Geht, geht nicht, geht, geht - oops…

Stellt Euch der DOS-Forum Community vor!
Sonnendieb_

Geht, geht nicht, geht, geht - oops…

Beitragvon Sonnendieb_ » So 3. Feb 2019, 11:00

Hallo zusammen.

Ich heiße Robert und habe seinerzeit auf einem Brotkasten meine ersten Erfahrungen mit PC-Spielen und Software gesammelt. Die Kiste, mitsamt RGB-Monitor, Datasette und Floppy gibt es sogar noch, wenn ich während meines letzten Umzugs nichts verpasst habe^^.
Weiter gab es u.a. noch einem 386DX-33? und ich erinnere mich dunkel an einige Schwierigkeiten beim Spielen von Doom, da irgend etwas fehlte und der Sound zickte. Diesen Rechner gibt es allerdings nicht mehr. Es folgten P75 mit OS/2 und weitere PC´s.

Bevor ich hier jetzt eine „Computer-Vita“ schreibe; ich habe über die Jahre immer wieder HW hinzugekauft, Rechner auf- und ausgebaut. Davon übrig sind noch zwei Midi-Tower (P200 auf SCSI-Basis - weil die Teile übrig waren^^ & PII 266? mit Voodoo2, SB16, MT-32 zum daddeln) sowie weitere, gut verpackte, Einzelteile.

Vor einigen Jahren bin ich dann komplett zum Apfel gewechselt… :ugeek:

Nun möchte ich mir, nach über fünfzehn Jahren „Bastel-Abstinenz“, mit den noch vorhandenen Bauteilen einen weiteren PC aufbauen, weil ich indirekt dazu genötigt werde, mit "deinem Computerkram aus dem Keller..." etwas sinnvolles anzufangen oder diesen zu veräussern. Auch gut, kann ich ein altes Hobby wieder beleben :-) .
Bei meinen Recherchen nach, über die Jahre verloren gegangenem, Wissen über die alte Hard- und Software bin ich u.a. auf euer Forum gestoßen und finde dieses ungemein hilf- und lehrreich, auch das allgemein Klima ist sehr angenehm.

Der Rechner soll grob folgendermaßen aussehen: PII/III auf P2B-F mit Voodoo II SLi-Gespann und Terratec EWS, BS MS-DOS 6.22, WIN 3.1, WIN98/98SE. Ich bin derzeit noch beim Sichten der Hardware, es ist also alles nur noch eine Frage der Zeit, bis ich mit dem Aufbau beginnen kann und werde die Konf. bei Gelegenheit posten. Spätestens beim Einrichten der Geräte unter den jeweiligen Oberflächen werde ich vermutlich auf eure Hilfe angewiesen sein, freue mich bereits auf den allgemeinen Gedankenaustausch. Ich denke da nur an Treiber- und Gerätekonflikte sowie die endlosen Stunden, welche man seinerzeit beim Versuch der Optimierung von config.sys/autoexec.bat verbracht hat, nur um Software absturzfrei oder überhaupt zum Laufen zu bekommen ;-).


So, ich denke das reicht dann an Prosa.
Viele Grüße,

Robert
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
Beiträge: 3662
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 20:29

Re: Geht, geht nicht, geht, geht - oops…

Beitragvon Dosenware » So 3. Feb 2019, 11:18

Vor einigen Jahren bin ich dann komplett zum Apfel gewechselt…

Er hat Jehova gesagt :D

Ich denke da nur an Treiber- und Gerätekonflikte sowie die endlosen Stunden, welche man seinerzeit beim Versuch der Optimierung von config.sys/autoexec.bat verbracht hat, nur um Software absturzfrei oder überhaupt zum Laufen zu bekomme

Na, so schlimm war es nie - es gibt zwar ein paar Zicken, aber das meiste läuft recht geschmeidig.
Die Autoexec.bat sowie die config.sys werden eigentlich auch erst dann kompliziert wenn man A: eine Zicke zum laufen bringen will, oder 2tens extrem viel laden will (wie z.b. TCP/IP Netzwerk unter DOS - ~145kb mit den MSCLient).
Benutzeravatar
Thomas
LAN Manager
Beiträge: 219
Registriert: Mi 22. Jun 2016, 12:29
Wohnort: Nähe von Limburg / Lahn
Kontaktdaten:

Re: Geht, geht nicht, geht, geht - oops…

Beitragvon Thomas » So 3. Feb 2019, 13:25

Dosenware hat geschrieben:
Vor einigen Jahren bin ich dann komplett zum Apfel gewechselt…

Er hat Jehova gesagt :D


Offtopic: Muhahaha! :lol: Bin gerade vor lachen vom WC gefallen!! Sau geil!

Back2topic: Das Retrovirus greift um sich, hat man es, gibt es keine Heilung. Na dann, willkommen Robert.
Ein bisschen DOS kann oft mehr als ein Haufen Fenster.

Gigabyte GA-586HX, P54C 100@75MHz, 24MB RAM, AVGA3-22-1M ISA, RTL8029AS PCI, Goldstar Prime 2 ISA, MA5ASOUND, Dreambl. X2 DB, HD 4x2GB, 48x CD, 3,5" Floppy, 2xRS232, 1xPar., PS/2 Maus
Benutzeravatar
Locutus
Site Admin
Beiträge: 1490
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:33
Wohnort: NRW

Re: Geht, geht nicht, geht, geht - oops…

Beitragvon Locutus » So 3. Feb 2019, 13:36

Hi Robert,

danke für deine Vorstellung - willkommen im Forum!

Gruß
Christoph

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast