LAPC-I Spannungsversorgung

LAPC-I Spannungsversorgung

Beitragvon Shockwav3 » Mo 23. Dez 2013, 23:34

Bei der LAPC-I wird doch irgendeine Spannung am ISA-Bus benötigt, die man nicht auf allen Boards/Netzteilen findet - welche war das nochmal oder vertu ich mich grade total?

Frage deshalb weil ich kürzlich über 'ne Max232-basierte Schaltung gestolpert bin die aus +12V eine negative 12V Spannung generiert - diese sollte man locker anpassen können, so dass man PCs bei denen diese Spannung fehlt diese nachrüsten kann (Form wäre dann zu entscheiden [Mini-ISA-Karte, Zwischenstecker zwischen Mainboard- und Netzteilstecker oder ne Lüsterklemmenlösung]).
SYS1: Asus VL/I-486SV2GX4, DX2 @ 66MHz, 32MB RAM, 1GB CF HDD, Cirrus Logic 542X, GUS CD3, SB16, Stereo Covox, DOS 6.22 + Win 3.11
SYS2: Gigabyte GA5HX512, P1MMX @ 233MHz, 128MB RAM, <div. sich ständig wechselnde Hardware>, Win98SE
Benutzeravatar
Shockwav3
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1359
Registriert: Mi 9. Mai 2007, 15:42
Wohnort: Berlin XBerg

Re: LAPC-I Spannungsversorgung

Beitragvon philscomputerlab » Di 24. Dez 2013, 00:55

Die LAPC-I, und einige andere Karten wie die Sound Blaster 2.0 oder die PAS16 brauchen -5V.

AT Netzteile haben dies, bei den meisten ATX Netzteilen fehlt es aber.

Elektronisch ist das nicht schwer. Ein negativer Spannungswandler und zwei Kondensatoren.
Benutzeravatar
philscomputerlab
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1275
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 09:40
Wohnort: Australien


Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste