Soundkarte PCM10 von Miro - Start

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten
Benutzeravatar
unglaublich
DOS-Guru
Beiträge: 689
Registriert: Do 4. Sep 2014, 19:18
Wohnort: Mittelfranken

Soundkarte PCM10 von Miro - Start

Beitragvon unglaublich » Mo 11. Mai 2020, 16:15

moin!

habe endlich mal die Zeit gefunden weiter an m\einem Traumrechner zu
bauen: BX Mainboard mit Pentium III 550 (Katmai), TNT + voodoo2 Grafik

tja - und die Miro PCM Soundkarte ( ... erstmal unter Windows 98):

pcbSND-Miro-Computer-miroSOUND-PCM-10-1HSOUNDPCM10_1-19162_plentyMarkets.jpg
... hier die MiroSound PCM 10 Soundkarte
pcbSND-Miro-Computer-miroSOUND-PCM-10-1HSOUNDPCM10_1-19162_plentyMarkets.jpg (107.77 KiB) 725 mal betrachtet


macht 2 Probleme:

Nr. 1 nach dem Starten des Win98 summt irgendwas ( nein, nicht brummt)
im Hintergrund; wenn ich dann ein Soundfile starte ( wow! tolle Karte!!)
ist alles wieder gut - und ist das Soundfile zuende ... gibt es auch kein
Summen mehr - das dann aber wieder nach dem nächsten win98 Start ?!
was ist da los ?

Nr. 2 wechsle ich im win98 auf eine DOS Anwendung, funktioniert
keine der üblichen Einstellungen ( SB pro\16 ...) und - es gibt dort keine
Soundausgabe - wie bekomm ich das besser hin ?

hat jemand eine Idee bzw. Erfahrungen ?
installiert sind die Treiber von der Miro-Support Homepage

enjoyIt :like:
Zuletzt geändert von unglaublich am Di 12. Mai 2020, 14:44, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
rique
DOS-Übermensch
Beiträge: 1121
Registriert: Sa 9. Apr 2011, 12:29
Wohnort: Stadtrand Berlin

Re: Soundkarte PCM10 von Miro - Start

Beitragvon rique » Mo 11. Mai 2020, 19:39

Nur so am Rande einen "PentiumII 550" hast du nicht wirklich oder? ;)

Zu Nr.1: Das "Summen" kommt aus den Lautsprechern, oder aus dem Rechner selbst?
Wenn ersteres, entsteht das Problem auch mit anderen Lautsprechern, um das problem mal etwas einzugrenzen?

Zu Nr2: hast du die Karte unter DOS auch eingerichtet, oder nur unter W98?
S+M
DOS-Guru
Beiträge: 902
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 17:04
Wohnort: BW

Re: Soundkarte PCM10 von Miro - Start

Beitragvon S+M » Mo 11. Mai 2020, 22:57

Nr. 1: Könnte an einer fehlerhaften initialisierung liegen, andere Treiber? Und kannst du auch durch Abspielen von Midi-Files diesen Effekt erzeugen oder nur bei MP3/WAV?

Nr. 2: Du startest die Anwendung in Win98, also Dosfenster?!

Die Karte setzt auf eine WSS/Opti Kombo, da muss man die SB-Kompatibilität laut Manual separat aktivieren (bezieht sich auf win3.11)
Sound Blaster-KompatibilitätWenn Sie Sound Blaster-kompatible Spiele unter DOS benutzen wollen,muß die Sound Blaster-Kompatibilität aktiviert werden. Die Adresse (Port),der Interrupt und der DMA-Kanal werden automatisch festgelegt.

Quelle: http://www.mirosupport.de/sound/pcm10/pcm10.pdf, S.16

Konfiguration unter DOS
Das Programm zum Konfigurieren des miro-Soundboards unter DOS heißtSNDINIT.EXEund befindet sich in dem Verzeichnis, in das Sie die miro-SOUND-Software installiert haben (Standard C:\MIROSND). Das Verzeich-nis wird vom Installationsprogramm in Ihre Startdatei AUTOEXEC.BATeingetragen und sorgt dort bei jedem Systemstart für eine optimale Einrich-tung des miroSOUND PCM10-Boards für Ihr System. Das Programm über-mittelt im wesentlichen die konfigurierbaren Daten des Soundboards, die inder Datei SOUND16.CFG abgelegt wurden, an das Soundboard und been-det sich dann, belegt also keinen residenten Speicherplatz

Quelle: http://www.mirosupport.de/sound/pcm10/pcm10.pdf, S.17

Auch interessant:
https://dosreloaded.de/forum/index.php? ... /&pageNo=1
Benutzeravatar
unglaublich
DOS-Guru
Beiträge: 689
Registriert: Do 4. Sep 2014, 19:18
Wohnort: Mittelfranken

Re: Soundkarte PCM10 von Miro - Start

Beitragvon unglaublich » Di 12. Mai 2020, 14:57

moin! Danke fürs mitgrübeln ;-)

das "Summen" ist wie ein ganz ganz schnelles DoDoDoDoDoDo .....
es verschwindet nach dem Abspielen von mp3 mit dem MediaPlayer
(bis zum nächsten booten) - es verschwindet nicht durch das
Abspielen von Midi Files

1 Fehler bei der Initialisierung \ Einrichtung hab ich (wahrscheinlich)
gefunden: aus welchen Gründen auch immer waren Dateien
schreibgeschützt auf der Platte ( attrib R), das hab ich nun geändert

nun kommt eine neue Fehlermeldung "DSP nicht gefunden"
was das nun wieder ist ?? Kurz > tut immer noch nicht
und summt wie gehabt ...

enjoyIT :like:

ps: jepp - war ein Schreibfehler - ist natürlich ein Pentium3 Katmai
pps: jepp - im Moment starte ich Windows - und dann dort Programme
im DOS Fenster
ppps: Danke S+M , manches hilft mir weiter - aber die verlinkten Dateien
dort sind in einem geschützten Bereich, so dass ich sie nicht ausprobieren kann
Benutzeravatar
b20a9
Kommandozeilenfetischist
Beiträge: 193
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 23:54

Re: Soundkarte PCM10 von Miro - Start

Beitragvon b20a9 » Fr 15. Mai 2020, 08:55

Ich tippe hier auf ein Treiberproblem. Mit Opti-basierten Soundkarten hatte ich auch schon so meine Probleme auf Pentium-2 (Intel 440BX) Systemen. Hast du eventuell ein älteres System um zu testen, ob die Karte dort einwandfrei funktioniert?
SNI PCD-4VL 486 DX2/66 , 32MB RAM, Miro PCM12, 3com Etherlink III , FDD + HDD. DOS 6 + WIN 95

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast