Emulation Frage

Emulatoren, Virtuelle Maschinen und Source Ports

Emulation Frage

Beitragvon Stan » Fr 26. Okt 2007, 12:20

Hi
Ich Hab da mal 2 fragen und zwar:

Welches emulations-Programm würdet ihr mir empfehlen?
Und
Ob es dem Rechner schädigt weil bei einem solchenprogramm
doch die rechnerleistong gedrosselt?

Bitte um möglichst schnelle antwort!

P.S. Hab nen Intel Core 2 Duo Prozessor(2x1,89Ghz;1GB RAM)
Stan
 

Beitragvon Stan » Fr 26. Okt 2007, 12:23

Schuldigung 2 Frage: Ob es dem rechner schädigt weil bei einem solchen programm doch die rechnerleistung gedrosset wird.

Und wo kann ich mir das programm downloaden?


Danke schonmal jetzt

STAN
Stan
 

Beitragvon elianda » Fr 26. Okt 2007, 12:56

dosbox.sourceforge.net wenn es um DOS-Emulation geht.
elianda
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1140
Registriert: Mi 31. Jan 2007, 19:04
Wohnort: Halle

Beitragvon Odin » Fr 26. Okt 2007, 14:22

Wie soll das dem Rechner denn schaden?

Der langweilt sich doch... die Emulation bedeutet im Endeffekt nichts anderes, als dass der tatsächlich vorhandene Prozessor die Befehle der im Emulator laufenden Programme erst "umrechnen" und dann ausführen muss. Dazu kommt dann noch, dass er die Befehle des zugrunde liegenden Betriebssystems (in diesem Fall DOS) und der emulierten Hardware (z.B. Soundblaster-Karten) umsetzen muss. Das kostet eben wesentlich mehr Rechenleistung, als wenn das auf einem reinen DOS-Rechner laufen würde. Dein Rechner wird nicht gedrosselt, sondern er bekommt einfach nur mehr zu tun. Aber Dein Rechner hat mehr als genug Leistung dafür.
"640k ought to be enough for anybody." - Bill Gates (1981)
"Windows 95 needs at least 8MB RAM." - Bill Gates (1996)
... also braucht niemand Windows 95 !!!
Benutzeravatar
Odin
DOS-Guru
 
Beiträge: 740
Registriert: Fr 3. Feb 2006, 16:52

Beitragvon Stan » Fr 26. Okt 2007, 14:40

Dankeschön für diesen tipp

gruß stan
Stan
 

Gibt es ein Emulutions-Programm was Dos mehr ähnelt als ...

Beitragvon Stan » Sa 27. Okt 2007, 13:02

Hallo

Gibt es ein Emulutions-Programm was Dos mehr ähnelt als die DOSBox? (Wo man nicht mount c c:\ schreiben muss um auf die Festplatte überzuspringen sondern einfach nur c:?)

Dankeschön im voraus

Stan
Stan
 

Beitragvon Odin » Sa 27. Okt 2007, 13:04

VMWare in Verbindung mit einem Original DOS. Ansonsten wohl nur ein richtiger DOS-Rechner.
"640k ought to be enough for anybody." - Bill Gates (1981)
"Windows 95 needs at least 8MB RAM." - Bill Gates (1996)
... also braucht niemand Windows 95 !!!
Benutzeravatar
Odin
DOS-Guru
 
Beiträge: 740
Registriert: Fr 3. Feb 2006, 16:52

Re: Gibt es ein Emulutions-Programm was Dos mehr ähnelt als

Beitragvon Lode » Sa 27. Okt 2007, 13:09

Stan hat geschrieben:Hallo

Gibt es ein Emulutions-Programm was Dos mehr ähnelt als die DOSBox? (Wo man nicht mount c c:\ schreiben muss um auf die Festplatte überzuspringen sondern einfach nur c:?)


Du musst trotzdem C: eintippen.

In der dosbox.conf ist es möglich alle Befehle einzugeben, sodass alle Laufwerke beim Start gemountet werden.

Einfach im Stammverzeichniss die dosbox.conf mit dem Editor oder Wordpad starten und [autoexec] suchen. Bei mir ist es ganz unten.
Und da schreibste halt deine mount-Befehle rein.

Bei mir kommt bei C: immer ne Meldung, dass es nicht empfohlen ist, geht aber trotzdem. Bei F: zum Beispiel meckert er nicht.

EDIT:
Mach lieber von der Datei ein Backup, falls du einen Fehler machst
socialismo o muerte
Benutzeravatar
Lode
MemMaker-Benutzer
 
Beiträge: 91
Registriert: Mi 5. Sep 2007, 18:24


Zurück zu Emulation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast