C8087-1 Co-Processor für XT

Marktplatz für Hardware, Software usw.
Benutzeravatar
Butters
Solitärspieler
Beiträge: 14
Registriert: So 3. Jun 2018, 11:27

C8087-1 Co-Processor für XT

Beitragvon Butters » Mo 24. Sep 2018, 16:34

Hallo!

Ich suche einen Co-Processor für einen Schneider Euro PC II. Meinen Recherchen nach brächte ich einen Intel C8087-1 mit 10 MHz.
Hat jemand so einen oder einen kompatiblen und würde ihn abgeben?

Gruß
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
Beiträge: 3617
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 20:29

Re: C8087-1 Co-Processor für XT

Beitragvon Dosenware » Mo 24. Sep 2018, 17:08

Benutzeravatar
Butters
Solitärspieler
Beiträge: 14
Registriert: So 3. Jun 2018, 11:27

Re: C8087-1 Co-Processor für XT

Beitragvon Butters » Mo 24. Sep 2018, 19:53

Hi Dosenware!

Die Auktionen bei ebay habe ich schon in der Beobachtung. Ist auch ein deutscher Anbieter dabei, der 6 neue, originalverpackte C-Modelle verkauft. Das D-Modell sollte auch gehen. Kennst du den Unterschied?

Sollte ich die 6 Stück bekommen, würde ich ohnehin 4 davon hier anbieten. Mein Gefühl sagt mir aber, das wird mir teuer. :-(

Gruß
Benutzeravatar
Butters
Solitärspieler
Beiträge: 14
Registriert: So 3. Jun 2018, 11:27

Re: C8087-1 Co-Processor für XT

Beitragvon Butters » Mi 26. Sep 2018, 15:21

Wurde mir unterm Strich zu teuer, der Euro PC II nagt noch am Budget.

Hab' mal den von deinem Link bestellt.
Benutzeravatar
captaincomic
DOS-Übermensch
Beiträge: 1015
Registriert: So 9. Mai 2010, 09:29

Re: C8087-1 Co-Processor für XT

Beitragvon captaincomic » Mi 3. Okt 2018, 17:54

D und C unterscheiden sich nur im Gehäuse.
Benutzeravatar
Butters
Solitärspieler
Beiträge: 14
Registriert: So 3. Jun 2018, 11:27

Re: C8087-1 Co-Processor für XT

Beitragvon Butters » Di 9. Okt 2018, 01:31

Danke
Ter Roshak
Solitärspieler
Beiträge: 16
Registriert: Do 12. Jul 2018, 23:52

Re: C8087-1 Co-Processor für XT

Beitragvon Ter Roshak » Di 9. Okt 2018, 18:18

Unter Umständen bestelle ich jetzt nochmal nen Satz, nachdem im dosreloaded.de ein XT8088 DIY Thread startet,
dann hätte ich wahrscheinlich noch welche abzugeben. Kann aber noch etwas dauern.
Du brauchst nur einen, richtig?
Benutzeravatar
Butters
Solitärspieler
Beiträge: 14
Registriert: So 3. Jun 2018, 11:27

Re: C8087-1 Co-Processor für XT

Beitragvon Butters » Sa 13. Okt 2018, 21:33

Ter Roshak!

Danke für das Angebot, habe mir aber das Zeug kurz nach dem Post dann in China bestellt und kam die Wochen an.

Den 8087 als Co-Prozessor für meinen Euro PC II und einen NEC V20 als Ersatz für den Siemens 8088. Mehr Power!!!

Gruß
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
Beiträge: 1878
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: C8087-1 Co-Processor für XT

Beitragvon FGB » Sa 13. Okt 2018, 21:51

Hat jemand von euch Erfahrungen mit dem Betrieb des 8087-1 mit 12MHz? Sind die CPUs tolerant genug?
Ich habe noch ein kleines JukoST Board mit 12MHz CPU-Takt gefunden und würde dort auch gerne einen Copro einbauen.
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
Beiträge: 3617
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 20:29

Re: C8087-1 Co-Processor für XT

Beitragvon Dosenware » Sa 13. Okt 2018, 22:22

Wie bei jedem Übertakten wird dir niemand eine verlässliche Antwort geben können... Versuch macht kluch...

kannst du auf dem Board CPU und Copro nicht mit unterschiedlichen Takten betreiben?
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
Beiträge: 1878
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: C8087-1 Co-Processor für XT

Beitragvon FGB » Sa 13. Okt 2018, 22:42

Naja, es gibt schon zu vielen CPUs einiges an Erfahrungswerten, was "in der Regel" so geht und was nicht, von daher könnte es ja sein, dass jemand eine Aussage dazu treffen kann.

Das Juko Board hat nen 24MHz OSC, der für CPU und FPU synchron 12MHz bereitstellt. Ich dachte bisher auch, dass synchrone Taktung bei den Turbo XTs absolut üblich ist, aber mein "XT-Wissen" ist auch eher dürftig, da ich mich bislang kaum damit auseinandergesetzt habe.
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
Beiträge: 3617
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 20:29

Re: C8087-1 Co-Processor für XT

Beitragvon Dosenware » So 14. Okt 2018, 19:06

Naja, es gibt schon zu vielen CPUs einiges an Erfahrungswerten


da brauchts dann aber üblicherweise mehr Daten für -generell würde ich sagen: je jünger, desto wahrscheinlicher dass es klappt.
Ter Roshak
Solitärspieler
Beiträge: 16
Registriert: Do 12. Jul 2018, 23:52

Re: C8087-1 Co-Processor für XT

Beitragvon Ter Roshak » Mo 15. Okt 2018, 03:07

Generell sollte man diese alten CPUs nicht zu sehr ärgern.. 2 Mhz sind immerhin 20%.
Die Dinger sterben in der Regel auch schon bei Normaltakt, wenn kaum Luftzirkulation besteht vor allem der 8087-1.
8088/86 und 87 können asynchron laufen, bzw. der 87 macht es möglich.
Im prinzip ist der 8087 sowieso das Meisterwerk von Intel gewesen und wesentlich komplexer als der 8086..
Er läuft auch in 8 oder 16 bit.

Bei dem Juko ST nur den Nec V20 mit 12 Mhz betreiben.
Auf 2 Mhz kommt es bei nem 8088 sowieso nicht mehr an, dann lieber gleich nen 286er oder 386sx :)
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
Beiträge: 3617
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 20:29

Re: C8087-1 Co-Processor für XT

Beitragvon Dosenware » Mo 15. Okt 2018, 09:50

BTW. was Spricht dagegen ein 20MHz Oszi einzusetzen?
Benutzeravatar
captaincomic
DOS-Übermensch
Beiträge: 1015
Registriert: So 9. Mai 2010, 09:29

Re: C8087-1 Co-Processor für XT

Beitragvon captaincomic » Mo 15. Okt 2018, 10:09

Wie wäre es denn mit einem Zwischensockel, der die FPU einzeln asyncrhon laufen läßt? Die Dinger waren damals schwer in Mode... Habe mir ein paar davon wegelegt.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste