Netzwerkgeschwindigkeit Win 3.11

Netzwerkgeschwindigkeit Win 3.11

Beitragvon srmeister » Fr 29. Jan 2016, 21:26

Hallo,

hat jemand schonmal Dateien übers Netzwerk zwischen einem Windows 3.11 und einem modernen PC kopiert?

Ich habe folgendes Konfiguration: 486DX2-66-Win3.11 und moderner Intel i5-Win 10.
Dazwischen ein 100mbit LAN
Ich versuche die Dateien normal über die Windows Dateifreigabe zu kopieren. Nix besonderes soweit.

Wenn ich vom i5 zum 486 kopiere, hat es eine Geschwindigkeit von ca 50-70 kByte/s
Andersrum ist die Geschwindigkeit besser: ~500kByte/s

Ich habe bereits mehrere Netzwerkkarten ausprobiert (jeweils mit anderen Treibern). IRQ ist korrekt eingestellt, keine Konflikte.

Hat jemand eine Idee woran es liegen könnte dass der 486 so langsam Daten empfängt?
srmeister
Windows 3.11-Benutzer
 
Beiträge: 7
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 17:47

Re: Netzwerkgeschwindigkeit Win 3.11

Beitragvon Dosenware » Fr 29. Jan 2016, 21:36

probiers mal mit Total Commander - über den Dateimanager lahmt die Übertragung an meinem 386er auch (und hat ab und an timeouts)
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
 
Beiträge: 3529
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 19:29

Re: Netzwerkgeschwindigkeit Win 3.11

Beitragvon srmeister » Fr 29. Jan 2016, 21:43

meinst du die 16bit Version für Win3.11?
Ich benutze beim Kopieren da garnix, ich starte den Kopiervorgang(egal welche Richtung) immer von meinem modernen PC.

Achja eins noch: Die CPU Auslastung geht bei Win3.11 beim Empfangen auf 100%.
Gibts da nicht DMA dafür, dass er nicht über die CPU arbeiten muss?
srmeister
Windows 3.11-Benutzer
 
Beiträge: 7
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 17:47

Re: Netzwerkgeschwindigkeit Win 3.11

Beitragvon Dosenware » Fr 29. Jan 2016, 22:04

srmeister hat geschrieben:meinst du die 16bit Version für Win3.11?
Ich benutze beim Kopieren da garnix, ich starte den Kopiervorgang(egal welche Richtung) immer von meinem modernen PC.


auch da kann der Total Commander helfen - zumindest bekomme ich üblicherweise eine höhere Datenrate damit.
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
 
Beiträge: 3529
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 19:29

Re: Netzwerkgeschwindigkeit Win 3.11

Beitragvon idspispopd » Sa 30. Jan 2016, 00:15

Ich hatte damals mal WfW 3.11 mit Linux vernetzt. Weiß aber nur noch dass es lief, nicht wie schnell.

Was für eine Netzwerkkarte ist das denn? ISA, VLB, PCI?
Du benutzt vermutlich den 32-bit TCP/IP-Stack?
Der Chip kann auch eine Menge ausmachen. Es gab mal (müsste Ende der 90er gewesen sein) einen c't-Artikel, wo die CPU-Last mit verschiedenen Netzwerk-Chips verglichen wurde. Es lagen Welten zwischen Realtek (hohe CPU-Last) und 3Com oder Intel (niedrige CPU-Last). Und das mit einem P2 oder P3. Ich weiß leider nicht mehr ob sie Windows 9x oder NT genommen haben. 9x ist ja auch nicht gerade für gute Netzwerkperformance berühmt, ich kann mir nicht denken dass 3.11 da besser ist.
Wenn Du bessere Performance haben möchtest kannst Du ja mal per FTP übertragen.
Was auch sehr schnell sein soll ist mTCP (für DOS).
Damals gab es noch den Tipp, NetBEUI statt TCP/IP zu benutzen, aber das können die modernen Betriebssysteme nicht mehr.

Zu dem Phänomen dass die Übertragungsraten so unterschiedlich sind könnte ich nur raten.
Kann man in WfW eigentlich TCP/IP noch tunen?
idspispopd
Norton Commander
 
Beiträge: 108
Registriert: Fr 8. Mai 2015, 21:28
Wohnort: Hamburg

Re: Netzwerkgeschwindigkeit Win 3.11

Beitragvon der_computer_sammler » Sa 30. Jan 2016, 10:14

.
Zuletzt geändert von der_computer_sammler am Di 1. Nov 2016, 15:39, insgesamt 1-mal geändert.
der_computer_sammler
 

Re: Netzwerkgeschwindigkeit Win 3.11

Beitragvon srmeister » Sa 30. Jan 2016, 10:24

Ah OK jetzt ergibt sich langsam ein Bild :)

Also ich habe 2 verschiedene Netzwerkkarten versucht, das Ergebnis war identisch.
1. ISA Karte Realtek 8019
2. PCI Karte Realtek 8139

Dann werde ich jetzt mal versuchen, so eine etwas ältere Intel oder 3Com PCI Karte zu besorgen.
und vlt. kann ich das Netzwerk im i5 irgendwie drosseln, zb MTU runter schrauben oder so?

Du benutzt vermutlich den 32-bit TCP/IP-Stack?


Keine ahnung, hatte das offizielle MS TCPIP besorgt. Kann ich ja nochmal nachschauen dann.

TotalCommander werd ich auch nochmal testen.

Danke schonmal, ich werde berichten wie es mit anderer Netzwerkkarte aussieht.
Vlt hat ja jemand einen ähnlichen 386 /486 wo er mal die Geschwindigkeit testen kann?
srmeister
Windows 3.11-Benutzer
 
Beiträge: 7
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 17:47

Re: Netzwerkgeschwindigkeit Win 3.11

Beitragvon der_computer_sammler » Sa 30. Jan 2016, 11:05

.
Zuletzt geändert von der_computer_sammler am Di 1. Nov 2016, 15:37, insgesamt 1-mal geändert.
der_computer_sammler
 

Re: Netzwerkgeschwindigkeit Win 3.11

Beitragvon S+M » Sa 30. Jan 2016, 12:03

der_computer_sammler hat geschrieben:
srmeister hat geschrieben:2. PCI Karte Realtek 8139

So eine wollte ich zuletzt Darius andrehen. Der hat dankend abgelehnt. ;-)

Und ich benutze sie dankend, obwohl ich auch Intel & 3Coms habe, jedoch ist Betriebssystemmäßig bei weitem keine von denen so kompatibel wie eine Realtek 8139 ;-)
Und mal ehrlich, was willst du mit mehr als 500kb/s? Während du eine halbe Stunde Essen bist, kannst du deinem win3.11 die komplette Festplatte vollschreiben :lol:
Die andere Richtung hab ich bisher ehrlich gesagt nicht wirklich gemessen, das müsste man testen, aber die 500kb/s passen.

Mit win9x geht es übrigends wesentlich besser! Da sind durchaus 4-5mb/s drin ;-)

Mit win2k geht übrigends NOCH besser, da sind fast 10mb/s drin.

Alles am gleichen Rechner mit K6-III+ :like:
S+M
DOS-Guru
 
Beiträge: 703
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 16:04
Wohnort: BW

Re: Netzwerkgeschwindigkeit Win 3.11

Beitragvon der_computer_sammler » Sa 30. Jan 2016, 12:22

.
Zuletzt geändert von der_computer_sammler am Di 1. Nov 2016, 15:37, insgesamt 1-mal geändert.
der_computer_sammler
 

Re: Netzwerkgeschwindigkeit Win 3.11

Beitragvon wretch » Sa 30. Jan 2016, 13:03

der_computer_sammler hat geschrieben:Ich würde jetzt einfach mal ins Blaue raten und sagen, der i5 ist schuld. Der hat ja kein Problem damit, die Daten mit maximal möglicher Geschwindigkeit zu senden. Der 486 kann die Daten aber nicht so schnell verarbeiten, zumal er die IP-Pakete ja auch noch in der richtigen Reihenfolge wieder zusammensetzen muss. Dann kommt es zu Paket-Verlusten, die der 486 immer wieder neu anfordern muss. Die Geschwindigkeit in diese Richtung geht dann in den Keller. Andersrum ist kein Problem, denn da gibt der 486 die Geschwindigkeit vor und der i5 dreht die meiste Zeit nur Däumchen.

Das ist 99%ig nicht die Ursache. Ich bin mir sehr sicher, dass die Datenübertragung per TCP und nicht UDP abgewickelt wird - wie bei allen anderen Windows-Versionen, die IP verwenden. Somit sind die von dir beschriebenen Datenverluste praktisch nicht möglich, da der korrekte Empfang dem Sender bestätigt wird. Bei UDP hast du natürlich recht, da würde der 486er wohl nur 1% oder weniger der Daten nutzen können, die der i5 durch die Leitung drückt.
Immer noch auf der Suche nach einem Roland MPU-401/AT
und Spiele: STUNTS / 4D SPORTS DRIVING, HERETIC
Benutzeravatar
wretch
DOS-Guru
 
Beiträge: 598
Registriert: So 5. Jul 2009, 12:09
Wohnort: Sachsen

Re: Netzwerkgeschwindigkeit Win 3.11

Beitragvon S+M » Sa 30. Jan 2016, 16:06

der_computer_sammler hat geschrieben:Zwischen einem K6-III+ und einem 486 besteht aber auch schon ein erheblicher Unterschied. Je schneller die CPU, desto grottiger darf die Netzwerkkarte sein. Rechenzeit verschwendet man mit einer billigen Karte aber immer.

Naja, trotz erheblich schnellerer CPU komme ich nicht auf bessere Ergebnisse, da scheint etwas anderes zu limitieren als die CPU-Zeit ;-)
Die viel besseren Ergebnisse unter win9x verdeutlichen meiner ANsicht nach gut, dass wfw3.11 ein stark bremsender Faktor ist.

(mit einer Gigabit-Lankarte hatte ich übrigends ebenfalls ähnliche Ergebnisse und ich dachte da wäre sogar ein Athlon 64 am Werk gewesen)
S+M
DOS-Guru
 
Beiträge: 703
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 16:04
Wohnort: BW

Re: Netzwerkgeschwindigkeit Win 3.11

Beitragvon srmeister » Sa 30. Jan 2016, 19:33

S+M hat geschrieben:Und mal ehrlich, was willst du mit mehr als 500kb/s? Während du eine halbe Stunde Essen bist, kannst du deinem win3.11 die komplette Festplatte vollschreiben :lol:


schön wärs, damit wär ich ja zufrieden, aber siehe erster Post:

Wenn ich vom i5 zum 486 kopiere, hat es eine Geschwindigkeit von ca 50-70 kByte/s


Da dauert das schon ewig mal ein Spiel von 5-10MB rüber zu schieben. Und ehrlich gesagt brauche ich nur ne hohe Geschwindigkeit in der Richtung, um den 486er mit Spielen zu versorgen.

Grüße
srmeister
Windows 3.11-Benutzer
 
Beiträge: 7
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 17:47

Re: Netzwerkgeschwindigkeit Win 3.11

Beitragvon S+M » Sa 30. Jan 2016, 20:25

srmeister hat geschrieben:Da dauert das schon ewig mal ein Spiel von 5-10MB rüber zu schieben. Und ehrlich gesagt brauche ich nur ne hohe Geschwindigkeit in der Richtung, um den 486er mit Spielen zu versorgen.

Ah, Mist...ich dachte die 500kb/s umgekehrt :oops: dann ist da noch gut Platz nach oben, das stimmt :-)
S+M
DOS-Guru
 
Beiträge: 703
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 16:04
Wohnort: BW

Re: Netzwerkgeschwindigkeit Win 3.11

Beitragvon matze79 » So 31. Jan 2016, 15:20

Huch LAPLINK Kabel zwischen 486 und A10-5800k ist ja schneller, 300Kb/s..
Natürlich haben wir nichts zu verbergen, dennoch machen wir auf dem Klo die Türe zu!
matze79
DOS-Gott
 
Beiträge: 7770
Registriert: So 9. Sep 2012, 19:48

Nächste

Zurück zu Windows bis 3.x

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste