Merkwürdiges Hanging Notes Bug Verhalten

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten bzgl. DOS
Antworten
Benutzeravatar
Mystery
DOS-Guru
Beiträge: 670
Registriert: Sa 6. Mär 2010, 17:56
Wohnort: NRW

Merkwürdiges Hanging Notes Bug Verhalten

Beitrag von Mystery »

Hallo,

ich habe kürzlich ein seltsames Auftreten des Hanging Notes bugs in meinem Retro PC festgestellt.

In dem Rechner werkelt eine AWE32 CT3900 mit der ich bisher von diesem Bug vollständig verschont wurde.
Ich habe bisher eine DB Karte (NEC XR385, DB60XG Nachbau) dadrauf betrieben und ebenfalls keine Probleme gehabt.

Jetzt klemmt aber seit einiger Zeit am GamePort ein Yamaha TG100 Midi Gerät und dieses produziert (je nach Spiel unterschiedlich, in DOOM ist es z.B. sehr extrem) hängende Noten und das ist ein Phänomen welches ich mir nicht erklären kann. Ich dachte eigentlich dass der WaveTable Anschluss und der GamePort effektiv derselbe Anschluss sind und der Fehler dann eigentlich an beiden Anschlüssen auftreten müsste.

Ich kann auch, während ich mit der WaveTable z.B. DOOM laufen habe, den TG100 aufdrehen und höre plötzlich die hängenden Noten, welche bei der internen Karte nicht vorhanden sind.
Ist das normal? Den TG100 aus- und wieder einschalten behebt das Problem kurzzeitig, aber das ist ja keine Lösung.

Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte und vielleicht sogar was ich dagegen unternehmen kann? Denn noch habe ich Hoffnung, dass es eine Lösung gibt, da die WaveTable Karte einwandfrei funktioniert.
Benutzeravatar
Locutus
Site Admin
Beiträge: 1685
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:33
Wohnort: NRW

Re: Merkwürdiges Hanging Notes Bug Verhalten

Beitrag von Locutus »

Hi Mystery!

Ja, Gameport- und Wavetable-Anschluß sind im Grunde genommen derselbe MIDI-Port. Ich hatte mit meiner CT3980 und CT3990 (letztere noch mehr) viele Hanging-Notes in Verbindung mit meinem (echten) DB50XG z.B. im Spiel Tie Fighter.

Könnte ja sein, daß verschiedene Daughterboards und Geräte unterschiedlich auf die (kaputte) MPU-401-Implementation von Creative reagieren. Ich denke einfach, Creative-Karten kann man hinsichtlich Daughterboards und externen MIDI-Modulen vergessen. Schade aber wahr... Besser sind eben Standalone-Lösungen oder wenn man reich ist, ein MPU-401/AT von Roland.

PS: Hast du nicht Lust, mal ein paar Samples vom TG-100 aufzunehmen? :-) Hab' das noch nie gehört...

Gruß,
locutus
Benutzeravatar
Mystery
DOS-Guru
Beiträge: 670
Registriert: Sa 6. Mär 2010, 17:56
Wohnort: NRW

Re: Merkwürdiges Hanging Notes Bug Verhalten

Beitrag von Mystery »

Mache gerne ein paar Aufnahmen. Irgendwelche Wünsche was Spiele betrifft?
Der TG100 war ja damals ein ziemlich direkter Konkurrent zu der Roland Hardware der frühen 90er, ist heute nur deutlich günstiger zu bekommen, weil nicht Roland draufsteht und der Kultstatus entsprechend kleiner ist.

Was wäre denn eine ISA Lösung welche SB16 kompatibilität und einen Wavetable Anschluss bietet, den Bug nicht hat und nur einen Slot belegt? Am besten auch eine, welche preisgünstig und leicht zu bekommen ist, die eierlegende Wollmilchsau also ;)
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
Beiträge: 3711
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 20:29

Re: Merkwürdiges Hanging Notes Bug Verhalten

Beitrag von Dosenware »

ES1868 Karten scheinen da ganz brauchbar zu sein, rauscht kaum, hat Midi+Wavetable Anschluss und zumindest das Tochterbrett, was hier seinen Dienst verrichtet, laeuft super.

PS. außerdem kann man an der Karte Festplatten betreiben *g*
Benutzeravatar
Locutus
Site Admin
Beiträge: 1685
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:33
Wohnort: NRW

Re: Merkwürdiges Hanging Notes Bug Verhalten

Beitrag von Locutus »

@Mystery: Also X-Wing, Descent und Transport Tycoon würden mich interessieren. Das Ding kann doch GM oder? Kannst dir einfach ein paar Beispiele aus unserem Soundkartenvergleich aussuchen.

Mit ESS-Karten hab' ich bisher keine Erfahrungen gemacht, ich dachte das waren mehr oder weniger Low-Budget-Produkte. Dann hatte ich mal eine Terratec EWS64XL zum Test mit Daughterboards gekauft. Funktioniert mit ein paar Einschränkungen (Stichwort: Mute-Bug) ganz gut, aber ist im Grunde kein vollwertiger Creative-Ersatz, da SB16-Kompatibilität fehlt. Wie gesagt, so richtig überzeugen mich Wavetable-Daughterboards unter DOS nicht.

Gruß,
locutus
Benutzeravatar
Mystery
DOS-Guru
Beiträge: 670
Registriert: Sa 6. Mär 2010, 17:56
Wohnort: NRW

Re: Merkwürdiges Hanging Notes Bug Verhalten

Beitrag von Mystery »

Ja, der TG100 ist GM und XM fähig (unterstützt somit auch die Musik in Final Fantasy VI, welche ja mit der DB50XG/XR385 funktioniert), gibt halt hier und da nur ein paar hängende Noten, ist mir aber erst heute morgen bei DOOM wirklich negativ aufgefallen.

Ich werde mich mal hinsetzen und in den kommenden Tagen ein paar Aufnahmen machen. Ist bei mir in der Regel immer in der Form von Gameplayvideos direkt vom Retro PC per VGA-Konverter/Grabber für Youtube, aber wenn gewünscht kann ich auch nochmal seperate OGG/MP3 Files anfertigen.

Edit: Noch eine kurze Frage am Rande, will dafür nicht extra ein neues Thema aufmachen.
Ich plane noch die Anschaffung von einem MT32 und SC55. Gibt es da günstige Umschalter für mehrere MIDI Geräte sodass ich mir das ständige Umstecken, was für die Steckverbindung ja auch nicht gerade förderlich ist, ersparen kann?

Edit2: Hier ein paar kurze Aufnahmen von Descent und X-Wing.
Sind nicht die kompletten Tracks, irgendwas wollte bei der Aufnahme nicht so richtig, sondern nur die ersten 1-2 Minuten.
Transport Tycoon hört sich komischerweise total grausam an, völlig schiefe Töne, sehr unharmonisch und unpassend, habe ich daher nicht aufgenommen.
http://rapidshare.com/files/374342294/D ... 1.mp3.html
http://rapidshare.com/files/374342876/D ... e.mp3.html
http://rapidshare.com/files/374342835/X ... e.mp3.html

Alternativlinks:
http://ul.to/1v3gjy
http://ul.to/qmkzkn
http://ul.to/ktla7u

Klingt streckenweise sehr ähnlich zur DB50XG, teilweise finde ich die Samples der DB50XG etwas passender. Gerade etwas rockigere Sachen mit Gitarre (Doom E1M1, Duke3D Theme) bekommt diese besser hin. Allerdings scheint mir die reine Samplequalität vom TG100 deutlich besser zu sein, die Höhen kommen (zumindest am PC über die AWE32) besser zum Vorschein, die Drums sind meiner Meinung nach besser etc.
Bei Titeln wie Gabriel Knight liegt der TG100 meiner Meinung nach vorne.
Man muss aber auch bedenken, dass die WaveTable Karte locker 4-5 Jahre später auf den Markt kam.
Benutzeravatar
Locutus
Site Admin
Beiträge: 1685
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:33
Wohnort: NRW

Re: Merkwürdiges Hanging Notes Bug Verhalten

Beitrag von Locutus »

@Mystery: Danke für die Samples, klingt ja tatsächlich ein bißchen nach DB50XG, gar nicht schlecht. Komisch, daß Transport Tycoon nicht ging, vielleicht aus Versehen MT-32 ausgewählt oder so?
Mystery hat geschrieben:Noch eine kurze Frage am Rande, will dafür nicht extra ein neues Thema aufmachen.
Ich plane noch die Anschaffung von einem MT32 und SC55. Gibt es da günstige Umschalter für mehrere MIDI Geräte sodass ich mir das ständige Umstecken, was für die Steckverbindung ja auch nicht gerade förderlich ist, ersparen kann?
Gibt bestimmt irgendwelche Umschalter, aber billig sind die nicht. MIDI-Equipment ist irgendwie immer teuer. Ich habe meine ganzen Geräte einfach hintereinander gehängt, also das MT-32 an den Thru-Port vom MU-100 und das FM-01 an den Thru-Port vom MT-32. Es spielen also einfach immer alle Geräte und die die ich nicht hören möchte, drehe ich am (externen) Mixer leiser.

Gruß,
locutus
Benutzeravatar
Mystery
DOS-Guru
Beiträge: 670
Registriert: Sa 6. Mär 2010, 17:56
Wohnort: NRW

Re: Merkwürdiges Hanging Notes Bug Verhalten

Beitrag von Mystery »

Transport Tycoon funktionierte wohl, die Samples waren auch grundsätzlich die richtigen, also kein MT32 gewählt, klang ähnlich zum DB50XG, aber vieles wird in einer falschen Tonlage abgespielt und es hört sich im Endeffekt überhaupt nicht an. Ist aber der einzige Titel bei dem mir das bisher aufgefallen ist.

Werde die Reihenschaltung mal ausprobieren wenn ich die fehlenden Geräte habe, die Lautstärke runterregeln ist ja keine große Sache, mache ich momentan mit DB50XG/TG100 auch.

Aber danke auf jeden Fall für die Hilfe, eventuell schmeiße ich die AWE32 aus dem System, im Prinzip brauche ich ja nur eine SB kompatible Karte, denn dank Zusatzhardware ist der EMU8000 der AWE32 ja auch irrelevant geworden.

Jetzt muss nur noch Privateer1 laufen und vorerst habe ich alle Probleme beseitigt (bis zum nächsten ;)).
Antworten