HOWTO - 286er mit Windows 3.1 ins Netzwerk bekommen

HOWTO - 286er mit Windows 3.1 ins Netzwerk bekommen

Beitragvon matze79 » So 8. Nov 2015, 14:40

Howto

Noch inkomplett


Wolltet ihr mit Windows 3.1 auf euer Netzwerk zugreifen und habt euch gefragt wie das geht ?
Bei Windows 3.11 ist das ja ganz einfach, Netzwerktreiber rauf, tcpicp installieren und los gehts.
Unter 3.1 wird das schon etwas komplizierter da keine Bordmittel existieren.

Diese Anleitung is für 286 Systeme mit Netzwerkkarte und Windows 3.1
Ab 4Mb RAM rate ich auf 386ern eher zu Windows 3.11 mit TCP/IP Pack von MS.

Wir benötigen:
- Packettreiber für unsere Netzwerkkarte - z.B. ne2000.com für eine Novell NET2000 Karte
- Trumpnet Winsock 1.0 http://www.k7tty.com/Utilities/Windows31/winsock.zip
- WS_FTP 16bit um z.B. Daten über FTP zu übertragen.

1. Wir laden unseren Pakettreiber


Dies muss unter DOS erfolgen, nicht im Windowsfenster!

Für eine ne2000 Karte erfolgt dies mit folgenden Aufruf:
Code: Alles auswählen
C:\DeinOrdner\ne2000.com 0x66


Lädt den Pakettreiber

<Bild>

2. Winsock DOS Treiber


Dies muss unter DOS erfolgen, nicht im Windowsfenster!

Im Winsock Archiv befindet sich ein zweiter Treiber der zwischen Pakettreiber und Winsock vermittelt.
Dieser nennt sich Winpkt.com.
Auch diesen laden wir nun:
Code: Alles auswählen
C:\DeinOrdner\winpkt.com 0x66


<Bild>

3. Nun Starten wir Windows 3.1


4. Winsock

Nun rufen wir TCPMAN.EXE unter Windows 3.1 auf, und können unsere Netzwerkeinstellungen festlegen (IP, Subnetmaske, DNS Server, Gateway)
Im Idealfall nutzen wir DHCP und Winsock ist schon verbunden und wir sehen eine IP Adresse im Winsock Fenster.

<Bild1>

<Bild2>

TCPMAN.EXE bleibt nun im Hintergrund aktiv und hält für uns TCP/IP Bereit.

5. Nun können wir mit WS_FTP Daten von unseren Lieblings FTP Server laden oder mit einen alten Netscape Browser surfen.

<Bild1>
Zuletzt geändert von matze79 am So 8. Nov 2015, 15:07, insgesamt 7-mal geändert.
Natürlich haben wir nichts zu verbergen, dennoch machen wir auf dem Klo die Türe zu!
matze79
DOS-Gott
 
Beiträge: 7767
Registriert: So 9. Sep 2012, 19:48

Re: HOWTO - Windows 3.1 ins Netzwerk bekommen

Beitragvon matze79 » So 8. Nov 2015, 14:41

weiterer Beitrag.
Natürlich haben wir nichts zu verbergen, dennoch machen wir auf dem Klo die Türe zu!
matze79
DOS-Gott
 
Beiträge: 7767
Registriert: So 9. Sep 2012, 19:48

Re: HOWTO - 286er mit Windows 3.1 ins Netzwerk bekommen

Beitragvon idspispopd » Di 10. Nov 2015, 12:20

Es soll wohl auch Windows for Workgroups 3.1 geben, hast Du damit mal experimentiert?
Aus den Infos die ich dazu im Netz finden konnte kann ich nicht ganz rauslesen wie sinnvoll das wäre. Es gibt Windows-Treiber für Netzwerkkarten, TCP/IP ist nicht dabei (nur NetBEUI), gibt es aber wohl von anderen Anbietern. Wenn das wirklich ohne DOS-Treiber geht fände ich persönlich das etwas eleganter.
Die Lösung von Trumpet (nicht Trumpnet, oder?) Winsock kenne ich von früher aus der Uni, das kam mir immer recht wackelig vor. Kann aber sein dass Windows 3.x + Netzwerk immer etwas wackelig ist.
idspispopd
Norton Commander
 
Beiträge: 108
Registriert: Fr 8. Mai 2015, 21:28
Wohnort: Hamburg

Re: HOWTO - 286er mit Windows 3.1 ins Netzwerk bekommen

Beitragvon Manawyrm » Do 12. Nov 2015, 08:59

Kann aber sein dass Windows 3.x + Netzwerk immer etwas wackelig ist.

Ich verwende gerne und oft RTL8029 Karten in meinem Windows 3.11 Rechner (aber schon ein Pentium), und das ist rock-solid :)
Aber ja, Trumpet ist etwas wackelig..
Benutzeravatar
Manawyrm
MemMaker-Benutzer
 
Beiträge: 92
Registriert: Sa 23. Jul 2011, 20:03
Wohnort: Alfeld (Leine)

Re: HOWTO - 286er mit Windows 3.1 ins Netzwerk bekommen

Beitragvon drzeissler » Do 12. Nov 2015, 20:51

Interessanter Thread!

Bei dem Tower-AT 286/10/2MB nutze ich den MS-Client unter Dos mit einer Etherlink-Netzwerkkarte. Das läuft unglaublich flott. (für einen 286er!)
Bei dem PII habe ich unter Dos/Win3x kein Netzwerk. Der MS-Client will unter Dos nicht mit der PCI Intel Netzwerkkarte laufen, auch WfW scheint
da ein (Ressourcen?-)Problem zu haben. Unter Win9x/2K läuft die Intel-Netzwerkkarte einwandfrei. Keine Ahnung warum das so ist.

Frage: Kann ich unter WfW prinzipiell in das Netzwerk, OHNE unter Dos vorher Treiber geladen zu haben?

Doc
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: HOWTO - 286er mit Windows 3.1 ins Netzwerk bekommen

Beitragvon drzeissler » Do 12. Nov 2015, 20:52

idspispopd hat geschrieben:Es soll wohl auch Windows for Workgroups 3.1 geben, hast Du damit mal experimentiert?
Aus den Infos die ich dazu im Netz finden konnte kann ich nicht ganz rauslesen wie sinnvoll das wäre. Es gibt Windows-Treiber für Netzwerkkarten, TCP/IP ist nicht dabei (nur NetBEUI), gibt es aber wohl von anderen Anbietern. Wenn das wirklich ohne DOS-Treiber geht fände ich persönlich das etwas eleganter.
Die Lösung von Trumpet (nicht Trumpnet, oder?) Winsock kenne ich von früher aus der Uni, das kam mir immer recht wackelig vor. Kann aber sein dass Windows 3.x + Netzwerk immer etwas wackelig ist.



Ich glaube ich habe ein TCP/IP Update für WFW...
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: HOWTO - 286er mit Windows 3.1 ins Netzwerk bekommen

Beitragvon wolfig_sys » Do 12. Nov 2015, 21:31

Also der DOS-Client ist schon ne schöne Sache.
Und (meistens) gings auch mit der Win 3.1 und ich glaube es gings sogar mal mit der Windows 3.0 einbingung. Damit man bequem ausm Datei-Manager Netzlaufwerke hinzufügen kann.

TCP/IP für WFW ist Nachträglich zu installieren.
TCP/IP mit dem LAN Manager geht relativ wunderbar.
Aber mit dem DOS-Client gehts am besten.
Nur ist die RAM Verwaltung ein riesen krampf.
BASIC oder das Erweiterte Netzmodul sowie einige TCPIP TSRs wollen partout nicht in die UMBs.

Drum nehm ich einfach nen Windows 95er mit USB Stick drann, NetBEUI als Protokoll und schiebs relativ gemütlich über den abgeschirmten BNC Kupferdraht.

Für FTP Angelegenheiten nehm ich Brutmans mTCP. Geht auch ziemlich gemütlich.
When there's no more room in RAM programs will reflash the ROM.
Benutzeravatar
wolfig_sys
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1634
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 17:32
Wohnort: Zwickau

Re: HOWTO - 286er mit Windows 3.1 ins Netzwerk bekommen

Beitragvon matze79 » So 15. Nov 2015, 16:52

Bilder kommen noch :) muss noch mal neu machen, irgendwie hat das nicht ganz geklappt.

Also ich persönlich bevorzuge FTP, das geht überall unter jeden OS.
Bevor ich mich mit Samba und dem Zeug noch rumärgere.
Natürlich haben wir nichts zu verbergen, dennoch machen wir auf dem Klo die Türe zu!
matze79
DOS-Gott
 
Beiträge: 7767
Registriert: So 9. Sep 2012, 19:48


Zurück zu Windows bis 3.x

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste