den Schub mit einem Hebel einstellen kann. Wie verhält sich so einer in Spielen, die nur 2 Achsen und 2 Buttons unterstützen?

Auch frage ich mich, wie sich so ein Joystick mit einem Y-Splitter verträgt. Ist das abwärtskompatibel, sodass dann zwei Buttons und zwei Achsen schlicht nicht funktionieren oder geht dann der andere Joystick nicht mehr richtig?

Über Erfahrungen und Anmerkungen würde ich mich freuen.
GA-H67A, i2600k, 16GB RAM, AU8820, MCS9865, RTL8111E, HDD + SSD + BD-RW, FreeDOS + Debian
Benutzeravatar
Dark_Lord
LAN Manager
Beiträge: 210
Registriert: So 25. Mai 2008, 19:44
Wohnort: Nähe Köln
Kontaktdaten:

Re: 4 Achsen und 4 Button Joysticks

Beitrag von Dark_Lord »

4-Achsen-Joysticks für den klassischen analogen Joystick-Port kenne ich nicht. Die Drehbewegung kam ja erst mit USB weit auf.

Letztlich ist es so: Eigentlich ist der Joystick-Port für zwei 2-Achsen 2-Tasten Joysticks gemacht. Joysticks, die zusätzliche Tasten oder Achsen verwenden (z.B. 4 Tasten oder 2 Achsen und ein Throttle) nutzen die Joystick 2 Achsen und Tasten Pins. Ein Y-Kabel schließt mechanisch die Soundkarten-Ports Achse 1 und 2 und Button 1 und 2 auf Achse/Button 1 und 2 von Joystick 1 und Achse/Button 3 und 4 vom Port an Achse/Button 1 und 2 von Joystick 2 an. Damit wären an einem größeren Joystick die weiteren Buttons und Achsen totgelegt. Die Basisfunktion als 2 Achsen 2 Tasten Joystick wäre dann aber noch gegeben.

In einem Spiel, das zwei Joysticks nach dem Verfahren unterstützt, würden die Achsen und Buttons 3 und 4 eines solchen größeren Joysticks halt als Achse und Button 1 und 2 von Joystick 2 erkannt. Aber dafür kann man den Spielen ja mitteilen, wie Spieler 1 und 2 spielen wollen (also Spieler 1 Joystick und Spieler 2 Tastatur oder so). Bei 1-Spieler-Spielen, die mit den weiteren Achsen und Tasten nix anfangen können, werden diese halt ignoriert.
Arbeitspferde: Xeon E5-2683v3 und Q6600

Retro:
P2-450
Commodore PC20-II/Tandy Sound
286/ET3000/Aztech NX-II
Amiga 500/Gotek/Vortex AT-once Plus 286
Pentium 166/FAST Video Machine

Projekt-PCs: C64, Dual Pentium MMX 233, 486 VLB, 486 PCI, K6, Athlon 64
Projekte: USB RetroArduInput
Langer Don
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 39
Registriert: Di 11. Jun 2019, 15:39

Re: 4 Achsen und 4 Button Joysticks

Beitrag von Langer Don »

Vielen Dank für Deine Antwort.

Dann wirds wohl auf einem 4-Achsen 4-Button Joystick rauslaufen. So wie ich Dich verstehe, kann ich den dann auch als 2-Achsen 2-Button Joystick verwenden und später mal ebenso mit einem zweiten am Y-Splitter betreiben, sogar mit einem weiteren solchen. Auch die vielen Informationen zum Thema MIDI dürften wohl ihre Gültigkeit behalten, glaube ich.
GA-H67A, i2600k, 16GB RAM, AU8820, MCS9865, RTL8111E, HDD + SSD + BD-RW, FreeDOS + Debian
mkarcher
Norton Commander
Beiträge: 108
Registriert: Fr 5. Jun 2020, 19:38

Re: 4 Achsen und 4 Button Joysticks

Beitrag von mkarcher »

Langer Don hat geschrieben: Do 13. Jan 2022, 16:46 Vielen Dank für Deine Antwort.

Dann wirds wohl auf einem 4-Achsen 4-Button Joystick rauslaufen. So wie ich Dich verstehe, kann ich den dann auch als 2-Achsen 2-Button Joystick verwenden und später mal ebenso mit einem zweiten am Y-Splitter betreiben, sogar mit einem weiteren solchen. Auch die vielen Informationen zum Thema MIDI dürften wohl ihre Gültigkeit behalten, glaube ich.
Beim Splitter musst Du darauf achten, dass er MIDI-kompatibel ist. MIDI in / MIDI out liegt auf Pins, die traditionell Masse- und 5V-Pins für den zweiten Joystick waren. Splitter aus den 90ern sind so gebaut, dass sie dem zweiten Joystick die Spannung nur aus Pins zuweisen, die auch mit MIDI noch der Spannungsversorgung dienen. Bei Splittern aus den 80ern kann es anders aussehen.
Antworten