Funzen und co.

Das Leben, das Universum und der ganze Rest.
elianda
DOS-Übermensch
Beiträge: 1147
Registriert: Mi 31. Jan 2007, 19:04
Wohnort: Halle
Kontaktdaten:

Funzen und co.

Beitrag von elianda »

Hallo,

nach bttrs Kommentar zum Plenken moechte ich mal allgemein was zu den 'unschoenen' Sachen schreiben, die man leider sehr oft lesen muss:

Standart

Klingt jedesmal als stuende da eine mahnende Standarte... (Wofuer kann sich jeder denken.)


Deppenapostrophe

http://de.wikipedia.org/wiki/Deppenapostroph


funzen

Klingt so als hat man keine Zeit sein Problem zu beschreiben und koenne sich nichtmal die Zeit nehmen, das Wort funktionieren auszuschreiben. Oder es kommt von Deppenleetspeak und man macht sich gleich zum Obst.

http://de.wikipedia.org/wiki/Leetspeak
Benutzeravatar
CptKlotz
Admin a.D.
Beiträge: 2960
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:36
Wohnort: Dorsten
Kontaktdaten:

Beitrag von CptKlotz »

100% Zustimmung... PISA-Deutschland haben fertig.

Zusätzlich fallen mir noch ein:

Deppen Leer Zeichen. Dieser sprachliche Müll verbreitet sich genau wie die Apo´strophen* wie ein Lauffeuer, weil's anscheinend einige Leute an die ach so "moderne" englische Sprache erinnert (bezeichnenderweise meist Leute, die dieser Sprache kaum mächtig sind).

"Graka" - So aufwendig ist es auch nicht, das Wort "Grafikkarte" auszuschreiben, oder?

"Seperat", "Reperatur": Diese beiden Fehler sind offenbar schier unausrottbar. Versucht mal, alle "seperat" bei Wikipedia zu korrigieren. Das ist die reinste "Syphilisarbeit" :-)

Amüsant ist auch, wenn vermeintlich überlegene Diskutanten ihr Gegenüber mit dem Wort "pupertierend" niedermachen wollen. Wenn man sich schon auf's hohe Roß setzen will, sollte man wissen, daß die "Pubertät" nichts mit Geräuschen aus einer Körperöffnung zu tun hat.

Schön ist ansonsten noch die Verwechslung von "seid" und "seit".


Zur Unterhaltung habe ich noch ein paar besonders schöne Beispiele aus der Welt der Fahrräder:

"Nabentacho", "Nabendynamik" (gemeint war ein "Nabendynamo").
Beliebt auch: "Der Dynamo, wo man mit Licht nicht schwerer treten muß" (der heißt aber nicht "Dynamo" sondern "Perpetuum Mobile").

"Narbenschaltung" (Getriebenaben haben mit verheilten Verletzungen nichts zu tun).

"Sitz", "Lenkrad" (sind beides Bauteile, die ein Fahrrad nicht hat).

"Pendale" (Auf "Pedale" kommen die "Pedes", mit einem Pendel hat das nichts zu tun... Ist auch eigentlich sehr fernliegend).

"Die Stange" (gemeint ist das "Oberrohr").

"Leerlauf" (Wo es keinen Motor gibt, gibt es auch keinen Leerlauf. Gemeint ist ein Freilauf der Pedale, wenn man rückwärts tritt).

"ABS" (=Feder im Bremszug, die die Bremswirkung mildert. Hat mit der elektronisch geregelten Stotterbremse beim Auto nichts zu tun. Diesen Quatsch erzählen oft sogar Verkäufer)


Na, habt Ihr genug, oder soll ich noch mehr Gruselbeispiele finden? :-)

Gruß,
Stephan


*Nur echt mit einem Akzent, damit die Wortteile besonders schön auseinandergerissen werden :-)
“It is impossible to defeat an ignorant man in argument.” (William G. McAdoo)
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
Beiträge: 3711
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 20:29

Beitrag von Dosenware »

Zum Leerzeichen: Leider hat die Schlechtschreibreform der deutschen Sprache einen Baerendienst erwiesen, < in dem jetzt manche Worte, die frueh er zusammen geschrieben wurden, auch getrennt geschrieben werden koennen, bzw. sogar muessen. >
Benutzeravatar
Odin
DOS-Guru
Beiträge: 712
Registriert: Fr 3. Feb 2006, 16:52

Beitrag von Odin »

Was soll das denn werden???

Nicht, dass ich nicht in der Lage wäre, ein Apostroph korrekt zu setzen, ich bin der deutschen Rechtschreibung schon mächtig... aber Kürzel wie "funzen", "Graka" oder "Mobo" sind doch wohl nicht schlimm...
"640k ought to be enough for anybody." - Bill Gates (1981)
"Windows 95 needs at least 8MB RAM." - Bill Gates (1996)
... also braucht niemand Windows 95 !!!
Metalmorphosis
Norton Commander
Beiträge: 115
Registriert: Fr 15. Apr 2005, 21:47

Beitrag von Metalmorphosis »

Odin hat geschrieben:aber Kürzel wie "funzen", "Graka" oder "Mobo" sind doch wohl nicht schlimm...
Naja, stimmt schon. Aber nur, wenn man weiß, was sie bedeuten. Oft erwische ich mich auch mal dabei, wenn mir jemand etwas wegen seiner Grafikkarte textet, dieser "graka" schreibt und ich erstmal überlegen muß - "Was will der von mir? *grübel* Achso!"
Tötungstrainingssoftwarebenutzer Bild
Benutzeravatar
CptKlotz
Admin a.D.
Beiträge: 2960
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:36
Wohnort: Dorsten
Kontaktdaten:

Beitrag von CptKlotz »

@Odin: Nimm nicht alles so ernst :-)

Obiger Text war subjektiv gegrunzte Polemik von meiner Seite...

Ich habe auch schon das Wort "funzen" benutzt (wenn auch weniger in Forenbeiträgen).

Das Wort "Graka" mag ich wirklich nicht, weil es irgendwie nach Kleinkindersprache klingt, aber ich würde niemanden deswegen steinigen, vor allem dann nicht, wenn die Beiträge vernünftig sind.

Ich nehme nur manchmal verwundert wahr, daß die Zeit nicht mehr reicht, ein Wort wie "Grafikkarte" kurz auszuschreiben. Wenn ich beispielsweise eine Fehlerbeschreibung in einem Forum poste, denke ich recht lange darüber nach, wie ich mein Anliegen so formuliere, daß es lesbar, logisch und nachvollziehbar ist. Da spielt es dann keinerlei Rolle, ob ich 1.0 Sekunden brauche, um "Motherboard" zu tippen oder 0.4 Sekunden für "MoBo".

Aber sowas sind Akürzungen, und damit stilistische Fragen. Mein Fall ist's eher nicht... Schlimmer finde ich schon die echten Fehler, die man in derselben Form immer wieder lesen muß.
“It is impossible to defeat an ignorant man in argument.” (William G. McAdoo)
Benutzeravatar
Odin
DOS-Guru
Beiträge: 712
Registriert: Fr 3. Feb 2006, 16:52

Beitrag von Odin »

Na wenn das so ist...

...hab ich noch was nettes...

wir sollten in der Berufsschule Vorträge zu diversen Hardware-Teilen machen... und da hat sich Einer das Thema USB-Sticks genommen. Erst hat er erzählt, dass die eigentlich gar nicht USB-Stick heißen, weil die Universal-Serial-Bus-Stick heißen (dass USB die Abkürzung ist, hat er wohl nicht gemerkt). Dann hat er noch erzählt, dass Windows Vista über die sogenannte "Ready-Boost"-Funktion verfügt (damit läuft Windows wohl schneller oder so, hab mich damit noch nicht beschäftigt). Der Witz an der Sache ist, dass er "Raddi-Basst" gesagt hat

Bild
"640k ought to be enough for anybody." - Bill Gates (1981)
"Windows 95 needs at least 8MB RAM." - Bill Gates (1996)
... also braucht niemand Windows 95 !!!
Benutzeravatar
Shockwav3
DOS-Übermensch
Beiträge: 1379
Registriert: Mi 9. Mai 2007, 16:42
Wohnort: Berlin XBerg

Beitrag von Shockwav3 »

Werdet doch Sys-Admin (oder wenn ihr es so wollt Systemadministrator), dann könnt ihr euch so pseudo-Abkürzungen sparen und arbeitet den ganzen Tag mit Akronymen :)

Plenken, ganz klar neben dem Deppenapostroph eines der schlimmsten Verbrechen an der deutschen Sprache, sowohl innerhalb als auch ausserhalb des Internets.

Allerdings muss ich l33tsp34k dann doch in den Schutz nehmen. Wenn man sich im Kreise von eingeweihten befindet und es sich nicht um ein zu ernstes Thema handelt, finde ich, ist es schon ganz witzig. Zum anderen ... wer längere Texte in l33tsp34k schreibt ist selbst schuld.
Aber hey, wer so einen Nickname hat wie ich (alternativ auch gerne 1337shockwav3) muss sowas schreiben, oder? *g*
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
Beiträge: 3711
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 20:29

Beitrag von Dosenware »

Shockwav3 hat geschrieben:Allerdings muss ich l33tsp34k dann doch in den Schutz nehmen.
$0€7\|/45 5|€}{7 2|/\|4|2 |\|€77 /\|_|5, |57 48€|2 5(}{1€[|-|7 2|_| 1€5€|\|.

Ausserdem nutzen so einige das nicht nur in den entsprechenden Threads

fuer die Uebersetzung:

S=$,5
O=0
E=€
T=7
W=\|/, \/\/, |/\|
A=4
I= |
H=}{, |-|
Z=2
R=|2
N=/\/, /|/, |\|
U=|_|
B= 8
C=(, [

ist halt nicht reglementiert, diese Schreibweise...
Benutzeravatar
Shockwav3
DOS-Übermensch
Beiträge: 1379
Registriert: Mi 9. Mai 2007, 16:42
Wohnort: Berlin XBerg

Beitrag von Shockwav3 »

Also ich find, dass sieht garnicht nett aus *g*
Exzessives l33t ist für scriptkiddies und ihre Bewunderer
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
Beiträge: 3711
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 20:29

Beitrag von Dosenware »

Shockwav3 hat geschrieben:Exzessives l33t...
verbreitet sich zu schnell...
Benutzeravatar
Odin
DOS-Guru
Beiträge: 712
Registriert: Fr 3. Feb 2006, 16:52

Beitrag von Odin »

1337-Speak wird meistens von Script-Kiddies verwendet, weil sie denken, dass das in der Szene so üblich ist^^

Wenn man sie dann fragt, was Linux ist, kommt im besten Fall die Antwort: "ein Betriebssystem". Aber mehr auch nicht...
"640k ought to be enough for anybody." - Bill Gates (1981)
"Windows 95 needs at least 8MB RAM." - Bill Gates (1996)
... also braucht niemand Windows 95 !!!
Benutzeravatar
SharpClaw
DOS-Kenner
Beiträge: 409
Registriert: So 23. Jul 2006, 19:09

Beitrag von SharpClaw »

hawooo!! ^^

@ Dosenware > Uff, das sieht ja gefährlich aus o_O

Nun, ich muß zugeben, daß ich im Internet (oder auch I-Net) auch das eine oder andere Un-Wort benutze... ich weiß nicht, das gehört irgendwie schon dazu *grübel*

Ach ja, btw... krfry fsd dromr, saard girt yovj :oops:
Doch bräucht' es ganze Scharen Von Zauberern, und Zeit
Das Schöne zu bewahren Und die Gerechtigkeit.

Nun will ich nicht mehr weinen. Komm, führ mich in dein Land!
Will mich mit ihr vereinen In deiner sanften Hand...

ASP - Zaubererbruder (Am Ende)
Benutzeravatar
Shockwav3
DOS-Übermensch
Beiträge: 1379
Registriert: Mi 9. Mai 2007, 16:42
Wohnort: Berlin XBerg

Beitrag von Shockwav3 »

SharpClaw hat geschrieben:krfry fsd dromr, saard girt yovj :oops:
Was'n das? ROT-13 ist es schonmal nicht, von daher geht jetzt mein Verdacht in Richtung klingonisch *g*

Zum Thema Script-Kiddies und l33t ... naja, ich glaub das war mal üblich als 95% von denen noch in die Hosen geschissen haben. Würde ja auch auf mich zutreffen, aber kann Linux im kleinen Rahmen (Apache, ftp, Samba) und bin zu 99.8% ganz friedlich und umgänglich und wenn nicht, könnte ich mir meine Tools in C++/VB selber basteln :)
Benutzeravatar
CptKlotz
Admin a.D.
Beiträge: 2960
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:36
Wohnort: Dorsten
Kontaktdaten:

Beitrag von CptKlotz »

Ich muß mal wieder lästern über die Schriftkultur im Internet. Ab und zu brauche ich das als Kulturpessimist einfach:

"Des" (im Sinne von "das") und "net" sind keine Worte, die es in der deutschen Schriftsprache gibt.

Meine Aussprache klingt wahrscheinlich für Leute aus anderen Ecken von Deutschland nach Ruhrgebiet, weswegen ich nichts gegen Dialekte sagen will. Aber ich finde, Mundart und Dialekt gehören in die gesprochene Umgangssprache und nicht in den Schriftverkehr.
Für mich wirkt dieser in Schriftsprache konvertierte Dialekt einfach nur ungebildet, provinziell und peinlich.


Auch ätzend ist dieses aus der Umgangssprache entlehnte "nen", vor allem wenn es grammatikalisch fragwürdig verwendet wird:

"Ich esse 'nen Apfel" ist noch logisch (Ich esse einen Apfel). Da wird in der Umgangssprache das "ei" verschluckt.

Fies wird es dann, wenn man Dinge lesen muß wie

"Ich habe mir nen Auto gekauft".

Das Hirn des Lesers ergänzt das "nen" wieder zu "einen", so daß daraus der Satz wird:

"Ich habe mir einen Auto gekauft".


Da muß man schon sehr schmerzfrei sein um nicht zu bemerken, was man sich da für einen Murks zusammentippt.

Akzeptabel wäre ja noch "Ich habe mir'n Auto gekauft" (was auch von der Aussprache her der Umgangssprache entspricht), aber das Apostroph ist wahrscheinlich wieder zu schwierig zu tippen für die Chaoten von der RAF ("Rechtschreib Anarchie Fraktion", nur echt mit Deppenleerzeichen).
“It is impossible to defeat an ignorant man in argument.” (William G. McAdoo)
Antworten