UM8810PAIO Rev:1.1

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten bzgl. DOS
duncan
DOS-Kenner
Beiträge: 490
Registriert: Fr 19. Dez 2014, 00:45
Wohnort: Markgräflerland

UM8810PAIO Rev:1.1

Beitrag von duncan »

Hi,

die derzeitige Problemstellung wäre im "Biete/Suche" -Bereich zu off-topic, deshalb der Umzug.

Nachdem ich in den verschiedenen, aber nicht genau zu meinem Board passenden Manuals nachgesehen hatte (und mir RELATIV sicher war, dass die CPU-Voltage NICHT auf 5V steht), hab ich das Dingens erstmal mit 2x4MB FPRAM und ner Trio64 versehen und gestartet.

Erkennt die CPU momentan als AMD486DX4-100. wretch hatte mir ein zweites BIOS (das Award war drin, ein Phoenix kam mit) mitgeschickt, also auch das rein. Erkennt die CPU genauso. Um auf die 133 zu kommen muss ich irgendwo noch umjumpern...

Das Phoenix ist für mich extrem gewöhnungsbedürftig, bin halt ein Award-Liebhaber ;-)

Dann der EDO-Test, ebenfalls mit beiden BIOSen. LÄUFT mit beiden, zumindest für die Zeit, die ich die Kiste (ohne HDD oder Floppy, einfach nur Grafik und RAM) laufen hatte. Wenn ich im Phoenix an den Speichertimings zu extrem rumgedreht habe gab´s Bildschirmsalat ;-)

Habe die CPU zwar mit Kühler, aber ohne Lüfter betrieben und hatte das Gefühl, dass die ein bissel warm wurde - muss noch schauen, ob das nur am fehlenden Lüfter lag oder sonstwas.

Für mein Asus PVI-486SP3 habe ich das (sehr ausführliche) Handbuch - das macht den Umgang mit dem Board doch deutlich unbefangener. Jetzt muss ich halt mit "dem Neuen" noch ein wenig "rummachen" ;-)

NCR810-SCSI-Bios hat das Dingens mit beiden BIOS-Bausteinen nicht, liegt wohl an dem unbedingt verzichtbaren CMD640, der da drauf ist. Schade.....

Grüsse duncan
You live and learn. Or you don´t live long. (Lazarus Long)
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
Beiträge: 1873
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: UM8810PAIO Rev:1.1

Beitrag von FGB »

kylix und ich haben dir im S/B/T Unterforum geantwortet.

Ich kann dir anbieten, das passende PDF herauszusuchen, falls die TH99-Settings, die kylix gepostet hat, nicht passen.
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
Mr Vain
DOS-Guru
Beiträge: 530
Registriert: Sa 28. Sep 2013, 23:01

Re: UM8810PAIO Rev:1.1

Beitrag von Mr Vain »

Ich hab das UM8810PAIO ja auch in der Rev 1.1 und auf meinem laeuft der Am5x86 problemlos mit 133 MHz, nur das L1 WriteBack hab ich noch nicht zum Laufen bekommen. BIOS ist ebenfalls Phoenix vom 11.12.96

Achso, ich hab Fabian ja noch versprochen, ein Bild von meiner Chipsetrevision zu machen. Dann kann ich die Jumper ja auch gleich mal ablichten :-)

Hab ein bischen in meinem Softwarearchiv gekramt und eine Datei mit Jumperbeschreibungen gefunden.
Da *.txt Anhaenge wohl nicht erlaubt sind, dann so:

Code: Alles auswählen

=============================
Intel 80486 dx/dx2
AMD Am486 dx/dx2/dx4 nv8t

jp18 op
jp19 sh
20 sh 1-2 3-4
22 op
23 op
24 sh 1-2
27 op
28 op
36 op
37 sh 1-2
38 sh 1-2
41 op
44 op
=============================

Intel 80487sx Overdrive (ODP)

18 op
19 op
20 sh 1-2,3-4
21 sh 2-3
22 op
23 op
24 sh 1-2
27 op
28 op
36 op
37 sh 1-2
38 sh 1-2
41 op
44 op

=============================

Intel 80486sx
18 op
19 op
20 sh 2-3
21 op
22 op
23 op
24 sh 1-2
25 sh 1-2
27 op
28 op
36 op
37 sh 1-2
38 sh 1-2
41 op
44 op

==============================

Intel 80486 dx/dx2/dx4
(SL Enchance, L1 Write-Through)
Overdrive DX2 ODPR

18 op
19 op
20 sh 1-2 3-4
21 sh 1-2
23 op
24 sh 2-3
27 sh 2-3 4-5
28 op
36 sh 1-2
37 sh 1-2
38 sh 1-2
41 op
44 op

==============================

Intel 80486 sx/sx2
(SL Enchance)

18 op
19 op
20 sh 2-3
21 op
22 sh 1-2
23 op
24 sh 2-3
27 sh 2-3 4-5
28 op
36 sh 1-2
37 sh 1-2
38 sh 1-3
41 op
44 op

===============================

Intel 80486 dx2/dx4
AMD Am486 dx2/dx4 SV8B
(SL Enchance , L1 Write Back)
18 sh
19 op
20 sh 1-2 3-4
21 sh 1-2
22 sh 1-2 3-4
23 op
24 sh 3-2
27 sh 2-3
28 op
36 sh 1-2
37 sh 1-2
38 sh 1-2
41 op
44 op

================================

Intel PD5V (P24T)

18 op
19 op
20 sh 1-2 3-4
21 sh 2-3
22 sh 1-2
23 sh 1-2
24 sh 2-3
27 sh 2-3 4-5
28 sh 1-2
36 sh 1-2
37 sh 1-2
38 sh 1-2
41 sh
44 sh

Reszta pozniej bo juz ne widze literek...

Oto reszta:

Cyrix Cx486dx/dx2

18 op
19 sh
20 sh 1-2 3-4
21 sh 1-2
22 sh 2-3
23 sh 2-3
24 sh 2-3
25 sh 1-2
27 sh 1-2 3-4
28 sh 2-3
31 sh 1-2
36 sh 1-2
37 sh 1-2
38 sh 2-3
41 op
44 op

================================

Cyrix Cx486

18 op
19 sh
20 sh 2-3
21 op
22 sh 2-3
23 sh 2-3
24 sh 2-3
27 sh 1-2 3-4
28 sh 2-3
36 sh 1-2
37 sh 1-2
38 sh 2-3
41 op
44 op

===============================

UMC U5SD-SUPER

18 op
19 op
20 sh 1-2 3-4
21 sh 1-2 3-4
22 op
23 op
24 sh 1-2
27 op
28 sh 3-4
36 sh 2-3
37 sh 2-3
38 sh 1-2
41 op
44 op

===============================

UMC U5S-SUPER

18 op
19 op
20 sh 2-3
21 sh 1-2 3-4
22 op
23 op
24 sh 1-2
27 op
28 sh 3-4
36 sh 2-3
37 sh 2-3
38 sh 1-2
41 op
44 op

===============================

i to by bylo na tyle , jezeli chodzi o procki.Teraz pojedyncze jumperki

==============

amd am486 dx2/dx4 nv8t

3x cpu clk  jp25 sh 1-2
2x cpu clk  jp 25 sh 2-3

===============

Intel 80486 dx4
amd am486 dx2/dx4 sv8b

3x cpu clk jp29 op
2x cpu clk jp29 sh

===============

cpu clk

25 MHz  jp17 sh 1-2 op 3-4 5-6
33 MHz  jp17 sh 1-2 3-4 5-6
40 MHz  jp17 sh 1-2 3-4 op 5-6
50 Mhz  jp17 sh 5-6 op 1-2 3-4
Fan von klassischer PC Hardware.
1) Am5x86 auf ASUS VL/I 486SV2GX4, 1MB L2, 64MB RAM, VLB-Monster
2) Am5x86 auf ECS UM8810P-AIO, 512KB L2, 64MB RAM, PCI-486er

Komplett-PCs und Hardware gesucht? -> Mein Hardware Flohmarkt
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
Beiträge: 1873
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: UM8810PAIO Rev:1.1

Beitrag von FGB »

Nur keine Eile...

Ach ja, dein WB-Problem. Eigentlich könnten wir das ganze ja nochmal aufrollen, falls du Lust drauf hast. Nicht, dass es mehr Performance bringen würde, aber schon alleine um der Sache auf den Grund zu gehen.
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
Mr Vain
DOS-Guru
Beiträge: 530
Registriert: Sa 28. Sep 2013, 23:01

Re: UM8810PAIO Rev:1.1

Beitrag von Mr Vain »

FGB hat geschrieben:Nur keine Eile...

Ach ja, dein WB-Problem. Eigentlich könnten wir das ganze ja nochmal aufrollen, falls du Lust drauf hast. Nicht, dass es mehr Performance bringen würde, aber schon alleine um der Sache auf den Grund zu gehen.
Na klar, das laesst mich einfach nicht los :-) Ich bekomme auf meinem PAIO auch kein AWARD BIOS zum Laufen. Auf abnoname's Homepage hab ich aber gesehen, dass es ein AWARD fuer das Board gibt, mit dem auch L1 WriteBack funktioniert. Das wuerde dann einfach die Faehigkeiten, die die damaligen Prozessoren hatten, voll ausreizen. Als andere CPU zum Testen hab ich auch einen Am486 DX4-100 SV8B da, der wohl ein "getarnter" Am5x86 ist mit ebenso 16 KB L1 Cache. Die Package Number 25544 ist ebenso gleich.
Fan von klassischer PC Hardware.
1) Am5x86 auf ASUS VL/I 486SV2GX4, 1MB L2, 64MB RAM, VLB-Monster
2) Am5x86 auf ECS UM8810P-AIO, 512KB L2, 64MB RAM, PCI-486er

Komplett-PCs und Hardware gesucht? -> Mein Hardware Flohmarkt
duncan
DOS-Kenner
Beiträge: 490
Registriert: Fr 19. Dez 2014, 00:45
Wohnort: Markgräflerland

Re: UM8810PAIO Rev:1.1

Beitrag von duncan »

Hi,

erstmal noch ein dickes DANKE für eure Teilnahme an meinem Hardwareschmerz ;-)

@FGB: Der grösste Teil der Jumpersettings dort passen - ich habe halt von anderen Boards im Kopf, dass es nicht ganz reicht, nur für DX2 zu jumpern und "alles ist gut" - und die Jumperung für Am5x86 ist halt in keiner Doku, die ich bisher gefunden habe, vorhanden; dabei wurde das Brett doch ne ziemliche Zeit gebaut, mit verschiedenen Revs.
Solltest du also wirklich solch eine .pdf liegen haben würde ich mich riesig darüber freuen :lol:

@MrVain: Danke für die Beschreibung; der 133 kommt allerdings auch nicht explizit vor.
Frage: Wird die CPU beim POST auch korrekt benannt?
Und: Kein L1WB?!? Und lässt sich nicht mit Jumper-Experimenten aktivieren, oder hast es irgendwann gelassen?!?

So, genug für hier und heute,

Grüsse duncan
You live and learn. Or you don´t live long. (Lazarus Long)
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
Beiträge: 1873
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: UM8810PAIO Rev:1.1

Beitrag von FGB »

Der 5x86er ist nichts anderes als ein AMD WriteBack Prozessor - so kannst du das Board jumpern. Für DX4 mit der Endung B (Im Gegensatz zur Endung T, was für writeThrough steht). Dazu noch den Multijumper auf 2x stellen (wird dann von der CPU als 4x interpretiert) - das wars schon - in der Theorie. Das Board ist gut, aber leider unübersichtlich. Ich hatte selbst schon mein Jumperpuzzlevergnügen damit :-)
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
Mr Vain
DOS-Guru
Beiträge: 530
Registriert: Sa 28. Sep 2013, 23:01

Re: UM8810PAIO Rev:1.1

Beitrag von Mr Vain »

Ja, also die CPU wird vom Phoenix BIOS auch richtig als "Am5x86 P75 133 MHz" betitelt. Als ich das Board mal fuer einen DX2-WB gejumpert habe, ist es nicht gestartet. Muss ich aber nochmal weiter experimentieren. Wie du richtig erraten hast, hab ich es halt irgendwann (vorerst) aufgegeben.

Zumindest hab ich bei dieser Aktion damals rausgefunden, dass mein runtergelabelter Am486 DX4-100 anstandslos mit 133 MHz laeuft. Im Moment steckt aber wirklich ein Am5x86 P75 drin.

Was Manuals angeht, so hab ich von abnoname auch mal nen ganzes Archiv mit BIOS, Dateien, etc bekommen. Werde es morgen mal auf einen Filehoster hochladen, sodass ich es dir zukommen lassen kann.
Fan von klassischer PC Hardware.
1) Am5x86 auf ASUS VL/I 486SV2GX4, 1MB L2, 64MB RAM, VLB-Monster
2) Am5x86 auf ECS UM8810P-AIO, 512KB L2, 64MB RAM, PCI-486er

Komplett-PCs und Hardware gesucht? -> Mein Hardware Flohmarkt
duncan
DOS-Kenner
Beiträge: 490
Registriert: Fr 19. Dez 2014, 00:45
Wohnort: Markgräflerland

Re: UM8810PAIO Rev:1.1

Beitrag von duncan »

Hi FGB,

....wie wir beide wissen - Theorie kann soooooo grau sein ;-) - und grausam.....

Wie weiter oben geschrieben, lief er ja schon auf 100, das wird genau an dieser Multi-Einstellung liegen.

Du hast das selbst auch am laufen? Oder was hattest du damit angestellt? Pure OT-Neugierde ;-)

Morgen geht´s weiter, da lass ich dann auch mal speedsys drüberlaufen. Mal schauen was das sagt......

@MrVain: Pack die Sachen doch auf den ftp von struuunz, oder bist du dort nicht mit drin?

Was du beschreibst ist schon eigen - DX2WB sollte THEORETISCH funktionieren - und mit meinen momentanen Infos kann ich garnicht anders, als genau das erstmal zu probieren. Werde morgen weiter berichten.

Grüsse, und gute Nacht, duncan
You live and learn. Or you don´t live long. (Lazarus Long)
Benutzeravatar
kylix
DOS-Guru
Beiträge: 688
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:28
Wohnort: München

Re: UM8810PAIO Rev:1.1

Beitrag von kylix »

Damit der 5x86 ordentlich erkannt wird, benötigst du ggf. das neuste BIOS:
http://www.vogons.org/viewtopic.php?t=29870 (Dort per Dropbox-Link.)
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
Beiträge: 1873
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: UM8810PAIO Rev:1.1

Beitrag von FGB »

Ich habe das Board aktuell nicht und auch kein System damit laufen, aber ich hatte es in den letzten Jahren sicher schon 4-5 mal auf dem Behandlungstisch :-)

Letztlich habe ich es immer mit dem letzten verfügbaren AWARD BIOS ausgestattet und dann je nach Wunschkonfiguration mit Prozessoren von DX2/66 bis 5x86 133 ausgestattet.

Ja, die Theorie kann GRAUenvoll sein, aber denken wir mal positiv. Taste dich am besten Step by Step ran, das wird schon klappen.
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
duncan
DOS-Kenner
Beiträge: 490
Registriert: Fr 19. Dez 2014, 00:45
Wohnort: Markgräflerland

Re: UM8810PAIO Rev:1.1

Beitrag von duncan »

Hi,

@kylix: Danke für den Link - muss nur noch rausfinden, was das für eins ist ;-)

zum BIOS ein paar Fragen:

Ich hab das Board mit zwei BIOSen bekommen - das Award scheint ein Eprom zu sein (Award-Bäpper drauf, kleine Erhöhung drunter spürbar), das Phoenix (mit dem ich mich nicht so wirklich anfreunden kann) auf einem

Winbond
W29EE011-15
0020N294510701RA

Ohne Bäpper, ohne "Fenster". Kann ich auf diesen Chip einfach ein neueres Award draufflashen? Oder sind die Bausteine spezifisch für die unterschiedlichen BIOSe?!?

Habe zwar schon alles Mögliche geflashed, aber sowa noch nie ausprobiert. Für Hilfestellung wär ich dankbar.

Grüsse, und schönes Wochenende, duncan
You live and learn. Or you don´t live long. (Lazarus Long)
Benutzeravatar
kylix
DOS-Guru
Beiträge: 688
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:28
Wohnort: München

Re: UM8810PAIO Rev:1.1

Beitrag von kylix »

Ja, der Winbond ist ein Flashbaustein, den du überschreiben kannst.
Hier ist sogar noch ein besserer Thread mit einem Dropbox-Link von Abnoname:
http://www.dosforum.de/viewtopic.php?f= ... 54&p=49905

32J ist jedenfalls das aktuellste BIOS. Ich glaube, bei mir hat er auch mit 32H schon den 5x86 erkannt.

In Abnonames Archiv sind übrigens auch Scans von Handbüchern usw.
duncan
DOS-Kenner
Beiträge: 490
Registriert: Fr 19. Dez 2014, 00:45
Wohnort: Markgräflerland

Re: UM8810PAIO Rev:1.1

Beitrag von duncan »

Hi kylix,

hab gerade das Archiv runtergeladen. Bin jetzt erstmal damit beschäftigt durchzusehen, was in den 50MB(!) alles drin ist...

Danke, melde mich wieder wenn´s Fortschritte gibt ;-)

Grüsse duncan
You live and learn. Or you don´t live long. (Lazarus Long)
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
Beiträge: 1873
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: UM8810PAIO Rev:1.1

Beitrag von FGB »

duncan hat geschrieben:Ohne Bäpper, ohne "Fenster". Kann ich auf diesen Chip einfach ein neueres Award draufflashen? Oder sind die Bausteine spezifisch für die unterschiedlichen BIOSe?!?
Du kannst jedes beliebige BIOS auf dem Flashbaustein speichern. Egal ob AWARD oder PHOENIX. AWARD ist für viele einfach gewohnter zu bedienen, aber das PHOENIX ist letztlich genau so performant.
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
Antworten