Gravis Ultrasound Max - Setup / Init

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten bzgl. DOS
Antworten
Benutzeravatar
rique
DOS-Übermensch
Beiträge: 1122
Registriert: Sa 9. Apr 2011, 12:29
Wohnort: Stadtrand Berlin

Gravis Ultrasound Max - Setup / Init

Beitrag von rique »

Eine GUSmax müsste doch eigentlich in einem System mit bestehender GUSclassic lauffähig sein, wenn man die Karten tauscht, oder nicht?

Ich habe vom Flohmarkt zwei MAX2.1-Karten für lau erworben, sie aber noch nicht zum Klingen bringen können und vermute bisher, dass sie defekt sind.
Optisch sehen die Karten in Ordnung aus und es sind keine Beschädigungen erkennbar.

Alle Karten (Classic & MAX) sind auf BaseAdress 240 gejumpert und werden im BIOS mit 240,7,7,7,7 initialisiert, aber nur die Classic spuckt Töne aus.
Auf Konflikte mit den CD-Rom-Adressen (z.B. 240 und 340) wurde geachtet und es befinden sich keine weiteren Karten im System (außer natürlich der GraKa).
Testsystem ist ein P1-166MMX auf HX-Chipsatz, 64MB und Riva128.

Bei der ersten Karte meldet ULTRAINIT "Card not found" und bei der Zweiten "Could not locate an UltraSound at the port(s) specified in the enviroment".
Ultrasound-IRQ/MIDI-IRQ-Tests unter SETUP verlaufen bei der Zweiten erfolgreich ab, jedoch gibt MIDIDEMO nichts aus.
BaseAdress und IRQ habe ich schon verschiedene Varianten durch, ebenso wurden die ISA-Kontakte gesäubert und verschiedene Slots auf dem Board wurden ausprobiert.

Gibt's bei den MAX bei der Initialisierung doch noch etwas zu beachten bzw. habt ihr Ideen, was ich noch probieren könnte, oder klingt das für euch auch nach Defekt?
Benutzeravatar
philscomputerlab
DOS-Übermensch
Beiträge: 1273
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 10:40
Wohnort: Australien
Kontaktdaten:

Re: Gravis Ultrasound Max - Setup / Init

Beitrag von philscomputerlab »

Auf jeden Fall wuerde ich die Karte erstmal alleine testen. Mit einem frischem System (alle Start Dateien sauber gemacht) und die Treiber neu installiert.
Benutzeravatar
rique
DOS-Übermensch
Beiträge: 1122
Registriert: Sa 9. Apr 2011, 12:29
Wohnort: Stadtrand Berlin

Re: Gravis Ultrasound Max - Setup / Init

Beitrag von rique »

Anscheinend muss ich bei der Initialisierung doch irgendetwas übersehen haben, was falsch war.
Nach erneutem Herumprobieren, läuft die zweite Karte nun astrein, die Erste wird nun erkannt, jedoch kommt die Fehlermeldung "No UltraSound 16-bit record facilities found".

Beide Karten sind baugleich und identisch gejumpert. Eigentlich müssten doch jetzt der Idee nach beide laufen, oder?
Benutzeravatar
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7894
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: Gravis Ultrasound Max - Setup / Init

Beitrag von matze79 »

Nehm dir einen Lappen mit Spritus bzw etwas Alkohol/Glasreiniger und reinige mal die Kontaktleiste unten, ruhig bissl rubbeln.
Vieleicht hilft das.
https://dosreloaded.de - Die Deutsche Community rund um DOS/9x und Co
https://www.retroianer.de
Benutzeravatar
schlang
DOS-Kenner
Beiträge: 488
Registriert: Di 23. Dez 2008, 04:56
Wohnort: Stuttgart

Re: Gravis Ultrasound Max - Setup / Init

Beitrag von schlang »

Welche Treiberversion benutzt du zum Initialisieren? Definitiv an alle Jumper gedacht? Zeig doch mal n Screenie der Jumper...
PC#1: K6-III+ 400 | 512MB | Geforce4 | Voodoo1 | SB Live | AWE64 | GUS PNP Pro
PC#2: 486DX2-66 | 64MB | Riva128 | AWE64 | GUS PNP | PAS16
PC#3: 386DX-40 | 32MB | CL-GD5434 | SB Pro | GUS MAX | PAS16
MIDI: MT-32 | SC-55 | Mu-50
Benutzeravatar
rique
DOS-Übermensch
Beiträge: 1122
Registriert: Sa 9. Apr 2011, 12:29
Wohnort: Stadtrand Berlin

Re: Gravis Ultrasound Max - Setup / Init

Beitrag von rique »

Ich nutze die Treiberversion 4.10.

J1 BaseAdress (220h)-> |:||
J13 CD-ROM enable (Panasonic) -> |
alle anderen Jumper sind offen, da Panansonic-enabled -> :
autoexec.bat hat geschrieben: SET ULTRASND=220,5,5,5,5
SET ULTRA16=32C,0,0,1,0
C:\DRV\GUS410\ULTRINIT.EXE -dj
ISA-Kontakte wurden mehrfach gereinigt und verschiedene Steckplätze probiert.

Fehlermeldung bei der einen Karte weiterhin "No UltraSound 16-bit record facilities found".
Die Karte wird jedoch erkannt.

Bin mit meinem Latein am Ende, werde es nochmal in einem anderen Rechner probieren, glaube aber, dass das nichts ändert.
Benutzeravatar
schlang
DOS-Kenner
Beiträge: 488
Registriert: Di 23. Dez 2008, 04:56
Wohnort: Stuttgart

Re: Gravis Ultrasound Max - Setup / Init

Beitrag von schlang »

ich schau heute abend in meinem 386er nach
PC#1: K6-III+ 400 | 512MB | Geforce4 | Voodoo1 | SB Live | AWE64 | GUS PNP Pro
PC#2: 486DX2-66 | 64MB | Riva128 | AWE64 | GUS PNP | PAS16
PC#3: 386DX-40 | 32MB | CL-GD5434 | SB Pro | GUS MAX | PAS16
MIDI: MT-32 | SC-55 | Mu-50
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
Beiträge: 1873
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: Gravis Ultrasound Max - Setup / Init

Beitrag von FGB »

Ist der Crystal Codec gesockelt? Bei Rev. 1.8 ist er das zumindest noch.
Vielleicht besteht hier ein Kontaktproblem. Die 16-Bit Capabilities stellt ja jener Crystal 4231 zur Verfügung..

Ansonsten.. nice find, mate :-)
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
Benutzeravatar
Silent Loon
Norton Commander
Beiträge: 118
Registriert: Mo 21. Mai 2007, 13:01

Re: Gravis Ultrasound Max - Setup / Init

Beitrag von Silent Loon »

Hast Du mal den GUS-Speicher mit dem tool Gusdrive initialisiert?
GUSDRIVE kann auch noch ein paar Infos zur Karte ausspucken.
Findest Du hier:

http://www.vogonsdrivers.com/getfile.php?fileid=111


Hast Du außerdem "Star Control 2" und ist die Karte auf Standardadressen gejumpert, könntest Du versuchen, ob sie bei diesem Spiel Töne ausspuckt. Hierzu werden keine Treiber oder Umgebungsvariablen benötigt, deaktiviere die entsprechenden Zeilen in der config.sys und der autoexec.bat also vorher unbedingt!
(Allerdings ist es möglich, dass der Rechner für das Spiel zu schnell ist)

Viel Glück
SL
Benutzeravatar
rique
DOS-Übermensch
Beiträge: 1122
Registriert: Sa 9. Apr 2011, 12:29
Wohnort: Stadtrand Berlin

Re: Gravis Ultrasound Max - Setup / Init

Beitrag von rique »

FGB hat geschrieben:Ist der Crystal Codec gesockelt? Bei Rev. 1.8 ist er das zumindest noch.
Vielleicht besteht hier ein Kontaktproblem. Die 16-Bit Capabilities stellt ja jener Crystal 4231 zur Verfügung..
Nein, der Crystal ist aufs Board gelötet bei der MAX2.1
FGB hat geschrieben:Ansonsten.. nice find, mate :-)
In der Tat, vorallem, wenn die laufen. Aber die Zweite scheint nicht zu wollen. :(
Zu blöd kann ich mich ja eigentlich nicht anstellen, da die andere ja nun läuft.

Warum die Fehlermeldung "No UltraSound 16-bit record facilities found" kommt, ist für mich bisher nicht ersichtlich.
Ich habe die Karte noch in einem 486er getestet, aber wie vermutet mit dem gleichen Resultat bzw. Fehlermeldung.

Interessanterweise läuft die "mididemo.bat" nur dass eben nichts zu hören ist.
"setup.exe" gibt im "Express-Setup" Fehlermeldungen aus, aber im "Custom-Setup" ist der Test für GUS-IRQ und MIDI/EMU-IRQ erfolgreich, "Codec-Adress" und der Rest aber liefert eine Fehlermeldung.
"ultramix.exe" bricht mit der Fehlermeldung ab: "Could not locate an UltraSound at the port(s) specified in the enviroment"

Ist der Crystal-Chip o.ä. evtl defekt bzw. Lötpunkte nicht mehr intakt?
So eine geile Karte darf einfach nicht kaputt sein, verdammt wie ärgerlich! :-(

Hat noch jemand Ideen, was man machen/probieren/testen könnte?
Silent Loon hat geschrieben:...GUSDRIVE kann auch noch ein paar Infos zur Karte ausspucken. ...
siehe hier:
gusdrv.jpg
gusdrv.jpg (164.82 KiB) 2840 mal betrachtet
"Star Control 2" muss ich jetzt nicht testen, wenn der Standardkram nicht funktioniert.
Benutzeravatar
Silent Loon
Norton Commander
Beiträge: 118
Registriert: Mo 21. Mai 2007, 13:01

Re: Gravis Ultrasound Max - Setup / Init

Beitrag von Silent Loon »

Star Control 2 nutzt meines Wissens nach 8-bit (Tracker-)Musik, der Crystal Chip wird nicht benötigt (ich weiß allerdings nicht wie der DSP / die Karte geroutet ist). D.h. Star Control 2 ist der STANDARDKRAM, den jede GUS (außer PnP) ohne Variablen, TSRs etc können sollte.
Einen Versuch wär's wert.
Vorher evtl. den Speicher mit GUSDRIVE -i initialisieren.

Gruß SL


ps: Ganz wichtig: in der config.sys / autoexec.bat dürfen KEINE Treiber, Emulatoren, TSRs, also nischt, was mit der GUS zu tun hat, geladen / ausgeführt werden. Star Control 2 versucht die Soundkarte beim Start automatisch zu erkennen, und wenn die GUS gerade eine Soundblaster emuliert, geht das schief. Das Spiel greift direkt auf die Hardware (den GF1) der Karte zu.

pps: Hast Du mal die Line-out /Speaker-out-Buchsen getestet? Hatte ich mal, dass da eine einen Wackler hatte.
Benutzeravatar
schlang
DOS-Kenner
Beiträge: 488
Registriert: Di 23. Dez 2008, 04:56
Wohnort: Stuttgart

Re: Gravis Ultrasound Max - Setup / Init

Beitrag von schlang »

So wird meine GUS MAX initialisiert:

Bild

Bild
PC#1: K6-III+ 400 | 512MB | Geforce4 | Voodoo1 | SB Live | AWE64 | GUS PNP Pro
PC#2: 486DX2-66 | 64MB | Riva128 | AWE64 | GUS PNP | PAS16
PC#3: 386DX-40 | 32MB | CL-GD5434 | SB Pro | GUS MAX | PAS16
MIDI: MT-32 | SC-55 | Mu-50
Benutzeravatar
Silent Loon
Norton Commander
Beiträge: 118
Registriert: Mo 21. Mai 2007, 13:01

Re: Gravis Ultrasound Max - Setup / Init

Beitrag von Silent Loon »

Damit hier keine Missverständnisse entstehen:

Zum Testen der Karte mit Star Control 2 soll die Karte gerade NICHT mit ultrainit oder ähnlichen Programmen initialisiert werden. In der autoexec.bat und der config.sys alle Einträge mit REM deaktivieren. Auch irgendwelche Soundblaster-Geschichten oder Überbleibsel anderer Soundkarten.

Den DRAM-Speicher der GUS mit GUSDRIVE "initialisieren" ist etwas anderes - der Speicher wird mit Nullen überschrieben, also gelöscht.
Ich gebe zu, dass mir nicht ganz klar ist, was das für einen Sinn macht, wenn man den PC vorher aus und wieder angeschaltet hatte, sollte der Speicher ja sowieso leer sein. Tatsächlich hatte ich aber immer mal wieder (in Star Control 2) Sound-Artefakte, also Verzerrungen, Knacken usw. und nach dem "Säubern" des Speichers nicht mehr (Siehe auch die Dokumentation zu GUSDRIVE - GUSDRV2.NFO, "Secrets of the GUS": "the capability of the GUS to retain its memory contents...")
Benutzeravatar
rique
DOS-Übermensch
Beiträge: 1122
Registriert: Sa 9. Apr 2011, 12:29
Wohnort: Stadtrand Berlin

Re: Gravis Ultrasound Max - Setup / Init

Beitrag von rique »

StarControl2 reagiert bei mir nicht, vergleichbar wie es CptKlotz hier beschreibt.
Selbst wenn es funktioniert hätte,würde es mir nicht wirklich weiterhelfen, da der Rest nicht läuft.

Anscheinend hängt die Karte an dem Crystal-Chip und ohne den funktioniert nichts.
Ich habe auch noch einmal alle Leiterbahnen auf der Karte beäugt und keine Unterbrechungen infolge mechanischer Einwirkungen erkennen können, ebenso ist für mich am Crystal-Chip nichts zu sehen. Die Kondensatoren sehen auch gut aus.

Hachja, schade um diese nette Karte, wenn die ne Macke hat. :(
Da blutet man innerlich gleich etwas.
Was mir nur keine Ruhe lässt, ist, dass die Karte ja erkannt wird, was die Hoffnung aufrecht erhält, dass man da noch etwas machen kann. Blöd nur, dass ich keinen echten Ansatzpunkt habe und nicht weiß, ob etwas irreparabel beschädigt ist, oder nicht.

Edit:
Spiele starten mit GUS-Einstellung, nur ist nichts zu hören, auch über den LINE-OUT nicht.
Antworten