ASUS TX97-E IBM6x86 IBM PC DOS - OS/2 Warp 4 PC

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten
Antworten
Benutzeravatar
SigurdWarp
Babelfisch
Beiträge: 42
Registriert: Di 7. Mai 2019, 16:25

ASUS TX97-E IBM6x86 IBM PC DOS - OS/2 Warp 4 PC

Beitrag von SigurdWarp »

So, nach einiger Zeit nimmt nun mein zweiter Retro PC Gestalt an. Ich hatte lange Zeit mit dem Gehäuse versucht, meinen Original PC von 1995 (486 DX2/80 VLB von VOBIS) wieder herzustellen, aber letztlich habe ich es bisher nicht stabil hinbekommen. Deshalb lag das auch etwas länger auf Eis.

Im Dezember 2020 kam mir auf dem großen Marktplatz ein Board in die Quere, dass ich 1997 auch schon einmal hatte, das ASUS TX 97-E im BAT Format. Und das zu einem absolut super günstigen Preis.

Ich habe nicht lange überlegt und direkt zugeschlagen. Das Original Handbuch von damals hatte ich noch, inklusive von mir eingeklebten Seiten zum Boardlayout der "E" Version und des damaligen c't Artikels über die Einstellung der Spannung für die 3,3 Volt AMD K6-233 CPUs :-)

Und das änderte alle Pläne: OS/2 flog vom bereits fertigen PIII-600 PC runter (siehe mein erstes Projekt) und dieser wurde ein reiner Windows 98 PC, einfach super spitze, damit zum Beispiel Super Bike 99 zu spielen 8-)

Dieser zweite nun soll ein für OS/2 Warp 4 und PC DOS 2000 optimierter PC werden. Daher habe ich besondere Sorgfalt bei der Hardwareauswahl walten lassen. Hier nun die Teile und der bisherige Fortschritt:

Das Board: ASUS TX 97 - E Revision 1.21, Sockel 7
ASUS-TX97-E klein.jpg
ASUS-TX97-E klein.jpg (269.29 KiB) 2483 mal betrachtet
Besonders schön: es ist im BAT Format und kann vor allem eine Menge von verschiedenen CPUs aufnehmen, und sogar noch SIMM Module, ein echtes "Spiel mit mir Board"! Das musste ich erstmal mühsam reinigen, da es doch recht dreckig und verstaubt daher kam. Aber zum Glück ließ sich alles einfach entfernen, mit etwas Geduld. Sieht nun aus wie neu und es funktioniert alles.


Hier sehen wir gleich drei CPUs, die ich mir besorgt hatte. Vom Prinzip laufen sogar K6-2 und K6-III CPUs mit dem Board!

3 Musketiere.jpg
3 Musketiere.jpg (132.78 KiB) 2483 mal betrachtet
Von Links nach Rechts: AMD K6-233 (3.3 Volt!); IBM 6x86MX PR 233 (gleich Cyrix 6X86 MX PR233); Intel Pentium 233 MMX Boxed

Ja, alle drei könnte ich einsetzen, aber da hier nur die beiden IBM Betriebssysteme installiert werden sollen, fiel die Wahl nicht schwer. Leistungsmäßig tun die sich alle nicht viel, der eine kann das besser, der andere jenes

Als Grafikkarte: Matrox G450 PCI 32 MB, VGA + DVI
Matrox-G450-PCI-32MB-VGA-DVI klein.jpg
Matrox-G450-PCI-32MB-VGA-DVI klein.jpg (296.97 KiB) 2483 mal betrachtet
Ganz klar wegen der hervorragenden Unterstützung für OS/2 und der hervorragenden VGA Qualität gewählt, ausserdem: Lüfterlos ;-)


Soundkarte: Terratec maestro 16/96
Terratec-Maestro-16-96-ISA klein.jpg
Terratec-Maestro-16-96-ISA klein.jpg (319.9 KiB) 2483 mal betrachtet
Ebenfalls wegen der hervorragenden DOS und OS/2 Unterstützung ausgewählt, ideal für das in Warp 4 enthaltene Voicetype (Sprach Steuerung und Diktat). Hatte diese im Bundle inklusive Voice Type für Windows, Boxen und Headset günstig erworben


So sieht die Baustelle aus:
Im Bau 1 klein.jpg
Im Bau 1 klein.jpg (186.74 KiB) 2483 mal betrachtet
Vorne Links der Warp PC; hinten Rechts der fertige Windows 98 Rechner.

Da der Lüfter+Kühler, den ich mir besorgt hatte, zum einen zu hoch war (passt nicht ins Gehäuse, stößt gegen Laufwerkskäfig) und zum anderen schreiend laut ist, bin ich gerade auf der Suche nach ruhigem, passenden Ersatz
Im Bau 2 klein.jpg
Im Bau 2 klein.jpg (302.23 KiB) 2483 mal betrachtet

Trotzdem mal ein erstes Booten:
Booten1.jpg
Booten1.jpg (121.91 KiB) 2483 mal betrachtet
Booten2.jpg
Booten2.jpg (143.47 KiB) 2483 mal betrachtet
Schaut doch ganz gut aus! CPU richtig erkannt, ISA Karte erkannt. Läuft soweit.

Habe auch mal Probeweise kurz DOS und die DOS Maestro Treiber (Originaldisketten waren dabei 8-) ) installiert, lief ohne Probleme.

Halte Euch auf dem Laufenden. ;-)
Retro 1:AMD 486DX2/80,VLB,Originalzustand 1/1995,OS/2Warp3,VOBIS Mini Tower 1995
Retro 2:Intel Pentium III 600 Slot1 Katmai,Gigabyte GA-6BA,Windows98, VOBIS Mini Tower 1995
Retro 3:IBM6x86MX-PR300,ASUS TX97-E,MatroxG450PCI32MB,OS/2Warp4; VOBIS Mini Tower 1996
Benutzeravatar
SigurdWarp
Babelfisch
Beiträge: 42
Registriert: Di 7. Mai 2019, 16:25

Re: ASUS TX97-E IBM6x86 IBM PC DOS - OS/2 Warp 4 PC

Beitrag von SigurdWarp »

So, hier gibt es auch ein paar Fortschritte und Veränderungen.

Erstmal habe ich das letzte verfügbare BIOS Update eingespielt.

Hier das Gerät beim Start VOR BIOS Update:

Booten1.jpg
Booten1.jpg (121.91 KiB) 1203 mal betrachtet

Dann der gute alte Flash Vorgang, bei dem mir doch immer mal der Schweiß ausbricht ;-)

Flash 1.jpg
Flash 1.jpg (92.77 KiB) 1203 mal betrachtet
Flash 2.jpg
Flash 2.jpg (90.12 KiB) 1203 mal betrachtet

Und so sieht es dann nach dem Flashen aus, viel "schönere" Informationen, die CPU wurde auch ersetzt durch einen IBM 6x86 II PR 300, damit die Mindestanforderungen für VirtualPC für OS/2 für den Windows XP Support erfüllt sind

Flash 3.jpg
Flash 3.jpg (146.09 KiB) 1203 mal betrachtet

In der Nähe der BIOS Batterie war der Jumper zum Flashen.

Flash 4.jpg
Flash 4.jpg (156.92 KiB) 1203 mal betrachtet

Dann das entsprechend zeitgemäße Gehäuse erworben (das vorherige im Beitrag zuvor ist ja in das 486 VOBIS Projekt gegangen).

Auch hierbei handelt es sich um einen VOBIS Minitower, das Gehäuse gefiel mir damals auch sehr gut, hatte es aber zuvor nie. Zudem bietet das TX97-E auch einen Anschluss für den "ECO" Schalter.

IBM-1.jpg
IBM-1.jpg (124.7 KiB) 1203 mal betrachtet
IBM-2.jpg
IBM-2.jpg (179.31 KiB) 1203 mal betrachtet

Das Gehäuse muss noch gereinigt werden, von außen, (siehe Boden hier), die Hardware ist schon komplett verbaut und es fehlt nur noch die Installation von Warp 4, IBM PC DOS 2000 läuft bereits inklusive der kompletten Maestro Treiber.

IBM-3.jpg
IBM-3.jpg (155.94 KiB) 1203 mal betrachtet

Wenn die Installation komplett ist, gibt es weitere, auch bewegte Bilder, davon ;-) 8-)
Retro 1:AMD 486DX2/80,VLB,Originalzustand 1/1995,OS/2Warp3,VOBIS Mini Tower 1995
Retro 2:Intel Pentium III 600 Slot1 Katmai,Gigabyte GA-6BA,Windows98, VOBIS Mini Tower 1995
Retro 3:IBM6x86MX-PR300,ASUS TX97-E,MatroxG450PCI32MB,OS/2Warp4; VOBIS Mini Tower 1996
Benutzeravatar
SigurdWarp
Babelfisch
Beiträge: 42
Registriert: Di 7. Mai 2019, 16:25

Re: ASUS TX97-E IBM6x86 IBM PC DOS - OS/2 Warp 4 PC

Beitrag von SigurdWarp »

Hier noch ein paar Bilder, warum ich auf den IBM 6X86 PR 300 gewechselt bin:

Systemanforderungen Virtual PC für OS/2:

IBM-4.jpg
IBM-4.jpg (113.65 KiB) 1154 mal betrachtet

Hier ein Bild des Prozessors, wird mit 3 X 75 MHz betrieben 8-)

IBM-5.jpg
IBM-5.jpg (93.82 KiB) 1154 mal betrachtet

Zum Glück hatte ich damals zum Handbuch auch noch das Einlageblatt dazu aufbewahrt, mit den entsprechenden Board bzw. Jumper Einstellungen:

IBM-6.jpg
IBM-6.jpg (145.71 KiB) 1154 mal betrachtet
Retro 1:AMD 486DX2/80,VLB,Originalzustand 1/1995,OS/2Warp3,VOBIS Mini Tower 1995
Retro 2:Intel Pentium III 600 Slot1 Katmai,Gigabyte GA-6BA,Windows98, VOBIS Mini Tower 1995
Retro 3:IBM6x86MX-PR300,ASUS TX97-E,MatroxG450PCI32MB,OS/2Warp4; VOBIS Mini Tower 1996
Benutzeravatar
SigurdWarp
Babelfisch
Beiträge: 42
Registriert: Di 7. Mai 2019, 16:25

Re: ASUS TX97-E IBM6x86 IBM PC DOS - OS/2 Warp 4 PC

Beitrag von SigurdWarp »

So, dieser PC ist Gestern fertig geworden. Es gab zunächst noch Konfusion und Installationswirren um die Soundkarte.

Tatsächlich war es keine "Terratec 16/96" die da im Terratec Messepakte enthalten war, sondern:

- das Terratec Maestro Sound System 16/96
- welche aber wiederum tatsächlich eine Terratec Maestro 16/95 ist

Fehlgeleitet durch die 16/96 habe ich immer die Treiber für OS/2 genommen, dies ist aber für den Chipsatz ESS1868F.
Dieser Chipsatz ist aber wiederum auf der Terratec Gold 16/96

Die obige Maestro hat den Chipsatz Opti924.

Wie dem auch sei, ich habe mir noch die "richtige" Gold 16/96 besorgt, hier sieht man beide Karten übereinander:
Karten.jpg
Karten.jpg (205.25 KiB) 898 mal betrachtet
(Oben 16/95; Unten 16/96)

Meine Installationsversuche der Opti mit OS/2 waren, auch mit dem richtigen Treiber und der zusätzlich manuell vorzunehmenden Initialisierung in der config.sys nicht ganz von Erfolg gekrönt. Es wurden keine MIDI Dateien abgespielt (kein Ton) und WINOS2 gab beim Starten eine Fehlerhafte MPU401 Konfiguration an. Trotz vieler Versuche usw usw konnte ich die beiden Dinge leider nicht abstellen, denn ansonsten lief die Karte hervorragend!

Also auf die Gold 16/96 mit ESS1868F Chipsatz gewechselt. Die Installation war einfacher, keine händische Initialisierung in der OS/2 confg.sys notwendig.

Unter reinem DOS gibt es ein einfaches Programm um die Werte der Karte zu ändern, das gefiel mit bei der 16/95 besser.
DOS1.jpg
DOS1.jpg (172.09 KiB) 898 mal betrachtet
Die OS/2 Installation verlief ohne Störungen:
INSTALL1 (1).jpg
INSTALL1 (1).jpg (160.23 KiB) 898 mal betrachtet
INSTALL2.jpg
INSTALL2.jpg (155.94 KiB) 898 mal betrachtet
INSTALL3.jpg
INSTALL3.jpg (186.97 KiB) 898 mal betrachtet
INSTALL4.jpg
INSTALL4.jpg (190.78 KiB) 898 mal betrachtet
Und schon ging es los, alles funktioniert, einfach perfekt! Insbesondere auch die Sparchsteuerund und Diktatfunktion von Warp 4 mit dem SHURE VR230 Headset, dass dem Terrtec Messepaket beilag.
FERTIG1.jpg
FERTIG1.jpg (224 KiB) 898 mal betrachtet
Schönes WINOS2 Programm:
FERTIG2.jpg
FERTIG2.jpg (164.88 KiB) 898 mal betrachtet
Voicetype macht Spaß, echtes Retrofeeling!
FERTIG3.jpg
FERTIG3.jpg (196.73 KiB) 898 mal betrachtet
Und auf Grund der EIN Kern CPU und des nicht zu üppigen RAM (max 256 MB) sowie der kompletten Soundunterstützung funktionieren auch z.B. wieder Programme wie der Stella07 ATATRI Emulator für OS/2 aus 1997.
Atari.jpg
Atari.jpg (81.93 KiB) 898 mal betrachtet
Retro 1:AMD 486DX2/80,VLB,Originalzustand 1/1995,OS/2Warp3,VOBIS Mini Tower 1995
Retro 2:Intel Pentium III 600 Slot1 Katmai,Gigabyte GA-6BA,Windows98, VOBIS Mini Tower 1995
Retro 3:IBM6x86MX-PR300,ASUS TX97-E,MatroxG450PCI32MB,OS/2Warp4; VOBIS Mini Tower 1996
killaone
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 99
Registriert: Mo 29. Jul 2019, 11:20

Re: ASUS TX97-E IBM6x86 IBM PC DOS - OS/2 Warp 4 PC

Beitrag von killaone »

du weisst aber schon, dass der TX Chipsatz nur 64MB cachen kann, alles darüber wird schnarchlahm

Ansonsten - schönes System :)
Benutzeravatar
b20a9
617K-Frei-Haber
Beiträge: 343
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 23:54
Kontaktdaten:

Re: ASUS TX97-E IBM6x86 IBM PC DOS - OS/2 Warp 4 PC

Beitrag von b20a9 »

Schöne Vorstellung eines mit Liebe zum Detail aufgesetzten Retro-Rechners! Schade allerdings, dass du die 16/95 nicht ganz zum laufen gebracht hast. Die Karte hat ja augenscheinlich ein Dream Wavetable an Board, welches zum Abspielen von Midi Musik oder in Spielen ein echter Mehrwert gewesen wäre. Ich hab mit einer ähnlichen Karte mit Opti Chipsatz auch schon Probleme gehabt, das Wavetable zum laufen zu kriegen. Ich erinnere mich, dass es standardmäßig in den Einstellungen Gemüter war (AUX1 oder 2) und das könnte ich irgendwie nur unter Windows im Mixer entmuten, nachdem ich über "weitere anzeigen" alle Eingänge eingeblendet hatte. Das Problem mit der nicht erkannten MPU Schnittstelle trat bei mir nur unter DOS und nur auf bestimmten Mainboards/Systemen auf, da war ich auch nicht ganz hinter gekommen. Letztendlich hat Opti bei mir aber einen bleibend schlechten Eindruck hinterlassen, was Treiber und Konfiguration angeht, weshalb ich ebenfalls ESS Soundkarten oder Andere bevorzuge. Und die 16/96 hat ja einen Waveblaster Header, der mit einem Dreamblaster oder Ähnlichem bestückt werden kann bei Interesse.
@klilaone: Wie wirkt sich das aus mit dem Cachen wenn mehr als 64 MB RAM drinne sind? Wird es dann generell langsam beim RAM Zugriff, oder nur, wenn Programmbedingt auf den Bereich über 64MB zugegriffen wird?
Acer AcerMate 386SX 33, Cyrix FasMath FPU, 6MB RAM, 3Com Etherlink Mit XT-IDE, Miro PCM1 Pro, 1GB Transcent Industrial CF
Disruptor
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 94
Registriert: Do 2. Nov 2017, 12:59

Re: ASUS TX97-E IBM6x86 IBM PC DOS - OS/2 Warp 4 PC

Beitrag von Disruptor »

Ich hab mir auch einen 486er aufgesetzt mit 8 GB HDD (Board kann leider nur PIO4).
Es war allerdings ein Kunststück, einen Triple-Boot DOS, OS/2 und Win95B samt OS/2-Bootmanager und Datenpartition auf logischem Laufwerk hinzubekommen ;-)
OS/2 hat sich dabei als alte Zicke herausgestellt.
Antworten