Ein PC-Veteran stellt sich vor! =)

Stellt Euch der DOS-Forum Community vor!
Antworten
RetroTechVeteran_

Ein PC-Veteran stellt sich vor! =)

Beitrag von RetroTechVeteran_ »

Moin! 8-)

Endlich habe ich es mal geschafft, mich hier anzumelden! :like:
Zum Einstand gibt es selbstverständlich erst einmal 'ne kleine Vorstellung meiner Person:

Geboren wurde ich 1970 (ja, bin inzwischen ein alter Sack, doch immerhin ein sehr guter Jahrgang) im Norden Deutschlands, wo ich immer noch lebe. =)

Ich war schon sehr früh an Elektronik interessiert, d.h. der übliche Kram wie Senso, SuperHirn electronic & elektr. Spielzeug aller Art haben mich schon immer fasziniert (und ich habe auch immer gleich alles zerpflückt, um zu sehen wie es funktioniert). :-o Die ersten computerähnlichen Geräte waren dann u.a. ein Philips Videopac G7000 (hatte immerhin 'ne Folientastatur), ein Atari VCS mit Keyboardaufsatz, aber auch diverse Nintendo Game & Watch.

Da mir einfache "Telespiele" nicht ausreichten, folgten bald die Klassiker wie Commodore VC20 und kurz danach der legendäre C64 Brotkasten, sowie dann auch diverse Amigas & Co.! Nebenbei gab's dann auch den ersten PC für mich, einen 286'er. :like:

Doch noch davor (gegen Ende meiner Schulzeit) hielten auch die ersten PCs im Schulunterricht Einzug, u.a. "arbeitete" ich an einem Victor VPC IIe mit 2x 5.25" Diskettenlaufwerken und ohne HDD (davor gab es aber auch immer mal Projektwochen etc. mit C64, Atari 800XL, Schneider CPC & Co.). Da ich im Anschluss eine Ausbildung zum Elektroniker machte, gab es z.B. in der Berufsschule noch Unterricht am Apple IIe, viele Programme die noch auf PCs unter CP/M liefen (SPS Programmierung) und viel Spaß mit anderen Oldies unter MS-DOS und Windows! =) So habe ich z.B. mal für eine Firma Steuerungssysteme, basierend auf 486'er CPUs, gefertigt (vom Motherboard bestücken und im Lötwellenbad verlöten bis zur Diagnose, Fehlersuche und Reparatur usw.).

Damals hatte ich auch im Laufe der Zeit diverse PCs, vom XT mit 8088 über 386'er, 486'er, aber auch diverse Heimcomputer, wie schon angemerkt VC20, C64, C128, +4, viele Amigas, aber auch Atari ST, Schneider CPC, Sharp MZ, ZX81 & Spectrum, Enterprise 128, Dragon 32 & 64, diverse Atari XL/XE, MSX 1&2 und, und, und! =) Wie man sieht, LIEBE ich Computer aller Art! Dazu gesellten sich auch alle wichtigen Spielkonsolen & viele Exoten.

Zwischendurch habe ich auch eine Mailbox (BBS) in den frühen 1990'ern betrieben, erst mit 2400 BPS, später dann mit 14.400 BPS & mehr Modem (erinnere mich immer noch gerne an mein geliebtes Diamond Supra 2400, dann das 9600'er und mein ZyXEL U1496S - die fette Version mit Display). Das waren echt schöne und wilde Zeiten! :like: Was für eine Freude in den Anfängen, als es endlich MNP5 und V.42bis gab! =) Die Mailbox lief aber auf 'nem Amiga 2000 (später 4000), erst unter SMBX und dann Fastcall. Und ja, Kumpels mit PC haben mich teilweise ausgelacht, weil's nur auf dem PC professionell ist, hehe! =)

Mitte der 1990er eröffnete ich dann ein Ladengeschäft für PCs & Spielkonsolen, also endlich Hobby zum Beruf gemacht! =) Es folgten dann privat auch einige Pentium-Systeme. Gegen Ende der 90'er heuerte ich bei der Konkurrenz in unserem Ort an und war dann dort Werkstattleiter in einem PC-Shop, d.h. wieder hunderte Pentium-Systeme bauen und reparieren. Besonders ist mir ein Auftrag im Gedächtnis geblieben: Es sollten ca. 250 PCs gebaut werden für ein Schulungs- & Trainingscenter (für Arbeitslose & Umschüler). Mein damaliger Chef war natürlich ein Fuchs und wollte viel Geld sparen bei den PC Komponenten, besonders bei den Motherboards. So wurden es Boards von PC Chips... und, oh je... es gab ca. 70% Ausfälle. Das waren echt richtig grottige Teile, d.h. seitdem kommt mir nie wieder ein Board von PC Chips ins Haus! =)

Danach habe ich weiterhin z.B. PC-Abteilungen in Kaufhäusern geleitet etc.! Privat kamen natürlich immer wieder neue Rechner dazu und wurden dann auch wieder verkauft. Seit ein paar Jahren sammle ich aber wieder aktiv alles, was mit Elektronik zu tun hat und aus meiner Kindheit, Jugend & danach stammt! =)

Inzwischen habe ich arge Platzprobleme (kennt wohl jeder Sammler von PC-Gedöns), aber ich kann alter Hardware einfach nicht widerstehen (egal ob PC, Homecomputer, Spielkonsole, Audio- & Videotechnik). Besonders obskure Technik hat es mir angetan, seltene Computerkomponenten, Elektronik, ja selbst Laserdisc, Beta, V2000 & Co. muss ich einfach haben! =)

Inzwischen habe ich ehrlich gesagt etwas den Überblick verloren, besonders was den PC-Sektor betrifft. Es schlummern noch unzähliche Grafikkarten, Mainboards, CPUs, Soundkarten etc. in Kartons. Das soll sich aber nun ändern (hoffentlich auch mit Hilfe des gesammelten Expertenwissens aus diesem Forum). :like:

Derzeit habe ich betriebsbereit (neben aktuellen Arbeits-PCs & Notebooks) nur einen XT (Commodore PC20-III mit 8-Bit VGA, XT-IDE, 8-Bit Soundkarte), einen 286'er (Nokia PC), einen 386'er (an einem schnuckeligen 10" VGA CRT Farbmonitor), zwei Pentium I und einen Pentium II rumstehen.

Da mich aber wieder extrem das Bastelfieber gepackt hat, stehen nun folgende PC-Projekte an:
1x 486DX-50, 1x 486DX4-100, 1x Pentium 233MMX, 1x Athlon K7 Slot-A, 1x Pentium III Slot-1

Sachen habe ich alle schon und verbauen möchte ich u.a. eine Gravis Ultrasound, eine Terratec 32/96 mit Yamaha DB50XG Wavetable-Modul, eine Voodoo I, zwei Voodoo II (SLI), eine Voodoo 3 3000 und vieles mehr. Und genau für diese Dinge hoffe ich auf Ratschläge aus dem Forum, was die korrekte zeitliche Einordnung angeht, bzw. was gut zusammen passt.

Da mich der ganze Retro-PC Kram aber trotz der langen Zeit mit PCs immer noch extrem interessiert, werde ich hier im Forum wohl öfters anzutreffen sein. Wer noch mehr Infos z.B. zu einem Teil meiner Sammlung sehen (und nicht nur lesen) möchte, kann ja mal auf meinem kleinen Youtube-Kanal vorbeischauen:
https://www.youtube.com/channel/UCl-PZj ... hG7Cb5ptgw

Dort gibt's aber überwiegend Retrokonsolen-Gedöns zu sehen (einige Neuzugängevideos zu PC-Kram, CPUs, XT IDE & Co. sind aber auch dabei).

Ich hoffe, der Text war nun nicht zuuu lang... ist ja nur ein kleiner Bruchteil meiner PC-Vergangenheit, hehe! =)

Viele Grüße!
Jens (aka RetroTechVeteran aka Professor Pixel)
S+M
DOS-Guru
Beiträge: 908
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 17:04
Wohnort: BW

Re: Ein PC-Veteran stellt sich vor! =)

Beitrag von S+M »

Hui, das nenn ich mal eine Sammlung, da hast du kaum etwas ausgelassen :shock:
Mit den DOSen bist du hier definitiv richtig :like:
Benutzeravatar
Dark_Lord
Norton Commander
Beiträge: 124
Registriert: So 25. Mai 2008, 19:44
Wohnort: Nähe Köln
Kontaktdaten:

Re: Ein PC-Veteran stellt sich vor! =)

Beitrag von Dark_Lord »

Herzlich willkommen auch von mir

Nette Sammlung, und hey, mit alter Videotechnik bin ich auch unterwegs, VHS, Betamax, Video2000, Laserdisc und sogar TED. Allzeit zum Fachsimpeln bereit.
Benutzeravatar
Locutus
Site Admin
Beiträge: 1650
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:33
Wohnort: NRW

Re: Ein PC-Veteran stellt sich vor! =)

Beitrag von Locutus »

Hallo RetroTechVeteran und willkommen im Forum!

Danke für die ausführliche Vorstellung - dein Account ist nun aktiv.

Gruß
Christoph
Benutzeravatar
Locutus
Site Admin
Beiträge: 1650
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:33
Wohnort: NRW

Re: Ein PC-Veteran stellt sich vor! =)

Beitrag von Locutus »

PS: Deinen Thread habe ich - wie alle Vorstellungen bei denen sich Mühe gegeben wurde - ins Unterforum "User-Vorstellungen" verschoben!
Benutzeravatar
His_Cifnes
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 53
Registriert: Mi 31. Jul 2019, 22:06

Re: Ein PC-Veteran stellt sich vor! =)

Beitrag von His_Cifnes »

Coole Sache! : )) - Willkommen im Forum!

Hier wirst Du zu Deinen anstehenden Projekten ganz bestimmt viele Interessierte (und auch Leidensgenossen) kennenlernen. - Ruhig auch schrittweise dokumentieren, auch Bilder. - Videos sind natürlich auch gut.

Als ich Deinen Text so las, und an der Stelle mit den BBSen vorbeikam.. oahr.. stimmt.. da fiel mir ein, daß ich doch noch ein paar Modems irgendwo in den Packungen haben muß.
Erinnere mich auch noch an die Zeit, zu der die Telefonrechnung meines Vaters enorm eskalierte... aber hey, er hat auch mitgemacht! ;p

Es war einfach zu genial und spannend, was da noch so draußen ist.. und soviele Gleichgesinnte zu treffen, war damals schon toll! Wir hatten begonnen mit einem 2.400 Baud-Modem (laut Modell und Beschriftung), das schon NMP5 hatte, und aus unbekannten Gründen auch auf 9.600 Baud stabil lief. Dann spendeten die lieben Community-Mitglieder der Thommy-BBS ein 14.400er Modem! Boah war das n Teil; Mit dem Teil gings richtig vorwärts, nicht nur BTX sondern auch die BBS-Besuche waren eine Freude. Mit dem Teil kam meinem Vater und mir so langsam die Idee auf, man könnte doch experimentell mal selber versuchen eine BBS zu hosten... gesagt getan.. RoboBoard FX ... da konnten die User wahlweise grafisch, als auch ANSI einloggen. Allerdings stellte sich schnell heraus, das für grafisch das 14.400er Modem nicht unbedingt der Bringer war. Später gab es dann 56k-Modems... ich erinnere mich an ein ELSA Mikrolink 56k als Modem (nicht als Karte). - Damit gings sehr passabel. *__* Hachya. :D - Müßte man glatt mal wieder schalten und testen.. : ] - Sollte ja theoretisch noch immer funktionieren..

Err.. ich schweife ab. Jedenfalls, viel Spaß Dir hier! : ))
Lotosdrache
LAN Manager
Beiträge: 223
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 23:25

Re: Ein PC-Veteran stellt sich vor! =)

Beitrag von Lotosdrache »

WOW!
Herzlich Willkommen!
Deine aktuellen Baupläne decken sich ziemlich gut mit meinen 8-)
Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :twisted:

Meine Begehren
Benutzeravatar
RetroTechVeteran
Windows 3.11-Benutzer
Beiträge: 2
Registriert: So 24. Mai 2020, 10:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Ein PC-Veteran stellt sich vor! =)

Beitrag von RetroTechVeteran »

Hallo nochmal und vielen lieben Dank für den warmen Empfang und die netten Antworten! :like:

Ich gebe einfach mal 'ne Sammelantwort auf alle Beiträge:

An die Zeit der explodierenden Telefonrechnungen kann ich mich auch noch gut erinnern! =)
Ich wohn(t)e ziemlich ländlich und damals gab es ja noch diese Zonen, also Ortsgespräch zu 'ner Mailbox war hier nicht möglich, daher war es immer teuer. Ich erinnere mich aber noch an die heftigste Rechnung von umgerechnet über 1000DM. :shock: Ich war Anfang der 1990'er in Asien unterwegs (Vater war damals auf Montage dort und meine Eltern haben mich dann einfach mal zu 'nem kostenlosen Urlaub über mehrere Wochen dorthin eingeladen). War natürlich super happy, aber irgendwann habe ich dann doch (m)einen Computer vermisst und einfach vor Ort einen 386DX40 mit Modem gekauft, um meine BBS in DE zu checken! :roll: Am Ende kam dann diese heftige Telefonrechnung von umgerechnet über 1000DM dabei heraus. Zum Glück wurde die Rechnung von der Firma für die mein Vater damals arbeitete bezahlt (er sagte einfach, er habe viele Faxe nach Deutschland schicken müssen). :oops:

Ein paar Modems von damals habe ich inzwischen wieder in meine Sammlung aufgenommen, z.B. ein ZyXEL U1496E, ein Commodore Modem mit 2400BPS, ein US Robotics und noch ein paar andere. Der "Krieg" zwischen ZyXEL und US Robotics-Usern unter den Sysops war früher auch lustig! Fast wie zwischen Amiga und Atari ST Benutzern. Oder zwischen PC- und Apple-Jüngern! :titter:

Ich plane übrigens irgendwann einfach mal so aus Spaß wieder eine Mailbox laufen zu lassen, so richtig analog (naja, eigentlich nicht richtig, denn es läuft über Umwege an FTTH) mit Modem laufen zu lassen. Und zwar ausschließlich über Modem, kein Telnet, Internet etc., sondern richtig Oldschool wie damals! 8-)

Was Videotechnik angeht... ich liebe dieses alte Zeug! Ich habe immer noch Kisten voll Laserdiscs, VHS und anderen Formaten. Auch Camcorder/Recorder-Gedöns in VHS-C, Video8/Digital8 usw., sogar drei CVC-Recorder, die ich endlich mal fixen muss (stehen hier schon 'ne ganze Weile herum). :ugeek:

Und die Retro-PC Projekte werde ich in den nächsten Tagen in Angriff nehmen. Ein paar Sachen, die mir noch fehlten sollten auch bis dahin angekommen sein. Bilder/Videos von den einzelnen Projekten wird es auf jeden Fall geben. ;-)

Viele Grüße!
Benutzeravatar
His_Cifnes
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 53
Registriert: Mi 31. Jul 2019, 22:06

Re: Ein PC-Veteran stellt sich vor! =)

Beitrag von His_Cifnes »

Hrhrr! Welch legendäre Zeiten!
Wenn Deine BBS up ist, laß es uns wissen! *__*
Antworten