Nächstes DOSen-Resurrect-Projekt:Commodore C-386SX-LT Laptop

Bilder von Geräten, Projekten und Sammlerstücken der Forenmitglieder
Darius

Re: Nächstes DOSen-Resurrect-Projekt:Commodore C-386SX-LT La

Beitragvon Darius » Mo 23. Nov 2015, 22:37

@Matze79:

Bin schon am schauen, ob ich noch irgendwo eine 5A Sicherung finde, wobei ich denke, dass das Laptop doch einwandfrei läuft und noch nichts am stinken ist und ich nur auf eine altersschwache Sicherung tippe, da ich beim letzen Messen einen Widerstand von ca 600 hatte und dann bei der nächsten Messung unendlich - Null. Kalte Lötstelle bei der Sicherung schließe ich aus, es ist wirklich die Sicherung.

Wobei ich ja die SIcherung mit drei kleinen Litzen verdrillt verbunden habe, ich denke die hält keine 6 Ampere aus. Würde ich ein Stück dicken Draht, z.B. ein Beinchen von einer LED verwenden, denke ich wäre das vom Querschnitt viel größer ;) Aber trotzdem, eine geflickte Sicherung gehört ersetzt und darum muss ich mich kümmern.

So, da das Notebook schon ne Stunde läuft, mit VGA Ausgang + PS/2 Tastatur, werde ich mal das ZIP Paket transferieren...

@Dosenware / Matze79:

*° Uffz - Uffz - Uffz - Uffz - To be continued... °*
Hihi, ja die lustigen Birnchen, die immer beim Bass am hellsten geleuchtet haben, das war schon was "cooles", bis zu dem Zeitpunkt, wo die Birne nicht mehr geleuchtet hat UND aus dem Lautsprecher nichts kam :mrgreen:

@all:

So, mal nach vernünftigen CL-GD-610/620 Drivers umsehen...

Gruß
Darius

Re: Nächstes DOSen-Resurrect-Projekt:Commodore C-386SX-LT La

Beitragvon Darius » Mo 23. Nov 2015, 22:44

So,

hier mal ein Sound-File von meiner WD TidBit 60 Festplatte:
http://www.filehosting.at/file/details/523871/WD-TidBit-60.ogg
EDIT: Ohne eMail-Registrierung:
http://www.pixelbanane.de/yafu/3942763686/WD-TidBit-60.ogg

(Bitte nehmt dazu eure Spam-Email-Wegwerf-eMail Adresse für den Downloadlink. Bis jetzt habe ich noch keinen vernünftigen Free-File-Uploader auf die Schnelle gefunden - Man möge mir das entschuldigen)
EDIT: Neuen Uploader dank Nicetux gefunden und benutzt.

Die Aufnahme ist leise, daher bitte die Lautstärke an der Soundkarte/Verstärker aufdrehen. Die Aufnahme kann man nicht weiter verstärken, da dann Nebengeräusche mit verstärkt werden.

Gruß
Zuletzt geändert von Darius am Di 24. Nov 2015, 19:20, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
nicetux
DOS-Gott
Beiträge: 2552
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 11:14
Wohnort: nahe Freiburg

Re: Nächstes DOSen-Resurrect-Projekt:Commodore C-386SX-LT La

Beitragvon nicetux » Di 24. Nov 2015, 06:49

http://www.pixelbanane.de/yafu/

Dort kannst du auch ohne Angabe von Emailadressen Sachen herunterladen.
.....
Darius

Re: Nächstes DOSen-Resurrect-Projekt:Commodore C-386SX-LT La

Beitragvon Darius » Di 24. Nov 2015, 19:21

Hi Nicetux,

vielen Dank :mrgreen: Habe soeben mein Posting geändert.

Gruß


Doppelpost - Sorry. Mein Internet ist so schnell wie ein Akkustik-Koppler oder schlimmer seid gestern, ... (Down/Up totally broken)
Zuletzt geändert von Darius am Di 24. Nov 2015, 19:28, insgesamt 1-mal geändert.
Darius

Re: Nächstes DOSen-Resurrect-Projekt:Commodore C-386SX-LT La

Beitragvon Darius » Di 24. Nov 2015, 19:27

Hi Nicetux,

vielen Dank :mrgreen: Habe soeben mein Posting geändert.

Verdammte Axt: Mein eigentlich seit vielen Jahren laufender KD-Kabelinternet Anschluss läuft seit gestern wie ein Sack Nüsse. Telefon/Internet gestört. Bandbreite Upload: 67 kbit/s (!), Download 78 kbit/s (!). Sehr viele Disconnects und Timeouts, ... ARGH - Back to the Modem-Times ... Störung gemeldet, bis zu 48 h ... Mal sehen ob es der Voda**** Laden in Gang bekommt :sick: :???: MIr gefällt der neue rote "Laden" nicht ...

Gruß

PS: Yeah! Siehe Anhang
Benutzeravatar
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7858
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: Nächstes DOSen-Resurrect-Projekt:Commodore C-386SX-LT La

Beitragvon matze79 » Mi 25. Nov 2015, 14:07

Ist doch toll, hatte noch vor ~1-2 Jahren UMTS/GPRS.
So ab 5Gb gedrosselt auf 64kbit/s und GPRS upload (33,6Kbits)
Mit Extra Antenne hatte ich dann meistens EDGE (~ 20kb/s).

Wenn du soviel Freizeit hast, könnte ich ja mal im Boden wühlen.
Ich hätte da noch ein Toshiba 486 mit gebrochen Gehäuse, und wohl Elko defekt.
Und ein Escom Blackmate Color IV (DC Board vermutlich irgendwas im Eimer)

Nummer #2 würde ich sehr gern richten, ich finde aber den Fehler nicht... und hab leider auch im moment kaum Zeit zum suchen. Zumal es auch noch 30Pin SIMM Slots hat und ein echtes TFT!, d.H. zocken ohne schlieren.

Ich hab noch weitere Kartons mit defekten Notebooks, 386/486 allerdings brauchts da jeweils noch ein 2tes mit anderen Defekt..
(Gehäusebruch, Displayschaden, DC Board defekt, Inverter abgefackelt..)
https://dosreloaded.de - Die Deutsche Community rund um DOS/9x und Co
Darius

Re: Nächstes DOSen-Resurrect-Projekt:Commodore C-386SX-LT La

Beitragvon Darius » Mi 25. Nov 2015, 15:16

Hi Matze,

hihi, nunja Freizeit ist halt bei mir relativ. Wegen einem nicht verschuldeten "Unfall" darf ich paar Std. weniger arbeiten ...
Ah, ein Wink mit dem Zaunpfahl eh, ein Wink mit einem Laptop was ich anschauen könnte ? Könnte es ja probieren. So lange kein Inverter abgeraucht ist könnte man es ja mal checken, wobei ich der Meinung bin, dass du viel mehr auf dem Kasten hast wie ich :mrgreen: Einfache Schaltpläne kann ich ja soweit lesen, aber dann ins Detail zu gehen, .. *pfeiff* Dann kommt trial and error :-)

@all:

Was sagt ihr zu dem Soundfile meiner TidBit 60MB Festplatte?

Gruß
Darius

Re: Nächstes DOSen-Resurrect-Projekt:Commodore C-386SX-LT La

Beitragvon Darius » Mi 25. Nov 2015, 20:32

So,

kleine positive Zwischenmeldung: Der 386er läuft super, ... Kein Absturz, nichts abgeraucht. War wohl wirklich die SIcherung altersschwach. Dann werde ich bei Gelegenheit eben die 5A SIcherung wechseln und mich dann um eine neue Stromversorgung für das Laptop kümmern.

Mein Gedanke wäre eine Standard-9V Buchse, die dann mit den Batteriekontakten als Stromverbraucher verbunden werden. Da man die Originalbatterie sowieso nicht mehr bekommt und das Laptop eben dann mit einem 7 Volt Netzteil betrieben wird (Keinesfalls mit 9Volt!), sollte das wunderbar passen. Das Original-Netzteil bzw. die Buchse sind sowieso nicht mehr beschaffbar.

Dann brauch ich noch eine neue Lithium Batterie, und dann passt es auch mit dem CMOS denke ich :mrgreen:

Gruß
Darius

Re: Nächstes DOSen-Resurrect-Projekt:Commodore C-386SX-LT La

Beitragvon Darius » Sa 28. Nov 2015, 00:49

Grüße,

das Teil läuft noch immer mit der improvisierten Sicherung ;-)

Was mir auf den Platinen aufgefallen ist, es ist alles super, es wurden einige Jumperdrähte vom Werk aus verlegt, um wohl PCB Fehler zu korrigieren aber was mir aufgefallen ist, dass die Platine ziemlich viele SMD Tantal-Elkos in Chipform besitzt. Mittlerweile weis ich ja, dass diese Tantals gerne bei Überspannung brennen und oder explodieren und ich habe ja gelesen, dass man, wenn man diese Tantals verbaut, einen Widerstand in die Plus-Spannung packt, damit der SMD Tantal nicht auf maximale Spannung betrieben wird.

Diese SMD Tantals können ja nicht auslaufen, da die wohl Feststoffelektrolyt in sich haben und ich muss diese eigentlich nicht alle erneuern, oder ?

Rein wegen der Pflege der Platine her :-)

Gruß
Benutzeravatar
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7858
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: Nächstes DOSen-Resurrect-Projekt:Commodore C-386SX-LT La

Beitragvon matze79 » Sa 28. Nov 2015, 13:40

Hm solang die gehen würd ich die drauf lassen.

Schonmal durch gelesen ? https://de.wikipedia.org/wiki/Tantal-El ... ondensator

keine durch Verdunstung begrenzte Brauchbarkeitsdauer/Lebensdauer
https://dosreloaded.de - Die Deutsche Community rund um DOS/9x und Co
ranger85

Re: Nächstes DOSen-Resurrect-Projekt:Commodore C-386SX-LT La

Beitragvon ranger85 » Sa 28. Nov 2015, 14:37

Zum Plattensound: Ich finde die klingt normal. Jedenfalls ist nichts bedenkliches zu hören.
Darius

Re: Nächstes DOSen-Resurrect-Projekt:Commodore C-386SX-LT La

Beitragvon Darius » Sa 28. Nov 2015, 15:59

@ranger85:

Sehe ich genau so :like:

@all:

Es gibt wieder Neuigkeiten. Diesmal habe ich mich um meinen VGA Monochrom Bildschirm gekümmert.
Mir ist nämlich aufgefallen, dass das Bild nicht 100% war. Die Pixel waren zwar soweit OK aber im Hintergrund war ziemliches Rauschen, Streifen etc und es wurde mit der Zeit etwas schlimmer.

Hier der jetzige Zustand:
(Absolutes No Go)
Bild

Da ich soweit alle Flüssig-Elkos auf dem DC Wandler und auf der Inverterplatine gewechselt habe dachte ich mir, WO sind noch Elkos versteckt ?

Drei mal dürft ihr Raten:
Bild

Und was sehen meine entzündeten Augen?:
(Wer findet den Fehler)
Bild

:mrgreen:

Was für ein Anblick!:
Bild

Mir kommt das Ko**en :sick::
Bild

ALLERHÖCHSTE Eisenbahn für neue Elkos!:
Bild

Hoffentlich ist es nicht zu Spät. Das Elektrolyt sieht Übel aus, ... DAS wird JETZT ein Spass ...

:mrgreen:

Werde berichten.

Gruß
Darius

Re: Nächstes DOSen-Resurrect-Projekt:Commodore C-386SX-LT La

Beitragvon Darius » Sa 28. Nov 2015, 16:05

Achja:

Das geniale ist (falls ich das Display wieder hinbekomme), dass die Hintergrundbeleuchtung leicht und einfach wechselbar ist, ohne das Display zu demontieren. Das Kaltlicht befindet sich hinter drei Schrauben und einem weißen, geclipsten Deckel. Sollte die Beleuchtung ausfallen, könnte man an Ersatz bekommen ?

Vielleicht ist das ja ein gängiger Typ. Wäre schon cool irgendwie:
Bild

Gruß
Benutzeravatar
SharpClaw
DOS-Kenner
Beiträge: 409
Registriert: So 23. Jul 2006, 19:09

Re: Nächstes DOSen-Resurrect-Projekt:Commodore C-386SX-LT La

Beitragvon SharpClaw » Sa 28. Nov 2015, 17:38

Das Bild des Monitors kommt mir bekannt vor o.ô Ich habe hier einen Armada 1120T, der ähnliche Schlieren produziert. Unter Win 3.11 zieht er die Linien um die Fenster immer komplett durch, sowohl horizontal wie vertikal.

Kann das sein, daß es dasselbe Phänomen ist? Ein Austausch-Display habe ich schon dran, jedoch dasselbe Phänomen, den Inverter habe ich nicht getauscht. Liegen da möglicherweise auch Elkos drauf?
Doch bräucht' es ganze Scharen Von Zauberern, und Zeit
Das Schöne zu bewahren Und die Gerechtigkeit.

Nun will ich nicht mehr weinen. Komm, führ mich in dein Land!
Will mich mit ihr vereinen In deiner sanften Hand...

ASP - Zaubererbruder (Am Ende)
Darius

Re: Nächstes DOSen-Resurrect-Projekt:Commodore C-386SX-LT La

Beitragvon Darius » Sa 28. Nov 2015, 17:52

Hi SharpClaw,

Mach mal ein Bild von deinem Bildschirm. Soweit ich weiß sind horizontale und vertikale Linien, wenn der Monochrom LCD es verstärkt zeichnen muss, normal, soweit ich das weis. Der Inverter ist nicht für die Linien oder fehlerhaften Darstellungen zuständig. Ein Inverter produziert Hochspannung (Gefährlich) für die Kaltkathodenröhre, also für die Hintergrundbeleuchtung. Das hat nichts mit der Darstellung auf dem LCD zu tun.

Ja, Elkos sind da 100%ig.

Gruß

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste