Welche Soundkarte?

Welche Soundkarte?

Beitragvon kylix » Mo 9. Mär 2015, 18:13

Hallo Leute,

ich würde gern mein UM8810-PAIO Rev. 1.1 inkl. Am586 mit einer Soundkarte bestücken, aber habe keine Ahnung, ob mir irgendeines der hier vorhandenen und gerade nicht tief in Kisten verpackten Modelle irgendeinen Vorteil bietet oder qualitativ besser ist als andere.
Da hier ja einige Soundkartensammler und -kenner unterwegs sind, könnt ihr mir sicher weiterhelfen. ;)

Hier vor mir liegen gerade:
  • CT2960
  • CT1770
  • CT2290
  • CT3910
  • CT2950
  • Aztech MM Pro 16IIIS+ PNP BP
  • eine Aztech-Karte mit der FCC-ID I38-MMSN811
  • eine ESS-Karte mit der FCC-ID KWX-SC1671
  • eine Toptek Golden Soundcard Pro Deluxe mit der FCC-ID J5P PRO DELUXE 3IN1

Taugt davon irgendwas? ;)
Benutzeravatar
kylix
DOS-Guru
 
Beiträge: 688
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:28
Wohnort: München

Re: Welche Soundkarte?

Beitragvon FGB » Mo 9. Mär 2015, 19:32

Außer der megaobskuren "Toptek" ist jede der genannten Karten geeignet. Alles andere hängt nun von deinem persönlichen Geschmack und vom erforderten Featureset ab. SoundBlaster Pro / SoundBlaster 16 für Digitaleffekte und FM-Musik bieten die Karten allesamt, einzig die CT3910 ist als AWE32 in der Lage, in diversen Spielen mit Direktunterstützung (Option "AWE32" als Auswahl für Musik) Wavetablesound in Einsteigerqualität zu produzieren und auch dem dem FM-Sound in alten Spielen Reverb + Choruseffekte zu spendieren.

Ich würde von den genannten Karten ganz klar die AWE32 nehmen.
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1807
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: Welche Soundkarte?

Beitragvon kylix » Mo 9. Mär 2015, 20:00

Wunderbar, vielen Dank, dann mache ich das doch so. ;)

Gibt es eigentlich von anderen Herstellern als Creative und Aztech irgendwelche guten oder spannenden Soundkarten?
Ich habe hier noch eine Kiste mit Soundkarten mit ESS-, Opti-, Crystal- oder Terratec-Chips.
Vielleicht schaffe ich es diese Woche noch, mal reinzugucken.
Benutzeravatar
kylix
DOS-Guru
 
Beiträge: 688
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:28
Wohnort: München

Re: Welche Soundkarte?

Beitragvon wolfig_sys » Mo 9. Mär 2015, 20:07

Also an Sound Blaster 16er mangelts dir nicht.
SCSI, IDE, Propertary. Alles dabei.
Ich muss sagen, das ich nur eine SB32 hab aber ich war von dem EMU8000 baff.

Und ich kann bestätigen das du die TopTek nicht nehmen solltest.
Ist es villeicht die Selbe, die ich hier hab?
Billiger als "Made in China Compatible"
Und wenn ja, eine Pro II mit MKE / Panasonic oder SCSI?
Und könntest du mir villeicht sagen, ob deine beim OPL spielen auch so fürchterlich kratzt?
When there's no more room in RAM programs will reflash the ROM.
Benutzeravatar
wolfig_sys
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1634
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 17:32
Wohnort: Zwickau

Re: Welche Soundkarte?

Beitragvon FGB » Mo 9. Mär 2015, 20:19

kylix hat geschrieben:Wunderbar, vielen Dank, dann mache ich das doch so. ;)

Gibt es eigentlich von anderen Herstellern als Creative und Aztech irgendwelche guten oder spannenden Soundkarten?
Ich habe hier noch eine Kiste mit Soundkarten mit ESS-, Opti-, Crystal- oder Terratec-Chips.
Vielleicht schaffe ich es diese Woche noch, mal reinzugucken.


Es gibt noch jede Menge gute Soundkarten. Ich empfehle dir mal den Tag "Wavetable" auf meiner Website, da gibts eingies an Lese- und Hörstoff:

http://www.amoretro.de/tag/wavetable

Natürlich gibt es auch nicht-Wavetablekarten, die teilweise eine sehr gute Signalqualität haben und sich optional mit Wavetable-Aufsteckmodul aufrüsten lassen.
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1807
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: Welche Soundkarte?

Beitragvon kylix » Mo 9. Mär 2015, 20:25

wolfig_sys hat geschrieben:Also an Sound Blaster 16er mangelts dir nicht.
SCSI, IDE, Propertary. Alles dabei.
Ich muss sagen, das ich nur eine SB32 hab aber ich war von dem EMU8000 baff.

Und ich kann bestätigen das du die TopTek nicht nehmen solltest.
Ist es villeicht die Selbe, die ich hier hab?
Billiger als "Made in China Compatible"
Und wenn ja, eine Pro II mit MKE / Panasonic oder SCSI?
Und könntest du mir villeicht sagen, ob deine beim OPL spielen auch so fürchterlich kratzt?


Ich habe keine Ahnung. Ich glaube, ich hatte die Karte noch nie verbaut. Und auch jetzt wandert sie, diesmal in ESD-Tüte, wieder in den Schrank. Sie sieht so aus:
Bild
Benutzeravatar
kylix
DOS-Guru
 
Beiträge: 688
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:28
Wohnort: München

Re: Welche Soundkarte?

Beitragvon kylix » Mo 9. Mär 2015, 20:26

FGB hat geschrieben:
kylix hat geschrieben:Wunderbar, vielen Dank, dann mache ich das doch so. ;)

Gibt es eigentlich von anderen Herstellern als Creative und Aztech irgendwelche guten oder spannenden Soundkarten?
Ich habe hier noch eine Kiste mit Soundkarten mit ESS-, Opti-, Crystal- oder Terratec-Chips.
Vielleicht schaffe ich es diese Woche noch, mal reinzugucken.


Es gibt noch jede Menge gute Soundkarten. Ich empfehle dir mal den Tag "Wavetable" auf meiner Website, da gibts eingies an Lese- und Hörstoff:

http://www.amoretro.de/tag/wavetable

Natürlich gibt es auch nicht-Wavetablekarten, die teilweise eine sehr gute Signalqualität haben und sich optional mit Wavetable-Aufsteckmodul aufrüsten lassen.


Ok, in diesem Zusammenhang stelle ich mir gerade die Frage, ob es irgendein bezahlbares Wavetable-Daughterboard gibt. Ich habe in meinem Leben noch nie eins besessen und bei Ebay bisher auch nur für utopische Summen gesehen.
Benutzeravatar
kylix
DOS-Guru
 
Beiträge: 688
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:28
Wohnort: München

Re: Welche Soundkarte?

Beitragvon FGB » Mo 9. Mär 2015, 20:45

Generell bekommt man das, wofür man zahlt. Utopische Summen (Was ist das eigentlich? Meinst du evtl. dir subjektiv (zu) hoch erscheinende Summen?) werden meist nur für die TOP-Module von Roland und Yamaha erzielt, oder aber für seltene Module (z.B. Korg). Natürlich kann man nicht objektiv sagen, welches Modul das beste ist. Der Geschmack der vielen hat auch nichts mit persönlicher Präferenz zu tun - das ist beim Single Malt Whisky so und auch bei Wavetablesoundkarten :-)

Es gibt auch ein Modul mit 0,5MB Soundfont neu für knapp 30 Euro, das erzeugt die Instrumente aus einer Mischsynthese aus FM + ROM-Samples. Klangproben gibts auf meiner Website. Würde ich als jemand, der selbst Instrumente spielt, nicht empfehlen, weils mit Authentizität nicht viel zu tun hat, für Leute die einfach ne gefällige Bedudelung in Spielen wollen, kann das Teil schon ausreichen. Die Samples auf der AWE32 klingen jedenfalls realistischer.
Zuletzt geändert von FGB am Mo 9. Mär 2015, 21:25, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1807
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: Welche Soundkarte?

Beitragvon matze79 » Mo 9. Mär 2015, 21:22

Mein Favorit ist bisher die Terratec EWS64 XL was Wavetable angeht, ich hab noch nichts gefunden was mir gefällt und dem Nahe kommt.
Als Allrounder Super, allerdings sollte man darauf achten das nicht alle Versionen der Karte unter XP laufen sollte man einen schnellen Rechner als Retrokomplettlösung nutzen.

Ich bin echt Glücklich so eine Karte 2x bekommen zuhaben.
würde sie nur für eine GUS eintauschen :)
Natürlich haben wir nichts zu verbergen, dennoch machen wir auf dem Klo die Türe zu!
matze79
DOS-Gott
 
Beiträge: 7770
Registriert: So 9. Sep 2012, 19:48

Re: Welche Soundkarte?

Beitragvon Dune82 » Mo 9. Mär 2015, 22:15

Ich habe als Soundkarte die Guillemot Maxi Studio Pro
Sie ist vergleichbar mit der EWS64

http://www.megatrade.ru/Guillemot/Engli ... ioPro.html

Hier mal nen Link

Ausserdem hab ich ein Roland Sound Canvas
Und ein Yamaha MU15.

So finde ich hab ich das meiste abgedeckt.

In meinem Besitz sind auch mehrere Sound Blaster
Die sind nicht schlecht.
Und ein Wavetable hab ich auch es klingt gut.
Benutzeravatar
Dune82
LAN Manager
 
Beiträge: 244
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 12:42
Wohnort: Unna


Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast