welche Backplane für ISA CPU Karte von Nokia

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten
Benutzeravatar
jippel
DOS-Kenner
Beiträge: 473
Registriert: Mo 18. Jan 2010, 23:42
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

welche Backplane für ISA CPU Karte von Nokia

Beitragvon jippel » Mi 14. Okt 2015, 10:06

Moin,

nicetux hat diese CPU Karte von mir gekauft, als Bezeichnung konnte ich nur "Nokia Data AC412080" darauf erkennen.
Bild

Leider kenne ich mich mit den CPU Karten nicht so aus, da ich auch keine Backplanes mehr habe. Sollte diese Karte auf einer "normalen" ISA Backplane laufen oder braucht man da etwas spezielles ?

Bei nicetux läuft sie nicht, evtl. kann er noch ein Bild seiner Backplane posten oder findet noch eine weitere Bezeichnung auf der CPU Karte.

Danke!
Mein Retro-Blog: http://gameseller.de
Benutzeravatar
nicetux
DOS-Gott
Beiträge: 2557
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 11:14
Wohnort: nahe Freiburg

Re: welche Backplane für ISA CPU Karte von Nokia

Beitragvon nicetux » Mi 14. Okt 2015, 13:56

Nein, weitere Bezeichnungen gibt es keine. Die Backplane ist eine mit AT Stromanschluss sowie 5 ISA Steckplätzen. Es sind dort keine aktiven Bauteile vorhanden. Die CPU Karte macht garnichts, auch blinken keine Tastatur LEDs auf beim einschalten. Die Biosbatterie habe ich schon gewechselt, an dieser lag es also auch nicht. Evtl. hat hier jemand einen Tipp.
.....
Benutzeravatar
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7885
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: welche Backplane für ISA CPU Karte von Nokia

Beitragvon matze79 » Mi 14. Okt 2015, 15:09

Ggf. ist es keine vollwertige SlotCPU und die zugehörige ISA Backplane enthält ebenfalls Komponenten.

Ich würde ich mal sehen ob die Karte einen Quartz für ISA Takt hat.
Es wäre Hilfreich nach dem Chipset Datasheet zu sehen.
https://dosreloaded.de - Die Deutsche Community rund um DOS/9x und Co
Benutzeravatar
Silent Loon
Norton Commander
Beiträge: 118
Registriert: Mo 21. Mai 2007, 13:01

Re: welche Backplane für ISA CPU Karte von Nokia

Beitragvon Silent Loon » Mi 14. Okt 2015, 15:30

Nicetux, könntest Du ein Foto Deiner Backplane einstellen?

Was ist das denn für ein intel-Chip auf der Karte? 386er?


Evtl. ist einer der Speicherriegel defekt, dann funktionierts auch nicht.

Gruß
SL
Benutzeravatar
jippel
DOS-Kenner
Beiträge: 473
Registriert: Mo 18. Jan 2010, 23:42
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: welche Backplane für ISA CPU Karte von Nokia

Beitragvon jippel » Mi 14. Okt 2015, 15:38

ist ein 386SX-20.

Stimmt, man könnte sonst mal mit nur 4 Ram-Riegeln testen, das wäre einfach machbar :)

@nicetux
Hast Du eine ISA-Diagnosekarte ?
Mein Retro-Blog: http://gameseller.de
Benutzeravatar
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7885
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: welche Backplane für ISA CPU Karte von Nokia

Beitragvon matze79 » Mi 14. Okt 2015, 16:38

http://html.alldatasheet.com/html-pdf/1 ... 83441.html

3 Chip und 4 Chip Solution (Chipsatz)

Sieht aus als sind echt die restlichen Chips auf dem noch fehlenden Mainboard.

Bild

EDIT:
Muss mich korregieren, sind wohl die zwei TQFPs weiter hinten.

Die Beschriftung dürfte hier weitere Klarheit schaffen, kann ich auf dem Foto leider nicht identifizieren.
https://dosreloaded.de - Die Deutsche Community rund um DOS/9x und Co
Benutzeravatar
nicetux
DOS-Gott
Beiträge: 2557
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 11:14
Wohnort: nahe Freiburg

Re: welche Backplane für ISA CPU Karte von Nokia

Beitragvon nicetux » Mi 14. Okt 2015, 18:21

Verschiedene Ram in verschiedenen Sockeln hab ich schon durch. Die Ram die dabei waren gehen auf einen anderen Board anstandslos. Eine ISA Diagnosekarte besitze ich keine, muss ich mir jetzt aber mal zulegen. Matze, die Bezeichnung von den ICs ganz hinten (an den Ram Sockeln) lautet:
  • TACT83442DPJ FDP122R9
  • TACT8344IPJ 6 (DELTA) II40I

Auf der Karte sind drei Quarzbausteine vorhanden: 40MHz (CPU), 16MHz (ISA?) und 14.31818MHz (?) sowie ein überklebter Quarz.

Meine Backplane:

backplane.jpg
Die Backplane, welche mit einer anderen SLOT CPU funktioniert.
backplane.jpg (56.53 KiB) 2379 mal betrachtet
.....
Benutzeravatar
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7885
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: welche Backplane für ISA CPU Karte von Nokia

Beitragvon matze79 » Mi 14. Okt 2015, 18:44

Sieht so aus als wäre alles notwendige auf deinen SlotCPU drauf.

Hast du mal auf Kurzschlüsse getestet ?

Und Batterie ? die ist bestimmt leer , vieleicht Fehlerhafter CMOS Inhalt.
Allerdings sollten die Tastatur LEDs normal trotzdem kurz aufleuchten,
tun sie das beim einschalten ?
EDIT:
Tun sie nicht, siehe oben.

Speaker schon bestückt ?
EDIT, ok ebenfalls onboard.

Schon Tastatur Controller und BIOS Rom raus und wieder eingesetzt ? vieleicht Kontaktprobleme ?
https://dosreloaded.de - Die Deutsche Community rund um DOS/9x und Co
Benutzeravatar
nicetux
DOS-Gott
Beiträge: 2557
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 11:14
Wohnort: nahe Freiburg

Re: welche Backplane für ISA CPU Karte von Nokia

Beitragvon nicetux » Mi 14. Okt 2015, 18:47

Neue Batterie ist schon drauf. Die Tastatur LEDs leuchten garnicht auf. Grafikkarten habe ich diverse durch probiert.
.....
Benutzeravatar
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7885
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: welche Backplane für ISA CPU Karte von Nokia

Beitragvon matze79 » Mi 14. Okt 2015, 18:48

Wenns nicht mal beept wirds nicht an der Grafikkarte liegen :)
https://dosreloaded.de - Die Deutsche Community rund um DOS/9x und Co
Benutzeravatar
nicetux
DOS-Gott
Beiträge: 2557
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 11:14
Wohnort: nahe Freiburg

Re: welche Backplane für ISA CPU Karte von Nokia

Beitragvon nicetux » Mi 14. Okt 2015, 18:54

Natürlich nicht, nur ist mir der Piepser noch nicht in den Sinn gekommen. Es könnte ja sein, das die Karte nur mit bestimmten Grafikkarten läuft.
.....

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste