"Neuer" User bttr

Stellt Euch der DOS-Forum Community vor!
bttr

"Neuer" User bttr

Beitrag von bttr »

Nachdem ich nun bereits seit einem guten halben Jahr im Forum dabei bin, will ich mich doch auch endlich mal den anderen Usern vorstellen, so es dann mal wieder mehr Traffic gibt. :wink:

Ich bin 1976 in Berlin („Hauptstadt der DDR“ 8-) ) geboren worden und lebe auch heute noch dort. - Bin halt kein Globetrotter. :wink:

Mein erster eigener Computer war ein ATARI 800XE, denn ich jedoch leider nicht mehr mein Eigen (Schreibt man das groß?) nenne. „Mein“ erster PC war ein nagelneuer '93er Escom mit AMD 386DX/40, 4 MB RAM, 120 MB Festplatte, MS-DOS 5.0, Windows 3.1 und wurde noch von meinen Eltern finanziert, weil sie meine neue, mit Turbo Pascal in der Schule entdeckte, Passion fördern wollten. Um weiteren Streitereien mit meinem Bruder vorzubeugen, leistete ich mir 1994 von eigenem Geld einen gebrauchten 16 MHz 286er mit 2 MB RAM, 52 MB Festplatte und Monochrom-Bildschirm. Für Programmierung OK, aber für Spiele denkbar ungeeignet. :lol:

Im Jahr 1995 begann ich mit meiner Ausbildung als Datenverarbeitungskaufmann und konnte mir damit diverse Hardware-Aufrüstungen finanzieren, bevor ich, inzwischen bei einem AMD K6-2/550 angelangt, beschloß, aus der sonst endlosen Aufrüstspirale auszusteigen. Es hätte allerdings auch keinen Sinn gemacht, denn es gab keine neuen DOS-Spiele mehr, die höhere Anforderungen gehabt hätten.

Neben dem o.g. K6-2 befinden sich noch ein schmaler Acer-Desktop-PC mit Pentium 200 (ohne MMX), 64 MB RAM, 40 GB HDD, ein uralter Acer Anywhere 386s-Laptop mit 386er CPU, 2 MB RAM, 503 MB HDD, ein über 3 kg schweres IBM ThinkPad 770 mit 233er Tillamook-Pentium MMX, 256 MB RAM, 2005er 20 GB HDD, ein extrem leichtes Acer TravelMate 345T (für den Windows 2000-Betrieb) mit Pentium III 600 MHz, 256 MB RAM, 30 GB HDD, mehrere ATARI Portfolio-PDAs sowie ein Casio Pocket Viewer S660 in meinem Besitz. ... Ach, den Fujitsu-Siemens Pocket LOOX 410BT für die Auto-Navigation hätte ich beinahe vergessen, weil den die Firma bezahlt hat.

Wie schon erwähnt, programmierere ich gerne in Turbo Pascal 5.5 bis 7.0, wobei mir 6.0 wegen seiner hohen Geschwindigkeit und geringen Größe von Compiler und erzeugtem Code am liebsten ist. Zu Turbo Pascal kam dann nach und nach Assembler. Erst nur Inline (BASM) und später Netwide Assembler (NASM). Das BASIC, welches ich auch in der Schule lernte, habe ich inzwischen fast wieder verlernt und mit C/C++ kann ich bis heute nichts anfangen, obwohl ich etliche Anläufe zur Erlernung unternommen habe. Ab und an versuche ich mich auch in Sphinx C-- (einer Mischung aus C und Assembler), aber ich stelle immer wieder nach kurzer Zeit fest, daß ich dann ja auch gleich in Assembler programmieren könnte. :roll:

Als Betriebssystem setze ich privat immer noch MS-DOS 6.22 plus unzählige Tools ein, benutze aber auch gelegentlich Windows 2000/XP um die Daten meiner Digitalkamera auszulesen oder im Internet zu surfen. Mit Linux und dem ganzen Hype drumherum kann ich absolut nichts anfangen. Jedoch interessiert mich FreeBSD, wo ich aber aus Zeitmangel schon lange nichts mehr gemacht habe.

Wer mehr über mich und meine Projekte erfahren will, sollte meine Homepage auf http://www.bttr-software.de/ besuchen. Neue Mitstreiter (Programmierer, Beta-Tester usw.) sind herzlich willkommen, solange sie sich wirklich einbringen wollen!

Seit meiner Ausbildung arbeite ich als Administrator, Techniker und Einkäufer in einem kleinen aber feinen Berliner Systemhaus.
Zuletzt geändert von bttr am Mo 26. Mär 2007, 17:40, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
CptKlotz
Admin a.D.
Beiträge: 2960
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:36
Wohnort: Dorsten
Kontaktdaten:

Beitrag von CptKlotz »

Interessante User-Vorstellung... aber was antworte ich da jetzt bloß drauf?

"Willkommen" paßt nicht... wie wär's mit "weiterhin viel Spaß im Forum!" :-)

Alles in allem ist das wohl der normale Werdegang vieler Computerfreaks... Man fängt mit irgendetwas an, rüstet immer wieder auf, glaubt, sich jedesmal zu verbessern und verfällt irgendwann in Nostalgie, was das gute alte Zeug angeht. Zumindest bei den Leuten, die ihren Lebenszweck nicht darüber definieren, immer den neuesten Kram besitzen zu müssen, um mitreden zu können :-)

Zumindest ich kann mich immer noch an alten Atari, Sega- und Nintendo-Konsolen erfreuen, genauso wie am C64 (an dem ich allerdings früher nur bei einem Grundschulkollegen zocken konnte).

DOS-Kram hat für mich eine Sonderstellung, weil mein erster (halb-)eigener Rechner eine DOS-Kiste war. War auch 1993, auch ein ESCOM, aber ein DX2/50 ohne Vesa Local Bus.

Mal gucken, ob die Neuerungen im Forum mehr Traffic bringen...

Vielleicht starte ich mal einen "Anregungen und Verbesserungsvorschläge"-Thread. Dann können die User sich einmal dazu auslassen, was sie bisher am Forum stört. Das bringt eventuell neue Anregungen.

Gruß,
Stephan
“It is impossible to defeat an ignorant man in argument.” (William G. McAdoo)
bttr

Beitrag von bttr »

Hab' den Beitrag jetzt noch mal um weitere in meinem Besitz befindliche Hardware erweitert. Ich glaube, ich werde den Artikel so nehmen, ins Englische übersetzen und auch auf meine Homepage packen. Dort steht nämlich bisher so gut wie gar nichts über mich. :wink:

Btw: Der Jazz Jackrabbit im Logo ist aber wirklich nur für Eingefleischte zu erkennen. 8)

EDIT: Da stolpere ich dich gerade über OpenJazz auf http://www.jazz2online.com/jcf/showthread.php?t=14235 Ob das auch unter HXRT mit SDL läuft? :)
Benutzeravatar
commanderkeen
BIOS-Flasher
Beiträge: 350
Registriert: Di 14. Nov 2006, 19:51
Wohnort: Unterfranken
Kontaktdaten:

Beitrag von commanderkeen »

Hallo bttr

Nun hab ich grade Deinen wirklich Interessanten Beitrag gelesen. Hut ab!

Und wollte nur mal anmerken das ich schon öfter mal auf Deine Seite gecklickt habe. Aber ich bin in Englisch echt miserabel und deswegen halte ich es nie lange aus auf Deiner eigentlich echt guten Seite.

Ich hab da ne kleine Idee... ist es eventuell möglich auf Deiner Seite eine Option der Sprachauswah zu Installieren? Das wär super wenn man z.B. zwischen Englisch und Deutsch wählen könnte.
Ich würde mich so gerne mal richtig umsehen auf Deiner Seite. Aber mangels gutem Englisch komm ich nicht weit.

*duckundganzschnellweg*
MS DOS Spiele Sammlerin
bttr

Beitrag von bttr »

Nun hab ich grade Deinen wirklich Interessanten Beitrag gelesen. Hut ab!
Danke! :-) Aber das Posting ist ja nun schon 2 Jahre alt (Wow! Wie schnell die Zeit wieder vergangen ist.) und heute würde ich inhaltlich und grammatikalisch einiges anders schreiben. ;-)
ist es eventuell möglich auf Deiner Seite eine Option der Sprachauswah zu Installieren? Das wär super wenn man z.B. zwischen Englisch und Deutsch wählen könnte.
Tja, die Option selbst, wäre sicherlich kein Problem, aber wer soll die Texte übersetzen und jede einzelne Seite in zwei oder mehr Sprachen pflegen?

Da meine Freizeit nun mal auch begrenzt ist, habe ich mich damals entschieden, die Seite komplett auf Englisch zu machen, weil ich ja ein internationales Publikum ansprechen wollte. Daran hat sich auch nichts geändert. Klar, ich kann dich verstehen, daß die Sprache für dich hier eine Hürde darstellt, aber für die paar Besucher, die kein Englisch können, ist mir der Aufwand schlichtweg zu hoch.

Außerdem ist ja noch ein Pole bei mir im Team. Soll die Seite nun auch noch auf Polnisch verfügbar sein?
Benutzeravatar
commanderkeen
BIOS-Flasher
Beiträge: 350
Registriert: Di 14. Nov 2006, 19:51
Wohnort: Unterfranken
Kontaktdaten:

Beitrag von commanderkeen »

Uii... nagut. Ich sehe ein das es ausarten würde. Englisch, Deutsch, Polnisch usw...

Das verstehe ich. Dann werde ich mich mal dahinterklemmen besser englisch zu lernen. Ist ja auch in anderen Dingen sehr Hilfreich.

Aber trotzdem: Respekt! Geniale Seite!
MS DOS Spiele Sammlerin
bttr

Beitrag von bttr »

(Boah, die Bedienung des Arachne-Browsers, mit dem ich hier gerade das Forum betrachte, ist echt zum Abgewoehnen. Einen Textblock aus einem Posting zu markieren und hier als Zitat einzufuegen, will mir einfach nicht gelingen. Umlauteingabe geht auch nicht, aber ich habe Arachne ja auch nicht richtig konfiguriert.)

Das Wort "genial" fuer meine Seite zu verwenden, halte ich etwas fuer uebertrieben. ;-) Wenn du Fragen zum Inhalt der Seiten hast, dann nur zu!
Benutzeravatar
commanderkeen
BIOS-Flasher
Beiträge: 350
Registriert: Di 14. Nov 2006, 19:51
Wohnort: Unterfranken
Kontaktdaten:

Beitrag von commanderkeen »

Doch die ist Genial. Schon alleine die Idee zu dieser Seite ist das!
Ich finde das jedenfalls! :!:

Kleiner Tip am Rande: Ich nehm immer den Firefox als Browser. Seit ich den hab bin ich sehr zufrieden...
MS DOS Spiele Sammlerin
Benutzeravatar
commanderkeen
BIOS-Flasher
Beiträge: 350
Registriert: Di 14. Nov 2006, 19:51
Wohnort: Unterfranken
Kontaktdaten:

Beitrag von commanderkeen »

Jetzt muss ich mich mal outen... Ich hab nun die Google Toolbar und hab Deine HP übersetzten lassen. So geht es nun viel besser! Ich hab nun alles in Deutsch. Und was lernen wir daraus? Selbst ist die Frau :-D Und Du hast nicht soviel Arbeit 8-)
MS DOS Spiele Sammlerin
Benutzeravatar
Odin
DOS-Guru
Beiträge: 712
Registriert: Fr 3. Feb 2006, 16:52

Beitrag von Odin »

Wenn Du mit Google übersetzt hast, dann wirst Du aber auch Schwierigkeiten haben... Google übersetzt nämlich sehr schlecht...
"640k ought to be enough for anybody." - Bill Gates (1981)
"Windows 95 needs at least 8MB RAM." - Bill Gates (1996)
... also braucht niemand Windows 95 !!!
bttr

Beitrag von bttr »

@commanderkeen

Na, dann erzaehle mir doch mal, wie du Firefox unter DOS zum Betrieb ueberreden konntest! ;-) Ja, Arachne ist ein grafischer Web-Browser fuer pures DOS.
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
Beiträge: 3711
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 20:29

Beitrag von Dosenware »

Aber dafuer gibts keine google Toolbar *g*
Benutzeravatar
commanderkeen
BIOS-Flasher
Beiträge: 350
Registriert: Di 14. Nov 2006, 19:51
Wohnort: Unterfranken
Kontaktdaten:

Beitrag von commanderkeen »

:roll: ups... das hab ich nicht gewusst. Ich dachte Du experimentierst mit Browsern unter Windows. Denn das hab ich kürzlich erst gemacht. Sorry.

schlimm schlimm

(Ich hätt ja jetzt behaupten können das ich mit Firefox schon die ganze Zeit unter DOS arbeite hähähä aber ich denke das hättet ihr mir nicht geglaubt *frechbin*)
MS DOS Spiele Sammlerin
bttr

Beitrag von bttr »

Richtig. Wenn's Firefox für DOS gebe, würde ich das schon rechtzeitig erfahren. Ich lese schon in den richtigen Quellen mit.

Allerdings bin ich mir auch gaaanz sicher, daß man damit auf einem Pentium I mit 233 MHz (zurzeit mein DOS-Hauptrechner) nicht flüssig arbeiten kann. Selbst auf einem K6-2 mit 550 MHz war's eher eine Tortur. Mit Pentium 4 mit 2,8 GHz isses jedenfalls fein.

@Dosenware

Als Kommandozeilenfetischist brauchst du doch eh bloß Telnet zum Surfen, oder? :lol:
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
Beiträge: 3711
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 20:29

Beitrag von Dosenware »

bttr hat geschrieben:Selbst auf einem K6-2 mit 550 MHz war's eher eine Tortur.
weiß ja nicht was du machst, aber der Fuchs laeuft unter Vista (+XP,+98SE) auf einem K6 II 500 mit 512MB Ram recht gut, selbst meine "Comiclesehilfe" (HTML Dokument das einfach alle Bilder laedt) laeuft dort recht gut...

wobei ich nicht ganz begreife, warum der Fuchs dort ("Comiclesehilfe") erstmal einen 700MB Peak erzeugt um dann auf ~550MB Speicherverbrauch zu schrumpfen um anschließend (nachdem ich 1-2 mal durchgescrollt habe) auf 200MB Speicherverbrauch zu schrumpfen...
Als Kommandozeilenfetischist brauchst du doch eh bloß Telnet zum Surfen, oder? :lol:
hmm, dann kann ich mir ja nur noch Asciiart anschauen... (warum wohl wurde das "img" Tag eingefuehrt ;-) )
Gesperrt