PC Speaker leiser machen?

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten bzgl. DOS
Benutzeravatar
RobertK
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 67
Registriert: Do 17. Nov 2016, 11:14
Wohnort: Wien

Re: PC Speaker leiser machen?

Beitrag von RobertK »

Mein Turbo-XT in Jugendjahren hatte einen Gehörschaden-verursachenden Lautsprecher, so laut war der... :shock:

Zuerst hatte ich ihn einfach abgesteckt - besser Stille als dieser unglaubliche Lärm. Dann hatte ich folgende jugendlich-naive Idee: aus einem alten, kaputten Kopfhörer (die billigen Audioton-Dinger mit dem bald zerfallenden orangen Schaumstoff) habe ich die "Lautsprecher" (sind ja eigentlich "Leisesprecher" ;-)) ausgebaut und einen davon statt des Lautsprechers angeschlossen (genauer gesagt hatte ich die losen Kabel einfach auf die Anschluss-Kontaktstifte angelehnt - das war zwar nicht erdbebensicher, hat aber funktioniert). Und so hatte ich das Gepiepse in der von mir gewünschten dezenten Lautstärke. 8-)
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3277
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: PC Speaker leiser machen?

Beitrag von drzeissler »

Es geht doch nix über einen guten PC-Speaker (ich sage nur "yo" von der future crew) Gab so gar ein paar gute Intros/Demos die mit einem PC-Speaker liefen.
Ach ja und natürlich "BadCat" mit Digi-Mukke am EuroPC...cool!
Also der kleine Piezo? im EuroPC ist nicht wirklich angenehm. Der Kollege Blindarm hat den ausgelötet und gegen einen echter Speaker getauscht, bzw. sogar nach aussen verlegt. (youtube videos blindarm)
Ich mag es den PC-Speaker auch über die Soundkarte zu haben. Habe ich bspw. bei dem A2000 und der Formosa1630 auf der PC-Seite mit dem A2286 Bridgeboard so gelöst. Sehr angenehm wie ich finde.

Doc
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
Benutzeravatar
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7897
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: PC Speaker leiser machen?

Beitrag von matze79 »

Wie wärs mit nem POTI ?
https://dosreloaded.de - Die Deutsche Community rund um DOS/9x und Co
https://www.retroianer.de
Benutzeravatar
RobertK
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 67
Registriert: Do 17. Nov 2016, 11:14
Wohnort: Wien

Re: PC Speaker leiser machen?

Beitrag von RobertK »

Jetzt habe ich in meinem Archiv eine Kopie aus dem Buch "303 Schaltungen" gefunden. Bei der Schaltung (die Bezeichnung ist etwas übertrieben) Nr. 35 namens "PC-Lautstärkesteller" geht es um genau dieses Thema, und da wird ein Draht-Poti mit 100 Ohm empfohlen.

P.S. Können sich das alle vorstellen, oder soll ich die Schaltung einscannen? (falls wirklich noch jemand so elektrotechnisch untalentiert sein sollte wie ich...)
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
Beiträge: 1873
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: PC Speaker leiser machen?

Beitrag von FGB »

Der IBM PS/1000 Tower (Blue Lightning Technologie) hat einen recht großen "PC-Speaker" und einen werksseitig an der Front angebrachten Drehregler für die Lautstärke (das entspricht dem Poti-Vorschlag von Matze. It's not a hack, it's a stock feature from Big Blue ;) )
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
Benutzeravatar
wolfig_sys
DOS-Übermensch
Beiträge: 1634
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 18:32

Re: PC Speaker leiser machen?

Beitrag von wolfig_sys »

Ich glaub das bringt es nicht wirklich. Unter DOS wirkt das nicht.

Ich würde da lieber die Poti Idee bevorzugen.
Hab ich bei meinem Highscreen gemacht.
Ich würde aber auch abraten, den gegenüberliegenden Kontakt mit Masse / Gehäuse zu verbinden.
Das hat bei mir nur eine Hochfrequente Störung hervorgerufen.

Und bei der Soundkarte muss man aufpassen, dass man den Speaker Anschlus richtig polt.
Hab ich einmal probiert und damit einen Kurzschluss verursacht.
Zum Glück ist da schnell die Leiterbahn durchgebrannt, bevor noch schlimmeres passiert ist.

Also: Poti oder SB-Anschluss.
0xDEADBEEF
Martin75
BIOS-Flasher
Beiträge: 368
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 21:46

Re: PC Speaker leiser machen?

Beitrag von Martin75 »

Stehe nun auch vor dem Problem dass der PcSpeaker zu laut ist.
64hdd piept ja beim starten und bei jedem diskwechsel, das wird langsam nervig.

Ich habe auch eine Sb16 eingebaut, mit PC speaker eingang.

Wie kann ich die richtige polung herausfinden?
Multimeter ist vorhanden.
Benutzeravatar
hofinger
DOS-Guru
Beiträge: 520
Registriert: Sa 22. Nov 2014, 22:56
Wohnort: BA

Re: PC Speaker leiser machen?

Beitrag von hofinger »

Wie kann ich die richtige polung herausfinden?
Minus/Masse sollte durchgang zum Gehäuse haben, also einfach von ner Gehäuseschraube zum Pin piepsen.
Rechner und evtl. angeschlossene Aktivlautsprecher dabei bitte ausschalten ;) :mrgreen:
Power to the pixel!
Martin75
BIOS-Flasher
Beiträge: 368
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 21:46

Re: PC Speaker leiser machen?

Beitrag von Martin75 »

Bei meiner SB16 haben die Pins jeweils um die 4 Megaohm gegenüber GND.

Vermutlich ist bei neueren Soundkarten schon ein Schutz gegen verpolen eingebaut ?

Hab heute mal folgendes gebastelt:
http://www.dosforum.de/viewtopic.php?f= ... 733#p82733
Benutzeravatar
RobertK
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 67
Registriert: Do 17. Nov 2016, 11:14
Wohnort: Wien

Re: PC Speaker leiser machen?

Beitrag von RobertK »

Hier die zuvor erwähnte Lösung aus dem Buch "303 Schaltungen":

PCLautstaerkesteller.jpg
PCLautstaerkesteller.jpg (64.17 KiB) 288 mal betrachtet

Frage dazu als Elektronik-Laie: könnte man statt des Draht-Potis auch ein Trimm-Poti mit 100 Ohm verwenden?

Gründe:

1. Das wäre viel günstiger (conrad.at verlangt für ein Draht-Poti 10 Euro)
2. Das könnte man kompakter bauen
3. Das könnte man aufgrund des geringen Gewichts als kleine "Hochkant-Aufsteck-Platine" gestalten: mit einem 2x-Pin-Stecker für Print-Montage, der kommt an den Lautsprecheranschluss des Motherboards, und auf der anderen Seite zwei Pins für den Lautsprecher.
4. Ich werde die Lautstärke nur sehr selten verändern (ich möchte das Gepiepse nur generell leiser haben), daher wäre die Abnützung kein Problem.

Aber wäre ein Trimmpoti in Sachen Belastbarkeit problematisch? Das Draht-Poti geht bis 4W, ein Trimm-Poti hat aber üblicherweise nur 0.5 oder 0.25W.
mkarcher
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 29
Registriert: Fr 5. Jun 2020, 19:38

Re: PC Speaker leiser machen?

Beitrag von mkarcher »

RobertK hat geschrieben: Mi 28. Okt 2020, 10:07 Hier die zuvor erwähnte Lösung aus dem Buch "303 Schaltungen":


PCLautstaerkesteller.jpg


Frage dazu als Elektronik-Laie: könnte man statt des Draht-Potis auch ein Trimm-Poti mit 100 Ohm verwenden?

Aber wäre ein Trimmpoti in Sachen Belastbarkeit problematisch? Das Draht-Poti geht bis 4W, ein Trimm-Poti hat aber üblicherweise nur 0.5 oder 0.25W.
Das Trimm-Poti ist problematisch, wenn Du fast die volle Lautstärke einstellst. Die 100 Ohm haben kein Problem mit den 5V, die aus dem Mainboard maximal herauskommen, denn das ergibt maximal 50mA, und damit 0.25W. Die Angabe "0.25W" auf dem Trimmer ist aber nur die halbe Wahrheit, denn was das Poti kaputt macht, ist der Strom, der durch die Kohlebahn fließt, und der darf halt bei einem 100-Ohm-Poti mit 0.25W eben maximal 50mA sein. Wenn Du jetzt aber den Trimmer auf "90% Lautstärke" stellst, sind zwischen Mainboard und PC-Speaker nur noch 10 Ohm, zusammen mit den 8 Ohm vom Lautsprecher sind das 18 Ohm. Und 18 Ohm an 5V erlaubt gut 250mA. Das wäre 5 mal soviel wie das, wofüt das Poti gedacht ist, und bei "95% Lautstärke" sähe es noch schlimmer aus.

So schlimm wird es zwar nicht sein, denn das Mainboard ist vermutlich nicht in der Lage, volle 5 Volt, vor allem bei so hoher Last, auf den Speaker zu geben, denn auch die Speaker sind begrenzt in dem, was sie vertragen. Mit einem 0.5W-Trimmer solltest Du in der Praxis schon recht weit kommen - aber sicherer wäre es, wenn Du sowieso die volle Lautstärke nicht brauchst, noch einen 20-Ohm-Festwiderstand in Reihe zu schalten, womit verhindert wird, dass Du auf über etwa 80% trimmen kannst.

Oder, wenn Du eh nicht verstellen willst, kaufst Du Dir einfach ein paar Widerstände, und probierst aus, welche in Reihe mit dem Lautsprecher geschaltet eine brauchbare Lautstärke ergibt. Vorschlag wären 8,2 Ohm und dann jeweils etwa verdreifachen, also z.B. 27 Ohm, 82 Ohm und 270 Ohm. Das könntest Du auch auf einer Lochraster-Platine aufbauen, und mit einem Jumper auf einem 2x5-Pin-Header auswählen, welchen Widerstand Du gerne hättest.
Benutzeravatar
RobertK
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 67
Registriert: Do 17. Nov 2016, 11:14
Wohnort: Wien

Re: PC Speaker leiser machen?

Beitrag von RobertK »

Vielen Dank für deine ausführlichen Erklärungen. Die Lösung mit dem Trimmer und dem zusätzlichen 20 Ohm-Widerstand ist mir sympathisch, das werde ich wohl so probieren.
Antworten