Unbekanntes Mainboard

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten
Vader01
Windows 3.11-Benutzer
Beiträge: 9
Registriert: So 8. Nov 2015, 16:17

Unbekanntes Mainboard

Beitragvon Vader01 » Mi 7. Nov 2018, 10:36

Mir ist ein Rechner zugelaufen. Leider ohne CPU und sonstiges Zubehör.
Zu dem Mainboard finde ich keine Infos.
Vielleicht kommt es ja Jemanden bekannt vor und könnte ein paar Infos zum Mainboard beisteuern.
Anbei ein Bild vom Board.

IMG_0581.jpg
IMG_0581.jpg (322.9 KiB) 151 mal betrachtet


Schon mal vielen Dank
Benutzeravatar
rique
DOS-Übermensch
Beiträge: 1041
Registriert: Sa 9. Apr 2011, 12:29
Wohnort: Stadtrand Berlin

Re: Unbekanntes Mainboard

Beitragvon rique » Mi 7. Nov 2018, 14:36

Da wirst du wohl mal die Bildersuche bei der 486ern hier durchgehen müssen! ;)
Perry
Solitärspieler
Beiträge: 12
Registriert: Sa 11. Aug 2018, 17:36

Re: Unbekanntes Mainboard

Beitragvon Perry » Do 8. Nov 2018, 10:02

Nun ich würde das Board mal ausbauen. Manchmal befindet sich ein Sticker auf dem letzten ISA Slot oder auf der Rückseite.
Benutzeravatar
rique
DOS-Übermensch
Beiträge: 1041
Registriert: Sa 9. Apr 2011, 12:29
Wohnort: Stadtrand Berlin

Re: Unbekanntes Mainboard

Beitragvon rique » Do 8. Nov 2018, 11:18

Oben links im Bild könnte evtl die Bezeichnung des Boards stehen, da daneben auch die Revisionsangabe steht.
Allerdings wirst du mit "486DX4" aufgrund der Zweideutigkeit sicherlich nicht so einfach fündig werden. ;-)
Benutzeravatar
Shockwav3
DOS-Übermensch
Beiträge: 1374
Registriert: Mi 9. Mai 2007, 16:42
Wohnort: Berlin XBerg

Re: Unbekanntes Mainboard

Beitragvon Shockwav3 » Do 8. Nov 2018, 17:16

BIOS auslesen und auf 'ne Bezeichnung im Klartext hoffen?
Hauptsystem: Asus VL/I-486SV2GX4, DX2 @ 66MHz, 1MB L2 Cache, 64MB RAM, 1GB CF HDD, Cirrus Logic 5428 VLB, ARGUS Prototype Rev. 02 #0, umschaltbarer Covox/DSS-DAC, 2x LPT, DOS 6.22 + Win 3.11
Vader01
Windows 3.11-Benutzer
Beiträge: 9
Registriert: So 8. Nov 2015, 16:17

Re: Unbekanntes Mainboard

Beitragvon Vader01 » Mo 12. Nov 2018, 07:38

Habe zu dem Board erstmal nichts weiter gefunden.
Trotzdem hat es mir keine Ruhe gelassen.
Nach Messung der Spannungsversorgung zur CPU (Boiard stand auf 3,3V) den zugehörigen Jumper gefunden.
Board auf 5V gestellt und einfach mal ein DX2 66 rein und versucht zu starten.
Das System gab dann schonmal Lebenszeichen von sich.
Noch diverse Rams durchprobiert (EDO geht nicht) und es lebt.
Dateianhänge
IMG_0585.jpg
IMG_0585.jpg (102.93 KiB) 57 mal betrachtet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste