Booten von C:

Winkel

Booten von C:

Beitragvon Winkel » Do 15. Feb 2007, 23:17

Hallo an alle:

DOS ist lange her...
Bei mir ist ein Laptop "übriggeblieben" und der hatte W2K.
Das ewige "NTLDR fehlt" hat mich überzeugt ein "format c:" mit format aus einer Boot disk zu machen.

D.h. c wird erkannt.
Aber nach jedem Start will er die Bootdisk haben.
Die üblichen Massnahmen (command.com, oi.sys, msdos.sys und "sys a: c:" wurden getroffen...nix.

Er will nicht von c: booten.

Da es sich um ein Toshiba 4200 handelt, hat er nur ein abgemagertes BIOS.
Egal welche Boot-Reihenfolge ich da eintrage, will er die A: haben.

Da es keine DOS´se zum downloaden gibt - die die ich gefunden habe sind zur hälfte kastriert (viele Dateien fehlen) -... ob das eien Rolle spielt ???.

Möglicherweise erbarmt sich jemand meiner Seele und gibt mir ein Gedankenschubser in Richtung booten auc C:

Übrigens, ich will das allerletzte DOS-Fossil in Form von w95 installieren,
da ich qBasic machen will, aber nicht mit einen höheren Windows.

Danke im voraus

Winkel
elianda
DOS-Übermensch
Beiträge: 1141
Registriert: Mi 31. Jan 2007, 19:04
Wohnort: Halle
Kontaktdaten:

Beitragvon elianda » Fr 16. Feb 2007, 00:28

Du brauchst sys und fdisk und format auf der bootdiskette.

Erst mit fdisk primaer partitionieren und aktivieren, dann mit format formatieren.
Dann mit sys a: c: systemdateien uebertragen und mit fdisk /mbr den MBR schreiben.

Wenns dann nicht geht ist irgendwas faul.
Winkel

Beitragvon Winkel » Fr 16. Feb 2007, 09:07

Hallo, elianda:

Besten Dank. Partitionen waren alle o.k., aber PRi DOS =c war nicht aktiv....

Du hast mir vor Augen geführt, dass wenn man mal fit war, nicht immer noch fit ist ...

Besten Dank nochmal...und sicherlich bis bald :-)

P.D. DOS hat doch sein Reiz, gell ????.

Kurzinfo:
Hab schon einiges in QBASIC auf dem w2000 erstellt. aber es ist Murks:
QBASIC von irgendwo holen,
Zusatz ständig mitlaufenlassen wegen CPU-Auslastung.
Druckt nicht über USB, wieder ein Zusatzproggramm...
Und das aktuelle wir länger und länger...

QBASIC ist das Ergebnis einer Zurückstufung meinerseits, denn mit PureBasic kam ich nicht klar - meine Erinnerung an jahrelanges Suchen nach Fehlern in den Baugruppenprozessoren der ex-Firma, ( ASSEMBLER !!) haben mein Gedankengang so geprägt, dass ich mich immer wieder
in die Port- und Registerorientierten Fallen verfing...

Na. ja, wenn meine Enkel mir noch Zeit gönnen, komme ich mal dazu FreBasic oder PureBasic zu machen... Die Vereins-WEBSeite habe ich schon im Griff...

Winkel
Benutzeravatar
Odin
DOS-Guru
Beiträge: 740
Registriert: Fr 3. Feb 2006, 16:52

Beitragvon Odin » Fr 16. Feb 2007, 09:17

Da es keine DOS´se zum downloaden gibt


Das stimmt aber nicht... es gibt kein MS-DOS zum Downloaden, aber es gibt Freeware-Varianten, z.B. FreeDOS oder DR-DOS/OpenDOS

Gruss,
Odin
"640k ought to be enough for anybody." - Bill Gates (1981)
"Windows 95 needs at least 8MB RAM." - Bill Gates (1996)
... also braucht niemand Windows 95 !!!
elianda
DOS-Übermensch
Beiträge: 1141
Registriert: Mi 31. Jan 2007, 19:04
Wohnort: Halle
Kontaktdaten:

Beitragvon elianda » Sa 17. Feb 2007, 20:47

Ich moechte anmerken, dass das QBASIC von MS-DOS die abgespeckte Version ist, die nur interpretiert. Insofern ist die auch sehr lahm.
Das 'echte' QBASIC von MS, das auch compiliert, war/ist garnicht so schlecht.

Man lese dazu zum Beispiel mal Ken Silvermans Blog zur History der Build Engine (Duke3D, Blood usw.)
bttr

Beitragvon bttr » So 18. Feb 2007, 13:08

Das ist halt mal wieder typisch Microsoft. QBASIC = Interpreter, QuickBasic = Compiler. Für den Laien genauso verwirrend "Outlook" und "Outlook Express". Das erlebe ich in der Praxis beinahe täglich.
Winkel

Booten von C - Zusatzfrege -

Beitragvon Winkel » Mi 21. Feb 2007, 10:29

Hallo odin:
Hallo elianda:

Sind den die anderen, neue DOS´se kompatibel zu den alten ???

Konnte ic z.B. mit FreeDOS das "qbasic" laufen lassen ???

------

weiist Du ob es irgendwo noch ein downloadbares QBasic mit Kompiler gibt ?
(menschliche Natur : fragen geht schneller als suchen :-) )

Winkel
bttr

Beitragvon bttr » Mi 21. Feb 2007, 10:52

Sind den die anderen, neue DOS´se kompatibel zu den alten ???


Naja, das ist das Ziel. Es wird aber nicht immer erreicht.

Konnte ic z.B. mit FreeDOS das "qbasic" laufen lassen ???


Probieren geht über studieren!

weiist Du ob es irgendwo noch ein downloadbares QBasic mit Kompiler gibt ?


Jedenfalls nicht legal. Du kannst es aber mit FreeBASIC versuchen. Das soll ziemlich kompatibel sein. Ansonsten einfach mal Googlen. Die BASIC-Foren können dir da sicher eher weiterhelfen.

ps: Ist deine ?-Taste defekt? 1 Fragezeichen ist ausreichend. Ach, das Plenken könntest du evtl. auch nach abstellen.
Benutzeravatar
Ms Dos 1.0
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 68
Registriert: Di 7. Nov 2006, 23:22
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon Ms Dos 1.0 » Mi 28. Feb 2007, 12:50

Naja FreeBASIC hat nur ein Problem es erstellt 32-Bit code, dies wird unter dem Standard FreeDOS / Ms-DOS nicht laufen, dafür muss man dann FreeDOS mitem 32-Bit kernel nutzen der ja noch arg Beta ist?! war?

QBasic & QuickBASIC unter FreeDOS läuft nur dürftig und nicht immer reibungslos (mal getestet auf ner Beta 0.8 oder so) eventuell funktioniert's ja in zwischen mit der Finale 1.0
Das leben ist ein scheiss Game, aber mit einer verdammt guten Grafik ;)
bttr

Beitragvon bttr » Mi 28. Feb 2007, 15:47

Hm, für 'nen Programmierer hast du beängstigend wenig Hintergrundwissen. Jedenfalls brauchst mit Sicherheit keinen 32-Bit-DOS-Kernel. Auch DOOM lief schließlich unter MS-DOS 6.22 und das lediglich mit Hilfe eines DOS Extenders.
Benutzeravatar
Ms Dos 1.0
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 68
Registriert: Di 7. Nov 2006, 23:22
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon Ms Dos 1.0 » Mi 28. Feb 2007, 18:24

bttr hat geschrieben:Hm, für 'nen Programmierer hast du beängstigend wenig Hintergrundwissen. Jedenfalls brauchst mit Sicherheit keinen 32-Bit-DOS-Kernel. Auch DOOM lief schließlich unter MS-DOS 6.22 und das lediglich mit Hilfe eines DOS Extenders.


Nunja mit nen extender.... den muss man ersteinmal haben und installieren, ich gehe immer von einem Roh system aus...

wenn mich wer Fragt ob die Software für 3.51 geeignet ist sage ich auch erst nein, mit tricks kann man gewisse sachen auch dort zum laufen bringen, aber wieso rumfrickeln wenn man einfach nur etwas updaten müsste damit es läuft?!

frag mich nur gerade was du gegen mich hast das du der meinung bist mich anmachen zu müssen und mein wissen in frage stellst wobei ich gerade mal paar beiträge getätigt habe.. schon recht interessant wie du leute einschäzt mit recht dürftigen infos...

aber nun gut Back to topick.
Das leben ist ein scheiss Game, aber mit einer verdammt guten Grafik ;)
bttr

Beitragvon bttr » Do 1. Mär 2007, 11:11

Nunja mit nen extender.... den muss man ersteinmal haben und installieren, ich gehe immer von einem Roh system aus...


Das bestätigt leider nur dein Unwissen. I.d.R. bringt natürlich das Spiel den Extender mit. Entweder direkt in die EXE gelinkt oder als separate Datei. Lies dir doch mal http://dos.skillreactor.org/viewtopic.php?t=497 und http://dos.skillreactor.org/viewtopic.php?t=496 durch.

wenn mich wer Fragt ob die Software für 3.51 geeignet ist sage ich auch erst nein, mit tricks kann man gewisse sachen auch dort zum laufen bringen, aber wieso rumfrickeln wenn man einfach nur etwas updaten müsste damit es läuft?!


Leider ist mir unklar, was du damit sagen willst.

frag mich nur gerade was du gegen mich hast das du der meinung bist mich anmachen zu müssen...


Ich habe nichts gegen dich und dich auch nicht angemacht.

mein wissen in frage stellst


Tja, sowas kommt von sowas. Du bist herzlichst eingeladen durch zukünftige Beiträge meine Meinung über dein Wissen zu ändern! :-)
Benutzeravatar
Ms Dos 1.0
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 68
Registriert: Di 7. Nov 2006, 23:22
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon Ms Dos 1.0 » Do 1. Mär 2007, 12:50

bttr hat geschrieben:
Nunja mit nen extender.... den muss man ersteinmal haben und installieren, ich gehe immer von einem Roh system aus...


Das bestätigt leider nur dein Unwissen. I.d.R. bringt natürlich das Spiel den Extender mit. Entweder direkt in die EXE gelinkt oder als separate Datei. Lies dir doch mal http://dos.skillreactor.org/viewtopic.php?t=497 und http://dos.skillreactor.org/viewtopic.php?t=496 durch.


Ja ein spiele in der Regel schon, FreeBASIC jedoch nicht zumindest net in der ver 0.15b

bttr hat geschrieben:Ich habe nichts gegen dich und dich auch nicht angemacht.

Kam mir aber stark so vor.
bttr hat geschrieben:
mein wissen in frage stellst


Tja, sowas kommt von sowas. Du bist herzlichst eingeladen durch zukünftige Beiträge meine Meinung über dein Wissen zu ändern! :-)


Ahja, sry aber aus dem alter bin ich raus das ich mich beweisen muss, ich lasse mich bei unwissenheit gerne beleehren jedoch ungerne von einer Person die mich nicht kennt, vorwerfen:
Hm, für 'nen Programmierer hast du beängstigend wenig Hintergrundwissen.


Das ich wohl nicht alles weiss ist klar, das tut niemand aber so eine aussage ist recht unangebracht meiner meinung nach.
Das leben ist ein scheiss Game, aber mit einer verdammt guten Grafik ;)
bttr

Beitragvon bttr » Do 1. Mär 2007, 13:54

FreeBASIC jedoch nicht zumindest net in der ver 0.15b


Entschuldige mal, aber du erzählst schon wieder Unsinn. FreeBASIC für DOS wird mit DJGPP kompiliert. Dort ist der "DOS Extender" (go32) bereits in die EXE eingelinkt. Was du zusätzlich brauchst, ist ein DPMI-Server. Aber den brauchst du schon allein für den fbc-Compiler. Da spielt es dann wohl kaum eine Rolle, wenn du ihn für die kompilierte Anwendung ebenfalls benötigst.

ich lasse mich bei unwissenheit gerne beleehren


Den Eindruck habe ich leider nicht.

aber so eine aussage ist recht unangebracht meiner meinung nach.


Ich werde für dich jetzt nicht extra den Schongang einlegen. Ich weiß, daß ich eine direkte Art habe, mit der nicht jeder klarkommt, aber wenn du wirklich etwas lernen willst, dann hilft dir eine Wischi-Waschi-Aussage nicht weiter.
Benutzeravatar
Locutus
Site Admin
Beiträge: 1427
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:33
Wohnort: NRW

Beitragvon Locutus » Do 1. Mär 2007, 16:57

@bttr:

Es sollte Dir klar sein, daß man mit Sätzen wie "Hm, für 'nen Programmierer hast du beängstigend wenig Hintergrundwissen." oder "Das bestätigt leider nur dein Unwissen." unweigerlich aneckt.

Das ist vollkommen überflüssig. Dabei lernt niemand etwas und das bringt uns hier auch kein Stück weiter.

Gruß,
Christoph

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast