Hi!

Stellt Euch der DOS-Forum Community vor!
Antworten
schw3nn

Hi!

Beitrag von schw3nn »

Hi Leute,

habe vor ein paar Wochen meinen "alten" Athlon XP Rechner im Keller gefunden und wiederbelebt, darüber bin ich dann in die Retro Themen gerutscht.

Habe dann kürzlich einen 486DX2/66 über eBay Kleinanzeigen erstanden (der Verkäufer ist hier bestimmt auch angemeldet) - macht schon Spaß. Muss ehrlich sagen, dass mich Spiele eigentlich eher weniger interessieren, mehr das Basteln ;) Was ich bisher schon gemacht/geändert habe:

1.) 486DX2 getauscht gegen AMD 5x86@160MHz drin. Bis auf den RAM (70ns) läuft das stabil, da kosten mich die Timings beim PCP Benchmark satte 2 Frames....

2.) Weil ich etwas unaufmerksam war, habe ich jetzt hier 2 * 16MB 30-poligen 60ns RAM liegen, den ich gar nicht brauche (...sondern 72 Pin PS/2 SIMMS....) - ggf. finde ich ja auch hier einen Abnehmer, gern auch Tausch gegen irgendwas nettes.

3.) PS/2 Buchse für's Keyboard ans Mainboard gelötet, weil ich nicht warten konnte ... ;)

4.) Windows 3.11 von Originaldisketten installiert, die ich schon länger rumliegen hatte. Ausserdem 3COM und TCP/IP unter Win 3.11 installiert, damit ich per WS_FTP Gedöns kopieren kann.


ToDos:

1.) Besserer RAM (diesmal den richtigen...)

2.) CD-ROM Laufwerk (...hat jemand was rumliegen? Bis max. 8x und natürlich beige)

3.) 1GB CF Card ist aktuell nur mit 500MB partitioniert


Gruß
Sven
Benutzeravatar
ChrisR3tro
Site Admin
Beiträge: 1793
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:33
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Hi!

Beitrag von ChrisR3tro »

Hi Sven!

danke für deine Vorstellung und willkommen im Forum! Mit einem 486 DX2/66 hat bei mir damals Mitte der 90er auch alles angefangen. Das war eigentlich ein schöner Allround-Rechner, auf dem viele gute DOS-Spiele liefen.

Einen AMD-486er mit 133 MHz habe ich mir auch letztens aufgebaut. Was den Reiz ausmacht, solche Rechner zu übertakten oder am Limit zu betreiben, verstehe ich persönlich nicht. Ich hab einige mittel-lahme Pentiums, die den trotz Overclock in die Tasche stecken, warum nicht dann einfach so einen nehmen wenn man die Geschwindigkeit braucht? Aber jedem das Seine!

Ich wünsche dir viel Spaß im Forum - dein Konto habe ich freigeschaltet.

Gruß
Christoph
Für mehr Retro-Kram schaut gerne auf Twitter vorbei unter @ChrisR3tro.
schw3n
Solitärspieler
Beiträge: 14
Registriert: Sa 28. Aug 2021, 11:04

Re: Hi!

Beitrag von schw3n »

ChrisR3tro hat geschrieben: Sa 28. Aug 2021, 11:57 Was den Reiz ausmacht, solche Rechner zu übertakten oder am Limit zu betreiben, verstehe ich persönlich nicht. Ich hab einige mittel-lahme Pentiums, die den trotz Overclock in die Tasche stecken, warum nicht dann einfach so einen nehmen wenn man die Geschwindigkeit braucht? Aber jedem das Seine!

Spaß an der Freude ;) Kommt wohl damals vom Athlon XP, in den ich auch Geld für Wasserkühlung & Co. gesteckt habe, statt mir einfach direkt einen schnelleren P4 zu holen ;-)
Benutzeravatar
redled
Norton Commander
Beiträge: 126
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 17:26
Wohnort: Oberfranken

Re: Hi!

Beitrag von redled »

schw3nn hat geschrieben: Sa 28. Aug 2021, 11:15 Weil ich etwas unaufmerksam war, habe ich jetzt hier 2 * 16MB 30-poligen 60ns RAM liegen, den ich gar nicht brauche...
Hi Sven,
die beiden Riegel könnte ich wirklich gut gebrauchen.
Grüße
Rico
to many items...
Antworten