Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Alles zum Thema DOS was nicht in die anderen Kategorien passt
Benutzeravatar
redled
Norton Commander
Beiträge: 137
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 17:26
Wohnort: Oberfranken

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitrag von redled »

schubl hat geschrieben: Do 7. Okt 2021, 13:18 Wenn man SCSI nicht braucht, würde ich sogar probieren in den Sockel ein XTIDE-BIOS zu stecken, wegen Unterstützung großer Festplatten...
schubl
Doch, brauche ich in dem Fall :-) Es drängt sich förmlich auf. Habe einige ältere SCSI PLatten, 1x SCSI ZIP, 1x SyQuest 200MB Wechselplatte (leider ohne Medien) und mehrere SCSI CD-ROM hier liegen, welche sich an dem Board austoben könnten, wenn es denn überhaupt noch funktioniert...

XTIDE-BIOS ist natürlich sehr verlockend, weil der Sockel schon da ist;) Sicher einen Versuch wert. Aber hier liegen auch noch ein paar Netzwerkkarten rum. Aktuell krankt es bei mir massiv an größeren EPROM > 64KBit, da wäre max. die 8K Version von XTIDE machbar.
to many items...
Pfalck
LAN Manager
Beiträge: 206
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 23:15

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitrag von Pfalck »

Mal ohne das BIOS getestet?
Ich dachte, daß das bei mir lief!
Benutzeravatar
redled
Norton Commander
Beiträge: 137
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 17:26
Wohnort: Oberfranken

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitrag von redled »

Pfalck hat geschrieben: Do 7. Okt 2021, 14:58 Mal ohne das BIOS getestet?
Ich dachte, daß das bei mir lief!
An dem Punkt bin ich noch nicht angekommen. Als Erstes habe ich mir einen Notfallpatienten mit angeätzter Platine vorgenommen. Ich mache später ein Foto von dem Board. Ein recht großes Brett.

Was mit in der Lieferung war. 8-) Bild GROSS: https://postlmg.cc/hQ9Zsndq
M32_96_kl.jpg
M32_96_kl.jpg (142.16 KiB) 2419 mal betrachtet
Ich könnte vor Freude tanzen!
to many items...
Pfalck
LAN Manager
Beiträge: 206
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 23:15

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitrag von Pfalck »

Ja.
Die habe ich nicht und hätte bei mir auch Vorrang.
Ich habe EWS64XL und verzichte deswegen auf die Maestro 32/96.

Das SCSI BIOS würde mich allerdings auch interessieren. Es läuft ja auch ohne.
Vielleicht ist der Sockel als upgrade gedacht, weil die aus Kosten- oder Lizenzgründen ein ROM genommen haben.
Pfalck
LAN Manager
Beiträge: 206
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 23:15

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitrag von Pfalck »

Nach 31 Jahren Suche hat ein blindes Huhn sein Korn gefunden.

Es ist alles neuwertig und wohl nie verkauft worden. Abgeschriebener Lagerbestand.

Der liebe Gott hatte ein Einsehen für 120€. Lottogewinn - soviel Glück werde ich nie wieder haben.



Ursprünglich suchte ich seit Jahren immer mal eine MIDI-intelligent Karte, damit meine Roland RA-50 von Soft-MPU verschont bleiben (was ein geniales Programm ist).
Inzwischen wollen die selbst für den MPU-401 Nachbau über 100€...

Jetzt muß ich die Hausratversicherung erhöhen und sicherheitshalber eine Kondensatorrevision durchführen (muß man da in diesem Fall auf etwas Spezielles achten?).
Dateianhänge
Roland MCB-1.JPG
Roland MCB-1.JPG (126.15 KiB) 2370 mal betrachtet
LAPC-I.JPG
LAPC-I.JPG (143.99 KiB) 2370 mal betrachtet
Benutzeravatar
redled
Norton Commander
Beiträge: 137
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 17:26
Wohnort: Oberfranken

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitrag von redled »

schubl hat geschrieben: Mi 6. Okt 2021, 19:36 27C010 oder 29EE010 müsste ich nachschauen, ob ich vielleicht noch welche herumliegen hab, kann aber etwas dauern...
schubl
Was für ein Typ ist das eigentlich beim PVI-486AP4 ? Das Board kann 5V & 12V Programmierspannung per Jumper. Default steht es auf 5V ergo vermutlich 29EE010, oder? Verflixt aber auch :-)
to many items...
Benutzeravatar
b20a9
617K-Frei-Haber
Beiträge: 343
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 23:54
Kontaktdaten:

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitrag von b20a9 »

Pfalck hat geschrieben: Mi 13. Okt 2021, 09:49 Nach 31 Jahren Suche hat ein blindes Huhn sein Korn gefunden.

Es ist alles neuwertig und wohl nie verkauft worden. Abgeschriebener Lagerbestand.

Der liebe Gott hatte ein Einsehen für 120€. Lottogewinn - soviel Glück werde ich nie wieder haben.



Ursprünglich suchte ich seit Jahren immer mal eine MIDI-intelligent Karte, damit meine Roland RA-50 von Soft-MPU verschont bleiben (was ein geniales Programm ist).
Inzwischen wollen die selbst für den MPU-401 Nachbau über 100€...

Jetzt muß ich die Hausratversicherung erhöhen und sicherheitshalber eine Kondensatorrevision durchführen (muß man da in diesem Fall auf etwas Spezielles achten?).
Hallo Pfalck, wow, herzlichen Glückwunsch - die Karte ist ja echt ein Traum und dann in diesem Zustand und in OVP, sowas sieht man nur noch ganz selten falls es das überhaupt noch gibt 👍
Acer AcerMate 386SX 33, Cyrix FasMath FPU, 6MB RAM, 3Com Etherlink Mit XT-IDE, Miro PCM1 Pro, 1GB Transcent Industrial CF
Pfalck
LAN Manager
Beiträge: 206
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 23:15

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitrag von Pfalck »

Dumm hat Glück.
Ist jetzt auf einem 486er Experimentierboard mit einer Logitech Soundman Games (Yamaha YMF 262 als OPL3) verbaut und funktioniert einwandfrei.
Doppelsound "Comanche", "Day of the the Tentacle" Parallelton - da, wo Sound Blaster plus Roland Sinn macht.

Outbreakbox noch nicht getestet. Mache ich im Winter mit RA-50 und Keyboard.
Benutzeravatar
b20a9
617K-Frei-Haber
Beiträge: 343
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 23:54
Kontaktdaten:

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitrag von b20a9 »

IMG_20211201_174637_resize_9.jpg
IMG_20211201_174637_resize_9.jpg (152.82 KiB) 1889 mal betrachtet
Hallo zusammen, neben alten Soundkarten interessiere ich mich auch für alte Grafikkarten, und zwar besonders für die Unbekannten, kuriosen und verschmähte. Deshalb bin ich vermutlich der einzige, der sich über den Zugang einer SIS315 freut😄
Das besondere an der Karte ist der 128bit memory bus. Trotzdem darf man von der Karte sicher keine Performancewunder erwarten. Viele Grüße
Acer AcerMate 386SX 33, Cyrix FasMath FPU, 6MB RAM, 3Com Etherlink Mit XT-IDE, Miro PCM1 Pro, 1GB Transcent Industrial CF
TurriCats
Solitärspieler
Beiträge: 19
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 15:01

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitrag von TurriCats »

Was man nicht so alles beim Elektroschrott finden kann ... z.B. einen alten Comtech-Minitower, leider ohne Abdeckhaube, RAM und HD, aber immerhin mit folgenden Innereien:

Pentium II-450
Tekram P6BX-A4X Mainboard
ZIP-100 Laufwerk (IDE)
HP CD Brenner (IDE)
ATI Rage Pro Grafikkarte (AGP 2x)
Terratec TT1816-N Soundkarte (ISA)
AVM ISDN Karte (PCI)
Domex SCSI Controller (ISA)
Realtek Ethernet Karte (PCI)

Davon sind die ISDN Karte und der SCSI Controller raus geflogen, dafür 128 MB RAM und eine Festplatte rein, Windows 98SE drauf und ... läuft! :-)
Die Soundkarte hat zwar keinen echten OPL-3, aber immerhin einen Waveblaster-Anschluss - die bekommt dann bei Gelegenheit einen Dreamblaster X2GS spendiert.
Benutzeravatar
b20a9
617K-Frei-Haber
Beiträge: 343
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 23:54
Kontaktdaten:

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitrag von b20a9 »

Meine Grafikkartensammlung wurde durch dieses seltene Stück danke eBay Kleinanzeigen erweitert. Vermutlich allerdings nicht funktionsfähig, da aufgeblasene Elkos. Noch oben nachlüssig, ob ich sie so belasse oder diese austausche.
Dateianhänge
IMG_20220119_112555_resize_2.jpg
IMG_20220119_112555_resize_2.jpg (18.02 KiB) 1519 mal betrachtet
IMG_20220119_112951_resize_49.jpg
IMG_20220119_112951_resize_49.jpg (80.92 KiB) 1519 mal betrachtet
IMG_20220119_113117_resize_75.jpg
IMG_20220119_113117_resize_75.jpg (92.63 KiB) 1519 mal betrachtet
Acer AcerMate 386SX 33, Cyrix FasMath FPU, 6MB RAM, 3Com Etherlink Mit XT-IDE, Miro PCM1 Pro, 1GB Transcent Industrial CF
Benutzeravatar
rique
DOS-Übermensch
Beiträge: 1148
Registriert: Sa 9. Apr 2011, 12:29
Wohnort: Stadtrand Berlin

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitrag von rique »

Eine typische DOS-Graka! :mrgreen:

Ich musste erst einmal kurz recherchieren, was genau du da seltenes hast. Liest sich bis auf die geringe elektrische Leistung jedoch auf den ersten Blick erstmal eher ernüchternd für mich, als dass man die in seiner Sammlung haben müsste.
Was genau reizt dich an dem Chip? Dass er nicht so verbreitet ist und du ihn einfach mal ausprobieren möchtest, oder aus reinem Sammeltrieb?

Na dann viel Spaß mit deinem Fund! :-)
Benutzeravatar
b20a9
617K-Frei-Haber
Beiträge: 343
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 23:54
Kontaktdaten:

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitrag von b20a9 »

rique hat geschrieben: So 23. Jan 2022, 21:14 Eine typische DOS-Graka! :mrgreen:

Ich musste erst einmal kurz recherchieren, was genau du da seltenes hast. Liest sich bis auf die geringe elektrische Leistung jedoch auf den ersten Blick erstmal eher ernüchternd für mich, als dass man die in seiner Sammlung haben müsste.
Was genau reizt dich an dem Chip? Dass er nicht so verbreitet ist und du ihn einfach mal ausprobieren möchtest, oder aus reinem Sammeltrieb?

Na dann viel Spaß mit deinem Fund! :-)
Beides! Naja, neben Soundkarten hab ich irgendwie auch Grafikkarten für mich entdeckt, und dabei auch oder insbesondere die Generation ca. 1997-2004 mit AGP Interface. Mich reizt daran die große Vielfalt an unterschiedlichen Chipherstellern, Modellen und ihren unterschiedlichen Features. Und besonders spannend finde ich diese von Gamern und Fachpresse verschmähten low-budget Karten von SIS oder eben diese XGI, über die man kaum was laß, hörte oder sah. Wertvoll ist sie sicher nicht aber ich freue mich dennoch sehr, dass ich sie reparieren konnte :-) Wenn ich sie ausgiebig getestet habe, dann schreib ich hier vielleicht noch einen kleinen Bericht im Forum.
Acer AcerMate 386SX 33, Cyrix FasMath FPU, 6MB RAM, 3Com Etherlink Mit XT-IDE, Miro PCM1 Pro, 1GB Transcent Industrial CF
Benutzeravatar
rique
DOS-Übermensch
Beiträge: 1148
Registriert: Sa 9. Apr 2011, 12:29
Wohnort: Stadtrand Berlin

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitrag von rique »

Ist keine echte DOS-Hardware, aber trotzdem schön! :-)
Manchmal, wenn auch selten, findet man in der bunten Bucht doch noch "Schnäppchen", denn die Tualatins erleben ja irre gehandelte Preishöhen.
Unter dem 1400er klemmte überraschend der Adapter, den ich noch nicht hatte. 8-)
Der Big-King wandert in einen kompakten Würfel mit mATX-Board einem ASUS TUSL2-M.
Der Adapter mit dem 1200er evtl auf ein BX-Board mal schauen, irgendwo liegt noch ein CUBX herum. :mrgreen:
(Edit: Bleibt natürich die Frage, ob der BX den FSB133 schafft, ansonsten ist das wohl das falsche Board)
Gibt wieder viel zum Aufbauen und herumprobieren. :like:
p3s.jpg
p3s.jpg (96.15 KiB) 1087 mal betrachtet
Benutzeravatar
His_Cifnes
Norton Commander
Beiträge: 147
Registriert: Mi 31. Jul 2019, 22:06

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitrag von His_Cifnes »

Ein Traum wird wahr: \o/
Habe endlich einen zweiten Highscreen SkyTower. Und zwar ein P2 300 im Slot1-Format. So nice. :D
Vergilbung ist leicht sichtbar, aber noch nicht sehr weit vorangeschritten, etwa wie bei meinem alten SkyTower. (Passen gut nebeneinander.) Alles ist komplett und unverbastelt. Original Highscreen-Netzteil, Soundkarte, selbst das Windows 98 da drauf hat noch das Highscreen-Branding.

Mein alter ist ein Highscreen SkyTower ZE400 (AT-Board), der neue ist ein Highscreen SkyTower XA Professional (ATX-Board und USB an der Frontblende). - Jetzt fehlt mir praktisch nur noch der SkyTower ZE500 (zwar ohne USB, aber schon ATX)

Alles könnte so schön sein, wenn man nicht soviele Optionen hätte: Ich gerate in einen Gewissenskonflikt:
Verbaut sind alles Originalteile.. SB16 Soundboostar von Highscreen, das Original-Board von FIC mit VBS (Vobis)-Branding, 64 MB SD-RAM und dem originalen Slot1 Intel P2 300 MHz.

Das originale FIC-Board mit VBS-Branding kann nur 66 MHz Bustakt (deshalb ist auch P2 333 max.... die installierte CPU hat 300 MHz. Ebenso ist der maximal installierbare SD-RAM auf 368 MB beschränkt.

In der Firma hatten wir vor einiger Zeit ein Slot1-Board mit 400MHz-CPU außer Dienst genommen (jap... so Sachen laufen ewig... :>). Dieses Board hat 100 MHz FSB, ebenso die CPU, und kann somit deutlich schnellere CPUs aufnehmen, als das FIC-Board mit VBS-Branding. Ebenso ist ein Maximum von 768 MB SD-RAM möglich.

Der Vobis-Slot1-Kühler ist allerdings ein normaler 486er 4x4cm-Lüfter, der auf ein Kühl-Mesh geschraubt ist, während der Kühlkörper an der 400 MHz-CPU standard Intel-boxed ist.. also ggf. nicht so einfach zu ersetzen, wie das 4x4-Ding an der Vobis-CPU.

Ebenso entsorgt die Firma eine SB AWE64 (ISA), was perfekt zu dem System passen würde, und die SB16 Soundboostar ersetzen könnte..........

Wenn man die pure Faktenlage sieht, gibt es keinen Grund, das lahme Vobis-Board und die "lahme" 300 MHz-CPU in dem Gehäuse zu lassen... ebenso die Soundkarte... die AWE64 klingt mit hoher Sicherheit besser als die SB16 von Highscreen.
Folglich müßte man das originale Board raus, das Board aus der Firma mit der 400 MHz-CPU und 100 MHz FSB einbauen, alles mit RAM volltüten, und die AWE64 reinstecken.

Somit wäre das System richtig schön optimiert für lau (die alte HW in der Firma sollte ohnehin entsorgt werden), andererseits aber... wäre es ja dann nicht mehr so schön original.
Im Moment, mit der (deutlich schlechteren Hardware) ist alles Auslieferungszustand (sogar sehr schön sauber, alles funktioniert, alles ist komplett)... versus nicht originaler aber besserer Hardware, die es aber in dieser Zusammensetzung nie von Highscreen gab.

Die Puristen mögen sagen... NEEEIN HAAALT STOP.... hier bleibt alles so wie es jetzt hier ist.. (tm)
Die Realisten mögen sagen... Worauf wartest Du? Bau um was geht! Es ist umsonst und die HW ist VIEL besser.

Tja.. :>
Ich tendiere dazu, das Ding so zu lassen wie es ist, aber ein zweites zeitgenössisches Case zu nehmen, und die entsorgte HW aus der Firma dort einzusetzen.

Vieleicht hat ja wer einen leeren SkyTower ZE500 zu einem fairen Preis? ; )
Antworten