Grafikkarten-Suche für 2 Systeme

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten bzgl. DOS
Benutzeravatar
philscomputerlab
DOS-Übermensch
Beiträge: 1273
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 10:40
Wohnort: Australien
Kontaktdaten:

Re: Grafikkarten-Suche für 2 Systeme

Beitrag von philscomputerlab »

Nice :)

Melde dich wenn es um die Software geht. Weil dann kann ich dir das Boot menue und die ganzen Treiber schicken. Dann ist das ganze sehr sehr einfach :)
S+M
DOS-Guru
Beiträge: 912
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 17:04
Wohnort: BW

Re: Grafikkarten-Suche für 2 Systeme

Beitrag von S+M »

Warum ist sein Mainboard schlecht für DOS geeignet?
Taktet man die CPU per Jumper ergibt sich 2*60Mhz => besser als die meisten SSockel7-Boards, die viele hier haben, in Bezug auf die Geschwindigkeit und das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen.

Und 2 ISA-Slots sind auch genug :idea:

Bezüglich der Grafikkarte hab ich ca. 10 Modelle ausprobiert, bis ich bei der Matrox G400 gelandet bin. Die ist kompatibel wie alle Matrox-Karten, hat aber mehr 3D-Leistung und eignet sich damit auch für win98, vorrausgesetzt man hat AGP, aber das hast du ja.
Die TNT2-Karten sind auch gut, jedoch machen sie unter win3.11 Probleme, ob das einen stört oder nicht hängt vom Nutzer ab, laut deinen Aussagen nicht ;-)
S3 hat teils schlechte Bildqualität (Savage4 nicht, aber die ist dann auch fast wieder so neu wie die G400 und hat mit den alten S3 nichts mehr am Hut), aber auch bei einer ATI Rage hatte ich leichte Schlieren auf dem Bildschirm.

Ich würde dir empfehlen, wie nahezu jeder anzufangen:
Du nimmst deine alte Kiste (den 1.PC) und probierst einfach mal aus :wink: funktioniert etwas nicht so wie es soll? Dann mach deine Erfahrungen, aber bitte mit Billig-Hardware! Soundkarten gibts ab 1€ + Versand, da kann man testen und seine Erfahrungen machen und vielen reicht das auch :roll: außerdem lernst du so die Standards kennen und worauf du achten musst.
Welchen Arbeitsspeicher du da rein machst ist übrigends völlig egal, solange du nicht zuviel rein baust und er passt (deine 192mb sind eig. schon genug).

Ein SC-55? Lass ihn doch erstmal die AWE testen, danach kann er immernoch entscheiden, ob ihm das reicht...
Wenn ich ehrlich sein soll, so finde ich, dass die meiste teure Retro-Hardware ihr Geld nicht wert ist. Einzigster Trost: Die Hardware behält nach dem Kauf ihren Wert.
Dennoch: Wenn man da soviel reininvestiert, sollte man schon wissen was man eigentlich kauft.

So hab ich's für mich gehandhabt :mrgreen:
Benutzeravatar
philscomputerlab
DOS-Übermensch
Beiträge: 1273
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 10:40
Wohnort: Australien
Kontaktdaten:

Re: Grafikkarten-Suche für 2 Systeme

Beitrag von philscomputerlab »

S+M hat geschrieben:Warum ist sein Mainboard schlecht für DOS geeignet?
Taktet man die CPU per Jumper ergibt sich 2*60Mhz => besser als die meisten SSockel7-Boards, die viele hier haben, in Bezug auf die Geschwindigkeit und das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen.
Mach mal ein paar DOS benchmarks mit und ohne Cache und du wirst die Antwort bekommen :)
Benutzeravatar
rique
DOS-Übermensch
Beiträge: 1122
Registriert: Sa 9. Apr 2011, 12:29
Wohnort: Stadtrand Berlin

Re: Grafikkarten-Suche für 2 Systeme

Beitrag von rique »

S+M hat geschrieben:Warum ist sein Mainboard schlecht für DOS geeignet?...
Die DOS-Kompatibilität ist natürlich nicht magelhaft, gemeint war die DOS-Spiele-Kompatibilität, da das Gerät dafür laut Threadstarter eingesetzt werden soll.
War zu unpräzise ausgedrückt. ;-)
S+M
DOS-Guru
Beiträge: 912
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 17:04
Wohnort: BW

Re: Grafikkarten-Suche für 2 Systeme

Beitrag von S+M »

Mau1wurf1977 hat geschrieben: Mach mal ein paar DOS benchmarks mit und ohne Cache und du wirst die Antwort bekommen :)
Norton Si:
5 x 66Mhz = 333Mhz Cache = off Ram = 66Mhz Norton SI: 8,1
5 x 66Mhz = 333Mhz Cache = on Ram = 66Mhz Norton SI: 835
2 x 66Mhz = 133Mhz Cache = on Ram = 66Mhz Norton SI: 334
5 x 83Mhz = 4xxMhz Cache = off Ram = 83Mhz Norton SI: 10,5
bei 100Mhz FSB sind wohl ca. 12-14 zu erwarten, das entspricht einem schnellen 286er, wobei die 334 ca. einem 486-160Mhz entspricht

ABER: Diese Benchmarks kannst du in die Tonne treten, alleine schon, dass der Wert bei einer Mausbewegung bei 835 auf die Hälft einbricht sollte alles andere als normal sein. Auch hängt es stark davon ab, welche Algorithmen benutzt werden, denn manche sind cachelastig, andere nicht (das merkt man auch heute noch zwischen z.B. Athlon II x4 und Phenom II x4).
Desweiteren verhalten sich z.b. CF-Karten ganz anders als alte Festplatten, auch hier sagt ein Benchmark nichts über die Tauglichkeit in DOS-Spielen.
Die DOS-Kompatibilität ist natürlich nicht magelhaft, gemeint war die DOS-Spiele-Kompatibilität, da das Gerät dafür laut Threadstarter eingesetzt werden soll.
War zu unpräzise ausgedrückt. ;-)
...und es ist mir immernoch zu unpräzise, ich will einen bestimmten Titel hören, der nicht funktionieren soll :geek:
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
Beiträge: 3709
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 20:29

Re: Grafikkarten-Suche für 2 Systeme

Beitrag von Dosenware »

S+M hat geschrieben:...und es ist mir immernoch zu unpräzise, ich will einen bestimmten Titel hören, der nicht funktionieren soll :geek:
Gene Wars, Xcom - beide neigen bei mir zum "verzögerten Teleport" wenn ich mit deaktiviertem Cache über die Karte scrollen will.
Benutzeravatar
philscomputerlab
DOS-Übermensch
Beiträge: 1273
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 10:40
Wohnort: Australien
Kontaktdaten:

Re: Grafikkarten-Suche für 2 Systeme

Beitrag von philscomputerlab »

S+M hat geschrieben:
ABER: Diese Benchmarks kannst du in die Tonne treten
Ja warum machst du Sie denn dann ;-)

Besser sind 3DBENCH, PCPBENCH/VGAMODE oder shareware version 1.9 DOOM -TIMEDEMO DEMO3

Aber das Fazit kann man ja schon sehen...

Hier labere ich ueber das Thema etwas mehr im Detail: https://www.youtube.com/watch?v=gzxnB2CD6aw
S+M
DOS-Guru
Beiträge: 912
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 17:04
Wohnort: BW

Re: Grafikkarten-Suche für 2 Systeme

Beitrag von S+M »

Mau1wurf1977 hat geschrieben:
S+M hat geschrieben:
ABER: Diese Benchmarks kannst du in die Tonne treten
Ja warum machst du Sie denn dann ;-)
Du wolltest, dass ich welche mache :-P -> hab ich und das Fazit hab ich hinzugefügt ;-) (dachte der Norton kann ja nicht sooo schlecht sein)

zu Genewars:
Also erstmal ist das Spiel dermaßen schlecht programmiert, das man es kaum glauben mag. 1994 kam es herraus? Und ein Pentium133Mhz ist zu schnell? Sehr peinlich, das Spiel läuft direkt proportional zur CPU-Geschwindigkeit, damit konnten es wohl 50% aller Nutzer nie wirklich vernünftig spielen? :titter:
Mit Throttle lies es sich aber durchaus auf eine vernünftige Geschwidigkeit bringen. Das Scrollen ruckelt etwas, aber in kleinen Schritten, also nichts mit Teleport ;-) (Cache natürlich an)

zu XCom:
Auf 133Mhz taken und mit Throttle etwas korrigieren. Okay, nicht perfekt, aber spielbar.
Interessant, dass bei den Buttons der gleiche Sound kommt, wie bei RedlineRacer.
Auch hier ist es eigentlich ziehmlich peinlich, als das Spiel ein Update bekam (1996) gab es bereits CPUs mit dieser Geschwindigkeit (auf denen es dann dementsprechend nicht richtig funktionierte).

Um es Kurz zu fassen, 2 Ausnahmen, die schlecht programmiert wurden. Aber soweit ich das in Kürze beurteilen kann, kriegt man beide mit Throttle halbwegs in den Griff :-)

Bin interessiert an weiteren Vorschlägen, die zwei Ausnahmen sollten nicht gleich gegen eine Slot1-Basis sprechen, zumal man sie halbwegs in den Griff bekommt :-) und wenn er sie eh schon hat...
Benutzeravatar
philscomputerlab
DOS-Übermensch
Beiträge: 1273
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 10:40
Wohnort: Australien
Kontaktdaten:

Re: Grafikkarten-Suche für 2 Systeme

Beitrag von philscomputerlab »

Also wenn man kein flüssiges scrolling hat, wozu einen retro PC haben? Kann man ja gleich bei DOSBox bleiben. Throttle macht diesbezüglich nur Aerger.

Ich weiss nicht was du an der Sache nicht verstehst. Ich habe alles genau dokumentiert und erklaehre es ziemlich genau mit Beispielen und Charts.

Das ganze wird hier schön dargestellt:

Bild

Ein Norton SI von 8 bei deaktiviertem cache, was will man denn damit Spielen? Ein 386er ist 3-4x so schnell. Bei 333 MHz starten auch viele Spiele gar nicht. Die ganzen Geschwindigkeitssensitiven Spiele für einen 386er (Goldene DOS Zeit) kannst du auf einem Slot 1 PC vergessen.
S+M
DOS-Guru
Beiträge: 912
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 17:04
Wohnort: BW

Re: Grafikkarten-Suche für 2 Systeme

Beitrag von S+M »

So, nun hab ich mir die Mühe gemacht, deinen Test-Parcour mit 3DBench mit meinem P2 nachzustellen, hier das Ergebnis:

Erstmal ohne dieses FastVid:
5 x 66Mhz = 333Mhz, Cache = on ===> 229FPS
2 x 66Mhz = 133Mhz, Cache = on ===> 124FPS
5 x 83Mhz = 416Mhz, Cache = off ===> 5,4FPS (die neue Version zeigt 21.6FPS, aber 5,4 halte ich eher für richtig)
5 x 66Mhz = 333Mhz, Cache = off ===> 4,3FPS (die neue Version zeigt 10.6 an, aber 4.3 halte ich eher für richtig)
2 x 66Mhz = 133Mhz, Cache = on, "alles was nach langsam im BIOS klingt eingestellt, außer Cache" ===> 122FPS

mit FastVid:
5 x 66Mhz = 333Mhz, Cache = on ===> 401FPS
2 x 66Mhz = 133Mhz, Cache = on ===> 173FPS

Jetzt trage mal die Werte in deine Grafik ein und zeige mir dann bitte nochmal dieses "Huge gap" :ugeek:

€dit: Der Test zeigt einmal mehr, wie sehr man Norton Si vergessen kann, das System ist spieletechnisch ohne Cache nämlich auf schlechtem 386er Niveau und das merkt man! Lotus - The ultimate Challange funktioniert, ebenso EpicPinball, ...
€dit2: Bei 333Mhz starten viele Spiele nicht, RICHTIG, aber ich rede von 133Mhz?!
€dit3: Mit der richtigen Einstellung in Throttle (ein bisschen schneller) sind die Ruckler quasi weg :-)
Benutzeravatar
philscomputerlab
DOS-Übermensch
Beiträge: 1273
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 10:40
Wohnort: Australien
Kontaktdaten:

Re: Grafikkarten-Suche für 2 Systeme

Beitrag von philscomputerlab »

S+M hat geschrieben: 5 x 83Mhz = 416Mhz, Cache = off ===> 5,4FPS (die neue Version zeigt 21.6FPS, aber 5,4 halte ich eher für richtig)
5 x 66Mhz = 333Mhz, Cache = off ===> 4,3FPS (die neue Version zeigt 10.6 an, aber 4.3 halte ich eher für richtig)
Ein 386er ist 2-3x so schnell...
Jetzt trage mal die Werte in deine Grafik ein und zeige mir dann bitte nochmal dieses "Huge gap" :ugeek:
Du hast nach wie vor beim Slot 1 System einen einzigen Punkt im untereren Bereich.

Ich frage dich jetzt einmal die Grafik zu interpretieren. Was siehst du hier? Ich glaube da ist ein Kommunikations Problem...
S+M
DOS-Guru
Beiträge: 912
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 17:04
Wohnort: BW

Re: Grafikkarten-Suche für 2 Systeme

Beitrag von S+M »

5,4 entspricht einem langsamen 386er (zumindest legt das deine Tabelle nahe)

Das Problem mit dem einzigen Punkt unten kann ich nicht leugnen, allerdings läuft nahezu alles mit 133Mhz, ein Teil noch ohne Cache, der Rest lässt sich im Normalfall per Throttle regeln (dank VIA-Chipsatz sind da vieeeeele Möglichkeiten vorhanden)

Desweiteren ist dafür mein oberer Teil weiter gestreut, als der eines K6-2 (Vergleich mit deinem Diagramm)
Deswegen habe ich bei 133Mhz auch weniger Probleme als jemand mit K6-2 und 133Mhz.

Aufgrundessen verstehe ich nicht wirklich, warum immer alle den SS7-Boards hinterher rennen ;-)
Slot-1 Boards sind für mich die stabileren und ausgereifteren Mainboards.
Benutzeravatar
philscomputerlab
DOS-Übermensch
Beiträge: 1273
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 10:40
Wohnort: Australien
Kontaktdaten:

Re: Grafikkarten-Suche für 2 Systeme

Beitrag von philscomputerlab »

Ich denke für viele ist die Verwendung von tools wie Throttle einfach nicht akzeptabel. Ohne solche tools kann man auf einer Slot 1 Kiste eigentlich gar keine 386er - 486DX-2 Spiele, die Geschwindigkeit-penible sind, spielen. Wing Commander, Test Drive 3, Commanche, Sierra Spiele mit timer bugs...

Ich habe mit meinen Forschungen mit einem Slot 1 System begonnen, aber es schnell aufgegeben. Bei SS7 flutscht wirklich alles, besonders diese magische 386er Zeit die viele miterlebt haben.

Ab Doom, Descent, Duke 3D empfehle ich auch immer ein Slot 1 system. Da kommt man mit den SS7 system schnell an die Grenzen, besonders mit SVGA und 3D Karten.
Benutzeravatar
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7894
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: Grafikkarten-Suche für 2 Systeme

Beitrag von matze79 »

Hm mit diesen magischen Slot 1 Pentium 2 300Mhz decke ich alles mögliche ab.
Frag mal Kurt Steiner :) der magische Frequenzschalter machts möglich.
2x66=133Mhz

Ich zock damit auch Swotl oder Wing Commander mit tools halt..
Es wäre mir schlichtweg zu bloed ständig eine andere Kiste anzuschliessen und wenn man kein Haus mit einen extra grossen PC Zimmer hat muss man immer wieder was in Kisten packen.
https://dosreloaded.de - Die Deutsche Community rund um DOS/9x und Co
https://www.retroianer.de
LetsPushYOU
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 52
Registriert: Mi 27. Nov 2013, 15:36

Re: Grafikkarten-Suche für 2 Systeme

Beitrag von LetsPushYOU »

@Maulwurf

Welche PCI SATA Karte war genau verbaut?
Antworten