Große Festplatte - wie partitionieren?

Große Festplatte - wie partitionieren?

Beitragvon vad4r » Sa 17. Jan 2015, 23:05

Hi,

ich habe hier eine 1,2GB HD die vom Bios meines 486er Mainboard (FIC 486-VIP-IO) erkannt wird. Selbst benutzten kann das Board von sich aus nur 504MB. Kann ich die Platte so partitionieren, das der Rechner die ganzen 1,2GB nutzen kann (also zB 3x 400MB)?

Habe schon versucht 3 primäre Partitionen zu erstellen, das wird aber nicht erkannt....
Dunkel die andere Seite ist - klappe Yoda und iß dein Toast.
Benutzeravatar
vad4r
Norton Commander
 
Beiträge: 123
Registriert: Mi 24. Dez 2014, 03:31
Wohnort: bei Neumünster

Re: Große Festplatte - wie partitionieren?

Beitragvon Paladin » So 18. Jan 2015, 02:07

Wenn das Board unter HD Auto Erkennung LBA zur Verfügung stellt dann nimm das und du kannst die kompletten 1,2 GB nutzen,oder du benutzt einen Disk Manager wie den Ontrack Diskmanager.
Paladin
DOS-Guru
 
Beiträge: 815
Registriert: Di 20. Aug 2013, 12:17

Re: Große Festplatte - wie partitionieren?

Beitragvon vad4r » So 18. Jan 2015, 13:08

Okay ... welche Diskmanager Version ist denn zu empfehlen?

Ich hab mal ein thread zum ganzen Rechner aufgemacht, da doch ein paar mehr Fragen offen sind: viewtopic.php?f=1&t=9163
Dunkel die andere Seite ist - klappe Yoda und iß dein Toast.
Benutzeravatar
vad4r
Norton Commander
 
Beiträge: 123
Registriert: Mi 24. Dez 2014, 03:31
Wohnort: bei Neumünster

Re: Große Festplatte - wie partitionieren?

Beitragvon Mr Vain » So 18. Jan 2015, 22:44

Das BIOS von dem Board sollte die Platte ganz erkennen koennen. Schau mal in den BIOS Einstellungen nach, ob es einen User Type gibt und stell LBA ein.

Son Schrott wie diese Disk Manager braucht man nur bei uralt Boards, wenns geht immer vermeiden ;)

Was partitionieren angeht, da kann natuerlich nur eine primaere Partition gemacht werden, der Rest laeuft dann unter erweiterter Partition, in der du dann sog. logische Laufwerke anlegen kannst.

Bei 1,2GB wuerd ich empfehlen, dass du 200 MB als Primaere Partition fuer DOS anlegst und den Rest als Erweiterte Partition in einem zusammenhaengenden Laufwerk als Datenpartition nutzen kannst.

Das alles ist mit FDISK problemlos moeglich.
Fan von klassischer PC Hardware.
1) Am5x86 auf ASUS VL/I 486SV2GX4, 1MB L2, 64MB RAM, VLB-Monster
2) Am5x86 auf ECS UM8810P-AIO, 512KB L2, 64MB RAM, PCI-486er

Komplett-PCs und Hardware gesucht? -> Mein Hardware Flohmarkt
Mr Vain
DOS-Guru
 
Beiträge: 523
Registriert: Sa 28. Sep 2013, 22:01

Re: Große Festplatte - wie partitionieren?

Beitragvon matze79 » Mi 21. Jan 2015, 21:07

Wolltest du mehre Betriebsysteme ?
Natürlich haben wir nichts zu verbergen, dennoch machen wir auf dem Klo die Türe zu!
matze79
DOS-Gott
 
Beiträge: 7770
Registriert: So 9. Sep 2012, 19:48

Re: Große Festplatte - wie partitionieren?

Beitragvon vad4r » Do 22. Jan 2015, 08:13

Mir ging es zuerst darum, das die Festplatte überhaupt erstmal richtig erkannt wird. Mehrere Betriebssysteme (DOS, Win3.11, Win95b) wären sicherlich auch interessant.
Welches Programm wäre denn dafür zu empfehlen?
Dunkel die andere Seite ist - klappe Yoda und iß dein Toast.
Benutzeravatar
vad4r
Norton Commander
 
Beiträge: 123
Registriert: Mi 24. Dez 2014, 03:31
Wohnort: bei Neumünster

Re: Große Festplatte - wie partitionieren?

Beitragvon philscomputerlab » Do 22. Jan 2015, 08:25

Ich habe mich in den letzten Tagen viel mit Dynamic Drive Overlay Produkten von Seagate, Western Digital u.s.w. auseinandergesetzt.

Es gibt da zwei Produkte, EZ-Drive und Ontrack. Die neueren Versionen sind eigentlich alle von Ontrack, egal ob Seagate, Western Digital, Maxtor oder Samsung.

Ich habe verwendet, EZ-Drive 9.03W, Seagate DiscWizard 10.45 und Western Digital Data Lifeguard Tools 11.2. Es gibt natürlich ältere Versionen mit anderen Erfahrungen!

Die Kern Unterschiede die mir aufgefallen sind:

EZ-Drive:

- Rennt auf alten Kisten mit wenig RAM (4 MB)
- Nur FAT16, Kein FAT32
- Kein booten vom CD-ROM
- Brauche sehr wenig Speicher (10 Kb weniger als Ontrack)
- Ging auf Seagate, WD und CF Karte

Ontrack:

- Sehr schönes Interface mit Grafiken
- FAT 16 und FAT 32 (z.b. habe ich Windows 98 SE auf einem 486er auf einer 80 GB Platte / partition installieren können)
- Braucht viel RAM zum starten (16 MB)
- Bietet die Option vom CD-ROM zu booten was echt toll ist
- Speicher hungrig, braucht 10Kb mehr als EZ-Drive was bei alten Spielen vielleicht zu Problemen führen kann
- Ging auf CF Karte und der gleichen Marke, aber nicht auf Platten von einem anderen Hersteller

Mit beiden kann man wunderbar eine 2 GB Partition + 6 GB Erweitert und 3 x 2 GB Logische Laufwerke erstellen.

Bei allen meinen Tests habe ich im BIOS 1023/16/63 eingestellt. Getestet wurden 80 GB Seagate, 20 GB WD und 32 GB CF.
Zuletzt geändert von philscomputerlab am Do 22. Jan 2015, 18:39, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
philscomputerlab
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1275
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 09:40
Wohnort: Australien

Re: Große Festplatte - wie partitionieren?

Beitragvon Dosenware » Do 22. Jan 2015, 16:25

kleine erweiterung: Teilweise reicht es aus die Platte richtig zu partitionieren damit sie läuft - selbst wenn das Bios sie nicht richtig erkennt (Partitionieren muss man die Platte dann natürlich auf einem anderen Rechner)
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
 
Beiträge: 3529
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 19:29

Re: Große Festplatte - wie partitionieren?

Beitragvon matze79 » Do 22. Jan 2015, 17:49

Also Ontrack geht auch mit weniger als 2Mb Ram, Textoberfläche..
Das das 16Mb Ram braucht halt ich für nen schlechten Witz, das DM braucht weniger als 2Kbyte RAM.
Natürlich haben wir nichts zu verbergen, dennoch machen wir auf dem Klo die Türe zu!
matze79
DOS-Gott
 
Beiträge: 7770
Registriert: So 9. Sep 2012, 19:48

Re: Große Festplatte - wie partitionieren?

Beitragvon philscomputerlab » Do 22. Jan 2015, 18:22

matze79 hat geschrieben:Also Ontrack geht auch mit weniger als 2Mb Ram, Textoberfläche..
Das das 16Mb Ram braucht halt ich für nen schlechten Witz, das DM braucht weniger als 2Kbyte RAM.


2 KB so so. Ich glaube da verstehst du nicht wie die Installation abgeht. Warum dann 2 Disketten? Pro Diskette 1.4 MB.

Und falls du den Speicher Bedarf nach der Installation meinst da habe ich auch andere Erfahrungen gemacht. DM braucht hier 10 KB mehr als EZ-Drive. Ich habe die ganze Installation abgefilmt und unter Software gepostet zum nachschaun.

Nein probier es doch mal mit z.b. Seagate DiscWizard 10.45, die entpackte RAM Disk ist schon 6 MB und mit 8 MB gibt er dir eine Meldung wegen zu wenig Speicher. Bei 12 MB starter er, schmiert dann aber ab. Mit 16 MB geht es.

Es gibt viele Versionen von DM, bitte genau aufpassen mit den Versions nummern.

Wie starten man DiscWizard 10.45 im text modus?
Benutzeravatar
philscomputerlab
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1275
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 09:40
Wohnort: Australien

Re: Große Festplatte - wie partitionieren?

Beitragvon matze79 » Do 22. Jan 2015, 18:31

1 Diskette..

1-2Kbyte RAM braucht das Drive Overlay.

DiscWizard ist für Modernere Rechner..
Es gibt auch alte Versionen von Kroll Ontrack.
Natürlich haben wir nichts zu verbergen, dennoch machen wir auf dem Klo die Türe zu!
matze79
DOS-Gott
 
Beiträge: 7770
Registriert: So 9. Sep 2012, 19:48

Re: Große Festplatte - wie partitionieren?

Beitragvon philscomputerlab » Do 22. Jan 2015, 18:42

Ich hab den post aktualisiert und Versionen dazugefügt damit es keine Verwirrung gibt. Klar gibt es alte Versionen, aber warum? 16 MB ist ja kein Problem in einem 486er zum installieren.

DiscWizard 10.45 2 Disketten. Western Digital Data Lifeguard Tools nur eine, hat dann aber auch weniger Optionen zur Auswahl.

Wegen dem Speicher, diese neuen Ontrack DDO's brauchen 10 KB mehr speicher als EZ-Drive 9.03W.
Benutzeravatar
philscomputerlab
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1275
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 09:40
Wohnort: Australien

Re: Große Festplatte - wie partitionieren?

Beitragvon matze79 » Do 22. Jan 2015, 19:40

Ja super, kann man für 386er also in die Tonne treten.
486 mit SIMM Slots glotzen dann auch blöd aus der Wäsche, nicht jeder hat 4Mb 30Pin SIMMs

ftp://ftp.hs-merseburg.de/pub/hardware/disk/

Und hier noch mehr Futter:
http://ibm-pc.org/utilities/hdd/hdd.htm
Natürlich haben wir nichts zu verbergen, dennoch machen wir auf dem Klo die Türe zu!
matze79
DOS-Gott
 
Beiträge: 7770
Registriert: So 9. Sep 2012, 19:48

Re: Große Festplatte - wie partitionieren?

Beitragvon philscomputerlab » Do 22. Jan 2015, 19:56

Ja hallo, genau deswegen habe ich ja geschrieben dass diese Version 16 MB braucht.

Kann jetzt jeder selber entscheiden welche Version passt.

Maxtor: http://www.philscomputerlab.com/maxtor.html

WD: http://www.philscomputerlab.com/western-digital1.html

Seagate: http://www.philscomputerlab.com/seagate1.html
Benutzeravatar
philscomputerlab
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1275
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 09:40
Wohnort: Australien

Re: Große Festplatte - wie partitionieren?

Beitragvon Dosenware » Do 22. Jan 2015, 19:59

philscomputerlab hat geschrieben:Klar gibt es alte Versionen, aber warum?

Klar gibt es ältere Betriebssysteme, aber warum?

Warum nicht Windows 8.1 auf einem 386er installieren...? Ach nee, geht ja nicht. Dann halt auf einem P III 500 - auch nicht sehr Sinnvoll...

Kurz: die neueste Version ist nicht immer die, für das jeweilige System, beste. Man braucht nicht immer die Funktionen der neuen Software - vor allem wenn es Speicher, oder Leistung kostet.
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
 
Beiträge: 3529
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 19:29

Nächste

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste