Sockel7 Board (PICMG) läuft nicht mit MMX?

Benutzeravatar
Shockwav3
DOS-Übermensch
Beiträge: 1374
Registriert: Mi 9. Mai 2007, 16:42
Wohnort: Berlin XBerg

Sockel7 Board (PICMG) läuft nicht mit MMX?

Beitragvon Shockwav3 » Fr 2. Nov 2018, 13:28

Ich hab hier ein Sockel7 Board welches zwar einen Betrieb mit 2 Spannungen erlaubt (3.3V + 2.9V) allerdings MMX CPUs scheinbar nicht mag.
Das Board ist von (vorsicht, uneindeutige Angaben) von Acquire Inc. (Laut Anleitung), IEI (Laut Internet) oder Boser Technologies (Laut c't BIOS Tool), Bezeichnung auf der Platine is PSC-586VGA, im BIOS KU33C-03. Chipsatz ist ein ALI Aladdin II (M1511, 2x M1512, M1513). BIOS Updates hab ich leider keine gefunden, ist aktuell ein AMI WinBIOS datiert auf den 10/10/94
Das Problem ist, dass der Rechner zwar anspringt (Tastatureingaben gehen, BIOS Meldung erscheint) allerdings vor'm Speichertest hängen bleibt. Mit P54C oder Cyrix CPUs läuft der Rechner problemlos. Laut Postcode-Karte bleibt der Rechner beim Sprung in den Protected Mode bzw. nach dem einlesen der "Insertion Tables" hängen.

Was ich bislang erfolglos probiert hab:
- anderen Tastaturcontroller (Signal !A20M wird vom Chipsatz erzeugt wie ich später gesehen habe)
- Reset vom CMOS
- Abknippsen der INC/NC Beinchen vom MMX (keine Sorge, die CPU läuft trotzdem - in nem anderen Board ausgiebig getestet)
- Prüfen der BF0/BF1 Multiplikatoren (sind richtig auf 2.5 bei 66MHz Bustakt)
- Prüfen dass !FRCMC via Pullup gesetzt ist
- Probieren eines anderen BIOS von einem anderen PC mit selbem Chipsatz (Acer V50LA - gibt 'nen Beep, aber kein Bild/Tastatur-Init)
- Setzen der Spannung auf 2.5V (!VCC2DETECT wird bei beiden Spannungen richtig gesetzt)

Hat wer von euch noch 'ne Idee ausser zu hoffen irgendwann 'nen Pentium MMX Overdrive zu bekommen (testweise fänd ich 'ne Leihgabe super)?
Hauptsystem: Asus VL/I-486SV2GX4, DX2 @ 66MHz, 1MB L2 Cache, 64MB RAM, 1GB CF HDD, Cirrus Logic 5428 VLB, ARGUS Prototype Rev. 02 #0, umschaltbarer Covox/DSS-DAC, 2x LPT, DOS 6.22 + Win 3.11
S+M
DOS-Guru
Beiträge: 753
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 17:04
Wohnort: BW

Re: Sockel7 Board (PICMG) läuft nicht mit MMX?

Beitragvon S+M » Do 8. Nov 2018, 21:40

Laufen denn andere CPUs mit einer Core-Spannung abweichend von 3,3V? Nicht das da die Spannung nicht stabil ist und der Rechner deswegen hängen bleibt. Allgemein könnte man vielleicht mal die Spannungen überprüfen.

Bei Start müsste doch auch die Frequenz stehen? Damit solltest du auch sehen, ob beim Multi alles passt.
Sonst vielleicht mal den Multi absichtlich senken? (Wobei mein MMX eine Multi-Verstellung nur bedingt zulässt)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste