P2-300 Emulatoren für 8/16Bit Systeme gesucht

Emulatoren, Virtuelle Maschinen und Source Ports

Re: P2-300 Emulatoren für 8/16Bit Systeme gesucht

Beitragvon philscomputerlab » Sa 29. Dez 2012, 14:35

Also ich kann mich noch gut daran erinnern viele Emulatoren auf einem Pentium 2- 300 MHz gehabt zu haben. MAME gab es da schon, aber ich hatte auch einen anderen Emulator der Spiele wie Strider oder R-Type emulieren konnte und das wunderbar.

Weil das ganze unter DOS ist, denke ich wird es da ruckelfreies scrolling geben oder? Da musste man sich ja nicht an Windows richten, sondern konnte die Grafikkarte direkt ansteuern.

Elianda's trick mit dem 50Hz custom profil hat gut funktioniert. VICE da sind jetzt die ganzen PAL Spiele schoen fluessig. Besonders die ganzen Intros wo immer sehr viel scrolling ist. 100% ist es nicht finde ich, weil ab und zu sieht man den einen oder anderen rucker, aber im vergleich zu 60Hz ist es viel viel besser.

Geschafft habe ich es auf einer Nvidia Grafikkarte und Intel. Auf einem AMD system habe ich es nicht geschafft :(

Intel war ein einfachsten. In dem Intel tool einfach von 60 auf 50Hz und das wars :)
Benutzeravatar
philscomputerlab
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1275
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 09:40
Wohnort: Australien

Re: P2-300 Emulatoren für 8/16Bit Systeme gesucht

Beitragvon drzeissler » Sa 29. Dez 2012, 14:55

Die kleinen LCD Monitore funktionieren auch bei mir mit 50hz,
ab 17" geht das so nicht mehr oder nicht stabil.

Die 15" lcd liefern mit 50hz ein völlig ruckelfreies Bild,
dennoch ist der CM8833 im direkt Vergleich immer noch
Lichtjahre besser.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: P2-300 Emulatoren für 8/16Bit Systeme gesucht

Beitragvon philscomputerlab » Sa 29. Dez 2012, 15:25

drzeissler hat geschrieben:
Die 15" lcd liefern mit 50hz ein völlig ruckelfreies Bild,
dennoch ist der CM8833 im direkt Vergleich immer noch
Lichtjahre besser.



Mein Bruder hat in Wien zwei CM-8833-II gesichtet und ich habe ihm BEFOHLEN, die sofort zu kaufen (10 euro oder sowas). Jetzt ist er hin und wen mit dem Sega Mega Drive RGB Bild :)

Mein 27" Samsung Monitor kann die 50Hz ueber HDMI und ich denke mir dass moderne TVs dies auch koennen.

Hier mein 55" LED LCD (media PC per HDMI mit Intel onboard):

http://imageshack.us/photo/my-images/802/img0159px.jpg/
Benutzeravatar
philscomputerlab
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1275
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 09:40
Wohnort: Australien

Re: P2-300 Emulatoren für 8/16Bit Systeme gesucht

Beitragvon SeriTools » Fr 4. Jan 2013, 05:27

Huch, AMD scheint bei mir aber dahin gehend auch keine Probleme zu machen:
http://s7.directupload.net/images/130104/qmpsjmc3.jpg
SeriTools
MemMaker-Benutzer
 
Beiträge: 65
Registriert: Do 2. Jun 2011, 12:53
Wohnort: Wuppertal

Re: P2-300 Emulatoren für 8/16Bit Systeme gesucht

Beitragvon elianda » Fr 4. Jan 2013, 11:34

Das liegt immer am Zusammenspiel Monitor und Grafikhardware. Wenn der Monitor 60 Hz Minimum dem Treiber berichtet obwohl er auch 50 Hz koennte, ist es meistens schwieriger den Treiber dazu zu bekommen trotzdem 50 Hz darzustellen.

Dabei gilt wie so oft: Die spezifischen Modi ausprobieren

Die Monitore reporten 60 Hz, weil sie das in jedem Modus koennen. Jedoch sind intern nicht die 60 Hz das Limit sondern die Horizontalfrequenz bzw. Pixelclock die eine untere Grenze hat. Daher gehen meistens auch niedrigere Refresh Raten, wenn man entsprechend hohe Aufloesungen einstellt.

Vice laeuft deswegen noch nicht ganz perfekt, weil nur das page flipping fuer das Overlay bzw. DirectDraw Surface auf VSync wartet. Vice selbst sich aber nicht zu diesem VSync synchronisiert, sondern intern 'taktet'. Daher liegen 50 fps bei Vice und 50 Hz Video-Modus mit synchronen Page Flip nur nahe beieinander.

Vielleicht kann man bei Vice ein Feature ergaenzen, bei dem der Emulator sich mit dem VSync der Ausgabe synchronisiert.
Diverse Retro-Computer vorhanden.
elianda
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1140
Registriert: Mi 31. Jan 2007, 19:04
Wohnort: Halle

Re: P2-300 Emulatoren für 8/16Bit Systeme gesucht

Beitragvon Dosenware » Fr 4. Jan 2013, 11:50

elianda hat geschrieben:Das liegt immer am Zusammenspiel Monitor und Grafikhardware. Wenn der Monitor 60 Hz Minimum dem Treiber berichtet obwohl er auch 50 Hz koennte, ist es meistens schwieriger den Treiber dazu zu bekommen trotzdem 50 Hz darzustellen.


Ich habe eher das Problem das mein Monitor (Samsung) 50Hz anzeigen kann und auch anzeigt - jedoch mit der Meldung: "Nicht unterstützter Videomodus" und nach etwa 10s schaltet er ab.
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
 
Beiträge: 3529
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 19:29

Re: P2-300 Emulatoren für 8/16Bit Systeme gesucht

Beitragvon elianda » Fr 4. Jan 2013, 12:29

Ok, das ist natuerlich nicht sehr sinnvoll geloest von Samsung dann. (Vor Allem, wenn er den Modus schon anzeigt...)
Bei meinem Belinea ist es so, dass er 50 Hz klaglos macht und bei 85 Hz kurz anzeigt "Overdrive" und dann nur die Power LED des Monitors blinkt. Er schaltet sich auch irgendwann in Standby, aber nicht nach 10s, sondern eher so nach 2h.
Wenn ich ihn wieder einschalte, zeigt er wieder fuer 2h ein Bild bei 85 Hz...
Diverse Retro-Computer vorhanden.
elianda
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1140
Registriert: Mi 31. Jan 2007, 19:04
Wohnort: Halle

Re: P2-300 Emulatoren für 8/16Bit Systeme gesucht

Beitragvon drzeissler » Mo 18. Sep 2017, 11:15

Hi, dieses Thema beschäftigt mich auch schon etwas länger.
Wie bekommt man denn 50hz unter dos bei den Emulatoren hin?
Welches Tool hab ihr da eingesetzt?

Danke Euch
Doc
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: P2-300 Emulatoren für 8/16Bit Systeme gesucht

Beitragvon S+M » Fr 22. Sep 2017, 21:44

Sie sprachen doch von "VICE", also keinem DOS-Emulator und erst recht keinem Emulator der unter DOS läuft.
Die "Custom Resolution" wird wohl unter Windows erzeugt. Mit Intel und Nvidia geht das sehr gut (selbst schon angewendet, um 1440p auf den Monitor zu bekommen), mit ATI/AMD funktionierts nicht ohne Weiteres, weil die das wohl blockiert haben (warum auch immer???).
Allgemein hatte ich mit ATI/AMD schon vor Jahren Probleme mit Custom Auflösungen, die haben das wohl nie so richtig hinbekommen, wohingegen es bei Nvidia schon ewig wunderbar klappt.
S+M
DOS-Guru
 
Beiträge: 703
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 16:04
Wohnort: BW

Re: P2-300 Emulatoren für 8/16Bit Systeme gesucht

Beitragvon drzeissler » Sa 23. Sep 2017, 09:22

Also der CCS64 V20B hat den Screenmode 13 der an meinem PC mit 800x600 50hz wiedergegeben wird.
Muss das aber noch intensiver testen. Könnte sein, dass der P3/600 dafür nicht genug Power hat.
Nann muss dafür aber die Config Manuell ändern, da der TFT 56Hz+ reported, aber dennoch
sauber in 50hz läuft, wenn man ihn dazu zwingt.

DosUAE Fellow, sowie die Atari Emulatoren, sollten auch einen 50hz Mode unter Dos haben.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Vorherige

Zurück zu Emulation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste