IBM Model 30 286 will nicht seriell wie parallel

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten
Benutzeravatar
nonamez78
Windows 3.11-Benutzer
Beiträge: 8
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 18:51

IBM Model 30 286 will nicht seriell wie parallel

Beitragvon nonamez78 » Do 26. Apr 2018, 15:07

Hi zusammen,
seit nun ca. einer Woche schraube ich abends immer und immer am gleichen Problem: meine beiden Model 30 286 (einer NOS, einer als Ersatzteilspender, je 1mb RAM und 10MHz) wollen nicht über die Schnittstellen mit der Aussenwelt sprechen.
Mein Fokus liegt gerade eher auf dem Parallel Port (um ein ZIP Drive anzusteuern), aber auch seriell (WIFI232 und ein altes Modem mit Term95 und Terminate getestet) geht "null". Gelesen wird seriell, senden allem Anschein nicht, zumindest reagiert kein Gerät auf normale AT Commands.

Parallel Port Probleme im Details:
- getestet mit DOS 6.22 (keine autoexec.bat/config.sys geladen), IBM-DOS 4.0 und 5.0
- alle 3 Port Einstellungen der IBM Konfiguration getestet (via SC.exe)
- 2 ISA basierte Karten mit Parallel-Port (eine NOS) als LPT1/2/3 getestet (onboard jeweils deaktiviert)
- Iomega Guest Tools bleiben direkt hängen bei der Meldung, dass ein LW Buchstabe gesucht wird (lastdrive ist sauber gesetzt)
- PalmZip (Demo) findet kein Laufwerk (quasi alle Switches probiert die die Doku hergibt)
- LTP_TEST von PalmZip findet den jeweiligen Port sauber, auch Bi-Direktional oder Normal wird je nach Einstellung sauber erkannt/unterschieden. Merkwürdiger Weise verschwindet der Port ab und an nach einem Warmstart, ein Hardreset bringt ihn zurück (das betrifft sowohl die ISA Karten, wie auch den Onboard Port, soweit aktiviert)
- LTP_TEST erkennt immer einen LTP4, weisst aber selber drauf hin, dass es eine Fehlerkennung sein kann.
- 2 verschiedene (funktionierende ZIP Drives abwechselt im Einsatz)
- die gleiche Vorgehensweise funktioniert auf einem DEC Venturis 486 DX2 66MHz out of the box (blankes DOS 6.22, Iomega Guest Tools starten, Laufwerk gefunden)

Einen LTP Tester habe ich heute bestellt, aber vermutlich wird auch dieser nicht viel bringen. Einen reinen Parallel-Port Drucker habe ich leider nicht (mehr), nur einen Commodore MPS1230, welcher leider nicht kompatibel ist für einen Test.

Sind die IBM Kisten bei Parallel/Seriell irgendwie speziell, oder wo könnte das Problem eventuell liegen? Da das Problem bei zwei unterschiedlich alten Mainboards auftritt (eins ist von 1987, eins von 1990) wundert mich der Vorfall umso mehr.

Besten Dank für jede Idee, meine sind gestern Abend mit der gelieferten NOS Parallel Port Karte ausgegangen.
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7823
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: IBM Model 30 286 will nicht seriell wie parallel

Beitragvon matze79 » Do 26. Apr 2018, 17:55

LPT kannst einfach mit Qbasic testen und einen Multimeter oder paar LED's.

Ebenfalls schon Probleme mit einen 40SX gehabt.
Allerdings ging hier die Schnittstelle anfangs astrein und hat dann den Dienst quittiert.
Eine ISA RS232 Karte geht aber 1A.

RS232 kann auch mal nicht gehen wenn die Negative Spannung vom NT fehlt.
Je nach dem wie das Gerät das löst..
Benutzeravatar
nonamez78
Windows 3.11-Benutzer
Beiträge: 8
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 18:51

Re: IBM Model 30 286 will nicht seriell wie parallel

Beitragvon nonamez78 » Fr 27. Apr 2018, 10:43

Danke,
das ganze wirklich auf Spannungsebene zu testen kam mir noch gar nicht in den Sinn.

Verwirrend ist einfach, dass zwei "gleiche" Geräte mit verschiedenen Zusatzkarten genau den gleichen Fehler machen. Bei sowas denke ich automatisch an den Fehler auf Benutzerseite.

Am WE gehts weiter, hoffentlich mit Erfolgen :-).

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast