Win 1.x 2.x kein Multitasking aber Uhr läuft?

Win 1.x 2.x kein Multitasking aber Uhr läuft?

Beitragvon MIG » Do 16. Feb 2017, 11:10

Ja, so wie der Titel, so meine Frage. Es entlarvt mich wohl als Unwissenden, was Multitasking angeht.
Also ganz easy:

Warum läuft unter Win 2 (oder 1) die clock.exe weiter, obwohl ich parallel dazu die write.exe offen habe und darin schreibe? Diese frühen Windows-Versionen beherrschen doch kein Multitasking, so zumindest die Literatur. Wie machen die das?

Und in diesem Zusammenhang: Es wurde damals beworben, dass Windows (Version ist mir entfallen, irgendwas kleiner 3.11) einen "Spooler" hat, welcher gleichzeitiges Drucken und Weiterarbeiten verspricht. Trotzdem ist nicht die Rede von "Multitask".

Kann mir das jemand erklären?
Benutzeravatar
MIG
Solitärspieler
 
Beiträge: 19
Registriert: Di 7. Feb 2017, 10:19
Wohnort: D-64750

Re: Win 1.x 2.x kein Multitasking aber Uhr läuft?

Beitragvon benjamin92 » Do 16. Feb 2017, 11:27

Die von dir genannten Programme unterstützen auch kein Multitasking, sondern so genannte TSR-Programme:
https://de.wikipedia.org/wiki/TSR-Programm
benjamin92
HELP.COM-Benutzer
 
Beiträge: 33
Registriert: Di 9. Aug 2016, 15:29

Re: Win 1.x 2.x kein Multitasking aber Uhr läuft?

Beitragvon MIG » Do 16. Feb 2017, 12:49

Aha, danke!
"TSR" kannte ich bislang nur im Zusammenhang mit den Treibern. Ein springender Punkt scheint mir zu sein, dass TSRs nur konventionelles RAM benutzen können, sowie die Art und Weise wie sie ausgeführt werden. (Wobei ich das noch nicht verstanden habe ;) ).

Kann ich denn, mit den "Bordmitteln" von den frühen Win-Versionen, irgendwie veranschaulichen, dass wir es hier nicht mit Multitasking zu tun haben?
Benutzeravatar
MIG
Solitärspieler
 
Beiträge: 19
Registriert: Di 7. Feb 2017, 10:19
Wohnort: D-64750

Re: Win 1.x 2.x kein Multitasking aber Uhr läuft?

Beitragvon benjamin92 » Do 16. Feb 2017, 14:13

Wenn ich mir den englischen Wikipediaartikel zu Windows 1.x ansehe, bin ich mir nicht sicher, ob es sich hier wirklich um TSR-Programme handelt:
Windows 1.0 offers limited multitasking of existing MS-DOS programs and concentrates on creating an interaction paradigm (cf. message loop), an execution model and a stable API for native programs for the future. Due to Microsoft's extensive support for backward compatibility, it is not only possible to execute Windows 1.0 binary programs on current versions of Windows to a large extent, but also to recompile their source code into an equally functional "modern" application with just limited modifications. Windows 1.0 is often regarded as a "front-end to the MS-DOS operating system", a description which has also been applied to subsequent versions of Windows. Windows 1.0 is an MS-DOS program. Windows 1.0 programs can call MS-DOS functions, and GUI programs are run from .exe files just like MS-DOS programs. However, Windows .exe files had their own "new executable" (NE) file format, which only Windows could process and which, for example, allowed demand-loading of code and data. Applications were supposed to handle memory only through Windows' own memory management system, which implemented a software-based virtual memory scheme allowing for applications larger than available RAM.

https://en.wikipedia.org/wiki/Windows_1.0

Müssen wir mal abwarten, vielleicht hat da noch jemand mehr Ahnung, als ich ;)
benjamin92
HELP.COM-Benutzer
 
Beiträge: 33
Registriert: Di 9. Aug 2016, 15:29

Re: Win 1.x 2.x kein Multitasking aber Uhr läuft?

Beitragvon Brueggi » Fr 24. Feb 2017, 21:56

Vermutlich hatte es dann schon sowas wie Kooperatives Multitasking. Soll einfach gesagt heißen: Nicht das OS weist Rechenzeit zu, sondern das laufende Programm gibt diese dann ab, wenn es dies für richtig hält.

Bei Write z. B. könnte das so aussehen, dass es beim Warten auf Benutzer-Interaktion die Rechenzeit an das nächste Programm (z. B. die Uhr) abgibt. Das gleiche tut auch Win 3.x - dort fällt es dann auch auf, wenn ein Programm beschäftigt ist (z. B. der Paintshop Pro lädt ein JPG-File) - dann ruckeln und zuckeln auch die anderen Tasks mit, weil diese nur unregelmäßig Rechenzeit bekommen.
Brueggi
 

Re: Win 1.x 2.x kein Multitasking aber Uhr läuft?

Beitragvon MIG » Mo 27. Feb 2017, 11:28

Hmm... ganz so ist es glaube ich nicht. Die Uhr bleibt verlässlich "stehen" wenn ich ein Fenster mit gedrückter Maustaste verschieben will (oder einfach nur "festhalte"). Wenn ich Paint oder Write was zu tun gebe, läuft die Uhr immer weiter. Wenn ich im Paint aber mit gedrückter Maustaste etwas markiere, so ruckelt und schüttelt sich die Uhr mehr schlecht als recht weiter.
Benutzeravatar
MIG
Solitärspieler
 
Beiträge: 19
Registriert: Di 7. Feb 2017, 10:19
Wohnort: D-64750

Re: Win 1.x 2.x kein Multitasking aber Uhr läuft?

Beitragvon Brueggi » Mi 1. Mär 2017, 20:13

Mhhh... ist das nicht selbst unter 3.x so und sogar am Amiga? Wenn ich da ein Fenster verschiebe, dann bleibt der Rest stehen? Hat direkt ja nichts mit Multitasking zu tun, eher mit der Art, wie man das ganze programmiert, wenn das System auf Benutzer-Aktionen (=Fenster verschieben) reagiert. Heißt natürlich nicht, dass dem so ist. Ist jetzt nur meine Meinung bzw. Einschätzung. :-)

Das die Uhr sich schüttelt, wenn du was markierst/malst, passt ja dann eher zum kooperativen Multitasking - Das Programm ist beschäftigt (markieren/Zeichnen) und gibt daher weniger Rechenzeit an andere Programme (Uhr) ab. Aber da sollte dann doch lieber jemand Stellung zu nehmen, der das 100% weiß - ich weiß es nämlich nicht und ich gestehe, ich habe Win 2.x und 1.x nie benutzt, aber neben 3.11 auch GEM auf der Platte (Gott weiß warum - ich nicht...) :-D
Brueggi
 


Zurück zu Windows bis 3.x

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast