DVD-Player stürzt ab unter Windows 95

Dieser Bereich beschäftigt sich mit Windows 9x/Me (auch Hardware, Software, Spiele)
Antworten
hoagie
Solitärspieler
Beiträge: 19
Registriert: Mo 25. Jan 2021, 11:49

DVD-Player stürzt ab unter Windows 95

Beitrag von hoagie »

Eigentlich war es gar nicht geplant DVDs auf meinem Retro-PC zu schauen. Aber da ich das defekte CD-Laufwerk durch einen DVD-Laufwerk ersetzt habe und zufällig an eine ATI Rage IIc PCI (die MPEGII-Hardware-Decoding beherrscht, wenn ich richtig informiert bin) gekommen bin, wollte ich es mal ausprobieren.

Grafikkarte läuft nach Installation der entsprechenden Treiber, aber sobald ich eine DVD einlege und WinDVD starte stürzt es ab mit der Meldung "WINDVD führte eine ungültige Anweisung in Modul WINDVD.EXE bei 0137:004064b0 aus."

Ich weiß, dass Windows95 dafür nicht optimal ist, aber wenn Treiber und WinDVD grundsätzlich laufen, müsste es ja eigentlich gehen?

Das System ist mein Siemens FD210 All-in-One, Windows 95c, Pentium 200, 96 MB Ram, Ati Rage IIc PCI.

Die Karte kam als kostenlose Beigabe eines Privatverkaufs mit den Worten ("Weiss nicht ob sie überhaupt noch funktioniert") und mit den RAMs hatte ich mal Probleme, weil weniger angezeigt wurde, als im System steckten, mittlerweile stimmt aber die angezeigte Grösse.

Hat jemand noch eine Idee oder lohnt der Aufwand unter Windows 95 gar nicht mehr?
S+M
DOS-Guru
Beiträge: 962
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 17:04
Wohnort: BW

Re: DVD-Player stürzt ab unter Windows 95

Beitrag von S+M »

UDF-Format könnte ein Stichwort sein. Genaueres kann ich dir aber auch nicht sagen:
https://www.heise.de/ct/hotline/UDF-unt ... 05944.html

Ansonsten würde ich eine andere Software testen.
hoagie
Solitärspieler
Beiträge: 19
Registriert: Mo 25. Jan 2021, 11:49

Re: DVD-Player stürzt ab unter Windows 95

Beitrag von hoagie »

Hm. Also es ist ja Windows 95, der Inhalt der DVDs wird auch korrekt angezeigt. Egal, ob es sich um eine "normale" Video-DVD handelt oder um SilentSteel in der DVD Version ("Systemvorraussetzung: Windows 95 mit DVD Unterstützung")

Bei Xing MPEG2 Player ist es das gleiche. Stürzt ab.
Martin75
BIOS-Flasher
Beiträge: 379
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 21:46

Re: DVD-Player stürzt ab unter Windows 95

Beitrag von Martin75 »

Kannst du mal auf Software dekodierung umschalten?
Eine mpeg 2 Datei von festplatte abspielen anstatt von DVD.

Mehr fällt mir momentan nicht ein wie man den Fehler eingrenzen könnte.
tom4DOS
BIOS-Flasher
Beiträge: 388
Registriert: Do 24. Feb 2011, 17:20
Wohnort: München

Re: DVD-Player stürzt ab unter Windows 95

Beitrag von tom4DOS »

hoagie hat geschrieben: Do 11. Mär 2021, 17:10 "WINDVD führte eine ungültige Anweisung in Modul WINDVD.EXE bei 0137:004064b0 aus."
Ungültige Anweisung = ungültiger Maschinenbefehl
WinDVD braucht wohl einen neueren Prozessor, damit es funktioniert. Wenn Du einen Pentium 200 eingebaut hast, würde ich drauf tippen, dass WinDVD einen MMX-Prozessor braucht.
hoagie
Solitärspieler
Beiträge: 19
Registriert: Mo 25. Jan 2021, 11:49

Re: DVD-Player stürzt ab unter Windows 95

Beitrag von hoagie »

DAS kann natürlich auch sein...

Ich werde noch mal schauen, ob ich’s auf Software-Dekodierung umstellen kann.

Habt ihr noch ne Empfehlung für einen DVD-Player unter Windows 95? Oder ist das doch zu sehr ein Anachronismus?
S+M
DOS-Guru
Beiträge: 962
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 17:04
Wohnort: BW

Re: DVD-Player stürzt ab unter Windows 95

Beitrag von S+M »

VLC-Player (zur Not mit KernelEx)
Benutzeravatar
b20a9
CONFIG.SYS-Autor
Beiträge: 259
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 23:54

Re: DVD-Player stürzt ab unter Windows 95

Beitrag von b20a9 »

Kenne noch PowerDVD gab's damals noch. Ob der was taugt, keine Ahnung! Hast du schonmal eine andere Grafikkartentreiber Version probiert? ATI war seinerzeit nicht gerade für stabile Treiber bekannt.
SNI PCD-4VL 486 DX2/66 , 32MB RAM, Miro PCM12, 3com Etherlink III , FDD + HDD. DOS 6 + WIN 95
hoagie
Solitärspieler
Beiträge: 19
Registriert: Mo 25. Jan 2021, 11:49

Re: DVD-Player stürzt ab unter Windows 95

Beitrag von hoagie »

S+M hat geschrieben: Sa 13. Mär 2021, 15:32 VLC-Player (zur Not mit KernelEx)
Vielen Dank für eure Hinweise.

Die meisten Player, die ich gefunden habe, benötigten Windows98. Ehrlich gesagt mache ich mir bei PowerDVD und VLC nicht zu viele Hoffnungen, da ja bereits zwei andere Player abstürzen. Aber ich werde es mal ausprobieren. Der Rechner hat weder USB noch hängt er am Netz. Deshalb sammle ich erst immer etwas Software, um nicht für jedes Programm mit 30 MB eine CD brennen zu müssen.
b20a9 hat geschrieben: Fr 19. Mär 2021, 00:11 Kenne noch PowerDVD gab's damals noch. Ob der was taugt, keine Ahnung! Hast du schonmal eine andere Grafikkartentreiber Version probiert? ATI war seinerzeit nicht gerade für stabile Treiber bekannt.
Ich habe tatsächlich nur einen einzigen Treiber gefunden.

Hat ja wie gesagt keine hohe Priorität. Die DVD-Verson von SilentSteel läuft nicht mal auf meinem Windows-XP-System auf anhieb...die SD-Version läuft und DVDs werde ich auf dem Gerät sowieso nicht ansehen.

Ging mehr so um den Weg dahin.
Benutzeravatar
schubl
Norton Commander
Beiträge: 137
Registriert: So 17. Mär 2019, 19:14

Re: DVD-Player stürzt ab unter Windows 95

Beitrag von schubl »

hoagie hat geschrieben: So 21. Mär 2021, 07:53 Deshalb sammle ich erst immer etwas Software, um nicht für jedes Programm mit 30 MB eine CD brennen zu müssen.
Dafür hab ich mir vor Jahren einmal einen CD-RW Rohling gekauft...
Ist zwar schon mächtig zerkratzt, funktioniert aber erstaunlicherweise noch immer...
Oder, wenn ich keine Netzwerkkarte einbauen will, funktioniert ein Parallel-Netzwerkadapter wie d-link DE-620CT oder Xircom PE3 auch ganz brauchbar...

schubl
Soviel Retro und nur sowenig Zeit... laufender WIP...
8086, 286, 386, 486, P1, P2, P3, P4 und dann noch Amiga, Atari, C64/128,...
hoagie
Solitärspieler
Beiträge: 19
Registriert: Mo 25. Jan 2021, 11:49

Re: DVD-Player stürzt ab unter Windows 95

Beitrag von hoagie »

schubl hat geschrieben: So 21. Mär 2021, 18:43 Dafür hab ich mir vor Jahren einmal einen CD-RW Rohling gekauft...
Auf die Idee hätte ich auch mal kommen können. Ich glaube, ich habe noch NIE CD-RWs benutzt oder besessen. Funktioniert wunderbar. Leider kann das CD-Laufwerk meines "neuen" Dell-Laptops keine CD-RWs lesen. Da ich in meinem All-in-One das Laufwerk tauschen musste, funktionert das da immerhin wunderbar.

DVD-Playback habe ich aufgegeben. Der VLC will gar nicht installieren, PowerDVD kann ich nicht mal starten ("Die Datei POWERDVD.EXE ist mit dem fehlenden Export-KERNEL32.DLL:GetLongPathNameA verknüpft" und "Ein an das System angeschlossenes Gerät funktoniert nicht")

Ich habe einen weiteren Treiber für meine ATI gefunden, damit ändert sich das Verhalten nicht.

Ich geb's jetzt auf. Filme würde ich da sowieso nicht schauen, wäre eigentlich nur für die DVD-Version von Silent-Steel. Naja, dann geht's halt nicht...
Antworten