Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Alles zum Thema DOS was nicht in die anderen Kategorien passt
Benutzeravatar
redled
Norton Commander
Beiträge: 137
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 17:26
Wohnort: Oberfranken

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitrag von redled »

Auf der verzweifelten Suche nach dem endgültig verschollenen 486er Board viel mir dann doch noch ein kleiner Trost entgegen. Die KatzenJammer, ähm .WAVjammer PCMCIA Karte. Die externe Box mit dem Kabelsalat war auch noch im Beutel. Jetzt bin ich auf der Suche nach Treibern. Wer kann helfen? Gibt es eine Möglichkeit die Karte per Adapterkarte im Desktop-PC unter DOS zu nutzen?
Dateianhänge
wavejammer_r_1.jpg
wavejammer_r_1.jpg (199.4 KiB) 2296 mal betrachtet
to many items...
Benutzeravatar
b20a9
617K-Frei-Haber
Beiträge: 343
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 23:54
Kontaktdaten:

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitrag von b20a9 »

Mit dem Treiber kann ich leider nicht weiterhelfen :-( Hab alledings auch gerade eine interessante Soundkarten in einem Hardwarebündel erhalten. Leider sind einige n paar Kondensatoren abgerissen. Ich werde neue einlöten und schauen, ob die Karte wiederbelebt werden kann. Ist das ein Ultrasound PNP Clone? VG
Dateianhänge
IMG_20210825_130504_resize_12.jpg
IMG_20210825_130504_resize_12.jpg (178.08 KiB) 2240 mal betrachtet
Acer AcerMate 386SX 33, Cyrix FasMath FPU, 6MB RAM, 3Com Etherlink Mit XT-IDE, Miro PCM1 Pro, 1GB Transcent Industrial CF
Benutzeravatar
redled
Norton Commander
Beiträge: 137
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 17:26
Wohnort: Oberfranken

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitrag von redled »

Auch bei mir gab es heute Zuwachs. Eine MP400 VideoBlaster von Creative:
Bild GROSS: https://postimg.cc/n9zW9psY
Es findet sich zwar ein Manual für das MPEG-Playback im Netz, aber da gibt es doch sicher noch mehr Handbücher und Software für das Teil. Ich habe die Karte quasi gerettet, bevor sie über den grossen Teich verschwindet. Scheint sehr rar gesäht zu sein.
Dateianhänge
CT6080_MP400_klein.jpg
CT6080_MP400_klein.jpg (93.87 KiB) 2237 mal betrachtet
to many items...
Benutzeravatar
b20a9
617K-Frei-Haber
Beiträge: 343
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 23:54
Kontaktdaten:

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitrag von b20a9 »

Schöne Karte, super Zustand! Treiber gibt's bei vogonsdrivers. Software wird vermutlich schwieriger zu finden sein.
Acer AcerMate 386SX 33, Cyrix FasMath FPU, 6MB RAM, 3Com Etherlink Mit XT-IDE, Miro PCM1 Pro, 1GB Transcent Industrial CF
Benutzeravatar
redled
Norton Commander
Beiträge: 137
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 17:26
Wohnort: Oberfranken

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitrag von redled »

b20a9 hat geschrieben: Mi 25. Aug 2021, 14:35 Schöne Karte, super Zustand! Treiber gibt's bei vogonsdrivers. Software wird vermutlich schwieriger zu finden sein.
Sieh genauer hin. Ich habe es auch erst auf dem Bild gesehen. Der SAA7195A auf der linken Seite...hatte genau am Chip einen abgeschlagenen Pin :-(. Nun, auch dagegen kann man etwas tun 8-) Ich habe den Chip über dem Pin bis auf die Kupferoberfläche aufgefrässt, ein Beinchen aus dünnen Draht nachgebildet und es eingepasst. Bin mit dem Ergebnis recht zufrieden. Besser als den ganzen Käfer ersetzen zu müssen :like:
Bild GROSS: https://postimg.cc/ppKfsjMh

Nachtrag 26.08.2021: Karte funktioniert =) Vollbild MPEG1 unter DOS. Witzig.
Dateianhänge
SAA7195A_ok_klein.jpg
SAA7195A_ok_klein.jpg (83.77 KiB) 2222 mal betrachtet
to many items...
Benutzeravatar
redled
Norton Commander
Beiträge: 137
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 17:26
Wohnort: Oberfranken

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitrag von redled »

Das obere Bild ist der Hauptgrund, warum ich elementar wieder ein 486er System benötige. Mein vor langer Zeit ersteigerter EPROM Oldi Brenner, welcher bis zu 25V! Programmierspannung macht. Damit brenne ich u.a. russische 2716 - 2KByte Eprom, welche zwischen 23,5 und 25,5V Programmierspannung benötigen. Von denen sind ein paar Kisten vorhanden 8-) Weitere Infos zu der alten Gurke: http://www.danbbs.dk/~rmadrm/eprom9.htm Unten findet sich ein Link, um die Eprom in hoher Auflösung bestaunen zu können;)
brenner_klein.jpg
brenner_klein.jpg (188.3 KiB) 2175 mal betrachtet
K573RF2_klein.jpg
K573RF2_klein.jpg (151.49 KiB) 2175 mal betrachtet
EPROMs K573RF2 GROSS: https://postimg.cc/D4n4WPn3
to many items...
Benutzeravatar
redled
Norton Commander
Beiträge: 137
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 17:26
Wohnort: Oberfranken

HP 9000 Model 712/80 Workstation

Beitrag von redled »

Eigentlich war ich bei mir auf der Suche nach einen externen SCSI CD ROM, welches ich auch fand und dabei viel mein Blick auf die seit 18Jahren eingestaubte flache HP 712/80 mit 80MHz CPU PA-7100LC PA-RISC Processor. Da packte es mich und ich schnappte mir eine 1,2GB Quantum Fireball SCSI und ein TEAC CD-532S und installierte NeXTStep 3.3...siehe da, er kaspert wieder :-) siehe weiterführend auch https://www.openpa.net/systems/hp-9000_712.html Das Model 712/80 kostete im Jahre 1994 schlappe $8,820 :like: Ein echtes Schnäppchen eben.

HP712_80_1_kl.jpg
HP712_80_1_kl.jpg (44.36 KiB) 2111 mal betrachtet
HP712_80_kl.jpg
HP712_80_kl.jpg (132.93 KiB) 2111 mal betrachtet
Hier finden sich Updates und weitere Software: http://www.nextcomputers.org/

to many items...
mkarcher
Norton Commander
Beiträge: 111
Registriert: Fr 5. Jun 2020, 19:38

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitrag von mkarcher »

redled hat geschrieben: Di 17. Aug 2021, 22:18 Verstehe. Mir hat das Bild jedenfalls sehr geholfen. Danke sehr. Jetzt weis ich zumindest, wo die Karte einzuordnen ist. Stimmt, 32KByte pro Chip (256x1) = 512Kbyte + die 128Kbyte (64x1), welche die beiden unteren Reihen füllen = 640Kbyte. Krass Speicher =)
Weitere technische Hinweise zur Karte (wie bei vielem IBM-Kram, insbesondere aus den 80ern) gibt es auf -0°: http://minuszerodegrees.net/5170/cards/ ... 28_640_meo
Benutzeravatar
redled
Norton Commander
Beiträge: 137
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 17:26
Wohnort: Oberfranken

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitrag von redled »

Dieses schöne Stück kam heute mit der Post. Eine Aztech Sound Galaxy NX Pro Extra (1. Generation, +Disney Sound Source & +Covox Speech Thing). Top Zustand 8-) Übrigens mag ich SCSI sehr ;-)
Bild GROSS: https://postimg.cc/wyF2DMM6

AZ_SGNXPro_0592_kl.jpg
AZ_SGNXPro_0592_kl.jpg (179.05 KiB) 2042 mal betrachtet
Bezüglich der oft berichteten Störgeräuscheinstrahlung bei den Karten viel mir die mehrfache Verwendung (hier 6x) der BIFET 4fach OPV TL074 auf der Karte auf. Die 074 Reihe ist zwar sehr rauscharm, aber die hochohmigen Bifet-Eingänge verstärken eben auch kleinste Störeinkopplungen mit großer Freude. Das überträgt sich gerade bei den 4fach Typen gerne auf die übrigen OPV im selben Gehäuse. Auch die parallele Leitungsführung zwischen den Ein/Ausgängen hindurch ist nicht ratsam und es fehlt definitiv an Massefläche bei den LINE IN OPV oben rechts. Ein Schaltplan würde mir sehr helfen, falls den jemand in der Schublade hat =) Bei Störungen ist es ratsam, die Karte mit dünnen Leiterplattenmaterial zu schirmen. Ich werde mir die Karte die nächsten Tage vornehmen und einen Schirm Zuschnitt machen und dann berichten.
to many items...
Pfalck
LAN Manager
Beiträge: 206
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 23:15

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitrag von Pfalck »

Ich habe auch eine alte Aztech - welche genau, müßte ich hier mal ein Bild einsetzen:

dort rauscht und stört es auch. Als ich sie Richtung Metallgehäuse versetzte, wurde es ruhiger.

Könnte sein, daß man mit einem gescheiten Faradyischem Käfig mehr bewirkt.

Allerdings wird man die "Unruhe" der Karte nur durch Austausch der Bauteile beheben.

So ein Projekt könnten wir mal starten. Störquelle finden und ersetzen. Im Moment habe ich aber keinen Oszillographen zur Hand, und hier liegt schon genug anderer Schrott rum, um restauriert zu werden.

Natürlich werden die Puristen empört sagen, daß das Rauschen dazugehört und ich Frevel begehe...
Benutzeravatar
redled
Norton Commander
Beiträge: 137
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 17:26
Wohnort: Oberfranken

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitrag von redled »

Nach der Abschirmung werde ich zunächst den LINE IN OPV ganz oben rechts durch den OPA4134 ersetzen. Aber das erst nachdem ich mir das Ganze am Oszi angesehen habe. Wie gesagt, die Leitungsführung und das Masseflächedesign bereitet mir bei den oberen rechten beiden TL074 Bauschschmerzen. Aber immer der Reihe nach. Ich habe die Karte noch nicht einmal getestet. :idea:
to many items...
Benutzeravatar
redled
Norton Commander
Beiträge: 137
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 17:26
Wohnort: Oberfranken

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitrag von redled »

Endlich. Habe seit heute ein GA-486AM/S Board vor mir liegen. Welches Bios ist denn das "neuste"? Gefunden habe ich 4AM1107.BIN Aktuell steckt auf dem Board ein Intel DX50, was einen externen 50MHz Bustakt erlaubt. Intern, wie extern. 8-) Einen 133er AMD hätte ich aber auch noch. Kommt das Board mit dem klar? Kann es schon EDO? Maximale Plattengröße wäre auch interessant. Die ODIN RTC habe ich schon aufgefräst und die Batterie ersetzt, allerdings führt ein Jahr jenseits von 2000 ;-) zu 2094 (auch nicht schlecht). Ein Zeitreiseboard...
Ps. Suche nun 5 Stück der Cachebausteine wie in Bank0 zu sehen. Typ: UM61512AK-15

Bild GROSS: https://postimg.cc/Z9qSnGD5
GA_486AM_S_klein.jpg
GA_486AM_S_klein.jpg (233.68 KiB) 1972 mal betrachtet
to many items...
Pfalck
LAN Manager
Beiträge: 206
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 23:15

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitrag von Pfalck »

Den Prozessor hätte ich gern.
Weil ich nicht hartnäckig gesucht habe, habe ich mir einen speziellen DX4 100 zugelegt, der offiziell 2*50MHz kann.

Ob diese Hauptplatine EDO kann, findet man heraus, wenn man es reinsteckt.
Kaputt geht nix. Er startet nur nicht.

Deswegen habe ich die FPM-8MB-Flotte aufgekauft, daß ich nie wieder Probleme habe, egal welches Board.
mkarcher
Norton Commander
Beiträge: 111
Registriert: Fr 5. Jun 2020, 19:38

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitrag von mkarcher »

redled hat geschrieben: Do 9. Sep 2021, 22:03 Kann es schon EDO?
Kann es nicht. Die Revision der Northbridge (des UM8881) ist der erste Buchstabe hinter dem Datecode. Auf Deinem Board ist das ein "B". Nur Revision "E" unsterstützt EDO-RAMs: https://www.vogons.org/viewtopic.php?p=219721#p219721
Benutzeravatar
redled
Norton Commander
Beiträge: 137
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 17:26
Wohnort: Oberfranken

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitrag von redled »

mkarcher hat geschrieben: Fr 10. Sep 2021, 19:03 Nur Revision "E" unsterstützt EDO-RAMs: https://www.vogons.org/viewtopic.php?p=219721#p219721
Danke. Dann kann ich das abhaken. Sehr gut. Bin gespannt, ob das Bios Update das Year 2000 Problem löst. Ist mir letzlich aber auch egal, wenn es mit 1995 läuft;)
to many items...
Antworten