Nicht genügend Erweiterungsspeicher, um Windows zu starten

Nicht genügend Erweiterungsspeicher, um Windows zu starten

Beitragvon ConiKost » Mi 20. Jan 2016, 23:38

Hallo,
ich verzweifel hier langsam mit meinem WfW 3.11 System..
Auf meinem Libretto 110CT habe ich ein Dual-Boot-System aufgesetzt und PC-DOS 7 + WfW 3.11 installiert.

Leider habe ich das Problem, dass schon nach ein paar Treiberinstallation offenbar Windows irgendwo der Speicher ausgeht. Wenn ich ohne Netzwerk (/N) starte, klappt es im Regelfall und Windows kommt hoch.

Die genaue Meldung ist: Nicht genügend Erweiterungsspeicher, um Windows zu starten

Allerdings kann ich mir das nicht erklären, wieso Windows nicht genug Speicher hat.

Ich habe eigentlich auch nur wenig installiert
Treiber für Grafik, Sound, Infrarot und EIDE. Dazu den 16-Bit IE5 und eben das Windows-Netzwerk-Subsystem und dazu den Netzwerk-Treiber. (Nur das Subsystem ohne Treiber bringt auch keine Änderung)

Das reicht bereits, dass Windows mit Netzwerk nicht mehr startet.. wenn ich manuell z.B. die Treiber in der SYSTEM.INI für IE5 oder andere Geräte rausnehme, kommt Windows auch mit Netzwerk wieder hoch.

DOS meldet aktuell 624K an freien Speicher, alles in ins UMB hochgeladen und im UMB sind aktuell noch etwa 80KB etwa frei..

Ich kann mir das nicht erklären. Jemand eine Idee?
Shuttle HOT-433 | AMD Am5x86 @ 133 MHz | 4x Kingston 64MB EDO-RAM
Matrox G200 + DVI Module | Miro Hiscore 3D | Creative SB AWE64 Gold, Creative 24MB RAM
Toshiba Libretto 110CT | Pentium MMX @ 266 MHz | 96MB RAM| NeoMagic MagicGraph 128XD | Yamaha OPL3SA
ConiKost
CONFIG.SYS-Autor
 
Beiträge: 251
Registriert: So 8. Mai 2005, 20:29

Re: Nicht genügend Erweiterungsspeicher, um Windows zu start

Beitragvon hofinger » Do 21. Jan 2016, 07:57

Erweiterungsspeicher hört sich nach XMS an, was sagt denn "mem"?
Power to the pixel!
Benutzeravatar
hofinger
DOS-Guru
 
Beiträge: 520
Registriert: Sa 22. Nov 2014, 22:56
Wohnort: BA

Re: Nicht genügend Erweiterungsspeicher, um Windows zu start

Beitragvon idspispopd » Do 21. Jan 2016, 11:04

Ein Libretto 110CT sollte schon serienmäßig 32MB RAM haben, eigentlich ist das Gerät schon Overkill für WfW 3.11, sollte aber laufen. Selbst 4MB reichen eigentlich locker.
Die Ausgabe von mem würde mich auch interessieren. Das einzige was ich mir vorstellen kann ist das irgendetwas installiert ist, dass den erweiterten Speicher größtenteils verbraucht. Beispiele: SMARTDRV (hier konnte man glaube ich per Parameter sagen dass unter Windows ein Teil des belegten Speichers wieder zur Verfügung gestellt wird), eine RAM-Disk, EMM386 mit sehr viel für EMS reserviertem Speicher (MIN= Parameter).
Ich weiß nicht ob Windows sich beschwert wenn himem.sys nicht geladen ist, aber da es grundsätzlich schonmal gestartet ist und der erweiterte 386-Modus (der einzige den es in WfW 3.11 gibt) schon 2MB braucht vermute ich nicht dass es das ist.

Mal schauen was mem sagt.
idspispopd
Norton Commander
 
Beiträge: 108
Registriert: Fr 8. Mai 2015, 21:28
Wohnort: Hamburg

Re: Nicht genügend Erweiterungsspeicher, um Windows zu start

Beitragvon ConiKost » Do 21. Jan 2016, 13:32

hofinger hat geschrieben:Erweiterungsspeicher hört sich nach XMS an


Ich bin mir da selbst nicht sicher, welcher Bereich hier gemeint ist.. tippe auf UMB.


idspispopd hat geschrieben:Ein Libretto 110CT sollte schon serienmäßig 32MB RAM haben, eigentlich ist das Gerät schon Overkill für WfW 3.11, sollte aber laufen. Selbst 4MB reichen eigentlich locker.
Die Ausgabe von mem würde mich auch interessieren. Das einzige was ich mir vorstellen kann ist das irgendetwas installiert ist, dass den erweiterten Speicher größtenteils verbraucht. Beispiele: SMARTDRV (hier konnte man glaube ich per Parameter sagen dass unter Windows ein Teil des belegten Speichers wieder zur Verfügung gestellt wird), eine RAM-Disk, EMM386 mit sehr viel für EMS reserviertem Speicher (MIN= Parameter).
Ich weiß nicht ob Windows sich beschwert wenn himem.sys nicht geladen ist, aber da es grundsätzlich schonmal gestartet ist und der erweiterte 386-Modus (der einzige den es in WfW 3.11 gibt) schon 2MB braucht vermute ich nicht dass es das ist.

Mal schauen was mem sagt.


Ja, so ist es. Ich habe sogar 64MB RAM, weil die RAM-Erweiterung drin ist. In sofern hast du Recht, dass das schon Overkill ist. Da aber der Laptop alle Treiber für WfW 3.11 hat, soll es zusätzlich drauf, parallel läuft da noch Win95C, Win98SE, ME. Ich habe eigentlich wenig geladen, hier meine aktuelle CONFIG.SYS und AUTOEXEC.BAT. SMARTDRV ist derzeit garnicht geladen und EMM386 wird mit NOEMS aufgerufen, weil ich es eigentlich nicht brache und für Windows wäre es egal? Derzeit sind unter DOS noch knapp 132KB im UMB frei.. ist das zu wenig? Kann es sein, dass sich WfW 3.11 irgendwo bei 64MB einfach verrechnet? Es ist einfach arg seltsam, wenn bei so wenig Treibern und Programmen Windows bereits die Grätsche macht..

Nicht wundern, DOS ist bisher noch nicht komplett optimiert, wie z.B. Keyb ersetzen etc..

CONFIG.SYS
Code: Alles auswählen
BUFFERS=10
COUNTRY=049,850,C:\DOS\COUNTRY.SYS
DOS=HIGH,UMB
DOSDATA=UMB
FILES=30
SHELL=C:\DOS\COMMAND.COM /E:512 /H /O /P
STACKS=12,512
LASTDRIVE=Z
DEVICE=C:\DOS\HIMEM.SYS /FASTA20
DEVICE=C:\DOS\EMM386.EXE I=B000-B7FF NOEMS
DEVICEHIGH=C:\DOS\SETVER.EXE
DEVICEHIGH=C:\DOS\POWER.EXE
DEVICEHIGH=C:\DOS\DISPLAY.SYS CON=(,,1)
DEVICEHIGH=C:\WINDOWS\IFSHLP.SYS


AUTOEXEC.BAT
Code: Alles auswählen
@ECHO OFF
SET BLASTER=A220 I5  D0 T4
SET DIRCMD=/OGN
SET IEPPP=C:\APPS\MSIE
SET PATH=C:\APPS\MSIE;C:\DOS;C:\WINDOWS;%PATH%
SET PCTCP=C:\APPS\MSIE\PCTCP.SHV
SET TEMP=C:\DOS\TEMP
LOADHIGH C:\DOS\MODE.COM CON CP PREP=((850) C:\DOS\EGA.CPI)
LOADHIGH C:\DOS\MODE.COM CON CP SEL=850
LOADHIGH C:\DOS\KEYB.COM GR,,C:\DOS\KEYBOARD.SYS /ID:129
LOADHIGH C:\DOS\TMOUSE.COM
LOADHIGH C:\DOS\DOSKEY.COM
LOADHIGH C:\WINDOWS\OPL3SAX\SETUPSA.EXE /S
REM LOADHIGH C:\WINDOWS\NET.EXE START


hofinger hat geschrieben:was sagt denn "mem"?

idspispopd hat geschrieben:Mal schauen was mem sagt.


Code: Alles auswählen

Folgende Module verwenden Speicherbereich unter 1MB:

  Name           Summe       =  konventioneller + hoher Speicherbereich
  --------  ----------------   ----------------   ---------------------
  SYSTEM      20.848   (20K)      9.264    (9K)     11.584   (11K)
  HIMEM          816    (1K)        816    (1K)          0    (0K)
  EMM386       3.424    (3K)      3.424    (3K)          0    (0K)
  COMMAND      3.264    (3K)          0    (0K)      3.264    (3K)
  TMOUSE       6.640    (6K)          0    (0K)      6.640    (6K)
  POWER        4.848    (5K)          0    (0K)      4.848    (5K)
  DISPLAY      4.848    (5K)          0    (0K)      4.848    (5K)
  IFSHLP       3.856    (4K)          0    (0K)      3.856    (4K)
  KEYB         6.416    (6K)          0    (0K)      6.416    (6K)
  DOSKEY       1.152    (1K)          0    (0K)      1.152    (1K)
  FREI       776.640  (758K)    641.840  (627K)    134.800  (132K)

Speicherbersicht:

    Speichertyp       Gesamt    =   Belegt    +     Frei
  ----------------  -----------   -----------   -----------
  Konventionell         655.360        13.520       641.840
  UMB-Bl”cke            177.408        42.608       134.800
  Reserviert            150.272       150.272             0
  XMS                66.125.824       500.736    65.625.088
  ----------------  -----------   -----------   -----------
  Gesamtspeicher     67.108.864       707.136    66.401.728

  Gesamt unter 1MB      832.768        56.128       776.640

  Erweiterungsspeicher (XMS) gesamt    66.125.824  (64.576K)
  Erweiterungsspeicher (XMS) frei      65.625.088  (64.087K)

  Maximalgr”áe f. ausfhrbare Prog.             641.824     (627K)
  Gr”áter freier UMB                            119.824     (117K)
  Verfgbar im oberen Speicherbereich (HMA)       4.384       (4K)
  PC DOS ist im oberen Speicherbereich (HMA) resident.



P.S.: Selbst, wenn ich alle DEVICEHIGH zu DEVICE mache, und alle LOADHIGH entferne, und somit etwa 170KB an UMB maximal frei schaffe, hilft es nicht und Windows will mit Netzwerk nicht starten und meldet zu wenig Erweiterungsspeicher.. und 170KB frei im UMB sind doch recht viel, oder nicht?
Shuttle HOT-433 | AMD Am5x86 @ 133 MHz | 4x Kingston 64MB EDO-RAM
Matrox G200 + DVI Module | Miro Hiscore 3D | Creative SB AWE64 Gold, Creative 24MB RAM
Toshiba Libretto 110CT | Pentium MMX @ 266 MHz | 96MB RAM| NeoMagic MagicGraph 128XD | Yamaha OPL3SA
ConiKost
CONFIG.SYS-Autor
 
Beiträge: 251
Registriert: So 8. Mai 2005, 20:29

Re: Nicht genügend Erweiterungsspeicher, um Windows zu start

Beitragvon idspispopd » Do 21. Jan 2016, 16:04

UMB ist bestimmt nicht gemeint, das müsste hoher oder höherer Speicherbereich heißen. Außerdem ist Windows das ziemlich egal, wenn überhaupt wird eine Mindestmenge an konventionellem Speicher vorausgesetzt. Es wird schon XMS gemeint sein.
Ich meinte mit Overkill auch nicht dass man das nicht tun soll, lauffähige 386- oder 486-Notebooks sind halt nicht so häufig, die Bildschirme sind nicht unbedingt toll, Sound ist auch nicht unbedingt drin (eigentlich erst bei etwas späteren 486ern) etc. - Wenn man Windows 3 auf einem Notebook laufen lassen will, ist ein Pentium keine schlechte Idee, man kann ja immer noch den Cache deaktivieren wenn es einem zu schnell ist.

Mir ist jetzt erst aufgefallen, dass Du PC-DOS 7 geschrieben hattest. Irgendwie hatte ich das als MS-DOS 7 gelesen, also den DOS-Unterbau von Windows 95. Vielleicht liegt es daran? Ich bin nicht sicher ob das Inkompatiblitäten geben kann. Könntest Du ein anderes DOS ausprobieren, oder andere Versionen von himem.sys/emm386.exe?
Ansonsten finde ich es noch merkwürdig dass EMM386 B000-B7FF einbinden soll. Theoretisch sollte der Bereich nicht benutzt werden wenn man keine MDA/Hercules-Karte hat, aber VGA-Karten können das per Emulation eigentlich schon nutzen. Da Du noch genügend UMBs frei hast würde ich vielleicht darauf erst mal verzichten.
idspispopd
Norton Commander
 
Beiträge: 108
Registriert: Fr 8. Mai 2015, 21:28
Wohnort: Hamburg

Re: Nicht genügend Erweiterungsspeicher, um Windows zu start

Beitragvon ConiKost » Do 21. Jan 2016, 17:25

idspispopd hat geschrieben:UMB ist bestimmt nicht gemeint, das müsste hoher oder höherer Speicherbereich heißen. Außerdem ist Windows das ziemlich egal, wenn überhaupt wird eine Mindestmenge an konventionellem Speicher vorausgesetzt. Es wird schon XMS gemeint sein.


Aber an XMS kann ich wohl nichts groß beinflussen?

idspispopd hat geschrieben:Ich meinte mit Overkill auch nicht dass man das nicht tun soll, lauffähige 386- oder 486-Notebooks sind halt nicht so häufig, die Bildschirme sind nicht unbedingt toll, Sound ist auch nicht unbedingt drin (eigentlich erst bei etwas späteren 486ern) etc. - Wenn man Windows 3 auf einem Notebook laufen lassen will, ist ein Pentium keine schlechte Idee, man kann ja immer noch den Cache deaktivieren wenn es einem zu schnell ist.


Hab ich schon so verstanden :)

idspispopd hat geschrieben:Mir ist jetzt erst aufgefallen, dass Du PC-DOS 7 geschrieben hattest. Irgendwie hatte ich das als MS-DOS 7 gelesen, also den DOS-Unterbau von Windows 95. Vielleicht liegt es daran? Ich bin nicht sicher ob das Inkompatiblitäten geben kann. Könntest Du ein anderes DOS ausprobieren, oder andere Versionen von himem.sys/emm386.exe?


Ich habe unter PC-DOS 7 jetzt mir von MS-DOS 6.22 die HIMEM.SYS/EMM386.EXE kopiert und eingebunden. Das hat keine Besserung gebracht. Wobei eigentlich IBM PC-DOS schon immer 100% kompatibel war, weil es auf dem Quellcode von MS-DOS basiert, teilweise aber angepasst..

Ich habe daher jetzt mal für einen Test C:\ plattgemacht und MS-DOS 6.22 installiert und dann WfW 3.11 wieder.
Dazu in folgender Reihenfolge:
Soundtreiber
IDE Treiber (Aber 32-Bit noch nicht aktiviert)
VGA Treiber
Netzwerk-Stack von WfW 3.11 + TCP + Treiber für Netzwerkkarte

-> Bis hierhin kann ich Starten mit Netzwerk.

Jetzt habe ich folgendes weiter installiert
Infrarot-Treiber (IRMON + QBEAM)

-> Hier klappt das Starten nicht mehr. Ich muss ohne Netzwerk starten
-> Entferne ich aus der SYSTEM.INI die 3 *.drv-Dateien, klappt ein Start mit Netzwerk

Nächster Versuch ohne, dass Infrarot installiert ist und Windows mit Netzwerk starten kann.
IE5 16-Bit

-> Hier klappt das Starten ebenfalls nicht mehr. Ich muss ohne Netzwerk starten
-> Entferne ich aus der SYSTEM.INI die 3 *.drv-Dateien, klappt ein Start mit Netzwerk

Im Prinzip kann ich ab diesen Punkt nix mehr installieren, was eine *.drv-Datei mitbringt, weil dann offenbar Windows der Speicher ausgeht???

Man sieht, MS-DOS 6.22 liefert exakt das selbe Problem :( Also irgendwas ist da oberfaul.. kann es sein, dass WfW 3.11 XMS irgendwie falsch berechnet?

idspispopd hat geschrieben:Ansonsten finde ich es noch merkwürdig dass EMM386 B000-B7FF einbinden soll. Theoretisch sollte der Bereich nicht benutzt werden wenn man keine MDA/Hercules-Karte hat, aber VGA-Karten können das per Emulation eigentlich schon nutzen. Da Du noch genügend UMBs frei hast würde ich vielleicht darauf erst mal verzichten.


Warum merkwürdig? B000-B7FF ist doch eigentlich für monochrome Karten und kann bei VGA ruhig mitgenutzt werden, mein Stand jedenfalls. Das I= ist von mir, ich habe es da hingeschrieben ;) Aber gut, ich habs rausgenommen, eine Änderung bringts aber nicht ;)

[EDIT]
Habe testweise den RAM von 64 auf 32MB runtergesetzt, auch keine Besserung..
Shuttle HOT-433 | AMD Am5x86 @ 133 MHz | 4x Kingston 64MB EDO-RAM
Matrox G200 + DVI Module | Miro Hiscore 3D | Creative SB AWE64 Gold, Creative 24MB RAM
Toshiba Libretto 110CT | Pentium MMX @ 266 MHz | 96MB RAM| NeoMagic MagicGraph 128XD | Yamaha OPL3SA
ConiKost
CONFIG.SYS-Autor
 
Beiträge: 251
Registriert: So 8. Mai 2005, 20:29

Re: Nicht genügend Erweiterungsspeicher, um Windows zu start

Beitragvon Dosenware » Do 21. Jan 2016, 18:13

hast du mal UMBs für Windows Reserviert?
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
 
Beiträge: 3529
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 19:29

Re: Nicht genügend Erweiterungsspeicher, um Windows zu start

Beitragvon ConiKost » Do 21. Jan 2016, 18:17

Dosenware hat geschrieben:hast du mal UMBs für Windows Reserviert?


Meinst du den WIN= Paramter für EMM386? Sowohl mit MEMMAKER als auch manuell mehr angegeben als MEMMAKER.. keine Besserung..
Shuttle HOT-433 | AMD Am5x86 @ 133 MHz | 4x Kingston 64MB EDO-RAM
Matrox G200 + DVI Module | Miro Hiscore 3D | Creative SB AWE64 Gold, Creative 24MB RAM
Toshiba Libretto 110CT | Pentium MMX @ 266 MHz | 96MB RAM| NeoMagic MagicGraph 128XD | Yamaha OPL3SA
ConiKost
CONFIG.SYS-Autor
 
Beiträge: 251
Registriert: So 8. Mai 2005, 20:29

Re: Nicht genügend Erweiterungsspeicher, um Windows zu start

Beitragvon Martin75 » Do 21. Jan 2016, 20:15

Kann es sein dass zu viel Speicher für Win 3.11 ist?

Winddows 98 bricht auch die installation ab wenn mehr als 1024 MB vorhanden sind.
Ab 512 MB gibts schon abstürze.

Vielleicht mal mit dem tool bs-ram9x den xms speicher auf 16 mb begrenzen?
Martin75
617K-Frei-Haber
 
Beiträge: 329
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 20:46

Re: Nicht genügend Erweiterungsspeicher, um Windows zu start

Beitragvon ConiKost » Do 21. Jan 2016, 21:07

Martin75 hat geschrieben:Kann es sein dass zu viel Speicher für Win 3.11 ist?

Winddows 98 bricht auch die installation ab wenn mehr als 1024 MB vorhanden sind.
Ab 512 MB gibts schon abstürze.

Vielleicht mal mit dem tool bs-ram9x den xms speicher auf 16 mb begrenzen?


Ich finde mit Google zum Thema "bs-ram9x" rein nichts. Läuft denn das überhaupt mit WfW 3.11?
Shuttle HOT-433 | AMD Am5x86 @ 133 MHz | 4x Kingston 64MB EDO-RAM
Matrox G200 + DVI Module | Miro Hiscore 3D | Creative SB AWE64 Gold, Creative 24MB RAM
Toshiba Libretto 110CT | Pentium MMX @ 266 MHz | 96MB RAM| NeoMagic MagicGraph 128XD | Yamaha OPL3SA
ConiKost
CONFIG.SYS-Autor
 
Beiträge: 251
Registriert: So 8. Mai 2005, 20:29

Re: Nicht genügend Erweiterungsspeicher, um Windows zu start

Beitragvon Martin75 » Do 21. Jan 2016, 21:23

Das ist ein tool für dos was so viel ram belegt, damit die gewünschte Menge frei bleibt.

Google mal nach bsram9x.

Ist wohl für win95/98... Aber evtl gehts auch für 3.11
Martin75
617K-Frei-Haber
 
Beiträge: 329
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 20:46

Re: Nicht genügend Erweiterungsspeicher, um Windows zu start

Beitragvon ConiKost » Do 21. Jan 2016, 21:52

Also ich finde zu dem Thema nahezu nix.. hast du mal ein Download?
Shuttle HOT-433 | AMD Am5x86 @ 133 MHz | 4x Kingston 64MB EDO-RAM
Matrox G200 + DVI Module | Miro Hiscore 3D | Creative SB AWE64 Gold, Creative 24MB RAM
Toshiba Libretto 110CT | Pentium MMX @ 266 MHz | 96MB RAM| NeoMagic MagicGraph 128XD | Yamaha OPL3SA
ConiKost
CONFIG.SYS-Autor
 
Beiträge: 251
Registriert: So 8. Mai 2005, 20:29

Re: Nicht genügend Erweiterungsspeicher, um Windows zu start

Beitragvon idspispopd » Fr 22. Jan 2016, 10:05

ConiKost hat geschrieben:Aber an XMS kann ich wohl nichts groß beinflussen?

Da kenne ich eigentlich nur den Effekt dass bestimmte himem.sys-Versionen eine Beschränkung auf 64MB haben, was ja nicht Dein Problem ist.

ConiKost hat geschrieben:
idspispopd hat geschrieben:Mir ist jetzt erst aufgefallen, dass Du PC-DOS 7 geschrieben hattest. Irgendwie hatte ich das als MS-DOS 7 gelesen, also den DOS-Unterbau von Windows 95. Vielleicht liegt es daran? Ich bin nicht sicher ob das Inkompatiblitäten geben kann. Könntest Du ein anderes DOS ausprobieren, oder andere Versionen von himem.sys/emm386.exe?


Ich habe unter PC-DOS 7 jetzt mir von MS-DOS 6.22 die HIMEM.SYS/EMM386.EXE kopiert und eingebunden. Das hat keine Besserung gebracht. Wobei eigentlich IBM PC-DOS schon immer 100% kompatibel war, weil es auf dem Quellcode von MS-DOS basiert, teilweise aber angepasst..


Das mit PC-DOS war auch nur ein Verdacht. Windows 3.11 bringt soweit ich mich erinnere auch himem.sys/emm386.exe mit. Aber ich glaube langsam nicht mehr dass es daran liegt.

ConiKost hat geschrieben:Ich habe daher jetzt mal für einen Test C:\ plattgemacht und MS-DOS 6.22 installiert und dann WfW 3.11 wieder.
Dazu in folgender Reihenfolge:
Soundtreiber
IDE Treiber (Aber 32-Bit noch nicht aktiviert)
VGA Treiber
Netzwerk-Stack von WfW 3.11 + TCP + Treiber für Netzwerkkarte

-> Bis hierhin kann ich Starten mit Netzwerk.

Jetzt habe ich folgendes weiter installiert
Infrarot-Treiber (IRMON + QBEAM)

-> Hier klappt das Starten nicht mehr. Ich muss ohne Netzwerk starten
-> Entferne ich aus der SYSTEM.INI die 3 *.drv-Dateien, klappt ein Start mit Netzwerk

Nächster Versuch ohne, dass Infrarot installiert ist und Windows mit Netzwerk starten kann.
IE5 16-Bit

-> Hier klappt das Starten ebenfalls nicht mehr. Ich muss ohne Netzwerk starten
-> Entferne ich aus der SYSTEM.INI die 3 *.drv-Dateien, klappt ein Start mit Netzwerk

Im Prinzip kann ich ab diesen Punkt nix mehr installieren, was eine *.drv-Datei mitbringt, weil dann offenbar Windows der Speicher ausgeht???

Man sieht, MS-DOS 6.22 liefert exakt das selbe Problem :( Also irgendwas ist da oberfaul.. kann es sein, dass WfW 3.11 XMS irgendwie falsch berechnet?

Interessantes Phänomen. Ich denke inzwischen auch, dass es nicht am verfügbaren XMS liegt, sondern dass irgendwo (z.B. in einem Treiber) ein Bug ist, der bewirkt dass Windows durcheinanderkommt. Vielleicht ist die Meldung völlig irreführend, und in Wirklichkeit gehen irgendwelche anderen Ressourcen aus. Ich erinnere mich an die berüchtigten Systemressourcen für die nur 64kB zur Verfügung stehen.
Ich habe dazu auch ein paar Sachen gefunden, die aber vermutlich nicht in Deinem konkreten Fall weiterhelfen:
http://support.toshiba.com/support/view ... tId=107632 (nach Netzwerkeinrichtung kommt "Not enough extended memory available to run Windows", der Fix bezieht sich auf einen spezifischen Soundtreiber)
https://groups.google.com/forum/#!topic ... XgST1pUfDw (Fehlermeldung kommt nach Installation der Netzwerkkarte, keine echte Lösung)
http://www.experts-exchange.com/questio ... CP32b.html (Fehlermeldung kommt nach Installation des 32bit-TCP-Stacks, keine Lösung)
http://stephan.win31.de/w31mm_en.htm (device=vdk32116.vxd und device=vdk3211w.vxd in der system.ini sind schuld)

Einen Punkt habe ich vielleicht noch gefunden: Was für Ressourcen braucht Deine Netzwerkkarte? Braucht die evtl. einen Bereich zwischen 640kB und 1MB? Dann müsstest Du emm386.exe den entsprechenden Bereich als X= mitgeben.

ConiKost hat geschrieben:Warum merkwürdig? B000-B7FF ist doch eigentlich für monochrome Karten und kann bei VGA ruhig mitgenutzt werden, mein Stand jedenfalls. Das I= ist von mir, ich habe es da hingeschrieben ;) Aber gut, ich habs rausgenommen, eine Änderung bringts aber nicht ;)

OK, war einen Versuch wert. Aufgrund der Fragmentierung ist ein einzelner 32kB-UMB nicht unbedingt nützlich, aber das kommt auf Deine UMBs an. Ich habe es hauptsächlich vorgeschlagen weil Du die UMBs ja sowieso nicht ausnutzt.
[/quote]

Dann noch viel Erfolg!
idspispopd
Norton Commander
 
Beiträge: 108
Registriert: Fr 8. Mai 2015, 21:28
Wohnort: Hamburg

Re: Nicht genügend Erweiterungsspeicher, um Windows zu start

Beitragvon Martin75 » Fr 22. Jan 2016, 12:45

Sehe grade dass Win3.11 schon 256 Mb verwalten kann...

sollte also nicht am Speicher liegen...

ansonsten einfach mal nach bs_ram9x.zip googlen..

Hab keinen Link zur Hand.
Martin75
617K-Frei-Haber
 
Beiträge: 329
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 20:46

Re: Nicht genügend Erweiterungsspeicher, um Windows zu start

Beitragvon ConiKost » Fr 22. Jan 2016, 13:47

@idspispopd:
BINGO!
Du hast ins Schwarze getroffen.

-> http://support.toshiba.com/support/view ... tId=107632

Das war der Hinweis. Ich habe in der Tat eine OLP3SA-Soundkarte.. und die Datei VSGM.386 wird hier geladen..
Da ich aber keine Treiber von Toshiba (Ich habe die neusten direkt von Yamaha) nutze, wurde die mitinstalliert und konfiguriert. Die Datei VSGM.386 ist übrigens 1.2 MB groß..

Dort habe ich die Datei auskommentiert, aber dann meckert Windows, dass die Datei fehlt.

Habe daher, wie dort angegeben, die SYSTEM.INI angepasst und folgendes hinzugefügt:

[Yamaha]
DelSoftSynth=1

CPLMPUBoth=1 ist übrigens nicht notwendig, genausowenig, wie irgendwelche anderen Treiber zu kopieren.
Und Boom! WfW 3.11 startet sofort mit Netzwerk, IE5 und co.. kein Gemecker wegen zu wenig erweitertem Speicher.

Was die Datei VSGM.386 genau tut ist mir schleierhaft.. Bei GM würde ich auf General Midi tippen, aber Midi funktioniert auch so einwandfrei und es ist von Yamaha ein Midi-Mapper installiert..

Vielen Dank!
Shuttle HOT-433 | AMD Am5x86 @ 133 MHz | 4x Kingston 64MB EDO-RAM
Matrox G200 + DVI Module | Miro Hiscore 3D | Creative SB AWE64 Gold, Creative 24MB RAM
Toshiba Libretto 110CT | Pentium MMX @ 266 MHz | 96MB RAM| NeoMagic MagicGraph 128XD | Yamaha OPL3SA
ConiKost
CONFIG.SYS-Autor
 
Beiträge: 251
Registriert: So 8. Mai 2005, 20:29

Nächste

Zurück zu Windows bis 3.x

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste