(S) Pentium 1 Overdrive

Marktplatz für Hardware, Software usw.
Benutzeravatar
Tron251
Solitärspieler
Beiträge: 11
Registriert: Mi 21. Nov 2012, 18:26

(S) Pentium 1 Overdrive

Beitragvon Tron251 » Do 30. Okt 2014, 21:08

(S): Ich suche für mein neues Projekt einen Pentium 1 Overdrive 83 MHz (Socket3). Ich würde dafür meinen DX2 66 Overdrive hergeben plus "Wertausgleich". Alternativ nehme ich selbstverständlich auch andere Anfragen entgegen - wenn ihr z.B. etwas anderes sucht - Hardware ist reichlich vorhanden, vielleicht kann ich aushelfen.
Benutzeravatar
nicetux
DOS-Gott
Beiträge: 2552
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 11:14
Wohnort: nahe Freiburg

Re: (S) Pentium 1 Overdrive

Beitragvon nicetux » Fr 31. Okt 2014, 08:18

In der Bucht war einer im August drin. Von einem aus Frankreich, bei dem habe ich schon öfter ein paar CPUs gekauft. Gekostet hat er 25,- € mit Versand und ich *zensiert* habe gezögert. Als ich dann doch kaufen wollte war er bereits weg. :-(

Wenn sich aber wieder die Gelegenheit ergibt, dann lang ich zu diesmal. ;-)
.....
Benutzeravatar
Tron251
Solitärspieler
Beiträge: 11
Registriert: Mi 21. Nov 2012, 18:26

Re: (S) Pentium 1 Overdrive

Beitragvon Tron251 » Fr 31. Okt 2014, 18:40

Für diesen Preis hätte ich heute sofort zugegriffen, aber hinterher ist man natürlich immer schlauer.
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
Beiträge: 1873
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: (S) Pentium 1 Overdrive

Beitragvon FGB » Fr 31. Okt 2014, 19:23

Nabend,

ok, schlagt mich, wenn ich der einzige sein sollte, der denkt, dass...

...diese CPU vollkommen überbewertet ist, weil:

- sie den großen Flaschenhals der 486er Architektur, den langsamen FSB, auch nicht aushebelt.
- sie auf vielen Boards nicht läuft und eine extreme Diva ist, was Cachesettings anbetrifft.
- es performancetechnisch gute (bessere) Alternativen gibt.

Das einzige, was für einen POD spricht, ist die gute FPU Leistung. Aber man kann ja auch dem Cyrix 5x86 "Beine" machen, dann zieht der ganz schön an. Nebenbei ist der auch wesentlich besser verfügbar.

Aber klar, warum nicht einfach damit ein wenig experimentieren. Vielleicht gefällt er dir ja, wenn du einen bekommst :-)

Viel Erfolg bei der Suche!

Viele Grüße
Fabian
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
Benutzeravatar
Tron251
Solitärspieler
Beiträge: 11
Registriert: Mi 21. Nov 2012, 18:26

Re: (S) Pentium 1 Overdrive

Beitragvon Tron251 » Fr 31. Okt 2014, 21:14

Vielen Dank für die ehrliche Meinung und ich denke hier wird keiner auf dich losgehen Fabian. Du hast Recht mit deiner Argumentaion, insbesondere was den FSB der 486 Architektur angeht. Ich persönlich möchte meine DOSe allerdings im Sockel 3 Bereich halten und da muss man sich eben mit den Problemen rumschlagen die nunmal nicht von der Hand zu weisen sind. Die Alternativen sind leider auf meinen Boards nicht lauffähig, daher der Overdrive. Ich erhoffe mir von dem Pentium ein bisschen mehr Performance im bereich Quake1 als ich momentan mit meinem DX4 100 Overdrive erreiche.

Übrigens, wie der Zufall es so will - oder besser gesagt: wer glaubt schon an Zufall! - genau heute ist ein 83 P Overdrive in der Bucht für knapp unter 40€ "aufgeblitzt". Ich hatte die Gelegenheit zu kaufen, aber ehrlich, dieser Preis ist einfach zu hoch.

Big Brother is watching you?! oder doch nur Verschwörungstheorie 8-)
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
Beiträge: 1873
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: (S) Pentium 1 Overdrive

Beitragvon FGB » Fr 31. Okt 2014, 21:24

Man nennt es Koinzidenz :-)

Ja, klar, das Argument mit der FPU kann ich noch am ehesten nachvollziehen. Aber wenn mich jemand nach Quake fragt, ist meine Antwort: Vergiß es aufm 486er! Es ist und bleibt ein Krampf. Mit einem P133 sieht es dann schon besser aus. Aber wenn du bei Sockel 3 bleiben willst, kannst du ja nicht viel machen. Besser wäre noch ein AMD 5x86 @ 160MHz mit entsprechenden 40Mhz Bustakt.

Was genau für ein Board hast du denn?

Viele Grüße
Fabian
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
BertieKlein
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 36
Registriert: Do 22. Apr 2010, 22:18

Re: (S) Pentium 1 Overdrive

Beitragvon BertieKlein » Fr 31. Okt 2014, 23:51

Ich erinnere mich auch noch an meinen P1-OD-83Mhz. Erstmal musste die Hauptplatine getauscht werden, weil sich mit VL-Bus fast keine Mehrleistung einstellen wollte. Quake lief dann so gerade eben erträglich jenseits der Diashow. Eine Freude war es aber wirklich nicht...
PeterNY
Kommandozeilenfetischist
Beiträge: 179
Registriert: Mo 7. Okt 2013, 15:10
Wohnort: NC, US

Re: (S) Pentium 1 Overdrive

Beitragvon PeterNY » Sa 1. Nov 2014, 20:40

Ich habe ein Overdrive verfugbar. Ich bin zur Zeit nach eine CT1600/10/20/80/90/2600 auf der Suche.

Pentium Overdrive Bilder:
https://drive.google.com/file/d/0B54-3E ... sp=sharing
Benutzeravatar
nicetux
DOS-Gott
Beiträge: 2552
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 11:14
Wohnort: nahe Freiburg

Re: (S) Pentium 1 Overdrive

Beitragvon nicetux » Sa 1. Nov 2014, 21:11

Hm. mit einer dieser Soundkarten könnte ich aushelfen. :-) Muss morgen nachsehen, welche genau.
.....
PeterNY
Kommandozeilenfetischist
Beiträge: 179
Registriert: Mo 7. Okt 2013, 15:10
Wohnort: NC, US

Re: (S) Pentium 1 Overdrive

Beitragvon PeterNY » Sa 1. Nov 2014, 22:51

Super! Danke schön.
Benutzeravatar
nicetux
DOS-Gott
Beiträge: 2552
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 11:14
Wohnort: nahe Freiburg

Re: (S) Pentium 1 Overdrive

Beitragvon nicetux » So 2. Nov 2014, 20:21

Sorry, muss passen. Ich hab da was verwechselt gestern. :(
.....
Benutzeravatar
Tron251
Solitärspieler
Beiträge: 11
Registriert: Mi 21. Nov 2012, 18:26

Re: (S) Pentium 1 Overdrive

Beitragvon Tron251 » Di 4. Nov 2014, 11:21

PeterNY hat geschrieben:Ich habe ein Overdrive verfugbar. Ich bin zur Zeit nach eine CT1600/10/20/80/90/2600 auf der Suche.

Pentium Overdrive Bilder:
https://drive.google.com/file/d/0B54-3E ... sp=sharing


Vielen Dank für das Angebot, aber der Proz den du hast - es sei denn ich irre mich - ist ein Overdrive 83MHz und KEIN Pentium Overdrive 83MHz. Wie gesagt, trotzdem Danke :-)

Edit: Sorry, hast natürlich Recht, ist doch ein P Overdrive; leider kann ich dir mit den Soundmodulen/Karten nicht weiterhelfen. Es macht aber nichts, wenn du meinem Betrag ganz unten liest :)
Zuletzt geändert von Tron251 am Di 4. Nov 2014, 11:39, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Tron251
Solitärspieler
Beiträge: 11
Registriert: Mi 21. Nov 2012, 18:26

Re: (S) Pentium 1 Overdrive

Beitragvon Tron251 » Di 4. Nov 2014, 11:29

FGB hat geschrieben:Man nennt es Koinzidenz :-)

Ja, klar, das Argument mit der FPU kann ich noch am ehesten nachvollziehen. Aber wenn mich jemand nach Quake fragt, ist meine Antwort: Vergiß es aufm 486er! Es ist und bleibt ein Krampf. Mit einem P133 sieht es dann schon besser aus. Aber wenn du bei Sockel 3 bleiben willst, kannst du ja nicht viel machen. Besser wäre noch ein AMD 5x86 @ 160MHz mit entsprechenden 40Mhz Bustakt.

Was genau für ein Board hast du denn?

Viele Grüße
Fabian


Ich habe einige Zeit recherchiert und bin selbst zum Entschluss gekommen, der POverdrive ist vielleicht doch nicht das richtige für mich. Ich lege stets großen Wert auf Redundanz, d.h. ich möchte die Teile gerne mehrfach auf Lager haben, falls etwas ausfällt. Der POverdrive ist anscheinend zu rar, ich sollte mein Konzept auf "gängigere" Hardware umstellen.

Momentan betreibe ich noch ein 586 GA S2 board mit einem schnellen MMX, aber davon möchte ich eben runter. Hier läuft Quake natürlich klasse, keine Frage.

Mein Schlussfolgerung aus dem thread lautet, lieber einen schnellen 486 mit gängigem Proz (DX2 oder mein Overdrive 100) und eine zweite Kiste, die dann allerings schon W95 beherbergt nebst Voodo2 SLI und nem schnellen P2/3 für die "späteren Spiele.

Vielen Dank an alle nochmal.
PeterNY
Kommandozeilenfetischist
Beiträge: 179
Registriert: Mo 7. Okt 2013, 15:10
Wohnort: NC, US

Re: (S) Pentium 1 Overdrive

Beitragvon PeterNY » Di 4. Nov 2014, 14:57

Kein Problem. Viel Spass! :-)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste