Probleme mit ISA Soundkarte

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten

Probleme mit ISA Soundkarte

Beitragvon RetroMan » Di 24. Okt 2017, 07:35

Moin,
ich habe ein Problem mit einer Soundkarte (Compaq XO71 ES1868 Audio Feature Board PnP). Wenn die Karte beim booten meines FIC PA-2005 in einem der ISA Slots steckt
bleibt das System stehen. Es gibt keine Fehlermeldung. Man kommt nur noch ins BIOS. Ich habe dort schon mal ein paar Ressourceninstellungen probiert und den ISA Slot in dem die Karte jeweils steckte verschieden IRQ (5,7,9) und DMA 0-3 zugewiesen. Kein erfolg damit :-(
Nachdem ich mir die Karte nochmal genauer unter einer hellen Schreibtischlampe angeschaut habe, hab ich diese Kratzer entdeckt. Einer geht quer über die Leiterbahen (ist schwer zu erkennen). Die Kratzer sind nicht tief aber mit dem Fingernagel zu fühlen. Könnte das der Grund sein warum das System hängen bleibt?

Bild

FIC-2005, Pentium 133, 96MB Edo Ram,S3 Virge,CF HDD 4GB,2,5" HDD 20GB,3,5"Floppy@DOS
P5B DLX,E8500,4GB Ram,7800GTX,64GB SSD,3,5" Floppy@Win XP
A7N8X,AXP 2600+,512MB Ram,ATI Mach64+Voodoo2,40MB HDD,3,5" Floppy@Win 98SE
Benutzeravatar
RetroMan
Solitärspieler
 
Beiträge: 20
Registriert: Sa 14. Okt 2017, 21:39
Wohnort: Beim Nordlicht links...

Re: Probleme mit ISA Soundkarte

Beitragvon tassilo » Di 24. Okt 2017, 09:45

Moin Moin

ohne hier der Experte zu sein sehe ich keine kritischen Kratzer also keine Leiterbahn unterbrochen oder Kurzschlüsse.

Viele Grüße

Tassilo
tassilo
Solitärspieler
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi 18. Okt 2017, 07:46

Re: Probleme mit ISA Soundkarte

Beitragvon rique » Di 24. Okt 2017, 09:50

Hast du verschiedene ISA-Slots durchprobiert?
Was passiert, wenn du die Karte in einem anderen System einsteckst?
Bzw. hast du für dich bereits schon einen Nachweis, dass die Karte läuft?

Auf dem Bild schaut es für mich so aus, als wenn es nur oberflächliche Kratzer sind, aber das solltest du ggf mit einer Lupe gut erkennen können, ob die Bahnen durchtrennt sind oder nicht.
Benutzeravatar
rique
DOS-Guru
 
Beiträge: 995
Registriert: Sa 9. Apr 2011, 11:29
Wohnort: Stadtrand Berlin

Re: Probleme mit ISA Soundkarte

Beitragvon RetroMan » Di 24. Okt 2017, 10:29

Die Karte ist von einem Händler bei Ebay. Sie soll laufen. Leider kann die Handycam bzw dessen Blitz das Bild nicht besser ausleuchten. Habs mal makiert. Die Kratzer sind wie gesagt per Fingernagel fühlbar. Hab gerade keine Lupe und eine Vergrößerung per Camera ist unscharf :-) . Ich werdem mal mein Multimeter ne neu Batterie verpassen und versuchen die Leiterbahen an den sichbaren Konktakpunkten durchzumessen.

Bild

FIC-2005, Pentium 133, 96MB Edo Ram,S3 Virge,CF HDD 4GB,2,5" HDD 20GB,3,5"Floppy@DOS
P5B DLX,E8500,4GB Ram,7800GTX,64GB SSD,3,5" Floppy@Win XP
A7N8X,AXP 2600+,512MB Ram,ATI Mach64+Voodoo2,40MB HDD,3,5" Floppy@Win 98SE
Benutzeravatar
RetroMan
Solitärspieler
 
Beiträge: 20
Registriert: Sa 14. Okt 2017, 21:39
Wohnort: Beim Nordlicht links...

Re: Probleme mit ISA Soundkarte

Beitragvon Wavetable » Do 26. Okt 2017, 21:46

Die Leiterbahnen durchzutesten macht am meisten Sinn.
Ich kann aber auch bestätigen, dass manchmal auch die Wahl des ISA Slots über Booterfolg oder nicht entscheidet.
Wavetable
MemMaker-Benutzer
 
Beiträge: 59
Registriert: So 23. Nov 2014, 00:25

Re: Probleme mit ISA Soundkarte

Beitragvon RetroMan » Sa 28. Okt 2017, 09:36

Hab inzwischen auf der Rückseite auch noch eine Leiterbahn gefunden die blank lagen. Der Händler hatte unzwischen
den Kaufpreis erstattet... Also wird sie entsorgt. Schade drum.

FIC-2005, Pentium 133, 96MB Edo Ram,S3 Virge,CF HDD 4GB,2,5" HDD 20GB,3,5"Floppy@DOS
P5B DLX,E8500,4GB Ram,7800GTX,64GB SSD,3,5" Floppy@Win XP
A7N8X,AXP 2600+,512MB Ram,ATI Mach64+Voodoo2,40MB HDD,3,5" Floppy@Win 98SE
Benutzeravatar
RetroMan
Solitärspieler
 
Beiträge: 20
Registriert: Sa 14. Okt 2017, 21:39
Wohnort: Beim Nordlicht links...

Re: Probleme mit ISA Soundkarte

Beitragvon RetroMan » Do 9. Nov 2017, 10:08

Bei mir gabs scheinbar eine Spontanheilung... :-) Ich hatte mir die Karte nochmal vorgenommen und siehe da nach ein paar BIOS Einstellungen in den PnP Einstellungen (Manuelle Ressourcenverteilung) bootete der Rechner plötzlich mit der Karte. Ich vermute dass das FW Update, welches ich vor ein paar Tagen gemacht hatte ein Ressourcenproblem beseitigte. In einem anderen ISA Slot geht die Karte selbst jetzt erst wenn man die ESCD Einstellung per BIOS Parameter (während des Bootvorgangs) resetet. Ziemlich zickig die Karte. Mein SB CT2890 läuft dagegen völlig problemlos.

FIC-2005, Pentium 133, 96MB Edo Ram,S3 Virge,CF HDD 4GB,2,5" HDD 20GB,3,5"Floppy@DOS
P5B DLX,E8500,4GB Ram,7800GTX,64GB SSD,3,5" Floppy@Win XP
A7N8X,AXP 2600+,512MB Ram,ATI Mach64+Voodoo2,40MB HDD,3,5" Floppy@Win 98SE
Benutzeravatar
RetroMan
Solitärspieler
 
Beiträge: 20
Registriert: Sa 14. Okt 2017, 21:39
Wohnort: Beim Nordlicht links...

Re: Probleme mit ISA Soundkarte

Beitragvon 6502 » Do 9. Nov 2017, 11:37

Na dann Glückwunsch zur geschenkten Karte :twisted:
Benutzeravatar
6502
DOS-Guru
 
Beiträge: 777
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 13:21

Re: Probleme mit ISA Soundkarte

Beitragvon RetroMan » Do 9. Nov 2017, 11:47

6502 hat geschrieben:Na dann Glückwunsch zur geschenkten Karte :twisted:


Nö nix geschenkt. :wink: Werde ihn schon anschreiben. Und wegen 12€(die ich mir noch leisten kann) werde ich nicht zum Abgreifer..... :evil:Bild
Zuletzt geändert von RetroMan am Do 9. Nov 2017, 11:53, insgesamt 1-mal geändert.

FIC-2005, Pentium 133, 96MB Edo Ram,S3 Virge,CF HDD 4GB,2,5" HDD 20GB,3,5"Floppy@DOS
P5B DLX,E8500,4GB Ram,7800GTX,64GB SSD,3,5" Floppy@Win XP
A7N8X,AXP 2600+,512MB Ram,ATI Mach64+Voodoo2,40MB HDD,3,5" Floppy@Win 98SE
Benutzeravatar
RetroMan
Solitärspieler
 
Beiträge: 20
Registriert: Sa 14. Okt 2017, 21:39
Wohnort: Beim Nordlicht links...

Re: Probleme mit ISA Soundkarte

Beitragvon FGB » Do 9. Nov 2017, 11:51

:like: Das ist auch der richtige Weg. Cool, dass die Karte jetzt läuft.
Die Abgreif-Mentalität mancher Menschen werde ich nie verstehen.

Ich habe bei meiner Compaq-Audiodrive mal den Wavetableheader angelötet und ein proprietäres Wavetablemodul (ESS-basiert) aus einem Presario-Komplettrechner draufgesteckt, läuft einwandfrei. Nur zur Info für den unwahrscheinlichen Fall, dass du mal in die Gelegenheit kommst, so ein Modul in Besitz zu nehmen...
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1808
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02


Zurück zu Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste