Enhanced Graphics Adapter -EGA-

Re: Enhanced Graphics Adapter -EGA-

Beitragvon drzeissler » So 27. Jul 2014, 09:13

es gab definitiv EGA mit 640x400 640x480 und auch 800x600.
Ich bin aktuell nur etwas enttäuscht, dass mein Tower-AT mit der Onboard-EGA bei manchen Spielen unschöne Ruckler und Stotterer produziert.
Das ärgert mich ein wenig und ich überlege wieder auf VGA umzusteigen, da die VGA-Karte im EGA-Modus diese Fehler nicht produziert.

Menace => großes Raumschiff am Anfang beginnt ab 2/3 der Animation zu Ruckeln
MonsterBash => Das Sidescrolling ruckelt und zuckelt
KommanderKeen => Das Sidescrolling ruckelt und zuckelt

PS: Von Euch hat nicht zufällig jemand Win286 in Deutsch auf Disk ?
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Enhanced Graphics Adapter -EGA-

Beitragvon DOSferatu » Fr 1. Aug 2014, 20:49

Naja, weiß nicht. Ich glaub, der Datendurchsatz reiner EGA Karte war glaub noch jenseits von Gut und Böse...
Die VGA emuliert halt EGA - aber eben mit ihrem VGA-Datendurchsatz.
DOSferatu
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1095
Registriert: Di 25. Sep 2007, 11:05

Re: Enhanced Graphics Adapter -EGA-

Beitragvon drzeissler » Mi 6. Aug 2014, 23:38

Ich bin derzeit daran, ggf. per Software die Performance zu erhöhen.
Hier wurde bspw. beschrieben, dass man das EGA-Bios in das RAM kopieren kann um mehr Performance zu haben. http://staff-www.uni-marburg.de/~naeser/doswelt.htm

21.11.1994
1. Im Büro-AT16EB versucht, Motherboard gegen ein mit HEADLAND-Chip versehenes 16-MHz-Board (eingelöteter AMD-Prozessor) zu tauschen; jedoch unbefriedigendes Ergebnis (640 kB RAM, obwohl dieselben RAM-Bausteile wie im ersten Board) und auch hier keine Speicherfähigkeit der eingegebenen CMOS-Konfiguration. Daher ursprüngliches Board wiedereingebaut und dabei HDD-LED richtig am Controller angeschlossen. Plan, ggf. später 386/20er Board einzubauen; zu hause nämlich noch ein 386/25-INTEL-Prozessor und ein 386DX40-Board, dessen Oszillator durch einen 20- oder 25-MHz-Typ zu ersetzen wäre.
2. Video-Versuch: FASTBIOS.SYS arbeitet auch mit der ATI-WONDER-EGA-Karte und beschleunigt merklich die Text-Ausgabe. Allerdings werden dabei 32 kB resident im RAM verbraucht, so daß sich diese Betriebsart nur in Ausnahmefällen lohnen dürfte.


Mittlerweile scheine ich auch endlich die passenden Treiber für die Schneider Onboard EGA Grafik gefunden zu haben. http://greyghost.mooo.com/eg3000/
Dabei ist auch ein Treiber für Win2x. Am EUM-1491 bekomme ich in jedem Fall schonmal die 640x480! mit 16 Farben ohne Probleme dargestellt. Man hat also nicht zuviel versprochen: http://www.stcarchiv.de/hc1989/05/mega-at

Gleich neben dem Prozessor kauert ein vielseitiger Grafikchip. Er kann nicht nur Hercules-, CGA- und EGA-Auflösung darstellen, sondern zeigt darüber hinaus eine besondere Leistung: Zusammen mit einem hochauflösenden Monitor und der entsprechenden Software schafft er 800 x 600 Bildpunkte bei 16 Farben.


Doc :-)
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Enhanced Graphics Adapter -EGA-

Beitragvon wobo » Fr 8. Aug 2014, 21:16

DOSferatu hat geschrieben:Naja, weiß nicht. Ich glaub, der Datendurchsatz reiner EGA Karte war glaub noch jenseits von Gut und Böse...
Die VGA emuliert halt EGA - aber eben mit ihrem VGA-Datendurchsatz.

Das Panning auf der EGA war noch nicht fehlerfrei - das Ruckeln könnte auch davon kommen. Sehr wahrscheinlich liegt es aber am unterirdischen Durchsatz der EGA im Vergleich. Nach PC-Config haben EGA-Karten einen Durchsatz von 150-450 kb/s. Vergleiche das mal mit Deinem Höllenteil ET4000/w32 - Du hattest mal was von 16 MB/s geschrieben. Das ist teilweise das 100-fache. Aber auch eine einfache ISA ET4000 ist mit 3-4 MB/s immer noch locker 10x so schnell!

drzeissler hat geschrieben:Ich bin derzeit daran, ggf. per Software die Performance zu erhöhen.
Hier wurde bspw. beschrieben, dass man das EGA-Bios in das RAM kopieren kann um mehr Performance zu haben. [...]

Das wird nur etwas bei sehr alter Software bringen, also Software, die vor 1987/1988 kompiliert wurde. Die meisten späteren Programme schreiben direkt in den Videospeicher, was die schnellste Darstellungsart ist. Nur die ersten PC-Programme haben sich der BIOS-Routinen bemüht, weil anfangs die Standardisierung noch nicht so hoch war und ibm dies so angeraten hatte.
wobo
DOS-Guru
 
Beiträge: 555
Registriert: So 17. Okt 2010, 13:40

Re: Enhanced Graphics Adapter -EGA-

Beitragvon drzeissler » So 10. Aug 2014, 16:53

Das habe ich auch schon gemerkt :-(

- Das mit dem EGA-Bios im Ram bringt für die Software die ich verwende leider nix.
- Du hast Recht meine EGA bringt 497 im Landmark20. Eine ET4000 schafft 6000+

Interessanterweise scrollt BioMance unter EGA nicht wirklich schlechter, zumindest nicht vertikal.
Da sehr ich keinen Unterschied, horizontal scrollt VGA allerdings butterweich, da zuckelt es mit EGA auch.

Doc
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Enhanced Graphics Adapter -EGA-

Beitragvon drzeissler » Fr 15. Mai 2015, 06:14

http://www.classicdosgames.com/game/EGA ... _Book.html

So eine tolle Rasterpalette hätte ich mir für DeluxePaint auch gewünscht.
Ein wirklich tolles Programm dieses EGA-Coloring-Book. (gibt es auch in VGA)

Doc

Bild
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Enhanced Graphics Adapter -EGA-

Beitragvon drzeissler » Sa 16. Mai 2015, 12:09

ASCII-Art in 16 Farben! https://imgur.com/a/Ga6tl#JP2HvZ5
HIRES-EGA in 640x480@16 Farben http://www.vintagecomputing.com/index.p ... k-colossus

Da ich unter DPIIe kaum Bildmaterial habe, habe ich begonnen mit dem "camera"-tool von DPIIe entsprechende Screenshots direkt in *.lbm zu erstellen.
Das funktioniert gut, so lange das Bild die Standardfarben benutzt. Sobald an der Palette geschraubt wird, sind die Farben falsch. Ich werde daher mal
grabEGA probieren.

EGA ist mal echt eine Klasse für sich :)

Doc
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Enhanced Graphics Adapter -EGA-

Beitragvon drzeissler » Di 12. Jul 2016, 20:08

http://www.drdobbs.com/database/ega-and ... g/30402091

Wenn ich mal wieder etwas mehr Zeit finde teste ich diesen EGA-Code.

Doc
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Enhanced Graphics Adapter -EGA-

Beitragvon 6502 » Fr 7. Okt 2016, 22:58

Habe heute Abend mal ganz bewusst einen EGA Abend zelebriert und mir dafür ein paar Perlen mit schönen EGA Grafiken zusammengesucht, welche ich noch sus meiner Jugendzeit kannte. Das ganze dann auf dem Schneider 1640 mit echtem EGA Setup gespielt. Der Monitor ist echt noch in Schuss und macht ein brilliantes gestochen scharfes Bild.

Echtes EGA hat schon was Einzigartiges. Sieht völlig anders aus als ein EGA Bild auf einem VGA Setup. Irgendwie leuchtender und Kontrastreicher sowie schärfer. Bei der kleinen Auflösung sieht man schön die typischen Streifen. Woher kommen die eigentlich? Die hohe EGA Auflösung hat dann schöne homogene Farbflächen und knackscharfe Details.

Muss seinerzeit fantastisch gewesen sein, von der Wahl zwischen Matschebild mit 4 Farben oder Monochrom erlöst worden zu sein. Auf High Res mit so vielen Farben war wohl der tollste Sprung in der Entwicklung. Hab heute mal Tetris, Zak, Civ und Sim City angeschmissen.

Tipps für Morgen Abend? Was war noch schön unter EGA? :-)
Benutzeravatar
6502
DOS-Guru
 
Beiträge: 777
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 13:21

Re: Enhanced Graphics Adapter -EGA-

Beitragvon Heilbar » Fr 7. Okt 2016, 23:19

Das ist ja so toll. Und du weißt wie teuer echte EGA Monitore sind. Hoffentlich hält deiner ewig.
Ich sitze in Gedanken neben dir.....nimm dir gerade dein Bier weg und drücke dir Kings Quest VI in die Hand.
Doch...da kommen die Farben noch märchenhafter rüber. Wie ?? ich soll mir ein eigenes Bier holen....na gut :-)
Benutzeravatar
Heilbar
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1678
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 07:25
Wohnort: Hamburg

Re: Enhanced Graphics Adapter -EGA-

Beitragvon der_computer_sammler » Sa 8. Okt 2016, 09:13

.
Zuletzt geändert von der_computer_sammler am Do 3. Nov 2016, 19:08, insgesamt 1-mal geändert.
der_computer_sammler
 

Re: Enhanced Graphics Adapter -EGA-

Beitragvon drzeissler » Sa 8. Okt 2016, 09:19

EGA ist schon was ganz besonderes. Ich habe 3 EGA und 2 Multiscan-Monitore, aber langfristig werde ich auf LCD umsteigen.
Es gibt ja auch TTL-LCD's die Hercules/CGA/EGA können.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Enhanced Graphics Adapter -EGA-

Beitragvon ranger85 » Sa 8. Okt 2016, 12:13

@Doc: Erzähl mal mehr über die TTL-LCD's. Klingt interessant. Sind das native Displays oder VGA mit Adapter?
Und wie schaut das Bild dann auf denen aus?
ranger85
 

Re: Enhanced Graphics Adapter -EGA-

Beitragvon der_computer_sammler » Sa 8. Okt 2016, 12:22

.
Zuletzt geändert von der_computer_sammler am Do 3. Nov 2016, 19:09, insgesamt 1-mal geändert.
der_computer_sammler
 

Re: Enhanced Graphics Adapter -EGA-

Beitragvon 6502 » Sa 8. Okt 2016, 15:55

der_computer_sammler hat geschrieben:Für EGA kann man auch einfach einen CGA-Monitor oder jeden anderen mit TTL-RGB nehmen. Dann geht zwar der Highres-Modus von EGA nicht (muss man der EGA-Karte mittels Jumper auch sagen), aber 95% der EGA-Spiele laufen eh im CGA-Kompatibilitätsmodus, weil das schon damals so üblich war. Wer von CGA auf EGA aufgerüstet hat, hat sich keinen neuen Monitor gekauft.


Jetzt bringst Du mich auf eine neue Projektidee. Verdammt, ich brauche mehr Desktopgehäuse :-D
Benutzeravatar
6502
DOS-Guru
 
Beiträge: 777
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 13:21

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste