Probleme bei NE2000 installation

DOS-Konfiguration, Anwendungen, Treiber und TSRs
Antworten
GiandKosinus
Windows 3.11-Benutzer
Beiträge: 9
Registriert: Fr 3. Jul 2020, 10:32
Wohnort: nähe Kassel

Probleme bei NE2000 installation

Beitrag von GiandKosinus »

Hallöchen,
ich habe probleme beim einrichten meiner NE2000 kompatiblen Netzwerkkarte.

Fangen wir aber am anfang an, ich habe mit vor einigen Monaten einen 486er zusammengebaut aus folgenden Teilen:
am 5x86 @ 120Mhz, SOYO SY-25 J, 16 MB RAM, Cirrus Logic GB 5426, SB16, SD2IDE, 2x 1.44mB Floppy, COM Maus, CDROM, halt alles was man so braucht.
Nach anfänglichen Ramproblemen läuft der Rechner nun aber problemlos von Monkey Island bis Larry 6 und auch WIndows 3.1.

Nun dachte ich mir, Netzwerk wäre noch ganz toll, also Netzwerkkarte geholt (eine NE2000 von Microdyne) eingebaut, DOS neuinstalliert und Win 3.11 Workgroups draufgespielt. Und hier beginnen die Probleme, die Karte hat keine Jumper, also kein Plan welcher interrupt verwendet wird.
Installiere ich den passenden Treiber in 3.11 (windows erkennt eigenständig, dass es sich um eine NE2000 compatibe handelt) und starte neu stürzt der Rechner ab ohne Karte gehts problemlos.
Auch aus DOS selbst heraus kann ich die Netzwerkkarte nicht nutzen

Was habe ich bereits versucht?
Ich habe bereits via Checkit und MSD nach den Interrupts geschaut ob ich was finde.
Software zum Konfigurieren habe ich nichts im Internet wirklich gefunden, hin und wieder mal nen Programm oder irgend eine Software zum Konfigurieren. Alles Erfolglos alle geben mir nen Network adapter not found or I/O conflict Fehler.

Nun Frage ich euch im Forum, wisst ihr, was ich noch versuchen könnte?

Danke schonmal und noch einen schönen Freitag
Adrian
CPU: 5x86 - MOBO: SOYO-SY25 - RAM: 32MB - FDD: 3,5" 1,44MB, Floppy Emu - CD: Jup - HDD: SD2IDE - SOUND: SB16 - GRAFIK: CirrusLogic GD5426 - OS: DOS6.22 Win3.11
Benutzeravatar
His_Cifnes
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 51
Registriert: Mi 31. Jul 2019, 22:06

Re: Probleme bei NE2000 installation

Beitrag von His_Cifnes »

Hi Adrian, und willkommen im Forum!! o/

Welcher IRQ von was belegt ist, kannst Du z.B. beim POST ganz oben sehen, bevor angezeigt wird "Starten von MS-DOS...".
Drücke dann die PAUSE-Taste, auf der Tastatur, damit Du in Ruhe studieren kannst, welche Karte was belegt.

Eine weitere Möglichkeit wäre MSD.exe unter DOS. - Das Microsoft Diagnostics-Tool.

In Übereinstimmung mit eventuellen Jumpern kannst Du ggf. auch im BIOS daraufhinwirken, daß die NE2000 einen bestimmten IRQ bekommt. Ob das funktioniert, ist aber vom BIOS abhängig. - Ich hatte auch schon BIOSe gesehen, wo man nur festlegen kann, daß die Karte selber den IRQ festlegt, und das BIOS nichts vergeben soll.
Andere hingegen boten die Möglichkeit der Karte einen IRQ händisch zuzuweisen. (Das geht freilich nur, wenn die Karte auf "auto" gejumpert ist, falls sie Jumper hat.)
GiandKosinus
Windows 3.11-Benutzer
Beiträge: 9
Registriert: Fr 3. Jul 2020, 10:32
Wohnort: nähe Kassel

Re: Probleme bei NE2000 installation

Beitrag von GiandKosinus »

Das BIOS gibt leider nicht sonderlich viel her, auch beim Posten wird mir nichts relevantes diesbezüglich angezeigt
MSD.exe sowie Checkit zeigen mir ebenfalls nichts relevantes an, hier ist sogar interrupt 5 welches eigendlich von der Soundkarte verwendet wird, als verfügbar angegeben.
Jumper hat die nicht, muss über Software laufen.
Kann ich irgendwie erkennen, dass diese Karte PnP unterstützt/ bzw Braucht?
So weit ich weiß unterstützt mein BIOS dies nämlich nicht.
CPU: 5x86 - MOBO: SOYO-SY25 - RAM: 32MB - FDD: 3,5" 1,44MB, Floppy Emu - CD: Jup - HDD: SD2IDE - SOUND: SB16 - GRAFIK: CirrusLogic GD5426 - OS: DOS6.22 Win3.11
Benutzeravatar
schubl
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 87
Registriert: So 17. Mär 2019, 19:14

Re: Probleme bei NE2000 installation

Beitrag von schubl »

Lad mal ein Foto hoch, vielleicht erkennt man was wichtiges, oder es hat wer die gleiche Karte...
Wenn die Karte keine Jumper hat, werden die Ressourcen in einem EEPROM gespeichert, welche man mit dem passenden Config-Tool einstellen kann...
Da gibts oft auch die Konfiguration PnP oder Jumperless...
Bei einer NE2000plus sollte das plusdiag.exe sein...
Eventuell hat ein Vorbesitzer die Karte auch schon auf seltsame Werte einggestellt und sie wird vom Diagnoseprogramm nicht gefunden, weil sie z.B. einen Adresskonflikt mit der Soundkarte hat...
Hatte das mal mit einer 3Com 3c509, die konnte ich nur in einem sonst "leeren" PC auf ihre Standardwerte umkonfigurieren...
Eventuell kann die Software eine auf PnP konfigurierte Karte in einem nicht PnP System nicht finden?
Sollte zwar nicht sein, aber unmöglich ist gar nix... ;-)

schubl
Soviel Retro und nur sowenig Zeit... laufender WIP...
8086, 286, 386, 486, P1, P2, P3, P4 und dann noch Amiga, Atari, C64/128,...
GiandKosinus
Windows 3.11-Benutzer
Beiträge: 9
Registriert: Fr 3. Jul 2020, 10:32
Wohnort: nähe Kassel

Re: Probleme bei NE2000 installation

Beitrag von GiandKosinus »

Soderle, anbei habt ihr einmal die Bilder von der Karte, außer einem Sockel für nen netboot BIOS und einem einzelnen Pin sehe ich nichts auffälliges.
Dateianhänge
Rückseite
Rückseite
Novell_R.jpg (200.7 KiB) 1003 mal betrachtet
Vorderseite
Vorderseite
Novell_V.jpg (193.53 KiB) 1003 mal betrachtet
CPU: 5x86 - MOBO: SOYO-SY25 - RAM: 32MB - FDD: 3,5" 1,44MB, Floppy Emu - CD: Jup - HDD: SD2IDE - SOUND: SB16 - GRAFIK: CirrusLogic GD5426 - OS: DOS6.22 Win3.11
GiandKosinus
Windows 3.11-Benutzer
Beiträge: 9
Registriert: Fr 3. Jul 2020, 10:32
Wohnort: nähe Kassel

Re: Probleme bei NE2000 installation

Beitrag von GiandKosinus »

schubl hat geschrieben:Lad mal ein Foto hoch, vielleicht erkennt man was wichtiges, oder es hat wer die gleiche Karte...
Wenn die Karte keine Jumper hat, werden die Ressourcen in einem EEPROM gespeichert, welche man mit dem passenden Config-Tool einstellen kann...
Da gibts oft auch die Konfiguration PnP oder Jumperless...
Bei einer NE2000plus sollte das plusdiag.exe sein...
Eventuell hat ein Vorbesitzer die Karte auch schon auf seltsame Werte einggestellt und sie wird vom Diagnoseprogramm nicht gefunden, weil sie z.B. einen Adresskonflikt mit der Soundkarte hat...
Hatte das mal mit einer 3Com 3c509, die konnte ich nur in einem sonst "leeren" PC auf ihre Standardwerte umkonfigurieren...
Eventuell kann die Software eine auf PnP konfigurierte Karte in einem nicht PnP System nicht finden?
Sollte zwar nicht sein, aber unmöglich ist gar nix... ;-)

schubl
Ich denke auch, dass es sich hier um nen Interrupt Problem handelt. Ich weiß nur leider nicht welcher, könnte es IRQ3/4 für die serielle Maus sein? Die macht seitdem ich 3.11 workgroups draufhabe probleme
CPU: 5x86 - MOBO: SOYO-SY25 - RAM: 32MB - FDD: 3,5" 1,44MB, Floppy Emu - CD: Jup - HDD: SD2IDE - SOUND: SB16 - GRAFIK: CirrusLogic GD5426 - OS: DOS6.22 Win3.11
Benutzeravatar
His_Cifnes
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 51
Registriert: Mi 31. Jul 2019, 22:06

Re: Probleme bei NE2000 installation

Beitrag von His_Cifnes »

Zitat von [dieser Quelle]:

Code: Alles auswählen

For NE2000 compatibles that do not operate at all combinations of I/O address and IRQ settings, use the default values of IRQ 3 and I/O address 0x300.
Benutzeravatar
schubl
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 87
Registriert: So 17. Mär 2019, 19:14

Re: Probleme bei NE2000 installation

Beitrag von schubl »

GiandKosinus hat geschrieben:Ich denke auch, dass es sich hier um nen Interrupt Problem handelt. Ich weiß nur leider nicht welcher, könnte es IRQ3/4 für die serielle Maus sein? Die macht seitdem ich 3.11 workgroups draufhabe probleme
Auch bei gleichem Interrupt müsste sich die Karte zumindest konfigurieren lassen...
Hast Du eventuell den MIDI Port der SB16 auf 300 gestellt?
Das wäre dann der gleiche Port wie die Netzwerkkarte hat und dann reagieren eventuell beide Karten auf die Anfrage des Config-Tools, was dann logischerweise nicht funktioniert...

Und nochwas fällt mir auf:
Du hast einen AMD 5x86 mit 120MHz?
Tippfehler? Oder wie konfiguriert?
Sollte eigentlich 4x33MHz =133MHz haben...
120 würden nur mit 3x40 gehen, wobei damit wahrscheinlich der ISA-Bus mit 10MHz läuft statt mit 8,25...
Das machen die meisten Karten zwar mit, aber vielleicht gerade die Netzwerkkarte nicht?

schubl
Soviel Retro und nur sowenig Zeit... laufender WIP...
8086, 286, 386, 486, P1, P2, P3, P4 und dann noch Amiga, Atari, C64/128,...
GiandKosinus
Windows 3.11-Benutzer
Beiträge: 9
Registriert: Fr 3. Jul 2020, 10:32
Wohnort: nähe Kassel

Re: Probleme bei NE2000 installation

Beitrag von GiandKosinus »

Soderle, danke an His_Cifnes ja, der zweite Com port (irq3) war dran schuld jetzt bootet 3.11 korrekt, macht aber weiterhin Probleme... Muss glaub alles Mal neumachen.
Unter MSD.exe ist irq3 als Frei gekennzeichnet denke Mal, weil die Karte zu jenem Zeitpunkt inaktiv war, denn die sb16 war ebenfalls nicht aufgeführt.

Ja der 5x86 läuft zur Zeit nur mit 120 mhz, da mein Board ihn offiziell nicht unterstützt. Er ist als dx4 gejumpert was bei einem dreifach Multiplikator und 40mhz Frontsidebus zu 120mHz führt. Ich glaube um auf die vollen 133 mHz zu kommen müsste ich ihn als dx2 Jumpern hab es aber noch nicht probiert, da ich bisher nur nen Kühlkörper ohne passenden Lüfter drauf habe.

Weiterhin läuft midi über 330 demnach sollte das kein Problem sein.
Das mit der busgeschwindigkeit könnte auch ein Teil des Problems sein, darüber habe bisher gar nicht nachgedacht

Melde mich morgen nochmal, wenn ich alles neu gemacht habe, aber ich glaube der com2 war dran schuld
CPU: 5x86 - MOBO: SOYO-SY25 - RAM: 32MB - FDD: 3,5" 1,44MB, Floppy Emu - CD: Jup - HDD: SD2IDE - SOUND: SB16 - GRAFIK: CirrusLogic GD5426 - OS: DOS6.22 Win3.11
Disruptor
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 70
Registriert: Do 2. Nov 2017, 12:59

Re: Probleme bei NE2000 installation

Beitrag von Disruptor »

Als DX2 ist wahrscheinlich richtig für x4.
Vielleicht läuft er ja dann, wie so viele AMD 5x86, mit 160 MHz stabil.
Selbst, wenn das BIOS die Taktfrequenz nicht kennt.
Hoffentlich hast du ihn im Write-Back-Modus zum Laufen bekommen.

Ich würde mich auch mal um das Konfigurationsprogramm für die Karte umsehen.
Bei dieser Art von Karte muss man ja auch einstellen, welcher Kabeltyp verwendet wird. (BNC, TP oder AUI)
Zur Konfiguration der Karte hilft es möglicherweise, temporär alle unnötigen Komponenten (Soundkarten z.B.) zu entfernen.

CheckIt und MSD helfen da leider nicht weiter.
(Da diese nur die IRQ-Tabelle analysieren, könnten sie nur bei geladenem und funktionierendem Netzwerktreiber was anzeigen.)

Bitte mach doch mal ein besseres Foto, wo man vor allem den Chip der Netzwerkkarte besser erkennt.
Disruptor
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 70
Registriert: Do 2. Nov 2017, 12:59

Re: Probleme bei NE2000 installation

Beitrag von Disruptor »

Es scheint eine NE2000 Plus zu sein.
Die Software dürfte möglicherweise PLUSDIAG heißen.
GiandKosinus
Windows 3.11-Benutzer
Beiträge: 9
Registriert: Fr 3. Jul 2020, 10:32
Wohnort: nähe Kassel

Re: Probleme bei NE2000 installation

Beitrag von GiandKosinus »

Soderle, ich hatte die letzten tage etwas wenig zeit, also netzwerk läuft jetzt einwandfrei.
Die Lösung dafür war recht simpel, über eine ne2000 hab ich kaum treiber gefunden, und noch weniger das lief.
In meiner verzweifelung habe ich einfach nach dem chip gegoogelt und siehe da ein Konfigurationsprogram und ein Treiber, welche beide auch noch dazu funktionieren.

Falls wen interessiert, ich habe: AT/LANTIC DP83905 bei google eingegeben und bin bei einer recht fragwürdigen Seite namens driverguide rausgekommen.

Zum 5x86 sobald ich herausgefunden habe welcher Jumper für den 3fach/4fach multiplikator zuständig ist sollte der auch mit 133 bzw mit glück auch 160 MHz laufen.
Leider habe ich mangels Dokumentation dies noch nicht umsetzen können.
ich denke mal ich werde demnächst via multimeter nach dem Jumper suchen.
CPU: 5x86 - MOBO: SOYO-SY25 - RAM: 32MB - FDD: 3,5" 1,44MB, Floppy Emu - CD: Jup - HDD: SD2IDE - SOUND: SB16 - GRAFIK: CirrusLogic GD5426 - OS: DOS6.22 Win3.11
Antworten