Fire TV als Retro-Dos-Maschine

Emulatoren, Virtuelle Maschinen und Source Ports
BluesmanBGM
Norton Commander
Beiträge: 107
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 10:46

Re: Fire TV als Retro-Dos-Maschine

Beitragvon BluesmanBGM » Mo 29. Jul 2019, 09:05

Thomas hat geschrieben: Ich glaube aktuelle HTML5 fähige Browser gibt es nicht für DOS oder WIN 3.1x ich weis es aber nicht. Gut möglich dass irgendwo so ein Hardcore-Projekt schwelt das sich das auf die Fahnen geschrieben hat.


Davon ist mir auch nichts bekannt, und ich sollte sowas eigentlich wissen. Die meisten "späten" Projekte für moderneres Win31x (wie z.B. Calmira XP und Calmira Longhorn) wurden aufgegeben, weil den Leuten der Aufwand wohl nicht mehr angemessen erschien. Die wenigen DOS-Projekte, die noch in aktiver Entwicklung sind, sind halt meistens Medienplayer wie mpxplay oder Emulatoren wie VICE oder no$gba.

Ich persönlich mache privat eigentlich so gut wie gar kein www mehr. Mein einziger aktuell online-fähiger Rechner ist mein Toshiba-Notebook, und das ist auch "nur" für Upload mittels 56K-Modem und ws_ftp eingesetzt.

Chris
Benutzeravatar
Thomas
617K-Frei-Haber
Beiträge: 301
Registriert: Mi 22. Jun 2016, 12:29
Wohnort: Nähe von Limburg / Lahn
Kontaktdaten:

Re: Fire TV als Retro-Dos-Maschine

Beitragvon Thomas » Mo 29. Jul 2019, 12:20

Per Modem???
Du Glücklicher hast noch einen analogen Anschluss?
Super!
Ein bisschen DOS kann oft mehr als ein Haufen Fenster.

Gigabyte GA-586HX, P54C 100@75MHz, 24MB RAM, AVGA3-22-1M ISA, RTL8029AS PCI, Goldstar Prime 2 ISA, MA5ASOUND, Dreambl. X2 DB, HD 4x2GB, 48x CD, 3,5" Floppy, 2xRS232, 1xPar., PS/2 Maus
Benutzeravatar
b20a9
Kommandozeilenfetischist
Beiträge: 166
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 23:54

Re: Fire TV als Retro-Dos-Maschine

Beitragvon b20a9 » Mo 29. Jul 2019, 22:40

Interessant - ich dachte auch, das die Telekom alle Anschlüsse auf VOIP migriert hat. Falls nein, lang wird es wohl nicht mehr dauern. Und gibts echt noch Dienstleister, die Einwahlnummern anbieten? Würd gern nochmal so zum Abschied sozusagen das Einwahlgeräusch hören :-) Analogmodem + VOIP funktioniert doch nur schlecht bis garnicht, oder? Selbst beim Faxen gibts ja nur probleme trotz niedriger Baundrate und diesem Faxprotokoll.
SNI PCD-4VL 486 DX2/66 , 32MB RAM, Miro PCM12, 3com Etherlink III , FDD + HDD. DOS 6 + WIN 95
BluesmanBGM
Norton Commander
Beiträge: 107
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 10:46

Re: Fire TV als Retro-Dos-Maschine

Beitragvon BluesmanBGM » Di 30. Jul 2019, 10:05

Also bei mir funktioniert es bisher noch. Ich schließe das Modem halt seitlich am Notebook an, dann kommt der Stecker aus dem Modem in die Buchse links vom Telefonanschluß.

Dann rufe ich die T-Online-Einwahlsoftware auf (16-Bit-Version von 1999) und am Modem blinken viele Lichter, während es die Einwahlnummer bei T-Online anwählt. Dann pfeift und rauscht es im Modem, wenn eine Antwort kommt. Danach erscheint auf dem Bildschirm kurz eine Meldung, daß im BTX nach Updates geprüft wird ("Verbinde mit CEPT Port für Updates" oder so ähnlich). Seltsamerweise antwortet das BTX in letzter Zeit nicht mehr, also einfach auf "Abbrechen" klicken.

Dann startet der Netscape Navigator 4.08 (oder ein anderes Programm oder gar keines, je nachdem, was für den Autostart nach Einwahl eingestellt ist) und wenn ich dann eine www-Adresse eingebe, kommt so ein buntes Internetzeugs.

Hier noch ein Foto vom Geräteaufbau beim Hochladen mit ws_ftp. Das Foto ist zwar schon von 2017, aber es hatte auch vor ein paar Tagen noch genauso funktioniert (siehe hochgeladenes Kapitel 2 von Selene Band 2):

Bild

Chris
Gamepower
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 37
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 19:49

Re: Fire TV als Retro-Dos-Maschine

Beitragvon Gamepower » Di 30. Jul 2019, 11:08

Das die Einwahl bei Dir noch funktioniert.... Erstaunlich, bei mir geht sowas nicht mehr... Das liegt evtl. daran, dass hier schon alles auf reines IP gedöns umgestellt wurde...
Benutzeravatar
b20a9
Kommandozeilenfetischist
Beiträge: 166
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 23:54

Re: Fire TV als Retro-Dos-Maschine

Beitragvon b20a9 » Di 30. Jul 2019, 16:40

Mega :-) Find ich super... Wäre mal interessant, wie viele die Einwahl noch nutzen, aber das werden wir wohl nie erfahren. Ich drück dir die Daumen, dass die Telekom den Service noch eine Weile aufrecht erhält!
SNI PCD-4VL 486 DX2/66 , 32MB RAM, Miro PCM12, 3com Etherlink III , FDD + HDD. DOS 6 + WIN 95
BluesmanBGM
Norton Commander
Beiträge: 107
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 10:46

Re: Fire TV als Retro-Dos-Maschine

Beitragvon BluesmanBGM » Do 1. Aug 2019, 09:22

Vermutlich fällt es der Telekom irgendwann auf, wie schlecht so ein altmodischer Service für das Image des Konzerns ist, und dann wird der Stecker gezogen. So hatten sie es ja vor einigen Jahren auch mit den Usenet-Servern gemacht.

Aber solange es funktioniert, gönne ich meinem Modem die Freude, ab und zu noch aktiv zu sein :-).

Chris

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast