Sicherung...

Antworten
nobody

Sicherung...

Beitrag von nobody »

Hey zusammen!

Kurz zu mir:
Ich bin gelernter FiSi und bringe also eine Grundlage mit. Nur habe mir in der Lehre nicht viel über DOS und den Umgang damit gesprochen.

Mein Problem:
Ich muss eine Sicherung eines Verzeichnis auf dem einen Ort der Festplatte zu einem anderen Ort Kopieren. Mit anderen Worten, ich muss ein Verzeichnis verdoppeln. Ich möchte gerne für sechs Wochentage einen Ordner anlegen. Nun haben wir Montag bis Samstag hinter uns. Es folgt der Sonntag und keine Sicherung. Nun haben wir wieder Montag und ich möchte gerne den Ordner "Montag" komplett überschreiben mit den neuen Daten. Und wenn wir das dann noch hinbekommen, dann würde ich gerne ein Report oder sowas erstellen von der Sicherung.

Und damit bin ich etwas überfordert. Ist das "mal eben" möglich?

Viele Grüße,
"nobody"
Benutzeravatar
Shockwav3
DOS-Übermensch
Beiträge: 1379
Registriert: Mi 9. Mai 2007, 16:42
Wohnort: Berlin XBerg

Beitrag von Shockwav3 »

Falsches Forum ... Batchprogrammierung findet man bei Google oder entsprechenden FISI Foren.
Hauptsystem: Asus VL/I-486SV2GX4, DX2 @ 66MHz, 1MB L2 Cache, 64MB RAM, 1GB CF HDD, Cirrus Logic 5428 VLB, ARGUS Prototype Rev. 02 #0, umschaltbarer Covox/DSS-DAC, 2x LPT, DOS 6.22 + Win 3.11
nobody

Beitrag von nobody »

Hups! Alles klar, danke!
Benutzeravatar
CptKlotz
Admin a.D.
Beiträge: 2960
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:36
Wohnort: Dorsten
Kontaktdaten:

Beitrag von CptKlotz »

Wenn Batchprogrammierung unter reinem MS-DOS (Siehe Regeln) gemeint ist, darf das Thema hier diskutiert werden, auch wenn wir hier meines Wissens nach wenig Batch-Interessierte haben.

Wenn's natürlich um Batch und Windows-Scripting in Windows 9x, NT, XP, Vista usw. geht, hat Shockwav absolut recht.

Für Leute, die kein bleibendes Interesse an unserem Forum haben, gibt's übrigens immer noch den Gästebereich, wo man ohne Anmeldung posten kann.

Gruß,
Stephan
“It is impossible to defeat an ignorant man in argument.” (William G. McAdoo)
nobody

Beitrag von nobody »

Ne, es geht schon um das Programmieren rein unter MS-DOS. Ich denke, dass das ausreicht für mein Vorhaben, oder?!

EDIT: Nu hat´s gerade aus dem nichts mal klick gemacht... Ich rede von der DOS-Konsole unter Windows...
Benutzeravatar
shakky4711
Kommandozeilenfetischist
Beiträge: 193
Registriert: Di 5. Aug 2008, 09:21

Beitrag von shakky4711 »

Hallo, um das Thema nochmal zu beleben hier mein Vorschlag einer Lösung unter reinem DOS:

Mit CRON für DOS festlegen wann gesichert wird
http://www.dosforum.de/viewtopic.php?t=2359

Mit RSYNC für DOS oder eventuell direkt mit XCOPY und den passenden Schaltern in einem kleinen Script festlegen was und wohin gesichert wird
http://www.dosforum.de/viewtopic.php?t=2358
Antworten