Fragen zu Sata SSD

Das Leben, das Universum und der ganze Rest.

Fragen zu Sata SSD

Beitragvon Martin75 » Di 16. Aug 2016, 11:03

Hallo ich möchte mir eine Sata SSD zulegen, die EVO 850 500GB von Samsung.


Aktuell habe ich eine 160 GB Sata Festplatte einbaut.
Darauf sind 3 Betriebssysteme: WindowsXP / Windows7 / Linux-Ubuntu.

Als Bootmanager ist Grub , bzw Grub2 installiert (war bei Ubuntu dabei)

Nun soll alles auf die SSD umziehen, dabei die Partitionen vergrössert werden.

Die alte Festplatte soll dann als 2te Platte mit nur einer Partition für Daten, Musik, Bilder dienen.

Wie gehe ich beim Umzug am besten vor, so dass der bootmanager erhalten bleibt?

Achja, aktuell läuft die Festplatte wohl im IDE-Kompatibilitätsmodus, jedenfalls musste ich für XP/7 keine Speziellen Teiber bei der installation (F6) einbinden.

Kann ich dass bei der SSD auch so lassen oder habe ich dann Performanceeinbrüche?

und falls ich umstelle, muss ich dann bei xp / 7 bestimmte Sata treiber nachinstallieren?
Martin75
617K-Frei-Haber
 
Beiträge: 329
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 20:46

Re: Fragen zu Sata SSD

Beitragvon Roman78 » Di 16. Aug 2016, 11:37

Treiber brauchst du nicht, allerdings hat WindowsXP kein TRIM, also hängt es bei dem OS dann wie gut die GarbageCollection von der platte ist.

Zum clonen hatte ich Acronis benutzt, allerdings hatte ich kein Linux drauf, nur Windows XP und 7. Und es war eine ältere Version, kann aber nicht mehr sagen welche. Ist schon wieder 3 Jahre her.
Schaut doch mal in meinem Blog vorbei.
Benutzeravatar
Roman78
BIOS-Flasher
 
Beiträge: 363
Registriert: Di 6. Jan 2015, 11:38

Re: Fragen zu Sata SSD

Beitragvon S+M » Di 16. Aug 2016, 16:03

Roman78 hat geschrieben:Treiber brauchst du nicht, allerdings hat WindowsXP kein TRIM, also hängt es bei dem OS dann wie gut die GarbageCollection von der platte ist.


Windows XP hat doch keinen AHCI-Treiber?! Da brauch er selbstverständlich einen, falls er den Sata-Modus umstellt. Und auch ein Win7 macht Probleme, wenn man plötzlich umstellt, da es davon ausgeht, dass weiterhin kein AHCI-Treiber geladen werden muss. Das mit dem Trim Befehl kann per Software vom Hersteller ergänz werden (falls Samsung das noch anbietet).

Zum Clonen hab ich auf Clonezilla gesetzt, das hat wunderbar funktioniert (Anleitungen gibts im Netz).
S+M
DOS-Guru
 
Beiträge: 703
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 16:04
Wohnort: BW

Re: Fragen zu Sata SSD

Beitragvon Roman78 » Di 16. Aug 2016, 18:43

Wenn man im BIOS alles so stehen lassen wie es jetzt steht, dann brauch man keinen Treiber, weil es ist ja immerhin jetzt auch schon eine SATA drin. Auch wen diese im legacy SATA läuft.

Obwohl ich irgendwo eine XP habe mit AHCI-Treiber integriert (wegen dem Disketten Problem in XP), hab ich meine SSD auch auf legacy laufen. AHCI ist etwas schneller, ja, aber ob man das merkt oder nur in Benchmark-Tests feststellen kann.
Schaut doch mal in meinem Blog vorbei.
Benutzeravatar
Roman78
BIOS-Flasher
 
Beiträge: 363
Registriert: Di 6. Jan 2015, 11:38

Re: Fragen zu Sata SSD

Beitragvon Martin75 » Di 16. Aug 2016, 18:46

okay, also dann sollte der Performanceverlust nicht so gross ausfallen.


Hat es Auseirkungen auf den Trim-befehl wenn das OS anstatt einer sata-platte eine IDE-Platte erkennt?
Martin75
617K-Frei-Haber
 
Beiträge: 329
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 20:46

Re: Fragen zu Sata SSD

Beitragvon Martin75 » Di 16. Aug 2016, 21:34

Da fällt mir noch was ein:
Brauche ich einen speziellen Adapter um die SSD anzuschliessen ?

Die SSD ist ja 2,5 Zoll, eine PC-Festplatte hat 3,5 Zoll.

die jetztige Sata Festplatte ist mit einem Stromstecker (glaube 15 pins) und danebem einem Roten Datenkabel mit 7 pins angeschlossen.

Passt das bei der SSD auch wieder ?
Martin75
617K-Frei-Haber
 
Beiträge: 329
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 20:46

Re: Fragen zu Sata SSD

Beitragvon Roman78 » Mi 17. Aug 2016, 07:22

Die Anschlüsse einer 2,5" und 3,5" SATA platte sind gleich. Allerdings zum befestigen der platte bräuchte man eine Halterung, ein sogenanntes Bracket.

Also so was hier: https://www.amazon.de/Wentronic-Festpla ... ll+bracket

Wenn du beide platten einbauen möchtest brauchst du ja auch die Kabel doppelt, und zum Klonen ja auch. Zu mindeste das rote Datenkabel, Stromstecker müsste vom Netzteil kommen.

Was für Auswirkungen das auf TRIM hat kann ich dir nicht sagen.
Schaut doch mal in meinem Blog vorbei.
Benutzeravatar
Roman78
BIOS-Flasher
 
Beiträge: 363
Registriert: Di 6. Jan 2015, 11:38

Re: Fragen zu Sata SSD

Beitragvon Martin75 » Mi 17. Aug 2016, 08:25

2 datenkabel hab ich noch gefunden und es sind noch mehrere stromstecker am Kabelbaum.

Wegen einbau weiss ich noch nicht... Das gehäuse hat ein schienensystem. Aber für den 3,5 Schacht finde ich nix mehr, der Käfig muss irgendwo in der Garage sein.

muss die SSD irgenwie anders befestigen.. notfalls mit kabelbinder am gehäuseboden.
Martin75
617K-Frei-Haber
 
Beiträge: 329
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 20:46

Re: Fragen zu Sata SSD

Beitragvon matze79 » Mi 17. Aug 2016, 15:59

S+M hat geschrieben:
Roman78 hat geschrieben:Treiber brauchst du nicht, allerdings hat WindowsXP kein TRIM, also hängt es bei dem OS dann wie gut die GarbageCollection von der platte ist.


Windows XP hat doch keinen AHCI-Treiber?! Da brauch er selbstverständlich einen, falls er den Sata-Modus umstellt. Und auch ein Win7 macht Probleme, wenn man plötzlich umstellt, da es davon ausgeht, dass weiterhin kein AHCI-Treiber geladen werden muss. Das mit dem Trim Befehl kann per Software vom Hersteller ergänz werden (falls Samsung das noch anbietet).

Zum Clonen hab ich auf Clonezilla gesetzt, das hat wunderbar funktioniert (Anleitungen gibts im Netz).


Das umziehen von Windows 7 ist kein Problem wenn man vor dem Wechsel via Regedit umstellt auf AHCI, bzw die Treiber von Hand wechselt.

Für XP gibts AHCI Treiber, allerdings werden diese normal via F6 bei der Installation eingebunden :O
http://alter.org.ua/soft/win/uni_ata/
Auch hier sollte es klappen im Gerätemanager rechtsklick auf die IDE Treiber zu gehen und via Aktualisieren den AHCI Treiber "Vor dem Wechsel" zu installieren.

Auch mit NT4/NT3.5 verwendbar, und das ist steinalt
Natürlich haben wir nichts zu verbergen, dennoch machen wir auf dem Klo die Türe zu!
matze79
DOS-Gott
 
Beiträge: 7770
Registriert: So 9. Sep 2012, 19:48

Re: Fragen zu Sata SSD

Beitragvon S+M » Mi 17. Aug 2016, 18:48

Thx für die Info Matze. Ich habe den Treiber schon ewig auf meiner Platte, aber dass er auch bei AHCI hilft, war mir bis eben noch nicht klar :idea:
S+M
DOS-Guru
 
Beiträge: 703
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 16:04
Wohnort: BW

Re: Fragen zu Sata SSD

Beitragvon matze79 » Do 18. Aug 2016, 16:45

Heisst aber nicht das AHCI Trim funktioniert :)
Bin mir nicht sicher ob das implentiert ist.
Allerdings sind für XP Rechner Sandforce SSD's intressanter,
Z.b. bei den OCZ Vertex 2. Da kein TRIM notwendig.
Sollte man aber nur neu nehmen und grundsätzlich gleich Firmware Updaten.
Die alten Firmware's waren buggy was mit unter zum komplett Ausfall der SSD führen konnte.
Natürlich haben wir nichts zu verbergen, dennoch machen wir auf dem Klo die Türe zu!
matze79
DOS-Gott
 
Beiträge: 7770
Registriert: So 9. Sep 2012, 19:48

Re: Fragen zu Sata SSD

Beitragvon Martin75 » Do 18. Aug 2016, 19:14

So, hab die SSD eingebaut und genauso partitioniert wie die alte (nur grössere Partitionen)

Dann XP von der alten HDD auf die neue SSD mit Norton Ghost kopiert (Partition to Partition)

Hat aber nicht gestartet.
Ein Fixboot und Fixmbr von der XP-Reperatur-Konsole (von CD) half auch nix...

Bis ich dann im Internet die Lösung fand (hätte ich auch selber wissen können) :

Natürlich muss die Partition noch auf "aktiv" oder "boot" gesetzt werden.

Also XP startet jetzt schon mal.

Jetzt kopiere ich grade die Windows7 Partition von der Festplatte zur SSD und danach Linux.
Martin75
617K-Frei-Haber
 
Beiträge: 329
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 20:46

Re: Fragen zu Sata SSD

Beitragvon Martin75 » Fr 19. Aug 2016, 08:21

Umzug hat geklappt, Windows XP und 7 konnte ich mit Norton Ghost kopieren (NTFS)

Und Ubuntu mit Clonezilla (ext3/4)

Norton Ghost hat beim kopieren von ext3/4 versagt, war nach 5 Sekunden fertig.

Musste zum schluss nur noch die bootloader wieder herstellen.
Martin75
617K-Frei-Haber
 
Beiträge: 329
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 20:46


Zurück zu Off-Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste